Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Hilfe: Kind ständig krank

Hilfe: Kind ständig krank

5. November 2014 um 8:16 Letzte Antwort: 5. November 2014 um 20:08

Morgen,

so langsam weiß ich nicht mehr weiter und zweifel an mir selbst.

Sie geht seit August in den Kindergarten und hazte schon 3 Infekte mit Fieber, 2 mal leicht Magen-Darm und Scharlach.

Sie geht seit Montag wieder in den Kindergarten und muss noch bis Freitag das Antibiotikum wegen des Scharlach nehmen und hat heute morgen schon wieder 38 Grad Temperatur.

Es ist nervig und langsam zweifel ich an der Ernährung.

Sie isst alles sehr gern Obst, abends Gemüse beim kochen. Mittags im Kindergarten. Sie ist allerdings ne Naschkatze.

Ich fang ab dem 17.11 nen neuen Job an, mal sehen wie lange ich den behalte.

Wie bekomme ich Mausi einigermaßen durch den Winter ohne alle 2 Wochen zu Hause zu bleiben.

Hoffe ihr habt Tipps

Mehr lesen

5. November 2014 um 8:22

Das erste halbe Jahr..
.. im Kindergarten war mein Sohn auch ständig krank.
Die Kids bekommen Erreger ab, mit denen sie vorher nie zu tun hatten und gegen die sie noch nicht immun sind.
Es wird besser!
Aber stell dich drauf ein, dass du dir auch so einiges einfangen wirst
Gute Besserung

Gefällt mir
5. November 2014 um 8:27

Völlig normal
Deswegen trotzdem nicht weniger nervig

Ich kenn das nur allzu gut. Im letzten jahr wars bei uns genauso. 10 stärkere Infekte mussten wir im winterhalbjahr überstehen. Ich hab auch schon an mir gezweifelt...
Nun ist sie im zweiten Jahr in der Kita (allerdings von der krippe in den elementarbereich gewechselt und brauchte seit august schon 2 mal ein antibiotikum und ist nun wieder sehr stark erkältet....ich fürchte für uns wird auch der zweite winter nicht besser

Gefällt mir
5. November 2014 um 8:33

Denke
nicht, dass das mit dem Naschen zusammenhängt. Meine geht seit Ende August in den Kiga und war noch nie krank. Isst aber auch "kindgerecht" Ich selbst bin auch jemand, der kaum krank ist/war. Klar, Vitamine sind schon wichtig, aber die bekommt sie bei dir ja...dick eingepacken wirst du sie ja auch, wenns draußen kalt ist...viel mehr kannst du da dann nicht mehr tun...ist halt echt blöd wegen Job, ich weiß

Gefällt mir
5. November 2014 um 8:48

Also
Sie wird im Januar 4.

Ich kann mir halt ständig von der älteren Generation anhören das ihre Kinder nicht so oft krank waren.

Gefällt mir
5. November 2014 um 10:36

Diesen Horror kenne ich
Meine Große war 3 Kitajahre lang fast nur krank, d.h. alle 2 Wochen ungefähr.
Jetzt ist sie in der 2.Klasse und es ist ENDLICH besser.Mit der Schule hat es sich zum Positiven gewendet.

Bei unserer Kleinen (5) ist es auch so. Es kommt nun der 3te Kitawinter und ja, seit September war sie 4x erkältet.
Ich denke, da wird es ähnlich laufen, wie mit der Großen.

Gefällt mir
5. November 2014 um 10:48

Und
Wie machten oder machen das eure Arbeitgeber mit? Die meisten werden ja auch kurz nach Krippen oder kigastart wieder angefangen haben zu arbeiten.

Oder blieben immer eure Männer zu hause? Wobei ich weniger als 1/3 verdiene

Jede der aufgezählten Krankheiten musste sie zuhause bleiben.

Gefällt mir
5. November 2014 um 10:53
In Antwort auf jasper80

Und
Wie machten oder machen das eure Arbeitgeber mit? Die meisten werden ja auch kurz nach Krippen oder kigastart wieder angefangen haben zu arbeiten.

Oder blieben immer eure Männer zu hause? Wobei ich weniger als 1/3 verdiene

Jede der aufgezählten Krankheiten musste sie zuhause bleiben.

Meist bleibe ich zu Hause
was soll ich auch machen? habe ja keine Wahl. Chefin findet es zwar doof aber da muss sie durch. Bin da inzwischen knallhart.
Mein Mann bleibt auch mal zu Hause aber das geht eher selten, weil seine Arbeit kein anderer machen kann. Die bleibt dann liegen

Gefällt mir
5. November 2014 um 11:13
In Antwort auf chara_12722091

Meist bleibe ich zu Hause
was soll ich auch machen? habe ja keine Wahl. Chefin findet es zwar doof aber da muss sie durch. Bin da inzwischen knallhart.
Mein Mann bleibt auch mal zu Hause aber das geht eher selten, weil seine Arbeit kein anderer machen kann. Die bleibt dann liegen

Wie
geht denn das bitte? also dass da deine Chefin "durch muss"? Das ist dann aber sehr kulant........

Gefällt mir
5. November 2014 um 11:21
In Antwort auf mrsgofem

Wie
geht denn das bitte? also dass da deine Chefin "durch muss"? Das ist dann aber sehr kulant........

Naja kulant
wenn das Kind krank ist, dann ist das eben so. Das macht man ja nicht mit Absicht. Und ja, wenn ich ausfallte, muss sie eben da durch. Wenn man Angestellte mit Kindern hat, dann weiß man das auch vorher.
Ich arbeite nicht jeden Tag, daher reißt es auch kein Riesenloch rein.
Meine Kinder werden immer an erster Stelle stehen!

Gefällt mir
5. November 2014 um 11:31
In Antwort auf chara_12722091

Naja kulant
wenn das Kind krank ist, dann ist das eben so. Das macht man ja nicht mit Absicht. Und ja, wenn ich ausfallte, muss sie eben da durch. Wenn man Angestellte mit Kindern hat, dann weiß man das auch vorher.
Ich arbeite nicht jeden Tag, daher reißt es auch kein Riesenloch rein.
Meine Kinder werden immer an erster Stelle stehen!

Und
Dann hast du einfach frei?! Find ich nicht selbstverständlich...

Gefällt mir
5. November 2014 um 11:32
In Antwort auf mrsgofem

Und
Dann hast du einfach frei?! Find ich nicht selbstverständlich...

Also
Urlaubstage?

Gefällt mir
5. November 2014 um 11:53
In Antwort auf mrsgofem

Und
Dann hast du einfach frei?! Find ich nicht selbstverständlich...

Wie frei?
Nee ich muß natürlich zum Kinderarzt und mich freistellen lassen, wie jeder andere auch. Einfach so fehlen geht nicht, das ist doch klar.
Aber ich meine damit, wenns Kind krank ist, ists eben krank. DAs mag kein Chef aber so ist das Leben und damit muß auch der Chef klar kommen. Kann ja ein Kind nicht krank in die Kita schicken.
Wir reden hier nciht von nem schnöden Schnupfen.

Gefällt mir
5. November 2014 um 11:58
In Antwort auf mrsgofem

Und
Dann hast du einfach frei?! Find ich nicht selbstverständlich...

Ich arbeite nicht Vollzeit
von daher habe ich mal auch einen Tag frei in der Woche,das meine ich. Trotzdem muß ich mich ja krank schreiben lassen aufs Kind, wenns meine Arbeitstage betrifft.

Gefällt mir
5. November 2014 um 16:45
In Antwort auf erdmut_12066155

Das erste halbe Jahr..
.. im Kindergarten war mein Sohn auch ständig krank.
Die Kids bekommen Erreger ab, mit denen sie vorher nie zu tun hatten und gegen die sie noch nicht immun sind.
Es wird besser!
Aber stell dich drauf ein, dass du dir auch so einiges einfangen wirst
Gute Besserung

Kenne ich
Mein Großer wird im Dezember 4 und war auch anfangs dauernd krank.Langsam wird es besser.

Ich arbeite selbst in einer kinderreichen Apotheke und bekomme meist Verständnis entgegengebracht. Jeder springt für jeden ein. Aber bei 3 Kindern zwischen 10 Monaten und fast 4 ist irgendwie immer einer krank. Zum Glück habe ich aber eine Mutter im Haus bzw. eine Tante in der Nähe.

Ich denke, es liegt nicht an eurer Ernährung. ZZumindest kannst du sämtliche Präparate Us der Apotheke um das Immunsystem zu steigern, getrost vergessen.

Gefällt mir
5. November 2014 um 17:29


Ja das erste Kita Jahr war bei uns auch so, dass sie oft krank war.
Dann ist eben Kind AU, sprich zum Kinderarzt und man bekommt eine Arbeitsunfähigkeit, weil eben das Kind krank ist und betreut werden muss.
Dann bekommst du das Geld von der Krankenkasse und nicht vom Arbeitgeber.
Krank ist eben krank
Wenn es zwar so ist, dass meine Tochter krank ist und nicht in die Kita kann, aber nicht so leidet (also nur an mir hängt) geb ich sie auch zur Oma.
Aber wenn sie richtig krank ist bleibe ich zu Hause.
Hab eine 50% Stelle als Krankenschwester und mein Mann eine 100 Stelle als Anästhesiepfleger

Gefällt mir
5. November 2014 um 18:21

Hatten wir ganz genauso
es war die Hölle auf Erden. ich weiß ehrlich nicht, wie ich den ersten herbst-Winter-Frühling überstanden hab und ich wäre definitiv arbeitslos gewesen, wäre ich an eine andere Chefin geraten.

meine Tochter kam mit gut einem Jahr im September in die Krippe. deine Tochter ist zwar schon älter, aber das erste kitajahr ist bei vielen Eltern nervenaufreibend.
die eingewöhnung machte sie schon nur zur Hälfte mit, weil sie bei jedem Schnupfen Fieber hatte.
zum Oktober fing ich eine neue Stelle in einer Apotheke an. mein Immunsystem ist top.... von berufswegen. aber ich glaube, dass ich viele Infekte von der Arbeit mit heim brachte.
ich arbeitete halbzeit... 4 tage die Woche. 3x 4 Stunden und Donnerstags ganztägig. läppische 20 stunden pro woche. oma oder sonstwen hatten wir nicht in der nähe.

meine Tochter war ungelogen wöchentlich bzw. alle 1, 5 Wochen krank. mit Fieber.
es gab nicht nur schnupfen oder bisschen husten. alles war gleich immer extrem.
Bronchitis, MOE, scharlach mehrfach, nebenhöhlenentzündung, Mandelentzündung und immer Fieber.
meine Kiä sagte auch dass es normal ist, und ich "froh" sein kann, dass sie alle Infekte gleich "richtig" durchmacht, ihr Körper also komplett gegen die Viren kämpft. jaaaa...toll

arbeitstechnisch hatte ich 5 tage Kinderkrankentage weil ich ne halbe Stelle hatte.
ich hatte mit meiner Chefin vereinbart, dass ich nach Möglichkeit Mittwoch und Donnerstag zur Arbeit komme, weil ich Aufträge erledigen musste, für die ich extra eingestellt wurde.
die anderen Tage blieb ich auf -stunden zu hause und Freitag hatte ich eh frei.
ich musste bald jedes we anrufen dass ich Montag nicht kommen kann, weil kind krank.
ich sammelte minusstunden...oder war selbst krank. ..oder ich hatte Urlaub. ..oder es waren feiertage.
es gab bei uns auch eine Organisation bzw einen Verein, bei dem man im Krankheitsfall vom Kind anruft und die schicken jmd der das kind beaufsichtigt. kostete 6 pro Stunde plus kleine Fahrtkostenpauschale. hat mir für die wichtigsten Tage den kopf gerettet.
vielleicht gibt es so was ähnliches auch bei dir.
mein mann konnte mich damals nicht wirklich unterstützen.
meine Chefin war sehr verständnisvoll, nur manchmal genervt, weil ich wirklich unzuverlässig war. es kam manchmal so plötzlich und es war schwer abzuschätzen wann es wieder besser werden würde.

es ging von September bis einschließlich Mai.
als es ewig nicht besser wurde, fragte ich einen Heilpraktiker, den ich hin und wieder in der Arbeit traf. just in diesem Moment wurde es schlagartig besser und es kam nicht mehr zur Therapie.
vielleicht probiert ihr das mal. ein versuch wäre es wert. er meinte schon, dass ihr Körper durch die vielen Antibiotikagaben ( 8x in 9 monaten...alle notwendig) und die vielen Infekte aus dem Gleichgewicht geraten ist.

ich hatte ALLES probiert... sogar Vitaminpräparate von denen ich eigentlich nichts halte. hat nichts gebracht.
einzig eine symbioflor Kur um den Darm nach den vielen anti-b's aufzubauen brachte im Dezember richtige Besserung. sie war jeden tag in der Krippe.
Weihnachten hatte sie scharlach aber da war zum Glück Feiertag

die üblichen Angaben... 13 Infekte im Jahr... da konnten wir nur müde drüber lachen. es waren etwa 30!!!!!!!!!!!
1/3 der Krippentage hat sie gefehlt im ersten kitajahr. 3 Monate war sir komplett fit.

die Hölle.

mein rat....wenn ihr niemanden habt: organisiert einen "babysitter" oder kinderfrau. die im Notfall einspringen kann. frag beim JA mal an, ob rs bei euch auch so eine Organisation gibt.
vielleicht hat eine nachbarsoma Zeit?
baut euch ein netzwerk für den Notfall auf.

ich bin absolut dafür beim Kind zu sein, wenn es krank ist. ich war auch immer zur Stelle. aber grade die Tage an denen es besser geht, sie abet noch nicht in die kita können wrgen 2 tage fieberfrei oder Bindehautentzündung oder so, kann auch jmd anders die Stellung halten.

bei uns war es 9 Monate von Wochenende zu Wochenende zi Urlaub zu feiertagen hangeln.

ich wünsche euch dass es bei euch nicht so krass wird....

wenn sie viel milchprodukte trinkt bzw isst, kannst du versuchen diese zu reduzieren bzw durch kuhmilchfreie Varianten zu ersetzen.
ansonsten rausgehen und nach infekten möglichst lange auskurieren lassen. viel Hände waschen.

alles gute!

Gefällt mir
5. November 2014 um 20:08

Hey
Kannst du mir sagen wie das heißt und ab wann es zu empfehlen ist?
Kann man dem kind dann nicht "zuviel" geben ?

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers