Home / Forum / Mein Baby / hilfe! kind ist aus dem bett gefallen!!!

hilfe! kind ist aus dem bett gefallen!!!

5. Mai 2012 um 23:04

Ahhh, ich fühle mich so schlecht und weiss jetzt nicht was ich machen soll.

Hierzu eine kurze Vorgeschichte:

Unser Sohn schläft bei uns im Bett. Eigentlich immer in der Mitte. Es ist so schwer ihn wegzulegen. Selbst im Beistellbett will er nichg schlafen. Sobald ich ihn weg lege - Augen wieder auf.

Ich habe aber eine, wie ich bis vorhin dachte, tolle Lösung gefunden.

Abends läuft alles immer gleich ab. Essen, Musik hören beim Umziehen bzw ausziehen, baden gehen, Zähne putzen, anziehen, stillen ( meist im liegen) dann "abdocken" und ihn alleine im Bett schlafen lassen.

Hat anfangs auch gut funktioniert. Hat zwar ein paar Tage gedauert, aber dann ging es. So hatte ich Abends endlich auch mal eine oder zwei Std für mich bzw uns.

Heute aber der Schock!!!

Die letzten Tage hatten mein Mann und ich schon darüber geredet, dass wir, weil er jetzt richtig krabbeln kann, Angst haben, dass er ausm Bett fällt...

Ich bin gerade 10 Min. im Wohnzimmer da schlägt das Babyphone an. Ich will rüber und höre nur ein RUMS und danach Gebrüll.

Er ist vom Bett gefallen.

Jetzt schläft er auf meiner Brust. Es hat über zwei Std gedauert, bis er wieder geschlafen hat

Ich mache mir so Vorwürfe und weiss jetzt nicht, wie wir es zukünftig machen sollen. Wie macht ihr das???

Mein Mann und ich waren uns dann heute gleich einig, dass wir sein Bett ins Schlafzimmer stellen müssen und dann muss er jetzt da schlafen. Habe seit seiner Geburt nicht duchgeschlafen (fast 10 monate) und die letzten Nächte waren schon grausig. Hab auch iwie schiss jetzt wieder 14 Tage oder so garnicht zu schlafen?!

Oh kann mir jemand helfen???? bitttteee....

Mehr lesen

5. Mai 2012 um 23:10

Wo
Steht dass er 2 Std geweint hat? Dachte er war nur 2 Std wach?

Wie alt ist er den ? Lieber einmal zu viel zum Arzt. Naja wenn ein Baby krabbeln kann, dann dreht er sich ja auch schon ne Weile... Da muss es ja dann irgendwann passieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:11


Geh bitte zum arzt sofort! Es kann soviel passiert sein! Lieber einmal zu viel als zu wenig wir sind auch ins kh ist besser auch wenn nix war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:11


Oh je wie wo was???? Arzt??? Wir hatten kurz darüber gesprochen, aber ich konnte ihn ziemlich schnell beruhigen und er hat dann auch zwischenzeitlich wieder gelacht. Mh soll ich trotzdem drüber gucken lassen???

Oh... Ja wir haben Laminat... Bett hat normale Höhe... Oh mensch- jetzt schläft er... Aber er hat geweint ( nicht die kompl. 2 Std) ... Ich dachte er weint, weil er müde ist und nicht einschlafen kann ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:12


Unsere tochter schläft immernoch bei uns im bett.. Wir haben rechts und links bettgitter von safty1 oder wie es heißt... Zusätzlich legen wir rechts u links unsere bettdecke auf den boden... Im falle eines falles für ne weiche landung so zu sagen... Aber die bettgitter hatten sie bis jetzt immer aufgehalten .
Im alter von 8-10 monaten, legten wir unsere matratze auf den boden, aus angst vor stürzen.. Hannah ist nun fast 20 monate und wird nachts öfters wach, seit ihrer geburt.. U ich konnte irgendwann auch nicht mehr nacht für nacht ständig ins zimmer von ihr zu rennen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:13
In Antwort auf zivit_12143363


Geh bitte zum arzt sofort! Es kann soviel passiert sein! Lieber einmal zu viel als zu wenig wir sind auch ins kh ist besser auch wenn nix war.


Oh je ich heul gleich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:26
In Antwort auf akari_12958266


Oh je wie wo was???? Arzt??? Wir hatten kurz darüber gesprochen, aber ich konnte ihn ziemlich schnell beruhigen und er hat dann auch zwischenzeitlich wieder gelacht. Mh soll ich trotzdem drüber gucken lassen???

Oh... Ja wir haben Laminat... Bett hat normale Höhe... Oh mensch- jetzt schläft er... Aber er hat geweint ( nicht die kompl. 2 Std) ... Ich dachte er weint, weil er müde ist und nicht einschlafen kann ....

arzt
Geh besser zum arzt es können blutungen auch noch inden nächsten stunden kommen wie gesagt können ... Also die arzte sagten zu uns alle kleinen u 1 jahr auf jeden fall ins kh. Weil wenn was ist dann sind die vorwürfe enorm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:30

....
Ok mein mann telefoniert gerade mit einem Arzt.
Mir geht es gar nicht gut.

Danke für eure Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:45


Also Arzt sagt, dass wenn er was hätte, dann hätten wir es sofort gemerkt. Er hätte gespuckt, hätte die ganze Zeit geweint, wäre nicht ansprechbar gewesen...
Das ist zum Glück nicht der Fall

Wir sollen es beobachten und wenn er nur da liegt oder anders ist wie sonst, dann ins KH.

Puh das war jetzt echt mal ein Schock!

Ich versuche jetzt auch zu schlafen. Hoffentlich klappt es. Und morgen gucken wir mal, ob es vielleicht mit dem Bettchen funktioniert...

Vielen Dank an Euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:48


Ja klar beobachten werde ich es auf jeden fall!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:53

@ roni
Damit ist nicht zu spassen wenn ein kind auf dem kopf fällt kann es zu gehirnblutungen kommen wie die anderen damen es geschrieben haben. Lieber beobachten anstatt das so hin zu nehmen .

Lg

Ps ich hoffe das nix passiert ist. Und alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:54


Es passiert nix und wenn doch was ist dann ... Du wirst deinen leben nicht mehr froh! ...
Ja genau wir schmeisen unsre kleinen jetzt alle vom balkon (1og) und es passiert nichts... Alles klar... Echt bei solchen einstellungen... man bekommt den arsch net hoch um ins kh zu fahren wie kann man nur mit dem was doch so liebt so verantwortunglos gehen ... Bei sowas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 23:56

Mach dir kein Kopf.
Als meiner 3 Monate alt war bin ich mit ihm mal die Treppe runtergeflogen, riesen Schock, sonst nix. Mit ca. 8 Monaten ist er uns auch mal aus dem Bett gefallen, allerdings haben wir da nen Teppich, er hat kurz geweint und dann wars wieder gut, hat sich verhalten wie immer also sind wir garnicht erst zum Doc. Die kleinen können ne Menge wegstecken Nur schaun musst halt die nächsten 1-2 Tage, wir er "komisch" dann ab zum Doc

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 0:06


Also ich habe nix mit tidesfolge geschrieben aber ist richtig das man es beobachten soll. Wie du es jetzt geschrieben hast.

Lg und eine gute nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 0:18

....
oh man....das ja mal ne super einstellung roni

meine tochter ist mit mir zusammen gestürzt war da 3 monate alt, hat sofort geschrien,ca 2 minuten lang, war dann sofort wieder gut drauf, war nicht schläfrig,kein übergeben, keine auffälligkeiten, die ärzte im krnakenhaus schickten uns wieder nach hause, da pupillen reflexe top waren und sie in einem guten zustand...tja ende vom lied...schädelbruch und blkutungen, die nicht ohne waren

2.fall meine schwetser fiel mit 9 monaten vom sofa, keine auffälligkeiten, schädelbruch, 14 tage krankenhaus.


achso noch was, eine bekannte von mir ist letztens aus dem 5 stock eines altbauhauses gesprungen, hat überlebt, probiers doch auch mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 0:51


witzig, zufällig mach ich ne ausbildung zur mtal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 1:07

Whosthatgirl


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 10:17


Guten Morgen !!!

Oh je- diese Diskussionen wollte ich nicht auslösen!!!

ALSO - ich kann euch beruhigen. Diese Nacht hat er ganz gut geschlafen und heute morgen ( ich durfte heute mal ausschlafen) hat mein Mann die Frühschicht übernommen. Er ist total gut drauf. Ist am lachen, spielen, krabbelt munter durch die Wohnung, ärgert die Katze...

Also wir haben uns dntschieden das ganze erstmal zu beobachten und sollte eine Unauffälligkeit auffallen, sind wir die ersten im KH!

Ich glaube was Roni meint ist, dass man auf die Reaktion bzw auf das Verhalten des Kindes achten soll.
Wenn er anders drauf gewesen wäre, dann wären wir sofort zum Arzt gefahren.

Danke trotzdem für die Beiträge und ich wünsche allen einen schönen Sonntag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 14:45

Zum Arzt
habe jetzt nicht alles Antworten gelesen und ihr habt sicher schon was unternommen.

Aber eine Gehirnerschütterung kann sich auch erst gar nicht bemerkbar machen.

Meine Tochter ist mit 7 Monaten aus einem Ehebett gekullert und war nach kurzen weinen sofort wieder gut drauf. Sind trotzdem ins Kh und wir mußten 48 Std zur Beobachtung bleiben. In der Nacht hat sie dann tatsächlich gespuckt, damit war die Gehirnerschütterung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 15:56


Also- zunächst wollte ich ja fragen, wie andere Eltern das Problem lösen. !!!!!!

Ich glaube nicht, dass ich keinen BOCK habe mich mit dem Problem " alleine schlafen" auseinanderzusetzen habe. Es ist so- ich habe die ersten drei Monate nicht eine Nacht geschlafen. Mein Kind ist immer noch sehr anhänglich und ich habe anfangs versucht ihn immer wieder weg zulegen. Ich glaube jemand, der das nicht durchgemacht hat, sollte sich diesbezüglich zurück halten. Ebenfalls hat jeder so seine Meinung wo das Kind schlafen soll. Wenn sich Eltern entscheiden das Kind im Elternbett schlafen zu lassen, dann ist das deren Entscheidung. Jedenfalls habe ich am Anfang drei Std gebraucht um ihn zum schlafen zu bringen. Dann wollte ich ihn weglegen - und schwupps wieder wach und wieder zwei Std Arbeit. Und das drei monate lang. Bis heute hat er nicht sechs std am Stück geschlafen und ich sehe mittlerweile aus wie ein Zombie.
Also dennoch war es bis jetzt die beste Schlafweise für uns.

Das hat mir wirklich gereicht und sicherlich suchg man sich dann erstmal den leichteren weg... Aber so dramatisch finde ich das jetzt nicht.

Klar blöd und dumm war es von uns ihn in unserem Bett schlafen zu lassen, ohne das Bett zu sichern.

Aber ich liebe meinen Sohn mehr als alles andere auf dieser Welt und habe bestimmt nicht "fahrlässig" gehandelt. Deshalb habe ich den Thread eröffnet und weil ich wissen wollte, wie es andere Eltern machen.

Ich nehme Kretik gerne an, aber ich würde meinem Sohn nie nie niemals im Leben so etwas absichtlich antun.

Mein Mann hat mit einer Ärztin telefoniert und wir sollen die Situation beobachten. Sie meinte nach Verhalten meines Sohnes ist nichts auffällig und wir brauchen erstmal nix machen. Das war die Aussage der Ärztin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 15:57


1,5 tage später stellte ich ein recht großes schwabeliges hämatom fest.
bin dann wieder in die klinik und dann wurde dort nochmal genauer geschaut, das hämatom ist dann immer noch größer geworden und es hatte schon echt ne ordentliche größe, war aber eben 2-3 stundne nach dem sturz noch nicht zu fühlen, deswegen wurden wir beim ersten kkh besuch nach hause geschickt und ich bin mir recht sicher das es am nächsten tag auch noch nicht da war, da ich ihr jeden tag die haare kämme und da nichts merkte
naja, jedenfalls wurde dann 2 mal der kopf geschallt um den bruch genauer zu sehen, es wurden 2 eegs gemacht und die augenärztin kontrollierte den hirndruck, das war alles okay, nur das eeg musste 4 wochen später nochmal wiederholt werden, weils kleine ungleichmäßigkeiten gab, war dann aber wieder top.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 16:19


Ja ich habe einen Partner. Nur er ist sehr unregelmässig zu Hause. Er hat Schichtdienst. Früh, spät und zur Zeit leider Nachtschicht. Auch am We muss er arbeiten.
Er nimmt mir den kleinen schon ab und zu ab. So wie heute morgen zb.

Ja wir werden anfangen die Schlafsituation zu ändern. Danke für deinen Tipp.
Es ist mein erstes Kind und manchmal weiss ich halt nicht so recht, ob ich alles richtig mache. Also verlasse ich mich meist auf mein Bauchgefühl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 17:04

Danke!!!
Danke Mandelauge!
Er ist fast 10 Monate alt.

Wie waren auch schon öfters im Ki Kh und haben lange warten müssen. Hätte ich gestern abend auch gemacht, wenn er sich anders verhalten hätte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 17:39

Liebe sunny
Zum Sturz, KH oder nicht wurde bereits viel gesagt, da enthalte ich mich
Aber zum Schlafen: meine Kleine schläft ab un zu bei mir im Bett (meist Mittagsschlaf). Unser Bett ist an 2 Seiten an einer Wand (oben und rechts), links habe ich ihr Bettchen herangeschoben und unten lege ich das Stillkissen plus meine Decke hin. Sie kommt da nicht raus
Aes Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 18:57


Also zum Sturz an die, die meinen Mann sollte es nicht abklären lassen wenn ein Baby/Kind auf den Kopf gestürzt ist.

Ich habe einen erste Hilfekurs für Babys und Kleinkinder beim ASB gemacht. Dort wurde gesagt das Kopfstürze immer abgeklärt werden sollten. Es kann sich auch ein Blutgerinsel bilden auch wenn es "nur" von der Couch gefallen ist.

Grüße!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 18:58
In Antwort auf akosua_12119368


Also zum Sturz an die, die meinen Mann sollte es nicht abklären lassen wenn ein Baby/Kind auf den Kopf gestürzt ist.

Ich habe einen erste Hilfekurs für Babys und Kleinkinder beim ASB gemacht. Dort wurde gesagt das Kopfstürze immer abgeklärt werden sollten. Es kann sich auch ein Blutgerinsel bilden auch wenn es "nur" von der Couch gefallen ist.

Grüße!!

Ups falscher smiley
sollte der hier sein. Geschockt bin ich über manche Aussage trotzdem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 19:16


Schade dass ich hier so verurteilt werde, obwohl man sich hier nicht mal kennt!

Und wenn man sich den Ausgangsthread ricgtig durchliest, dann habe ich nicht gefragt, ob ich mit ihm ins Kh fahren soll oder so. Ebenfalls habe ich nicht geschrieben, dass er direkt auf den Kopf gefallen ist...

Ebenfalls ist es jedem selbst überlassen, wann ein Arzt aufgesucht wird, wann nicht.

Meine Frage war, wie es andere Eltern machen, deren Kinder im Elternbett schlafen. Ausserdem war ich gestern fix und fertig und wusste nicht, wie wir das svhlafen jetzt weiter angehen sollen.

Trotzdem danke an die, die nett und nicht zickig antworten. Ich wollte keinem was böses in dem Forum.
Ich bin ziemlich neu hier und echt über einige Beiträge erschrocken.
Jeder darf trotzdem seine Meinung haben.

Und weil ich nicht dumm, hohl oder faul bin und ich auch nicht fahrlässig handel- das kinderbettchen steht neben meinem bett und heute wird versucht getrennt zu schlafen

Danke und noch schönen abend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 19:47

Deine Geschichte
kommt mir sehr bekannt vor. Unser Sohn (13 Mon) hat auch immer bei uns im Ehebett geschlafen. Er wollt schon von Anfang an nicht in seine Wiege und auch nicht ins Beistellbett. Als er mobiler wurde habe ich Stillkissen, Bettdecken usw um ihn gebaut, hatte aber kein wirklich gutes Gefühl dabei. Habe ihn 1x erwischt, als er schon an der Bettkante war und konnte ihn noch aufhalten. 1 Sekunde später und er wäre gefallen. Haben darufhin sein Gitterbett ins Schlafzimmer gestellt und seitdem schläft er in seinem Bett ein (ich muss mich dazulegen und ihn stillen ). Ich gehe da den (für uns) einfachsten Weg. Wenn er dann später wach wird,wenn wir auch schon im Bett sind, hole ich ihn zu uns ins Bett. An die eine Seite vom Bett ziehe ich dann sein Gitterbett, so dass er rechts und links von mir liegen kann, ohne dass was passiert (auf der anderen liegt ja mein Mann )

Lass dich nicht unterkriegen, finde manche Äußerungen hier echt unpassend! Hör weiterhin auf dein Bauchgefühl!

Liebe Grüße und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 19:53


Ach edelmietze... Du hast keine ahnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 19:57

Was fragst
Du eigentlich nach rat, wenn du eh das
Machst was du fur richtig
Hälst?

Man man man solche weiber sind echt die geilsten!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 20:00
In Antwort auf mooopsi

Was fragst
Du eigentlich nach rat, wenn du eh das
Machst was du fur richtig
Hälst?

Man man man solche weiber sind echt die geilsten!!


Aber ich muss mich echt nicht beschümpfen lassen oder? Es werden mir sachen unterstellt die einfach nicht stimmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 20:07

Hi
Unsere Lösung: Ehebett, außen schläft das Baby - nun bereits drei Jahre alt - nachdem es ebenfalls einmal rausgefallen ist nun geschützt durch ein ca 40 cm hohes Plastikgitter, das man so unter der Matratze befestigt. Klappt super, seither ist nichts mehr passiert! Zwischen uns schlafen klappte nicht so gut, mein Mann rollte sich auf seinen Kopf, er schrie auf wie eine Maus Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 23:55

Lol..
Blöder tipp ..
Nicht gleich springen...

Die einen kinder meckern bisschen...
Die anderen schreien sich die seele aus dem leib..

Nur weil deins etwas meckert heißt es nicht, dass alle so sind...
Viele kinder brauchen eben die vertrautheit und weinen laut... U das öfters in der nacht..

Jedem ist es selbst überlassen, ob man springt oder sich weiter auf dem sofa ausruht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 23:58

.....
nur weil das kind noch mit im bett schläft heißt es doch nicht, dass es woanders nicht schlafen kann...meine güte!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 23:59


Den schädel abtasten kann jeder machen... Nach den pupillen schauen und ob sie eine differenz haben auch.. Mehr macht ein arzt leider oftmals zuerst nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 23:59
In Antwort auf akari_12958266


Aber ich muss mich echt nicht beschümpfen lassen oder? Es werden mir sachen unterstellt die einfach nicht stimmen.

Beschimpfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2012 um 0:01


Deine kommentare sind sowas von daneben...

überdenke mal dein verhalten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen