Home / Forum / Mein Baby / Hilfe mein Baby hört auf zu Atmen!!!!!!

Hilfe mein Baby hört auf zu Atmen!!!!!!

28. Februar 2008 um 23:34

Hallo ich habe vor knapp 4 monaten mein 2. kind bekommen. und vor ca. 1 monat wurde ich nachts wach weil ich bemerkte das meine kleine neben mir in ihrer wiege fürchterlich anfang um sich zu hauen. ich sah das ihre augen völlig panisch aufgerissen waren und sie keine luft bekam. Ich habe sie dann völlig panisch hochgerissen und dann fing sie fürchterlich an zu schreien. ich war natürlich gleich beim kinderarzt aber der meinte das sei normalwenn sie nachts länger liegen. Dann hatte sie es wieder und der arzt meinte dass ich ihren kopf etwas hochlegen soll aber er meinte ich bräuchte keine angst haben sie würde selbst wenn ich nicht bemerken würde von allein wiederatmen... Aber gestern hat sie nicht geschlafen sondern saß die ganze zeit im Wipper und trotzdem bekam sie wieder keine lust und diesesmal hat sie auch nicht sofort geatmet als ich sie hochnahm. ich geriet so in panik als ich merkte das hoch heben nix nützte hab sie über die knie gelegt und auf den rücken geklopft und dann hatte sie wieder geatmet. hab mir jetzt einen termin beim anderen arzt geholt. denn hab solche panik da meine couisiene ihren sohn an plötzlichen kindstod verlor. uns außerdem kenn ich das von meiner großen tochter nicht... würde mich über euren rat freuen

lg nati

Mehr lesen

28. Februar 2008 um 23:48

Hi Nati,

also ich an Deiner Stelle würde Deine Kleine mal im Krankenhaus durchchecken lassen. Ich kenn Deinen Arzt nicht und möcht mir auch kein Urteil über seine Kenntnisse erlauben, aber Ärzte können mal schnell was übersehen. Natürlich muss das was Deine Tochter hat nichts Schlimmes sein und ich weiß auch dass Babys eine unregelmäßige Atmung mit ab und an kleinen Atemaussetzern haben, aber Du kannst ja auch nicht ständig bei Deinem Kind sein um es zu rütteln etc. wenn so was mal wieder vorkommt.

Ich kann mir vorstellen wie schlimm das für Dich sein muss, aber auch wenn der Arzt doch Recht hätte, das Du Dir keine Sorgen machen musst, würde ich es zu Deiner eigenen Beruhigung dochmal im Krankenhaus oder wie Du schreibst bei einem anderen Arzt versuchen. Vielleicht kennst Du auch diese Matten, die man ins Kinderbett legen kann, die zu piepsen anfangen, wenn das Baby nicht (regelmäßig) atmet und messen glaube ich die Herzfrequenz oder so. Weiß nicht genau, wie die funktionieren, gibt es aber im Babyfachhandel, Internet etc. zu kaufen falls es Dich beruhigt.

Wünsche Dir alles Liebe und weniger Angst (auch wenn ich Dich verstehe), Küsschen an die Kleine von

Mevida1 und little Romeo (7. Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 0:06


Hi,

also erstmal...puh, das ist wirklich eine sch... Situation für eine Mutter!!! Hast da auf jeden Fall meine Anteilnahme. Glaube, das des wirklich übel ist, da zu sitzen und nicht zu wissen, wann das des nächste mal kommt.

Aber wie Mevida schon schrieb, diese Matten helfen super. Das nennt sich AngelCare und ich hab das mittlerweile auch im Bett
Sobald deine Maus nicht Atmet, machen die ein ziemlich lauten Piepton (meist werden die Babys davon schon "wach" und atmen wieder). Naja, und du wirst auch wach und kannst entsprechend reagieren.
Gibts bei ebay für 30.

LG
Bella und Leni 17 Wochen

mevida

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 7:20

Hallo
das, wovon du berichtest, hat mir letzte woche eine bekannte erzählt - deren tochter war im baby- und kleinkindalter am atemaussetzsyndrom erkrankt - ich weiß nicht, ob es tatsächlich so genannt wird, aber zumindest die problematik ist die gleiche. sie hatte sich auch so ein angelcare geholt und musste zusätzlich ihrer tochter jeden abend eine dosis coffein (vom arzt verordnet und in der apotheke zusammengestellt) in die milch geben, das macht irgendwas mit den blutgefäßen (damit das blut schneller durchläuft und den sauerstoff in die lungen schneller transportiert). vlt sprichst du die ärzte einfach mal drauf an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 8:16
In Antwort auf brook_12260167

Hi Nati,

also ich an Deiner Stelle würde Deine Kleine mal im Krankenhaus durchchecken lassen. Ich kenn Deinen Arzt nicht und möcht mir auch kein Urteil über seine Kenntnisse erlauben, aber Ärzte können mal schnell was übersehen. Natürlich muss das was Deine Tochter hat nichts Schlimmes sein und ich weiß auch dass Babys eine unregelmäßige Atmung mit ab und an kleinen Atemaussetzern haben, aber Du kannst ja auch nicht ständig bei Deinem Kind sein um es zu rütteln etc. wenn so was mal wieder vorkommt.

Ich kann mir vorstellen wie schlimm das für Dich sein muss, aber auch wenn der Arzt doch Recht hätte, das Du Dir keine Sorgen machen musst, würde ich es zu Deiner eigenen Beruhigung dochmal im Krankenhaus oder wie Du schreibst bei einem anderen Arzt versuchen. Vielleicht kennst Du auch diese Matten, die man ins Kinderbett legen kann, die zu piepsen anfangen, wenn das Baby nicht (regelmäßig) atmet und messen glaube ich die Herzfrequenz oder so. Weiß nicht genau, wie die funktionieren, gibt es aber im Babyfachhandel, Internet etc. zu kaufen falls es Dich beruhigt.

Wünsche Dir alles Liebe und weniger Angst (auch wenn ich Dich verstehe), Küsschen an die Kleine von

Mevida1 und little Romeo (7. Monate)

Ich würde....
auch mal mit Ihr ins KH fahren... weil normal ist das glaube ich nicht... meine hatte das kurz nach der Geburt!! Sie hat auch keine Luft bekommen, die Augen weit aufgerissen und die Ärmchen von sich gestreckt! Ich war damals aber eh noch im KH, mir wurde dann erklärt, das dies bei KS Kindern öfters vorkommt, die haben dann noch Fruchtwasser in der Lunge... dies sollte aber nach ein paar Tagen weg sein!! Kam dann auch nicht mehr!

Aber kauf dir doch zur Sicherheit auch das Angel Care, ich habs auch und bin total zufrieden damit....

LG Tanja + Maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 8:26


Habe dir eine PN geschrieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2008 um 8:42

Reflux?
Das was du beschreibst könnte ein Reflux sein, der das verursacht.

Bei einem Reflux läuft ein bisschen Nahrung wieder zurück in die Speiseröhre. Das muss man nicht unbedingt merken. Manche Kinder spucken dann, manche husten, manche machen gar nichts und manche hören auf zu atmen.
Die Erklärung für die Atempause liegt dann in einem Reflex, bei dem sich der Kehldeckel schließt, sobald die oberen Atemwege durch Flüssigkeit versperrt werden (deshalb klappt das Tauchen beim Babyschwimmen ).

Nun könnte man natürlich alles mögliche an Technik einsetzen, um bei solchen Atempausen gewarnt zu werden.
ABER: Atempausen von mehreren Sekunden sind bei Babys völlig normal. Einen Alarm würde man also so einstellen, dass er bei mindestens 10 Sekunden beginnt, eher noch etwas später.
Du solltest dir also gut überlegen, ob dich sowas nicht noch nervöser macht!

Sprich mal den KIArzt auf den möglicherweise bestehenden REFLUX an! Man kann das mit einer speziellen Sonde (im Krankenhaus!) feststellen oder aber auf Verdacht hin behandeln. Dazu wird dann die Nahrung einfach etwas angedickt, damit sie im Magen bleibt.

Ich möchte aber nochmal betonen, dass dies nur eine mögliche Ursache sein KÖNNTE. Ich bin zwar Kinderkrankenschwester aber kein Arzt. Deshalb solltest du das mit deinem Arzt auf jeden Fall nochmal besprechen.

LG Flauschi+Michel+Lene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper