Home / Forum / Mein Baby / Hilfe, ich verzweifle

Hilfe, ich verzweifle

23. November 2012 um 9:31

Hallo,
Mein sohn ist jetzt 7 monate alt und ist eigentlich von anfang an immer nur auf dem arm eingeschlafen. Das war eig nie schlimm, sobald er geschlafen hat konnte ich ihn in sein bett legen und er schlief weiter.
Seit ca 2 wochen klappt das leider nicht mehr. Ich halte ihn auf dem arm bis er richtig tief schläft aber sobals ich ihn ablege wird er wach und schreit wie am spieß. Es ist jeden tag ein kampf das ich mal zum aufräumen komme.
Hat vielleicht jemand einen tipp für mich? Ich weiß grad echt nicht weiter

Mehr lesen

23. November 2012 um 9:38

Hallo!
Also bei uns ist das ähnlich. Liah schlief zwar eigentlich immer schnell und allein in ihrem Bettchen ein, aber seit ein paar Wochen möchte sie ebenfalls in den Schlaf getragen/gestillt werden. Legt man sie ab, brüllt sie, als würde man ihr etwas antun. Wir lehnen uns dann ganz weit hinunter zu ihr ins Bett und versuchen manchmal, wenn es ganz heftig ist, sie durch Gymnastik mit den Ärmchen ein bisschen abzulenken. Dazu eben beide Händchen halten und ganz nah dran sein. Das ist unheimlich anstrengend für den Rücken, aber was solls^^ Sie beruhigt sie sich dann und quitsch noch ein wenig vor sich hin, bis sie dann einschläft. Dabei muss man aber kosntant Händchen halten und Geduld haben. Allerdings ist Liah 4 Monate alt. Sie lernt gerade viel Neues und ich schätze, da braucht sie das altbewährte und bekannte (Mama und Papa) einfach mehr. Vielleicht sit das bei euch ähnlich.

Entshculdige, falls ich nicht helfen konnte. Ich gab mein Bestes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 9:45
In Antwort auf euphemisma

Hallo!
Also bei uns ist das ähnlich. Liah schlief zwar eigentlich immer schnell und allein in ihrem Bettchen ein, aber seit ein paar Wochen möchte sie ebenfalls in den Schlaf getragen/gestillt werden. Legt man sie ab, brüllt sie, als würde man ihr etwas antun. Wir lehnen uns dann ganz weit hinunter zu ihr ins Bett und versuchen manchmal, wenn es ganz heftig ist, sie durch Gymnastik mit den Ärmchen ein bisschen abzulenken. Dazu eben beide Händchen halten und ganz nah dran sein. Das ist unheimlich anstrengend für den Rücken, aber was solls^^ Sie beruhigt sie sich dann und quitsch noch ein wenig vor sich hin, bis sie dann einschläft. Dabei muss man aber kosntant Händchen halten und Geduld haben. Allerdings ist Liah 4 Monate alt. Sie lernt gerade viel Neues und ich schätze, da braucht sie das altbewährte und bekannte (Mama und Papa) einfach mehr. Vielleicht sit das bei euch ähnlich.

Entshculdige, falls ich nicht helfen konnte. Ich gab mein Bestes


Danke das mit der gymnastik werde ich mal versuchen
Es ist ganz komisch bei ihm, ich beuge mich über srin bett, küsse und streichle ihn und mach die ganze zeit shhh shhh aber er hört nicht auf zu brüllen. Dann nehm ich ihm irgendwann raus weil er wirklich ganz herzergreifend schreit und es dauert keine 30 sek und er schläft

Ich hoffe das ist nur ne phase vllt weil die zähne einschießen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 9:49
In Antwort auf candi_12296486


Danke das mit der gymnastik werde ich mal versuchen
Es ist ganz komisch bei ihm, ich beuge mich über srin bett, küsse und streichle ihn und mach die ganze zeit shhh shhh aber er hört nicht auf zu brüllen. Dann nehm ich ihm irgendwann raus weil er wirklich ganz herzergreifend schreit und es dauert keine 30 sek und er schläft

Ich hoffe das ist nur ne phase vllt weil die zähne einschießen

Jaah,
das kommt mir wirklich bekannt vor...manchmal ist sie echt schwer zu beruhigen. Aber meist hilft es sie eben IRGENDWIE kurz abzulenken, damit sie merkt: Wart mal, ist gar nicht so schlimm, Mama ist noch hier!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 10:07

Ja
Da könnte ich auch Tipps gebrauchen.
Zu Beginn hatten wir einen Stubenwagen. Ganz am Anfang war das ok, doch als sie quasi richtig sehen konnte, wollte sie darin nicht mehr schlafen, weil sie Mama und Papa nicht sehen konnte.
Dann haben wir ein Beistellbett gekauft und es lief super. Sie kam 1x in der Nacht zum trinken und zu letzt schlief sie sogar komplett durch.

Und jetzt
Seit Montag klappt es garnicht mehr.
Sie schläft auf mir ein und ich leg sie hin, soweit so gut und dann wacht sie jede Stunde auf und will wieder auf den Arm
Zuvor hat sie selbst nach dem stillen einfach weitergeschlafen.

Gut, sie hat Mittwoch ihre ersten Impfungen bekommen, da kann ich es verstehen.
Aber die Nacht vor den Impfungen war auch schon so, deswegen hab ich Sorge, dass es nicht daran liegt.
Ach Mensch, es war doch zuvor sooooo schön.

Sie schläft auch auf meinem Arm sofort ein, wacht dann aber entweder gleich auf wenn man sie hinlegt oder wie gesagt spätestens so nach 1 Stunde

Sie ist jetzt 3 Monate und ich will wieder dass es so ist wie zuvor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 10:17
In Antwort auf euphemisma

Jaah,
das kommt mir wirklich bekannt vor...manchmal ist sie echt schwer zu beruhigen. Aber meist hilft es sie eben IRGENDWIE kurz abzulenken, damit sie merkt: Wart mal, ist gar nicht so schlimm, Mama ist noch hier!

Danke
Das werd ich wirklich mal versuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 10:19
In Antwort auf cat31071

Ja
Da könnte ich auch Tipps gebrauchen.
Zu Beginn hatten wir einen Stubenwagen. Ganz am Anfang war das ok, doch als sie quasi richtig sehen konnte, wollte sie darin nicht mehr schlafen, weil sie Mama und Papa nicht sehen konnte.
Dann haben wir ein Beistellbett gekauft und es lief super. Sie kam 1x in der Nacht zum trinken und zu letzt schlief sie sogar komplett durch.

Und jetzt
Seit Montag klappt es garnicht mehr.
Sie schläft auf mir ein und ich leg sie hin, soweit so gut und dann wacht sie jede Stunde auf und will wieder auf den Arm
Zuvor hat sie selbst nach dem stillen einfach weitergeschlafen.

Gut, sie hat Mittwoch ihre ersten Impfungen bekommen, da kann ich es verstehen.
Aber die Nacht vor den Impfungen war auch schon so, deswegen hab ich Sorge, dass es nicht daran liegt.
Ach Mensch, es war doch zuvor sooooo schön.

Sie schläft auch auf meinem Arm sofort ein, wacht dann aber entweder gleich auf wenn man sie hinlegt oder wie gesagt spätestens so nach 1 Stunde

Sie ist jetzt 3 Monate und ich will wieder dass es so ist wie zuvor

Nachts
Geht es bei uns zum glück. Er geht so gegen 20 uhr schlafen und schläft meistens so bis 6. aber tagsüber ist es echt schlimm, er ist so müde aber schlafen will er nur auf dem arm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 10:44

Ja
Mir wurde auch schon gesagt, Hand auf das Herzchen legen.
Hilft aber leider nichts.
Ich meine sie weint auch nicht so viel, aber sie schläft einfach nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen