Home / Forum / Mein Baby / Hilfe mein Kind entdeckt die Welt

Hilfe mein Kind entdeckt die Welt

14. Juli 2009 um 11:46

So schön es ist, dass mein Sohn endlich robben kann und das so flink dass er ÜBERALL hin kommt ist es doch auch super stressig! Versteht mich nicht falsch es ist soooo schön, dass er zu einem in die Küche oder ins Bad folgt aber er ist super neugierig und nimmt mir die Bude auseinander . Ob es die Klobürste ist die untersucht werden muss, das Katzenfutter das probiert werden muss oder in der Blumenerde nach Schätzen gebuddelt wird.... Alle Schränke haben schon Sicherungen, wir haben eine Türsicherung zum Katzenklo, die Pflanzen habe ich mit schicken Strümpfen geschützt und doch findet er immer wieder was. Unglaublich! Mir graut es schon vor dem Laufen

Wie ist es bei euch so? Habt ihr evtl. Sicherungstipps?

Liebe Grüße

Mehr lesen

14. Juli 2009 um 11:54

Teilweise
hab ich ihn einfach machen lassen...bzw. heute ja immer noch. Mein Sohn ist jetzt 2Jahre alt und entdeckt die Welt mehr denje. Er räumt mir immer noch vieles aus. Jetzt hört er zwar schon besser und räumt auch mal was weg...aber im Großen und Ganzen bleibts ja doch an mir hängen
Ich find das jetzt nicht soooo schlimm. Unwichtigen Kram kann er gerne ausräumen und so. Ich räum es dann halt einfach wieder weg. Die Klobürste ist auch heute noch aktuell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2009 um 12:37

Ausräumen
und so darf er schon aber die Dinge die ecklig oder gefährlich sind gehen leider nicht (mit der Klobürste Zähne putzen, Thunfisch-Katzenfutter essen, Blumenerde essen). Bei solchen Dingen schreite ich ein aber ob er nun die Socken aus dem Schrank räumt oder so - das ist mir egal!

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2009 um 13:33

Ich habe nur
eine Sicherung im Haus und das ist die am Putzschrank, überall anders dürfen die Kinder halt nicht dran. Meine Motte ist 14 monate alt und würde auch gerne mehr in Blumen wühlen (sie ist mir schon ins klo gefallen, hat biomüll gegessen und sämtliche Blumen gepflückt), aber nach 10 mal nein wird es irgendwann uninteressant. Kinder müssen lernen das es bestimmte Dinge gibt die sie nicht anfassen dürfen oder ist bei Deinen Freunden und Bekannten auch alles Kindersicher???

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2009 um 14:46

@ helminchen
Wenn Eltern konsequent sind, dann merken Kinder recht bald das ein "nein" auch ein "nein" ist. Wenn ich drei mal "nein" sage und nach dem vierten mal darf mein Kind das verbotene doch, dann zieht es seinen willen durch. Und wenn Mama erst drei mal nein und irgendwann vier mal nein sagt, das weiß ein kind das es beim nächsten mal noch etwas länger schreien muss.
Glaube mir eins, meine kleine ist ein kleiner Teufel im Kinderkörper und trotzdem versteht sie meine aufforderung spätestens beim zweiten mal....

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen