Home / Forum / Mein Baby / Hilfe, kind von Freundin mager!

Hilfe, kind von Freundin mager!

7. Februar 2014 um 11:38

Hallo erstmal...


ICh habe die Tage auf den Sohn meiner Freundin aufgepasst.

Er ist 18 monate...

Der kleine kann noch nicht laufen- was aber keinen stört. (!?)

Er spricht nicht...
nur Babylaute und das typische gagaga....

So nun zum eigentlichen Problem.

Er ist knapp 90 cm (88,5 cm)
Und wiegt mit Pully, Windel (frisch gemachte)
und Body und Strumpfhose nur 10,8 kg...

Man kann seine Rippen und Wirbel zahlen. Arg schlimm finde ich, das man seine Hüftknochen spürt -wenn er sitzt.

Habe dann alle daten in einen BMI Rechner eingegeben... 13,36...
S T A R K U N T E R G E W I C H T I G!!!

Beim abholen hab ich dann der Mama von dem Bub gesagt das er arg dünne is...
kam ein -ich weiß-...

Was kann man da tun...

finde es voll schlimm, zumal ich ja selber Mama bin.

viell hat wer nen tipp... was richtig dick macht, denn er wächst ja... und steht schon ewig bei dem Gewicht.

wenn ich dran denke, von meiner beszen Freundin der kleine mann is 4 monate und wiegt 6100g.

das sind nur 4 kg weniger zu über einem jahr...

bitte um Hilfe!

Mehr lesen

7. Februar 2014 um 11:42

Was sagt ihr
Kinderarzt dazu? Manche kinder sind einfach dübber, und auf teufel komm raus muss man ein kind jetzt auch nicht mästen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 11:49

Mästen will ich ihn ned
... dennoch mache ich mir sorgen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:01

Hmm
so wirklich würde ich mir jetzt keine Sorgen machen liegt aber daran das meiner mit 26 Monaten bei der U7 11,4kg hatte auf 88cm(U6 8,8kg auf 78cm mit 13 Monaten).

ansonsten beim anderen bei der U7 mit 26 Monaten 13kg auf 89cm
und bei der U6 mit 12 Monaten 9,7kg auf 78cm


gibt es denn eine Vorgeschichte zum Kind?
Frühchen,Behinderungen,besucht sie irgendwas wie Krankengymnastik oder Ergotherapie?

Sie wird ja sicherlich regelmässig zu den U-Untersuchungen gehen?
Ansonsten kannst du dich ans Jugendamt wenden



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:05

Meine Tochter
hat mit einer Größe von 90 cm ca. 11 Kilo gewogen.

Das erste richtige Wort hat sie auch erst mit 1,5 Jahren gesagt. vorher waren es auch nur Babygebrabbel.

Sie ist aber prächtig entwickelt, sie isst wenig, aber dennoch genug und sie bewegt sich den ganzen Tag und kann nie still sitzen.

Kinderarzt, Kindergarten etc sind zufrieden mit ihr, weil es an den Genen liegt. Ich bin groß und war als Kind und Teenie immer so dürr, dass mich alle für magersüchtig hielten.

Ich denke daran kannst du es nicht fest machen und so darüber urteilen. Rede mit deiner Freundin und frage erstmal nach den Gründen usw, bevor du dich so einmischt.

Einmischen kannst du dich, wenn wirklich das wohl den Kindes gefährdet ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:08

Hm
wirklich schwierig ohne die Vorgeschichte zu kennen.
Wie hat der Kleine denn gegessen als er bei dir war?
Wirkt er krank?
Meine Tochter konnte mit 18 Monaten auch noch nicht laufen und machte auch nur 'Babygeraeusche'
Aber wir bekamen Hilfe.
Wenn sie deine Freundin ist,dann weisst du doch bestimmt,was sie unternommen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:09

Sicher...
Geht sie zu den U- Untersuchungen.

Hat den Kia gewechselt weil er ihr paar Dinge aufgezeigt hat, wo sie nicht mit klar kommt.


Kg oder Ergo macht sie keine.

er macht sonst nen fitten Eindruck, dennich find ich es krass das er soooo dünn ist.

er brauch sehr lange zum essen... für eine halbe Brezel hat er ca 45 min gebraucht. Habe mir die zeit genommen. Und ja... er hat probleme beim kauen und schlucken. Er bekommt Zuhause meist noch Gläschen.... kann meines Erachtens mit richtigem essen nicht wirklich was anfangen. Er kann auch noch nicht aus dem Becher trinken. Nur nuckel.

Denke halt das wenn fertig is... dann abgeräumt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:11

Finde das alles nicht schlimm
Meine Tochter ist 15 Monate alt und wiegt gerade mal 8,5 Kilo. Ihr Lieblingswort ist "Da". Gut, laufen kann sie, manche Kinder können eben erst mit 18, 19, 20 Monaten laufen.
Woher weißt du, dass sich da keiner Gedanken drüber macht? Vielleicht bespricht deine Freundin sich mit ihrem Kinderarzt statt mit dir Sprich sie doch einfach drauf an, wenn du dich so um den Kleinen sorgst. Aber mach es nett - finde, dein Post hier klingt sehr wertend, obwohl die Mutter ganz sicher nichts dafür kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:13

Außerdem
sollen Kinder nichts essen, was richtig dick macht, sondern was sie brauchen. Vielleicht ist er grade viel gewachsen, danach kommt wieder ne Zunahme-Phase ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:25
In Antwort auf evanna_12543461

Sicher...
Geht sie zu den U- Untersuchungen.

Hat den Kia gewechselt weil er ihr paar Dinge aufgezeigt hat, wo sie nicht mit klar kommt.


Kg oder Ergo macht sie keine.

er macht sonst nen fitten Eindruck, dennich find ich es krass das er soooo dünn ist.

er brauch sehr lange zum essen... für eine halbe Brezel hat er ca 45 min gebraucht. Habe mir die zeit genommen. Und ja... er hat probleme beim kauen und schlucken. Er bekommt Zuhause meist noch Gläschen.... kann meines Erachtens mit richtigem essen nicht wirklich was anfangen. Er kann auch noch nicht aus dem Becher trinken. Nur nuckel.

Denke halt das wenn fertig is... dann abgeräumt wird.

Er
gehört dann wohl eher zu den schlechten Essern.
Das Thema haben wir auch noch.Und meine Tochter ist 3 Jahre!! Sie hat noch immer Probleme mit so manchen Stückchen,würgt dann oft.Auch trinkt sie noch immer aus der Flasche.Und uns kann niemand dabei helfen.Weil keiner weiss,wie.
Aber mit 18 Monaten hat er doch noch alle Zeit der Welt das zu lernen.
Geht er schon in die Krippe?
Ich an deiner Stelle würde ganz ruhig mit deiner Freundin reden.Zeig Verstaendnis,bloss keine Vorwürfe.
Ist sie eine gute Freundin?Kennst du dann nicht ihren Tagesablauf?Also warst du dann nicht schon einige Male dort?Vielleicht trefft ihr euch mal ihr,dann siehst du,wie die Mahlzeiten ablaufen.Bring was nettes mit,Obst,Kuchen irgendwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:43

...
Ich will hier keinesfalls den Anschein erwecken mich in die Erziehung bzw Ernährung von dem kleinen einzumischen.

Ja, ich kenne die mama sehr gut, weiß das sie oft überfordert ist. Ihr der kleine auch ofz auf die nerven geht. Mit ein grund das sie mach einem jahr wieder arbeiten gegangen ist. Der kleine Mann wächst quasi bei oma auf- so war das aber seit dem Tah der Geburt.

Stillen war ihr zu anstrengend- O-Ton... also hat sie abgestillt (klar, jedem seine Entscheidung)
Doch der Hebi hat sie weiter erzählt das sie Stillt und hat von der Fa die Tabletten bekommen.

Der kleine mann hat anfangs sehr viel gebrochen.
Wog bei der Entbindung die zum not Ks ausartete 3200 nach 1 monat nur 3500...

Er bekam flasche streng mach Zeit nicht mach Bedarf-wenn um 5 die nächste dran war... und der kleine um 4.15 geweint hat... wurde er bis 5 hingehalten.

Er war immer ein schwaches Kind. Saß viel in der Wippe.

Konnte seine Beine nicht koordinieren.

Ich will mich nicht als ÜBERMAMA aufspielen...

dennoch habe ich sorge!

Der kleine is mit allem hinten dran.

Ich hab sie schon öfter sehr vorsichtig angesprochen. Ihr Hilfe angeboten. Aber sie belächelt es und meint... alles gut... der wird schon.

Ich möchte auch nicht das hier wer denkt, ich könnte es besser, aber ich sehe wie dünn er ist... er sieht aus wie ein Lolly. Großer Kopf und sehr mager.

würde das geaammtbild stimmen, so wäre es mir ehrlich egal- denn jedes kind ist anders.

Dennoch weiß ich das sie sehr stabil ist. Und mir oft
den Anschein macht, ihr kind nicht dick haben zu wollen.

Strumpfhose passt von der Länge optimal, rutscht aber ständig bis in die Kbiekehlen... nur so als Beispiel.

... naja... ihr könnt meine sorge vielleicht nicht verstehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:52

.
Wer spricht denn hier vom Jugendamt...

ich möchte ihr einfach helfen.
Und habe einfach gefragt wer zb Lebensmittel kennt die er gut ansetzen kann... nicht das er fett werden soll...

typisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 12:59

Es gibt eben dünne Kinder
da bringt viel Essen nichts...

Mein Sohn wird im Mai 4 und wiegt derzeit 15,4kg bei 104cm, letztes Jahr mit 3 wog er noch 14,7kg... bei ihm sieht man auch alle Rippen, aber er isst viel, gesund und ausgewogen, darf sogar naschen, aber er kommt da eher nach seinem Papa,der auch eher gross und schlank ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 14:37

Es gibt
2 Möglichkeiten:

1. Das Kind ist so dünn, weil es seine Veranlagung ist, dann hilft aller stopfen nicht wirklich.

2. Das Kidn ist so dünn,w eil es nicht genug zu essen bekommt, dann ist es ein Fall fürs JA.

Welche Möglichkeit kann hier aus der Ferne keiner abschätzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 14:49

Wenn du uns siehst
denkst du, wir würden unserer Tochter alles wegfuttern

Nein, ernsthaft. Ich war bis ich 20 Jahre alt war immer richtig dürr und mein Freund war total dünn bist er 16 Jahre alt war. Wir haben beide zugelegt und unsere Tochter ist richtig dünn, dass es schon erschreckend ist.

Aber es ist bei ihr eben normal. Es ist vererbt und sie ist genug und entwickelt sich super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 15:28
In Antwort auf xsouleaterx

Wenn du uns siehst
denkst du, wir würden unserer Tochter alles wegfuttern

Nein, ernsthaft. Ich war bis ich 20 Jahre alt war immer richtig dürr und mein Freund war total dünn bist er 16 Jahre alt war. Wir haben beide zugelegt und unsere Tochter ist richtig dünn, dass es schon erschreckend ist.

Aber es ist bei ihr eben normal. Es ist vererbt und sie ist genug und entwickelt sich super.

Unterschreib
Das könnte man bei usn auch denken. Meine Tochter (6) ist auch so dürre. Ich habe eben Spaßeshalber mal ihren BMI berechnet, da kommt 12,7 raus. Aber sie ist fit wie ein Turnschuh und darf soviel essen wie sie will.
Mein Mann udn ich gehören zur Kategorie dick. Ich war bis zur Pubertät aber auch sehr schlank udn mein Mann auch lange.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 17:39

...
Meine sorge liegt darin, das gestern selbst die mama gesagt hat... an tagen wo er schlecht isst, also das essrn nicht mag... ist ein richtiges loch im bauch. Also das er nach innen geht. Joa... Bäuchlein hat er keines... null!!!

er hat halt auch null speck an armen und Schenkeln

Und die Eltern sind beide groß und stabil gebaut.

Er 185 ca 95 kg, sie 170 und ca 100 kg...

Naja, kinder sind wie ihr sagt unterschiedlich.
Und einmischen sollte ich mich wohl einfach nicht!

Mache mir einfach nur meine Gedanken


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 18:02

Naja
man sollte ned immer zu schnell urteilen. beide kinder von mir sind dünn.. die essen so viel auch süsskram damit wenigstens en bissel was auf die rippen kommt abet neee nix. die sind und bleiben dünn... kanns auch ned ändern. aber lieber dünne kinder wie zu fette.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 18:48

....
Meine tochter lief erst mit ein bisschen mehr als 18 monate... Sie hat sich bis sie 16 monate alt war nicht mal hingestellt!!

Sie ist nun 2,5 ist genauso groß und wiegt 1 kg mehr... War sehr lange wesentlich dünner (vorallem im alter von 1-2 )

Sie hat zwar schon früh gesprochen aber nun nicht so als das es besonders aufgefallen wäre.

Deine freundin wird ja wohl zu den vorgeschriebenen Untersuchungen beim Kinderarzt gehen, oder? Dann wird alles in ordnung sein.

Ganz ehrlich! Das thema so auch noch anzusprechen hilft überhaupt nicht!! Sie wird sich schon genug gedanken darum machen wenn sie eine fürsorgliche mutter ist.

Kein Kind darf zum essen gezwungen werden und mäßten mit kallorienreicher nahrung ist genau der falsche weg! Solange er fit ist und nicht ganz viel schläft und dazu mobil ist (ob nun laufen oder krabeln) is alles in ordnung!

Der kinderarzt wird im blick haben evtl. Krankheiten auszuschließen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 20:12

Der BMI
hat generell einige Schwächen und für Kinder keine Aussagekraft. Daher gibt es ja die Perzentilkurven.

Auch bei Erwachsenen nimmt der BMI z. B. keine Rücksicht auf Körperpropotionen, so können Werte verfälscht werden. Oder bei großer Muskelmasse z. B. Bodybuilder wird vermutlich ein BMI herauskommen, der im Bereich der Adipositas liegt. Also für so kleine Kinder kein Maßstab, zumindest nicht alleine betrachtet.

Er scheint mir für das Alter sehr groß zu sein, vermutlich hängt das damit zusammen. Und so langsam sollte er laufen, aber momentan würde ich mir da noch nicht wirklich Sorgen machen.

Hauptsache sie gehen zu den Vorsorgeuntersuchungen, vielleicht wäre Physiotherapie angebracht?!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 20:55

...
Ich finde es gut, dass du dir sorgen machst und darauf achtest und auch nachfragst.
Kommt dir die Mutter denn überfordert vor? Das Kind vernachlässigt oder ähnliches?
Könntest du nicht Zb mehr zeit mit ihr verbringen, zusammen kochen, spielen etc. Um zu sehen, wie es dort läuft und auch zu zeigen,wie es laufen könnte... Einen stressfreien Ablauf vorleben.
Wenn du dort etwas siehst, was dir nicht gefällt, Rede ruhig mit ihr und biete Hilfe an... Wenn das nichts bringt, kannst du ja immernoch eine familienhilfe vorschlagen oder das Jugendamt.
Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 23:51

Der sohn meiner
Freundin ist auch 18 Monate und ist ca. 80 cm groß und (oh mein gott ) wiegt nur 9 kg.

Ist ja auch veranlagung

Also ?! Wen juckts, wenn du dir SOLCHE sorgen machst dann melde sie doch dem jugendamt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2014 um 14:04

Meine
Tochter ist 21 Monate alt 80cm groß und wiegt 9,3 kg angezogen
ist gesund top fit und (fr)isst uns die Haare vom Kopf.
bei ihr kann man auch die Rippen zählen.
Aber sie ißt gut und ausgewogen und ich stopfe die deswegen nicht absichtlich mit Dick machenden Dingen voll. Sie darf auch süßes essen etc. Aber halt ganz normal. Sie ißt bis die satt ist und gut ist. Sie ißt gerne und gut und mag rigentlich fast alles. Solange sie voller Energie und Tatendrang ist, ist doch alles ok.
Wobei man sagen muss, dass unsere Tochter schon immer leichter/ kleiner war als andere.
Sie wurde bei 35 6 ssw mit 1700g und 41cm geboren. Durch eine Plazentinsuffiziens durch Blutgerinnungstörung.
Sie hält aber ihre Kurve ganz normal, halt nur auf der 3.Perzentile.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest