Home / Forum / Mein Baby / Hilfe!!! Kann nicht mehr!

Hilfe!!! Kann nicht mehr!

19. August 2014 um 10:41

Mein Sohn ist jetzt 5,5 Monate alt. Ein fröhliches und viel lachendes Baby! Weint fast nie und ist sehr brav. Aber er schläft ganz ganz schlecht! Mit 2 Monaten haben wir alles ganz gut im Griff gehabt - geregeltes Tagesablauf mit festen Ess- und Schlafzeiten. Alles war super! Der Kleiner hat 8 Stunden am Stuck geschlafen, brav gegessen. Mit 3 Monaten ging es aber los erst 2 Mal in der Nacht wach, dann 5, dann jeder Stunde, dann alle 30 min. Jetzt ist die Nacht gut wenn er 5 Mal wach war, schlecht wenn er 10 mal wach war und 2 Stunden gar nicht schlief. Und es gibt überwiegen schlechte Nächte. Ich habe schon alles ausprobiert! Es gibt Schlafritualle und Rythmus am Tag. Er schläft problemlos ohne mich ein, in der Nacht schreit er nicht, er ist einfach wach! Mal kurz, mal länger. Ich war beim Kinderarzt, beim Osteopathen, bei Schlafsprechstunde. Hab ausprobiert ihn zu lassen, oder umgekehrt. Mit Kleidung, mit Zimmertemperatur, mit Essen. Ich bin teilweise nach dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" vorgegangen. Nichts! Es verändert sich gar nichts! Entwicklungsschub? Zähne? Aber doch nicht 2,5 Monate lang! Ich bin am Ende! Tagsüber kann ich nicht schlafen und Nachts inzwischen auch nicht((( Die Beziehung leidet, alle leiden((( Was soll ich tun?!
Gesten bin ich auf das Buch von Anna Wahlgern gestossen. Interessant. Ich bin bereit es auszuprobieren. Er muss nicht durchschlafen, aber wenigstens 3 Stunden am Stuck waren nicht schlecht! Kann mir da jemand helfen? trösten?
Sorry für den langen Text!

Mehr lesen

19. August 2014 um 11:10

Sorry aber
das Buch von Anna Wahlgren ist genauso wie Jedes Kind kann schlafen lernen absolut NICHT zu empfehlen.
Ich kann dir empfehlen:
Schlafen statt Schreien von E. Panthley
Schlafen und Wachen von W. Sears

Lernt er denn gerade robben oder krabbeln? Meistens wollen die Kinder das nachts weiter ausprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 11:13

Stillst du denn?
Das wäre meine Frage. Ansonsten gibt es immer mal so Phasen.Es können durchaus auch die Zähne sein. Vielleicht braucht er im Moment mehr Nähe (mit ins Familienbett holen) ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 11:17

Hier noch ein paar Gründe
Hier noch ein paar Gründe wieso Babys manchmal schlecht schlafen/aufwachen:
- Baby hat zu heiß/ zu kalt
- Raum zu dunkel / zu hell
- Raum zu laut / zu leise, Wiege quietscht, Haus/draußen zu laut
- andere Familienmitglieder stören sich gegenseitig im Schlaf (herausfinden wo Baby am besten schläft:Wiege, Familienbett, eigenes Zimmmer...)
- Schlafkleidung irritiert (z.Bsp. Polyester), manche Babys mögen keine Kleidung an den Füßen..
- Zahnen
- Hunger
- eine Änderung der täglichen Routine
- Wachstums/Entwicklungsschübe
- volle/nasse Windel
- Trennungsangst (Baby braucht mehr Nähe)
- verstopfte Nase (Schnupfen), Erkältung
- Nase irritiert durch : Parfüm, Puder, Haarspray, Tierhaare, Zigarettenrauch, Staub, Schimmel
- Fieber,
- Nahrungsmittelallergien
- Reflux

DAS WICHTIGSTE IST, dass du auf dein Bauchgefühl hörst, nur du kennst dein Baby am besten egal was andere dir raten und egal was "üblich" ist! Es ist deine Familie und nur ihr wisst, was für euch das Beste ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 11:27

Kopf hoch,
denk dran das sind alles nur Phasen und gehen vorüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 15:14
In Antwort auf niamh_12343264

Hier noch ein paar Gründe
Hier noch ein paar Gründe wieso Babys manchmal schlecht schlafen/aufwachen:
- Baby hat zu heiß/ zu kalt
- Raum zu dunkel / zu hell
- Raum zu laut / zu leise, Wiege quietscht, Haus/draußen zu laut
- andere Familienmitglieder stören sich gegenseitig im Schlaf (herausfinden wo Baby am besten schläft:Wiege, Familienbett, eigenes Zimmmer...)
- Schlafkleidung irritiert (z.Bsp. Polyester), manche Babys mögen keine Kleidung an den Füßen..
- Zahnen
- Hunger
- eine Änderung der täglichen Routine
- Wachstums/Entwicklungsschübe
- volle/nasse Windel
- Trennungsangst (Baby braucht mehr Nähe)
- verstopfte Nase (Schnupfen), Erkältung
- Nase irritiert durch : Parfüm, Puder, Haarspray, Tierhaare, Zigarettenrauch, Staub, Schimmel
- Fieber,
- Nahrungsmittelallergien
- Reflux

DAS WICHTIGSTE IST, dass du auf dein Bauchgefühl hörst, nur du kennst dein Baby am besten egal was andere dir raten und egal was "üblich" ist! Es ist deine Familie und nur ihr wisst, was für euch das Beste ist!

Danke!
Ich habe schon das Alles gecheckt, ausser das mit dem Stören. Wir haben leider noch keine Möglichkeit das Kind wo anderes schlafen lassen
Was ist Reflux?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 15:18
In Antwort auf niamh_12343264

Stillst du denn?
Das wäre meine Frage. Ansonsten gibt es immer mal so Phasen.Es können durchaus auch die Zähne sein. Vielleicht braucht er im Moment mehr Nähe (mit ins Familienbett holen) ?

Ja
Ich stille noch, wir haben aber schon mit Beikost angefangen, Mittags und Abends. Und vor dem Schlafengehen kriegt er Flasche statt Brust, er trinkt dann mehr, beim stillen schläft er ein.
Im Familienbett schläft er genau so schlecht
Er schläft noch im Beistellbett neben mir, es wird aber langsam zu klein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 15:21
In Antwort auf niamh_12343264

Sorry aber
das Buch von Anna Wahlgren ist genauso wie Jedes Kind kann schlafen lernen absolut NICHT zu empfehlen.
Ich kann dir empfehlen:
Schlafen statt Schreien von E. Panthley
Schlafen und Wachen von W. Sears

Lernt er denn gerade robben oder krabbeln? Meistens wollen die Kinder das nachts weiter ausprobieren.

Danke!
Ich schaue mir die Bücher an!
Ich fand die Idee von Wahlgren an sich nicht schlecht (das mit Angst), aber die durchsetzung ist etwas merkwürdig((( und ich finde der Kleiner braucht schon noch was in der Nacht! und vor allem mich!
Ja, er krabbelt schon! auch in der Nacht! Aber es ist glaube ich nicht das Problem((((

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 18:14
In Antwort auf lexy_11892297

Danke!
Ich habe schon das Alles gecheckt, ausser das mit dem Stören. Wir haben leider noch keine Möglichkeit das Kind wo anderes schlafen lassen
Was ist Reflux?

Hallo,
Ja das glaube ich dir, er schreit ja auch nicht.Vielleicht wird er auch wach weil er tagsüber zuviel geschlafen hat bzw. das letzte Nickerchen zu spät vorm Schlafengehen und zu lang war? Ich würde einfach mal eine Art Schlafprotokoll führen und schauen, wann er die ersten Müdigkeitsanzeichen hat, wann er schläft und wie lange und das vielleicht mal ne Woche lang und dann danach gucken ob sich was ändert, wenn er zBsp das letzte Nachmittagsnickerchen eher macht etc... (Wenn er nicht quengelig, weinerlich ist würde ich Zahnen schonmal ausschließen).

Wieso kannst du tagsüber nicht schlafen? Kann dein Mann oder die Oma nicht eine Runde im Kiwa drehen oder du legst dich mit ihm zusammen ins Bett? Wenn er nachts nicht schreit, vielleicht kann dein Mann mal eine Nachtschicht übernehmen, evt. am Wochenende, damit du mal Schlaf nachholen kannst?

Reflux ist Rückfluss vom Magen, ähnlich unserem Sodbrennen. Also wenn er zBsp nachts spuckt.

Das Buch von Wahlgren habe ich auch gelesen, aber es ist leider auch so ein Schlafkonditionierprogramm wie bei Jedes Kind kann schlafen lernen, und die sind ja nicht so psychisch gesund für die Kinder, da man somit auch alle Kinder über einem Kamm schert, jedes Kind ist anders! (kannst du nachlesen auf der "Roten Bücherliste" auf der Homepage von "Rabeneltern"..)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2014 um 20:30
In Antwort auf niamh_12343264

Hallo,
Ja das glaube ich dir, er schreit ja auch nicht.Vielleicht wird er auch wach weil er tagsüber zuviel geschlafen hat bzw. das letzte Nickerchen zu spät vorm Schlafengehen und zu lang war? Ich würde einfach mal eine Art Schlafprotokoll führen und schauen, wann er die ersten Müdigkeitsanzeichen hat, wann er schläft und wie lange und das vielleicht mal ne Woche lang und dann danach gucken ob sich was ändert, wenn er zBsp das letzte Nachmittagsnickerchen eher macht etc... (Wenn er nicht quengelig, weinerlich ist würde ich Zahnen schonmal ausschließen).

Wieso kannst du tagsüber nicht schlafen? Kann dein Mann oder die Oma nicht eine Runde im Kiwa drehen oder du legst dich mit ihm zusammen ins Bett? Wenn er nachts nicht schreit, vielleicht kann dein Mann mal eine Nachtschicht übernehmen, evt. am Wochenende, damit du mal Schlaf nachholen kannst?

Reflux ist Rückfluss vom Magen, ähnlich unserem Sodbrennen. Also wenn er zBsp nachts spuckt.

Das Buch von Wahlgren habe ich auch gelesen, aber es ist leider auch so ein Schlafkonditionierprogramm wie bei Jedes Kind kann schlafen lernen, und die sind ja nicht so psychisch gesund für die Kinder, da man somit auch alle Kinder über einem Kamm schert, jedes Kind ist anders! (kannst du nachlesen auf der "Roten Bücherliste" auf der Homepage von "Rabeneltern"..)

Protokolle
habe ich schon zahlreiche geführt und die meinem Kinderarzt und bei der Schlafsprechstunde vorgeführt. Aber das Problem ist - Arzt fühlt sich nicht zuständig und sagt das ich zum Phsychiater muss((( Die Sprechstunde konzertriert sich auf eher Schreibabys oder Einschlafprobleme und da mache ich scheinbar alles richtig. Ich versuche es noch mit dem anderen Zimmer, werde ich schon irgendwie hinkriegen. wenn das nicht hilft muss ich einfach abwarten(((

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2014 um 10:17
In Antwort auf lexy_11892297

Protokolle
habe ich schon zahlreiche geführt und die meinem Kinderarzt und bei der Schlafsprechstunde vorgeführt. Aber das Problem ist - Arzt fühlt sich nicht zuständig und sagt das ich zum Phsychiater muss((( Die Sprechstunde konzertriert sich auf eher Schreibabys oder Einschlafprobleme und da mache ich scheinbar alles richtig. Ich versuche es noch mit dem anderen Zimmer, werde ich schon irgendwie hinkriegen. wenn das nicht hilft muss ich einfach abwarten(((

Was mir noch eingefallen ist,
vielleicht ist er tagsüber nicht genug ausgepowert, also viel an die frische Luft gehen oder in Spiel- und Krabbelgruppen, damit er besser schläft. Oder schauen, was er abends zu essen bekommt (was für eine Milch gibst du mit der Flasche? vielleicht einfach mal eine andere ausprobieren, am besten PRE da die weniger Zucker enthält, Zucker "pusht" ja). Vielleicht ist er von irgendetwas gestresst, wir Erwachsenen wachen davon ja auch auf.
Und wenn er nachts wach ist, würde ich kein großes Trara machen, Licht auslassen, in ruhiger Stimme sprechen, damit er weiß, dass jetzt keine Spielzeit ist.

Wie gesagt,das waren einfach nur ein paar Einfälle meinerseits, du kennst dein Kind am besten! Hör auf dein Bauchgefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2014 um 10:23
In Antwort auf niamh_12343264

Was mir noch eingefallen ist,
vielleicht ist er tagsüber nicht genug ausgepowert, also viel an die frische Luft gehen oder in Spiel- und Krabbelgruppen, damit er besser schläft. Oder schauen, was er abends zu essen bekommt (was für eine Milch gibst du mit der Flasche? vielleicht einfach mal eine andere ausprobieren, am besten PRE da die weniger Zucker enthält, Zucker "pusht" ja). Vielleicht ist er von irgendetwas gestresst, wir Erwachsenen wachen davon ja auch auf.
Und wenn er nachts wach ist, würde ich kein großes Trara machen, Licht auslassen, in ruhiger Stimme sprechen, damit er weiß, dass jetzt keine Spielzeit ist.

Wie gesagt,das waren einfach nur ein paar Einfälle meinerseits, du kennst dein Kind am besten! Hör auf dein Bauchgefühl.

Für abends
sind Nahrungsmittel ideal die Tryptophan enthalten (machen schläfrig) so wie Hafer (Haferflocken, Kölln Schmelzflocken) und auch ein zu üppiges Abendessen kann den Schlaf stören.
Du schaffst das schon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram