Anzeige

Forum / Mein Baby

Hilfe - ich kann nicht mehr... Kiss-Syndrom wirklich Ursache?

Letzte Nachricht: 25. Mai 2012 um 7:50
E
elis_12729107
24.05.12 um 22:10

Hallo ihr Lieben...

Ich bin völlig am ende... Unser kleiner ist fast 9 Wochen alt und hier herrscht das Chaos. Er war von Anfang an kein "Anfänger-Baby"... Er schreit viel, läßt sich nicht wirklich ablegen, Maxi cosi und Kinderwagen endet beides in riesen Gebrüll und tagsüber schlafen tut er nur auf unseren Arm in einer bestimmten Position auf einem schwingstuhl, mit dem man super wippen kann, wenn er da dann einmal schläft, schläft er auch gut mal drei Stunden oder so... Das Ende vom Lied ist also, dass ich fast den ganzen Tag auf diesem Stuhl verbringe und kurz vorm Lagerkoller stehe... ich kann einfach nicht mehr, das ist echt kein Zustand...er schläft wirklich nur da ein, nach ner Stunde oder so kann man ihn dann eventuell auf die Couch in sein Stillkissen legen. Ich hab jetzt Angst, dass er niemals alleine einschlafen können wird... Auch abends müssen wir ihn stundenlang in den Schlaf schuckeln und Summen, bis wir ihn dann ins Bettchen legen können.

Ich muss dazu sagen, dass bei der U3 das Kiss-Syndrom von unser KiÄ festgestellt wurde, er hat eine extreme schieflage im Bereich der Halswirbelsäule und überstreckt sich auch ständig. Wir waren auch schon 2x beim Osteopathen, was allerdings nur einen recht kurzzeitigen Erfolg hatte... Lt. unserer Physio hat er einfach Schmerzen und schreit deswegen soviel. Jetzt haben wir morgen einen termin bei einem Chirotherapeuten zum einrenken, in der Hoffnung, dass dann endlich alles gut wird... Ich hoffe es so sehr, denn ansonsten weiß ich nicht, wie es weiter gehen soll. Ich bin echt am Ende...

Hat jemad Erfahrung damit und kann mir mut machen, dass es ab morgen eventuell aufwärts geht...

Bin für alle Meinungen, Tipps und Erfahrungen dankbar!!!

Danke fürs zuhören...

LG
Sabine + Finn 2Monate

Mehr lesen

N
nora_12153450
24.05.12 um 22:40

Oh je
Du Arme!!! Das tut mir wirklich sehr leid. Also die Sache ist folgende- es gibt jede Menge Leute die Kiss diagnostizieren wo kein Kiss ist und es gibt viele viele Leute die Behandeln wo nicht behandelt werden muss aber der Rubel muss rollen. Bitte geh mit deinem kleinen Wurm zu einem richtigen Facharzt dafür!! An Babys darf nichts "gerenkt" werden!!!! Schau mal auf kiss-kid.de!

Alles, alles Gute!!!!

Gefällt mir

E
elis_12729107
25.05.12 um 6:37
In Antwort auf nora_12153450

Oh je
Du Arme!!! Das tut mir wirklich sehr leid. Also die Sache ist folgende- es gibt jede Menge Leute die Kiss diagnostizieren wo kein Kiss ist und es gibt viele viele Leute die Behandeln wo nicht behandelt werden muss aber der Rubel muss rollen. Bitte geh mit deinem kleinen Wurm zu einem richtigen Facharzt dafür!! An Babys darf nichts "gerenkt" werden!!!! Schau mal auf kiss-kid.de!

Alles, alles Gute!!!!

Es ist ein Facharzt dafür...
... es wird auch nicht richtig "eingerenkt", sondern nach eingehender Untersuchung inkl. Röbtgen, wird manuell therapiert, es wird eine sogenannte atlas-Therapie durchgeführt! Nur "einrenken" ist schneller geschrieben. Der Arzt wurde mir sowohl vom Bekanntenkreis, wie auch von unserer Kiä und auch vom Osteopathen empfohlen und da die dieses Kiss selbst von unsere KiÄ (schulmedizinerin) sogar ins U-Heft geschrieben wurde, da es so ausgeprägt ist, muss es anscheinend tatsächliche therapiert werden. Wenn alle Stricke reißen haben wir auch noch Anfang Juli noch einen Termin bei dr. Biedermann in Köln (absoluter Guru süd dem gebiet) aber lt unserer Physio sollten wir mit der Behandlung auf keinen fall so lange warten, da der Wurm Schmerzen hat!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1247584699z
25.05.12 um 6:53


Mein Zwerg wurde mit 14 Wochen mit der Atlastherapie behandelt, mit einrenken hat das nichts zu tun... Es sieht eher aus wiestreicheln.
Aber es war wahndsinn, ich hatte danach ein komplett anderes Kind. Er hat besser geschlafen und getrunken, war nicht mehr schief und hat sich von da an rasend entwickelt.
Alles Gute euch

Gefällt mir

Anzeige
N
nora_12153450
25.05.12 um 7:50
In Antwort auf elis_12729107

Es ist ein Facharzt dafür...
... es wird auch nicht richtig "eingerenkt", sondern nach eingehender Untersuchung inkl. Röbtgen, wird manuell therapiert, es wird eine sogenannte atlas-Therapie durchgeführt! Nur "einrenken" ist schneller geschrieben. Der Arzt wurde mir sowohl vom Bekanntenkreis, wie auch von unserer Kiä und auch vom Osteopathen empfohlen und da die dieses Kiss selbst von unsere KiÄ (schulmedizinerin) sogar ins U-Heft geschrieben wurde, da es so ausgeprägt ist, muss es anscheinend tatsächliche therapiert werden. Wenn alle Stricke reißen haben wir auch noch Anfang Juli noch einen Termin bei dr. Biedermann in Köln (absoluter Guru süd dem gebiet) aber lt unserer Physio sollten wir mit der Behandlung auf keinen fall so lange warten, da der Wurm Schmerzen hat!

Ach prima!
Dann seid ihr ja wirklich in den besten Händen. Mach richtig Druck damit ihr schnell dran kommt. Dein Kind hat Schmerzen aber das weißt du selbst am allerbesten!! Ich drücke ganz fest die Daumen daß ihr schneller dahinkommen könnt!!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige