Home / Forum / Mein Baby / HILFE! Mein Baby(7 Monate) verweigert die Flasche

HILFE! Mein Baby(7 Monate) verweigert die Flasche

23. August 2010 um 8:12

Hallo ihr lieben
Seit ca. 2 Wochen verweigert mein Sohn die Flasche. Er trinkt ca. 60ml und dann fängt das gebrüll an. Ich kann machen was ich will, er schubt die Flasche immer wieder weg und fängt an zu schrein.
Sonst konnte ich ihn ganz gut ablenken aber auch das funktioniert nicht mehr.
Er hat bisher immer sein Gemüse und Obst-Getreide-Brei komplett und ohne probleme aufgegessen und da wir dieses Flaschenproblem haben, habe ich vor 3 Tagen mit dem Abendbrei angefangen. Das klappt auch alles gut.
Anscheinend möchte er jetzt nur noch Brei. Aber ich weiss jetzt auch nicht ob das so gut ist.
Ich habe vor einer Woche den KiA darauf angesprochen und er sagte das es dann eben so ist, wenn er nicht will dann soll ich ihm dann auch keine Flasche mehr anbieten.
Nun meine Frage.
Mein Sohn bekommt auf 24 Std. verteilt 5 Mahlzeiten. Ich habe ihm bisher die ersten 2 Mahlzeiten und die Abendmahlzeit die Flasche gegeben.
Was kann ich ihm denn jetzt statt die ersten zwei Mahlzeiten Milch geben? Obst-Getreide?
Wie viel Flüssigkeit sollte er denn am Tag zu trinken bekommen, das er eine Ausreichende Flüssigkeitsmenge hat? Er trinkt im Moment ca 260ml stark verdünnten Saft. Reicht das schon?

Ich wäre euch für eine Antwort sehr dankbar.
LG Isabell mit Maximilian (heute 7 Monate)

Mehr lesen

23. August 2010 um 8:59

....
Hmm hat noch jemand eine Antwort für mich?
Ich traue mich jetzt noch nicht ihm Brot zu geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2010 um 9:44

Was gibst du ihm denn zu essen?
Anstatt dir Sorgen zu machen würde ich dir raten einfach froh zu sein das dein Sohn von alleine auf die Flasche verzichtet
Babys wissen instinktiv was sie brauchen.
Das mit dem trinken ist auch bei jedem Kind anders. Unser Sohn trinkt leider nicht viel....wenn ich Glück habe 150ml Wasser am Tag. Dafür bekommt er aber z.B. Obstgläschen am Nachmittag und da ist ja auch Flüssigkeit drinn. Er hat jedenfalls immer eine nasse Windel und keine Austrocknungserscheinungen
Was du ihm statt der zwei Milchmahlzeiten anbieten könntest weiß ich leider nicht. Vielleicht solltest du dafür mal kurz schreiben was du ihm den Tag über zu essen gibst.
Mit 7 Monaten darf er aber auch gerne mal Brot probieren!

Ich habe mir auch ne Weile Sorgen gemacht weil unser Kleiner ein ganz schlechter Esser ist (sieht allerdings nicht so aus) und da hat mir jemand etwas entscheidenes gesagt worüber ich vorher noch gar nicht nachgedacht habe:

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2010 um 10:07
In Antwort auf millie_12300227

Was gibst du ihm denn zu essen?
Anstatt dir Sorgen zu machen würde ich dir raten einfach froh zu sein das dein Sohn von alleine auf die Flasche verzichtet
Babys wissen instinktiv was sie brauchen.
Das mit dem trinken ist auch bei jedem Kind anders. Unser Sohn trinkt leider nicht viel....wenn ich Glück habe 150ml Wasser am Tag. Dafür bekommt er aber z.B. Obstgläschen am Nachmittag und da ist ja auch Flüssigkeit drinn. Er hat jedenfalls immer eine nasse Windel und keine Austrocknungserscheinungen
Was du ihm statt der zwei Milchmahlzeiten anbieten könntest weiß ich leider nicht. Vielleicht solltest du dafür mal kurz schreiben was du ihm den Tag über zu essen gibst.
Mit 7 Monaten darf er aber auch gerne mal Brot probieren!

Ich habe mir auch ne Weile Sorgen gemacht weil unser Kleiner ein ganz schlechter Esser ist (sieht allerdings nicht so aus) und da hat mir jemand etwas entscheidenes gesagt worüber ich vorher noch gar nicht nachgedacht habe:

Hi
Also wie gesagt bekommt er morgens die ersten zwei Mahlzeiten eigendlich Milch die dritte Mahlzeit ein Gemüse-Fleisch Brei die vierte ein Obst-Getreide und die fünfte statt Milch jetzt ein Abendbrei.
Oder wolltest du jetzt genau wissen was er zu essen bekommt?Das ist unterschiedlich
Ansonsten bin ich ja auch eigendlich froh das er von der Milch weg kommt, sehr sogar, weil wir damit jedesmal Aufstoßprobleme haben.
Nur meine Hebi hat mir ein bissle angst gemacht, weil sie sagte, das er eigendlich noch Milch bekommen sollte, weil er zu wenig Flüssigkeit hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2010 um 10:40
In Antwort auf ladybella1987

Hi
Also wie gesagt bekommt er morgens die ersten zwei Mahlzeiten eigendlich Milch die dritte Mahlzeit ein Gemüse-Fleisch Brei die vierte ein Obst-Getreide und die fünfte statt Milch jetzt ein Abendbrei.
Oder wolltest du jetzt genau wissen was er zu essen bekommt?Das ist unterschiedlich
Ansonsten bin ich ja auch eigendlich froh das er von der Milch weg kommt, sehr sogar, weil wir damit jedesmal Aufstoßprobleme haben.
Nur meine Hebi hat mir ein bissle angst gemacht, weil sie sagte, das er eigendlich noch Milch bekommen sollte, weil er zu wenig Flüssigkeit hat.

Ah ok
ich verstehe
nee die Info reicht schon

also versuche es doch mal so. Zum Frühstück gibst du ihm einen Milchbrei, entweder fertig oder du kcohst den selbst mit Haferflocken und Vollmilch. Wenn du auf Vollmilch noch verzichten möchtest kannst du ihm die Haferflocken auch mit Wasser kochen und ein wenig Flaschenmilch unterrühren und in beiden fällen vielleicht noch ne zerquetschte Banane oder anderes Mus. Mache ihn dann nicht zu fest, damit noch genügend Flüssigkeit drinne ist wenn deine Hebamme meint das er Flüssigkeitsmangel hat.

hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen

Als zwischenmahlzeit kannst du ihm ja auch Obst anbieten. Na und dann machst du einfach weiter mit den gewohnten Mahlzeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2010 um 10:47
In Antwort auf millie_12300227

Ah ok
ich verstehe
nee die Info reicht schon

also versuche es doch mal so. Zum Frühstück gibst du ihm einen Milchbrei, entweder fertig oder du kcohst den selbst mit Haferflocken und Vollmilch. Wenn du auf Vollmilch noch verzichten möchtest kannst du ihm die Haferflocken auch mit Wasser kochen und ein wenig Flaschenmilch unterrühren und in beiden fällen vielleicht noch ne zerquetschte Banane oder anderes Mus. Mache ihn dann nicht zu fest, damit noch genügend Flüssigkeit drinne ist wenn deine Hebamme meint das er Flüssigkeitsmangel hat.

hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen

Als zwischenmahlzeit kannst du ihm ja auch Obst anbieten. Na und dann machst du einfach weiter mit den gewohnten Mahlzeiten.


Vielen Dank für dein Vorschlag.
Ich finde der hört sich sehr gut an und ich werde es mal so versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook