Forum / Mein Baby

Hilfe, ich habe große Sorgen... Er spricht einfach nicht...

Letzte Nachricht: 18. Juli 2015 um 12:00
L
lilia_12925267
18.07.15 um 4:48

Es geht um unseren kleinen Schatz er wird 5 und kommt nächstes Jahr in die Schule...
Das Problem : Er spricht nicht mit Fremden...Naja jedenfalls so ähnlich...

Ich versuche mich kurz zu fassen.
Er geht seit einem Jahr in den Kindergarten, hat anfangs nicht gesprochen. Jetzt hat er denke ich Vertrauen aufgebaut, spricht mit den Erzieherinnen wenn sie ihn was fragen, manchmal aber auch sehr leise...Mit den Kindern spricht er ganz normal, ausser wenn Konflikt Situationen entstehen. Er kann nicht nein sagen, sich währen oder über seine Ängste Probleme usw reden...Wenn er etwas möchte oder ihm etwas nicht passt sucht er immer hilfesuchend mit Blicken nach den Erzieherinnen. Bei Gruppen Spielen macht er mit, singt mit und spricht...Sucht aber bei allem was er tut immer den Blickkontakt der Erzieherinnen. Er wirkt unsicher, manchmal ängstlich und sucht Schutz...

Zuhause ist er das genaue Gegenteil. Er redet ununterbrochen, wenn ihm was nicht passt macht er das mehr als deutlich klar...Er möchte immer im Mittelpunkt stehen, ist eifersüchtig wenn ich meinen Mann mal in den Arm nehme oder umgekehrt, ich kann mich mit meinen Mann in seinem Beisein nicht richtig unterhalten weil er alles wissen möchte was und worüber wir reden. Ich habe zu ihm ein sehr liebevolles Verhältnis, er ist wirklich mein ein uns alles und zusammen sind wir echt wie Pech und Schwefel, alle sagen er ist genau so wie ich Wir verbringen den ganzen Tag miteinander, spielen viel( im Moment spielt er aber auch viel alleine, das was früher nicht so). Wir geraten fast nie aneinander und wenn handelt er sehr respektvoll mir gegenüber,also was Mama sagt ist schon Gesetz, allerdings nur wenn ich mit ihm alleine bin. Sobald Papa nach Hause kommt erlebe ich ein ganz anderes Kind. Wenn es nicht so läuft wie der kleine Prinz sich das wünscht, dann wird geweint, Papa angeschrien und zu mir petzen gekommen, nach dem Motto : Papa macht alles falsch...Er lässt sich auch extra fallen und sagt mir dann Papa war das, Papa ist schuld...

Freunde hat er zwar im Kindergarten welche. Er möchte sich aber mit niemanden treffen. Wenn wir durch Zufall Kinder aus seinem Kindergarten auf dem Spielplatz treffen spricht er nicht mit Ihnen. Er begründet es mit. Ich trau mich nicht wenn ihr dabei seit...Gehen wir ein Stück weg oder schauen nicht hin bringt es auch nichts...Er möchte immer das wir für ihn sprechen. Er versteckt sich regelrecht hinter uns und verlässt sich zu 100% auf uns...Kinder nach Hause kommen lassen kann ich nicht machen. Er möchte nicht das andere Kinder sein Spielzeug anfassen. Er würde da wir dabei sind auch nicht mit Ihnen sprechen...

Unsere Familie wohnt weit weg, sehen wir einmal im Monat für ein Wochenende. Mit denen spricht er aber ganz normal. Wir haben keinen Kontakt zu Personen mit Kindern. Auch im Kindergarten konnte ich noch keine Freundschaften mit anderen Frauen finden und schliessen, alle sehr abweisend und Einzelgänger, die immer nur schnell die Kleinen bringen oder abholen und dann schnell weg sind. Zudem bin ich auch eher schüchtern...Unser Prinz geht in eine Musikschule und zum turnen, das turnen/schwimmen ist von unserer Psychologin verschrieben, dort werden mit ihm selbstbewusstseinsfördernde Dinge gemacht...Er wurde im Kindergarten beobachtet von der Psychologin und als normal eingestuft, völlig altersgerecht entwickelt. Aber halt oft hilfesuchend, er kommt nicht von alleine aus sich raus...Eine Lösung ausser dieses turnen konnte mir die Psychologin bisher auch nicht bieten...

Bei Fremden zb an der Kasse im Supermarkt usw sagt er kein Wort...Wenn er einen Lolli geschenkt bekommt sagt er nichts...Beim Kinderarzt auch nicht...

Ich verzweifel echt...Ich habe alles versucht ihn zu motivieren und ihm Mut zu machen. Ich habe mit ihm das sprechen geübt, bin mit ihm ein Spielzeug kaufen gegangen und habe ihn gebeten: Hallo, Danke und Tschüss beim bezahlen zu sagen. Manchmal hat es geklappt wenn auch ganz leise, aber er tat mir eher leid so angespannt wie er dabei war...Was ist der Richtige Weg? Warum spricht er nicht? Er kann es doch mehr als gut...Er ist so wissbegierig , so ein schlauer kleiner Mann wo ich manchmal echt denke wow woher weiss er das denn jetzt ...Manchmal möchte ich ihn so wachrütteln und sagen. Sprech doch jetzt einfach bitte, was ist nur so schwer daran...Ich möchte doch nur nicht das er in der Schule ein Einzelgänger wird oder gar gemobbt, das die Lehrer Ärger machen weil er nicht spricht...

Vielleicht habt ihr Tipps , eigene Erfahrungen über die ihr berichten könnt oder sagt mir einfach eure Meinung dazu. Würde mich freuen

Mehr lesen

S
sixten_12577783
18.07.15 um 5:39

.
Wahrscheinlich ist er hochsensibel? Meine ist 3 u sehr ähnlich...bin aber selbst auch so gewesen..vielleicht liest du mal was drüber...

Gefällt mir

L
leslie_12894692
18.07.15 um 8:05


Ich war früher genau so, ich habe bis zur 8. Klasse mit Fremden nicht geredet... Keine Ahnung warum...
Das hat sich dann irgendwann gelegt. Wurde auch kein Drama draus gemacht, ich war halt so.

Gefällt mir

fliefla
fliefla
18.07.15 um 8:48

Ja
und oft geht das ja auch hand in hand..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
amedea_12548278
18.07.15 um 9:43

Hallo
allenfalls könnte es selektiver mutismus sein - ich würde dies abklären lassen.
alles gute!

Gefällt mir

G
guto_13022628
18.07.15 um 12:00

Lass ihn einfach
Zwingen bringt nichts... Irgendwann wird er sich trauen.
LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers