Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Hilfe, ich werde des Diebstahls bezichtigt...

Hilfe, ich werde des Diebstahls bezichtigt...

8. Oktober 2012 um 10:50 Letzte Antwort: 18. Oktober 2012 um 13:06

Guten Morgen!

Am Samstag ist mir Unglaubliches passiert- zumindest aus meiner Sicht!
Ich war einkaufen, bezahlte, wollte rauslaufen und wurde von einem Herrn angesprochen...
Ich dachte, der will mir was aufschwatzen und meinte, ich hätte ich etwas eilig. Daraufhin gab er mir zu verstehen, dass er die Polizei rufen müsse wenn ich ihm nicht in sein Büro folgen würde...
Mir war also klar dass ein Ladendetektiv vor mir steht und ich bin ihm gefolgt. Ich dachte für mich, die machen wohl "Stichproben"!

Wir verglichen die Waren aus meinem Einkaufskorb mit dem Kassenbon und tatsächlich!!! lag ganz unten drin ein kleine Pächchen geriebener Käse im Wert von 99 Cent, das nicht auf dem Bon registriert war!
Ich muß also diese kleine Teil tatsächlich übersehen haben.

Jedenfalls mußte ich 50.- Strafe zahlen. Er meinte, wenn ich mich weigere, wird es teurer, da dann eine Firma zum Einzug beauftragt wird....

Ich frage ihn dann, woher er wußte, dass das Päckchen Käse im Korb lag. Er hat den Kassenbereich überwacht und per Zoom die Einkaufswagen, Taschen etc. kontrolliert!

Jedenfalls meinte er noch, es sei egal ob es offensichtlich ein Versehen sei, ich als Kunde sei verpflichtet sicher zu stellen, dass keine Ware unbezahlt die Kasse passiert!

Ist euch schon mal was in der Art passiert und wie habt ihr reagiert?

Mehr lesen

8. Oktober 2012 um 11:02

Der Filialleiter,
der mit anwesend war, hat sich auch über die Verkäuferin ausgelassen und gesagt, die bekäme nun eine Abmahnung!

Ich hatte den Eindruck, die hatten es mehr auf die Verkäuferin abgesehen (vielleicht ist die bekannt dafür, nicht zu kontrollieren) und extra diese Kasse beobachtet.

Gefällt mir
8. Oktober 2012 um 11:15

Vor allem
war u.a. noch ein Kajalstift unter den Waren. Da hätte es mehr Sinn gemacht, DEN im Korb zu lassen, so klein wie der ist... und immerhin doppelt so teuer wie der Käse

Hab ich auch betont, darauf haben die Herren sogar genickt!

Gefällt mir
8. Oktober 2012 um 11:28

Genau...
je mehr ich jetzt darüber nachdenke, kann es gut sein, dass ich nur Mittel zum Zweck war und das eigentlich Interesse der Verkäuferin galt!

Gefällt mir
8. Oktober 2012 um 11:33

Wie ich weiter unten schon schrieb,
saß der Marktleiter dabei und hat nur von "Konsequenzen für die Verkäuferin, Abmahnung..." geredet, ich war eher unwichtig.
Ich hab den Eindruck, die haben die Verkäuferin auf dem Kieker und brauchten mich einfach als Mittel zum Zweck.

Gefällt mir
8. Oktober 2012 um 11:34


Da liegt der mann teilweise falsch! Es ist auch aufgabe der kassierin nachzuschauen ob der krob leer ist! Ich würde die 50-, nicht zahlen! Vor jedem gericht würdest du recht bekommen! Und sein inkasso unternehmen könnte er sich in der a.rsch schieben echt.

Gefällt mir
8. Oktober 2012 um 15:02

Oh jeh,
ich glaube, ich wäre im Erdboden versunken...

Ich meine, dass Kaufhäuser eine Art "Vertragsstrafe" einfordern dürfen, wenn sie einen Dieb erwischen, unabhängig davon wie hoch der Wert war und ob es zur Anzeige kommt oder nicht.

In dem Fall wäre die geforderte Strafe also rechtens...

An deiner Stelle könntest du vielleicht mal bei deiner Rechtsschutzversicherung anrufen und nachfragen. Die können dir schnell Auskunft geben.

Gefällt mir
9. Oktober 2012 um 8:04

Ich wurde mal beim rewe
Beim rausgehen angehalten! Ich stand am kühlregel und wollte käse kaufen, schaute mir einige an, aber das was ich wollte war nicht dabei! Zwischendurch schaute ich auf mein habdy, musste also in meiner tasche wühlen, irgendwie war der derektiv wohl der meinung ich hätte käse eingesteckt . Kam an, total unfreundlich "ich müsste mal ein blick in ihre tasche werfen", kein entschuldigung kein garnix! er war wohl stinkig, dass er nicht richtig geguckt hat

Würde an deiner stelle auch an die zentralle schreiben! Das ist ja schon fast ne frechheit!

Gefällt mir
9. Oktober 2012 um 9:57


Das ist nicht rechtens! Du solltest dich beschweren. Bei Kleinartikeln unter 5,00 EURO wird die Vertragsstrafe nur erhoben wenn du den Artikel mit Absicht unterschlagen hast (in die Tasche gesteckt z.B.) und nicht wenn du ihn nur im Einkaufswagen vergessen hast. Normalerweise muss man dir gewähren den Artikel noch nachträglich zu bezahlen und damit hat sich alles (du würdest dann auch keine Strafe bekommen im Sinne von Hausverbot o.ä. Es war ja keine Absicht).

Ich weiß nicht wo du einkaufen warst, aber normalerweise müsste auch die Kassierin deinen Einkaufswagen nochmal kontrollieren ob nichts vergessen wurde (sicherlich kann die auch mal was übersehen, aber das klang nicht so als hätte sie es überhaupt getan). Zumindest ist das in meiner Arbeitsstätte so.

Beschwer dich auf jeden Fall in der Zentrale!

Gefällt mir
9. Oktober 2012 um 10:00
In Antwort auf agape_12709385

Oh jeh,
ich glaube, ich wäre im Erdboden versunken...

Ich meine, dass Kaufhäuser eine Art "Vertragsstrafe" einfordern dürfen, wenn sie einen Dieb erwischen, unabhängig davon wie hoch der Wert war und ob es zur Anzeige kommt oder nicht.

In dem Fall wäre die geforderte Strafe also rechtens...

An deiner Stelle könntest du vielleicht mal bei deiner Rechtsschutzversicherung anrufen und nachfragen. Die können dir schnell Auskunft geben.


Nein. Die Vertragsstrafe darf nur bei vorrsetzlichen Betrug erhoben werden. Und dafür hätte sie den Käse in die Tasche stecken müssen.

Gefällt mir
18. Oktober 2012 um 11:23

Update Jetzt schlägts 13
Ihr glaubt nicht was heute im Briefkasten war...
Ein Schreiben von der Polizei!

Ich hab da eben angerufen und den Fall geschildert, der Polizist meinte, dass er mir das glaubt, aber eben alle sowas in der Art sagen und er das Verfahren nicht ohne Strafe einstellen kann.

Da ich Hausfrau bin und kein Einkommen habe (also wirklich null, null null - ausser Kindergeld) will er sich erkundigen ob ich Sozialarbeit leisten darf... es ist aber für Erwachsene nicht vorgesehen...

Ich sag euch, ich könnte lachen und heulen zugleich... verrückte Welt!
Ich hab auch keine Rechtschutz mehr!

Gefällt mir
18. Oktober 2012 um 11:47


Der bulle kann garnix entscheiden das muss ein staatsanwalt und richter. Geh zu einen anwalt. Hol dir vorher ein beratungsschein beim amtsgericht da kostet die beratung dann nichts.

Gefällt mir
18. Oktober 2012 um 12:09
In Antwort auf lenore_12315664


Der bulle kann garnix entscheiden das muss ein staatsanwalt und richter. Geh zu einen anwalt. Hol dir vorher ein beratungsschein beim amtsgericht da kostet die beratung dann nichts.

Wenn ich das richtig verstanden habe,
geht das Ganze gar nicht ans Gericht.
Die Polizei wollte mein Einkommen wissen um eine Geldbuße festzulegen.
Wenn sie das tun kommen wir wohl auf 5.- oder 10.- Euro, damit würde ich also gut fahren...

Gefällt mir
18. Oktober 2012 um 12:11

Ja, aber warum
habe ich ein Formular bekommen, in das ich mein Einkommen eintragen sollte?

Mein Beruf verlangt ein einwandfreies Führungszeugnis und da ich mich grade neu bewerbe darf da nichts drinstehen bzw. MUSS die Ganze Sache drinstehen dass es für jeden ersichtlich ist....

Gefällt mir
18. Oktober 2012 um 13:06

Ich bin Postbeamtin!
Ja das Formular ist von der Polizei.

1. Angaben zur Person
2. Belehrung und dass ich eben nicht aussagen muß. Es steht NICHT dabei was danach passiert...
3. Angaben zur Sache: (was das mit der Sache zu tun hat weiß ich auch nicht)

monalt. Nettoeinkommen
Unterhaltsverpflichtungen
Sonstige Belastungen

... und dabei wird sogar in der nächsten Spalte nach dem Ehegatten gefragt (bin aber nicht verheiratet)!

Und dann noch: wird die Straftat zugegeben? ja/nein

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers