Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Hilfe! kind muss zahn ziehen! narkose?

Hilfe! kind muss zahn ziehen! narkose?

7. März 2013 um 8:52 Letzte Antwort: 7. März 2013 um 15:52

meine tochter hat eine fistel über einem zahn. der milchzahn soll jetzt gezogen werden, er hat sich auch schon verfärbt. die zahnärztin meinte das könnte auch den bleibenden zahn schädigen und deswegen dürfte man nicht warten.
jetzt das problem... meine tochter kriegt bestimmt panik , wenn sie die spritze sieht, schon die erwähnung des wortes lässt sie panisch werden. ich hab die zahnärztin schon gefragt ob es auch andere möglichkeiten gibt. sie meinte lachgas oder narkose wären auch möglich ,meinte aber das ich das besser mit der zahnärztin bespreche , die den zahn ziehen soll.und das wär heute. hat jemand erfahrung, was ist besser und ungefährlicher. wird der zahn dann heute noch gezogen oder schaut die sich das erst an? was ist danach? meine tochter ist sehr wehleidig und ich könnte mir vorstellen das es schon sehr schmerzhaft wird.

Mehr lesen

7. März 2013 um 9:00


Meinem kleinen Bruder wurde vorne mal ein Milchzahn gezogen.. Zuerst haben sie mit einem Wattestäbchen sowas raufgemacht, was die Stelle etwas betäubt ( er durfte sogar die Geschmacksrichtung wählen Banane, Erdbeer und noch irgendwas).. Und dann kam die "Mücke" und hat kurz gepiekst.. Er hat es gar nicht gemerkt, kein bißchen gezuckt.. Bei Kindern sind die Zahnärzte wirklich superlieb und vorsichtig..
Dannach hatte er kaum Schmerzen, hat abends auch wieder normal gegessen

Gefällt mir
7. März 2013 um 9:08

Danke euch
ich hab mir schon sorgen gemacht, aber das hört sich ja fast harmlos an. ich berichte dann, wenn wir nach hause kommen.

Gefällt mir
7. März 2013 um 9:11

Das wird nicht klappen
sie hat sich vor ein paar monaten bei einem sturz ne platzwunde über der augenbraue zugezogen... sollte genäht werden...ging gar nicht , ist von der liege aufgesprungen und regelrecht geflüchtet. wir mussten dann ins krankenhgaus und die wunde zu kleben ,der unfallarzt hatte keinen kleber in der praxis. also mit spritze wird es das gleiche sein.

1 LikesGefällt mir
7. März 2013 um 9:14
In Antwort auf ano100

Das wird nicht klappen
sie hat sich vor ein paar monaten bei einem sturz ne platzwunde über der augenbraue zugezogen... sollte genäht werden...ging gar nicht , ist von der liege aufgesprungen und regelrecht geflüchtet. wir mussten dann ins krankenhgaus und die wunde zu kleben ,der unfallarzt hatte keinen kleber in der praxis. also mit spritze wird es das gleiche sein.

Also 2 wackelzähne hat sie sich selbst gezogen
wenn der zahn zumindest schon wackeln würde, wär ich nicht besorgt. aber so hab ich schon panik ,das es probleme geben wird.

Gefällt mir
7. März 2013 um 11:52


hatten auch mal ne zahn op.
das wirklich allerschlimmste für mein kind war dieser komische saft mit fruchtgeschmack.
im ersten anlauf hatte sie den bekommen, wollten das halt erst mal ohne narkose versuchen.
mit dem saft sollte das kind halt ruhiggestellt werden. halt so ein bissel auf droge.
naja...

wir in die praxis. dann gabs den saft. es war grauenvoll. die wollt den nicht trinken. sie trinkt ja eh keine säfte. auch kein hustensaft oder fiebersaft.

haben dann zum schluß mit 2 schwestern versucht ihr das mit so einer spritze in den mud zu spritzen. kind hat gebrüllt und sich gewehrt und geheult. grausam.

hälfte hat sie dann runtergeschluckt.

irgendwann war sie dann tatsächlich so ein bissel auf droge.
aber sie war nicht wie andere kinder dann benebelt oder gar ruhig.
ne die hat nen lachflash bekommen.
sie lag da bei ihrer zahnärztin auf dem stuhl und musste nur lachen.
haben es dann für den tag sien lassen und halt nen op termin ausgemacht.

an dem tag durfte sie 8 stunden vorher nix essen und trinken. das war auch schlimm.
halt mal nen 3-jähriges kind vom essen und trinken fern.

wir also wieder da an dem tag. sollte sie wieder den saft bekommen. oh man was für ein theater.
gleichzeitig gabs noch so ein beteubungspflaster auch die hand, da wo dann später der zugang gelegt werden sollte.

als es dann soweit war. sie lag auf dem op stuhl. sollte der zugang gelegt werden. die schwestern alle..."oooh guck da nicht hin..oooh kind nicht hingucken"
ich kenn ja mein kind und mein kind liebt spritzen. andere schlucken hustensaft, meine findet spritzen toll.
also hat sie natürlich geguckt und fand das voll spannend.

op war dann schnell vorbei. sie kam in den aufwachraum.
gab dann noch ein rezept für schmersaft . im belepperten zustand hat sie tatsächlich auch noch ne portion von genommen. das wars dann aber auch. abends wollt sie schon nix mehr.

Gefällt mir
7. März 2013 um 13:50

Hi
wir sind schon längst wieder zu hause. war jetzt nicht sooo schlimm. wie geahnt gabs natürlich probleme mit der betäubung...
die zahnärztin war wirklich toll, hat sich richtig viel zeit genommen ihr alles erklärt und gezeigt... erst wurde so ein betäubungsgel mit erdbeergeschmack aufgetragen... danach hat ihr die zä dreimal noch die stelle mit einer spritze betäübt, sah eher wie ne pistole aus und meine tochter hat es nicht als spritze erkannt. das erste mal hat sie kein mucks gemacht, beim2. und 3. mal war es schon schmerzhafter und sie war etwas am jammern. als der zahn dann endlich schlief (so hat es ihr die zä erklärt) wurde er dann gezogen , das war kein problem.nur ich sah meiner tochter schon an das es ihr nicht gut ging. sie hat dann noch ein jojo gekriegt und ne kleine herzdose für ihren zahn. das jammern begann dann im auto, es tat ihr weh , aber wohl eher die dicke lippe als der zahn... zuhause ging es dann weiter und ich dachte schon , das geht jetzt den ganzen tag so. nach ner stunde war sie aber schon schmerzfrei. hat mittlerweile schon ne suppe gegessen und danach himbeeren. alles gut!

Gefällt mir
7. März 2013 um 15:52

Ja find ich auch.... danke
ich habs schlimmer erwartet. sie springt hier schon wieder rum.
zum glück sind die anderen zähne alle ok. die zahnärztin meinte das die fistel vielleicht durch einen sturz käme, also sie sich irgendwann gestossen hat und ne entzündung entstand, könnte gut sein das es der sturz vor paar monaten war, da war sie gestolpert und hat voll den türrahmen getroffen. ausser der platzwunde über der augenbraue war die eine backe etwas rot, ich schliesse im nachhinein nicht aus das sie sich auch die zähne gestossen hat. wahrscheinlich war der schmerz überm auge aber grösser und deshalb gar nicht erst wahrgenommen. ach obwohl sie stolpert so oft,weil sie nicht aufpasst...

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers