Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / HILFE!! KIND (3 Jahre) SPRICHT PLÖTZLICH NICHT MEHR!! Welche Ursachen kann das haben???

HILFE!! KIND (3 Jahre) SPRICHT PLÖTZLICH NICHT MEHR!! Welche Ursachen kann das haben???

13. Januar 2008 um 22:49 Letzte Antwort: 15. Januar 2008 um 8:43

Hallo ihr Lieben.
Es geht um den Neffen einer Freundin

Er wird bald 3 Jahre alt und war bisher schon ganz fit im Plappern, hat viel und gut geredet.

Vor 5 Tagen fing es an, dass es viel weniger geredet hat, und seit 3 Tagen sagt er NICHTS mehr- wenn er was möchte, sagt er nur äh und deutet drauf und weint wenn ers nicht bekommt.
Ihm ist einfach kein Wort zu entlocken!!

Ich finde, das klingt furchtbar.

Sie waren beim Arzt und wurden zum Sprachpsychologen geschickt, haben da aber erst in 1 Woche einen Termin!

Wenn es mein Kind wäre, würde ich vor Sorge sterben, leider hatte ich auch keinen Rat-

weiß vielleicht jemand von euch, woran sowas liegen kann??

LG
Kathrin

Mehr lesen

13. Januar 2008 um 22:59

Hhmm
hat sich in dem Leben des Kleinen was geändert? Geschwisterkind, Umzug, Kita....o.ä., dann könnte es seelische Ursachen haben.

Wichtig ist, jetzt keinen Druck auf ihn auszuüben und ihn zu zwingen zu reden. Einfach ihn behandeln wie immer.Ich denke, der Weg zum Sprachspychologen ist schon der Richtige, um herauszufinden, woran es liegt.

Die Tochter meiner Freundin fing mit 3 Jahren plötzlich an zu stottern.ganz extrem. Sie ist jetzt regelmäßig beim Logopäden und jetzt ists wieder gut. Kurz bevor sie anfing, ist ihre kleine Schwester geboren. Die Kleine hat viel geschrien usw.und brauchte viel Nähe. Ich denke, das war wohl die Ursache bei der Kleinen meiner Freundin.

Ich denke, es könnte einfach ein seelisches Problem sein, dass sich körperlich äußert.

Lg Sandra

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 8:24

Hi
bitte bitte lasst mal autismus abklären denn in vielen fällen kommt diese krankheit erst nach jahren. ich selbst kenne solche fälle. möchte euch keine angst machen aber lasst es mal abklären, denn es kann auch nur so ne phase sein.

alles, alles liebe und viel glück sagt sandra

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 10:44
In Antwort auf juhee_12089567

Hi
bitte bitte lasst mal autismus abklären denn in vielen fällen kommt diese krankheit erst nach jahren. ich selbst kenne solche fälle. möchte euch keine angst machen aber lasst es mal abklären, denn es kann auch nur so ne phase sein.

alles, alles liebe und viel glück sagt sandra

@sandra
Danke für die Antwort!

Weißt du vielleicht auch, ob das mit dem Sprechen dann auch so plötzlich auftreten kann??
Er hat ja dann innerhalb von 5 Tagen gar nicht mehr gesprochen.
Werd jetzt gleich mal googeln.
Aber du hast Recht, in der Familie meines Mannes gibt es ein autistisches Kind, das auch seine ersten 2 Lebensjahre völlig gesund zu sein schien.

LG

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 10:46

@pfadicarmen
Nein, komischerweise hat ihn der Arzt sofort zum Sprachpsychologen überwiesen, so als wäre er dafür nicht zuständig. Weitere Untersuchungen wurden noch nicht gemacht!
Ich habe auch an ne Schädigung des Ohres gedacht, aber auch hier kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass ein Kind dann so plötzlich mit dem Sprechen aufhört? Ich meine es kennt ja trotzdem noch die Wörter?

Danke für die Antwort
Kathrin

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 10:49
In Antwort auf chara_12722091

Hhmm
hat sich in dem Leben des Kleinen was geändert? Geschwisterkind, Umzug, Kita....o.ä., dann könnte es seelische Ursachen haben.

Wichtig ist, jetzt keinen Druck auf ihn auszuüben und ihn zu zwingen zu reden. Einfach ihn behandeln wie immer.Ich denke, der Weg zum Sprachspychologen ist schon der Richtige, um herauszufinden, woran es liegt.

Die Tochter meiner Freundin fing mit 3 Jahren plötzlich an zu stottern.ganz extrem. Sie ist jetzt regelmäßig beim Logopäden und jetzt ists wieder gut. Kurz bevor sie anfing, ist ihre kleine Schwester geboren. Die Kleine hat viel geschrien usw.und brauchte viel Nähe. Ich denke, das war wohl die Ursache bei der Kleinen meiner Freundin.

Ich denke, es könnte einfach ein seelisches Problem sein, dass sich körperlich äußert.

Lg Sandra

@Sandra
Das wurde auch schon überlegt.
Aber er ist weder neu im Kindergarten-
da geht er hin seit er 2 ist und will auch nach wie vor sehr gerne hingehen, nur redet er drt halt auch nicht.
Ein Geschwisterchen hat er noch nicht und ist auch keins im Anmarsch... Komisch.

Danke für deine Antwort
LG

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 10:52
In Antwort auf acacia_12342498

@sandra
Danke für die Antwort!

Weißt du vielleicht auch, ob das mit dem Sprechen dann auch so plötzlich auftreten kann??
Er hat ja dann innerhalb von 5 Tagen gar nicht mehr gesprochen.
Werd jetzt gleich mal googeln.
Aber du hast Recht, in der Familie meines Mannes gibt es ein autistisches Kind, das auch seine ersten 2 Lebensjahre völlig gesund zu sein schien.

LG

@Kpearl
Also ich denke, die Ohren werdens wohl nicht sein. Er würde vielleicht undeutlicher sprechen aber gar nicht mehr
Das Abzuklären, wäre aber nicht verkehrt.

Ich dachte nur, weil das Stottern bei der Kleinen von heut auf morgen kam, gibts das mit dem Nicht-sprechen bestimmt auch.

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 19:27

Stimmbänder!!!
Wurde dem KLeinen den mal in den Hals geschaut ?Ich komme noch auf die Idee das der Kleene vielleicht was mit dem Stimmbändern hat ?
Lg Conny

Gefällt mir
14. Januar 2008 um 19:35
In Antwort auf carol_12045308

Stimmbänder!!!
Wurde dem KLeinen den mal in den Hals geschaut ?Ich komme noch auf die Idee das der Kleene vielleicht was mit dem Stimmbändern hat ?
Lg Conny

@Conny
Danke, werd das seiner Mutter noch ausrichten.
Finds eh komisch, dass nichtmal nach körperlichen Ursachen gesucht wurde, sondern gleich zum Sprachpsychologen überwiesen wurde..?
Frag mich nur, ob er dann überhaupt noch "äh" und solche Laute von sich geben könnte, wenns an den Stimmbändern läge?

LG
und nochmals danke!

Gefällt mir
15. Januar 2008 um 8:34
In Antwort auf acacia_12342498

@sandra
Danke für die Antwort!

Weißt du vielleicht auch, ob das mit dem Sprechen dann auch so plötzlich auftreten kann??
Er hat ja dann innerhalb von 5 Tagen gar nicht mehr gesprochen.
Werd jetzt gleich mal googeln.
Aber du hast Recht, in der Familie meines Mannes gibt es ein autistisches Kind, das auch seine ersten 2 Lebensjahre völlig gesund zu sein schien.

LG

Hu
ja soviel ich weiss wenn es autistischezüge sind dann geschieht das sehr schnell das sie aufhören zu reden. wie is er sonst drauf? sehr in sich gekehrt?

Gefällt mir
15. Januar 2008 um 8:43

Autismus wäre furchtbar
Ich sah mal ein Bericht über Autismus und da war ein Kind bis zum zweiten oder dritten Lebensjahr normal entwickelt und gesund und plötzlich sprach es nicht mehr. Als ich Deine Überschrift las fiel mir sofort dieser Bericht ein. Ich hoffe inständig das Autismus nicht vorliegt und wünsche Deiner Freundin alles Gute!
Wenn Du magst berichte mal was draus geworden ist (PN).

LG Claudia & Lucas(*01.06.06)

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers