Home / Forum / Mein Baby / Hilfe, ich will wieder auf die Beine kommen.

Hilfe, ich will wieder auf die Beine kommen.

10. Juni 2017 um 16:01

Hallo Ihr Lieben,

irgendwie ist dieses Jahr ein harter Brocken für mich geworden.
Mein Vater hatte vor drei Monaten einen Schlaganfall. Es geht ihm gut. Schlimm ist nur, dass er sprechen lernen muss. 
Vor zwei Wo war der 90.ste Geburtstag meiner Oma. Ich bin mit Kind (3 Kids) & Kegel zur Feier nach Polen gefahren.
Meine Eltern wohnen 6 Std. von der Oma entfernt. Sie waren auch da. Ich habe mich gewundert, dass mein Vater auch dazu gekommen ist. Meine Mutter sagte erstmal, dass er zu schwach dafür wäre. Ich habe mich aber darüber sehr gefreut, dass alle da waren. Dazu muss ich sagen, dass in dem Haus mit meiner Oma auch meine Schwester mit ihrer Familie wohnt. Das Haus gehörte offiziell meiner Mutter. 
Die Stimmung etc. war ok & wir kamen zurück glücklich und entspannt. 
Das alles war bis mich vor einer Woche meine Mutter angerufen hatte und mir mitteilte, dass sie das Haus zwei Tage nach dem wir weg waren, meiner Schwester überschrieben hatte. Ich war & bin sehr schockiert, weil alle außer uns Bescheid wussten. Wir saßen am gleichen Tisch und haben gefeiert. Niemand sagte ein Sterbenswörtchen darüber. Das Lustige ist nur, dass meine Mutter bei der Feier erwähnt hatte, dass ich & meine Cousine, die einzigen Erben meines Großvaters waren. Meine Mutter hat sein Testament daheim. Nie eingereicht, weil sie es unfair fand, dass ihr und ihrer Schwester nichts zusteht...
Das wäre für mich sogar ok. So naiv bin ich. Sie haben mich aber veräppelt. Ich war da. Keiner sagte ein Wort & sie hatten Wochen im Voraus einen Notartermin vereinbart. 
So noch als Ergänzung: ich habe mit meiner Mutter seit dem Schlaganfall meines Vaters jeden Tag telefoniert, weil ich nicht wollte, dass sie sich einsam fühlt. Wir hatten auch ein sehr gutes Verhältnis. Dachte ich. Als sie mir das erzählte, sagte ich, dass ein Satz gereicht hätte...aber doch nich so. Sie sagte, ich soll es nicht so persönlich nehmen und kein Drama draus machen. Ich habe aufgelegt. Seit einer Wo habe ich nicht ein Wort von ihr gehört. Ich bin so verletzt und obwohl ich nicht will, ärgert mich das Ganze gewaltig. Es geht nicht ums Geld, sondern um Ehrlichkeit. Übertreibe ich?
LG

Mehr lesen

12. Juni 2017 um 9:18

Ohje, da verstehe ich dich sehr gut. Solche Dinge müssen im Vorfeld diskutiert werden. Ich finde deine Eltern können mit ihrem Geld machen was sie wollen, aber zu so einer grossen Sache müsstest du Stellung beziehen können und nicht einfach vor vollendete Tatsachen gestellt werden. Ich würde noch einmal nachfragen wie es dazu gekommen ist, dass man es dir erst kurz nach dem Termin eröffnet hat. Fragen, ob sie denn so wenig Vertrauen in dich hätten, dass du da irgendwie intervenieren wolltest. Oder was du sonst falschgemacht hättest, dass sie so handeln müssten? So machst du nicht einfach Vorwürfe, sie müssen sich aber erklären.

Wie habt ihr denn auf die Testamentsache reagiert? Ich finde es unverschämt, dass der letzte Wille deines Opas missachtet wurde. Warum war da deine Schwester nicht berücksichtigt? 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Roter, teils trockener Ausschlag im Gesicht!?!?
Von: 18habibi0988
neu
9. Juni 2017 um 19:42
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen