Home / Forum / Mein Baby / Hilfe, mein kind möchte nichts mehr essen

Hilfe, mein kind möchte nichts mehr essen

11. April 2014 um 18:26

Hallo,

meine Kleine (fast 19 Monate) war bis vor 2 Wochen eine Super-Esserin sie hat gerne alles probiert und sich auch immer satt gegessen..

Naja so seit ca 2 Wochen ist fast jedes Essen eine Qual.. Sie möchte fast nichts mehr essen.. Sie trinkt morgens und abends noch Kuhmilch. Ansonsten isst sie meist zwischendurch Obst, Quark oder auch mal einen Keks.. Ich koche immer frisch und bis jetzt mochte sie auch alles.. Nun verschmät sie fast alles.. Wenn es zB Fischstäbchen mit Kartoffelbrei gibt, bin ich froh, wenn sie wenigstens 1 Fischstäbchen und 2 Löffelchen Kartoffelbrei isst.. Sie mag meist nur ein wenig vom Fleisch etc. Gemüse, Nudeln, Reis etc möchte sie gar nicht.. Abends ist es ähnlich.. Egal, ob es warmes Essen oder Brot gibt, sie möchte es nicht.. Mit viel Glück isst sie eine halbe Wiener oder zB ein Stück Käse vom Brot runter..

Heute habe ich Eierkuchen gemacht, ich dachte, das mag fast jedes Kind. Ich habe ihr sogar Nutella (auweia..) raufgemacht, aber nicht mal das wollte sie.. Nur den Löffel ablecken... Sie isst im Moment gerne gekochte Eier, aber ich kann ihr ja nicht jeden Tag nur Eier geben

Ich lasse ihr auch meist selbst die Wahl mittlerweile, damit sie überhaupt etwas isst.. Sie zeigt oder sagt auch was sie möchte, aber letztendlich isst sie es doch nicht

Hat jemand auch so eine tolle Phase gehabt und hat vielleicht einen Tipp?

Sie hat -verständlicherweise- nun nachts wieder Hunger und möchte ihre Milch, die sie auch bekommt.. Aber das kann ja kein Dauerzustand sein.. Ich meine nicht das nächtliche Aufstehen, sondern halt das "Hungern" tagsüber..

Als ob das mächtige Trotzen nicht schon anstrengend genug wäre, mache ich mir beim Essen wirklich Gedanken..

LG
Mamamia

Mehr lesen

11. April 2014 um 20:47

Vielleicht
bekommt sie Backenzähne? Wenn meine Kinder zahnten, wollten sie auch am liebsten nur Milch.
Ansonsten habe ich mal gelesen, dass Kinder irgendwann (so etwa ab dem Alter deiner Tochter) einfach weniger essen, weil sie nicht mehr so schnell wachsen.
Ich würde ihr weiterhin alles Mögliche anbieten, aber dabei so entspannt wie möglich bleiben und etwas abwarten. Wenn sie bisher sehr gut gegessen hat, wird sie ja nicht gleich ins Untergewicht rutschen. Ich glaube, wenn man (sicher unabsichtlich) Druck ausübt und das ganze zu einem großen Thema macht, wird es eher schlimmer als besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2014 um 21:22
In Antwort auf queeny57

Vielleicht
bekommt sie Backenzähne? Wenn meine Kinder zahnten, wollten sie auch am liebsten nur Milch.
Ansonsten habe ich mal gelesen, dass Kinder irgendwann (so etwa ab dem Alter deiner Tochter) einfach weniger essen, weil sie nicht mehr so schnell wachsen.
Ich würde ihr weiterhin alles Mögliche anbieten, aber dabei so entspannt wie möglich bleiben und etwas abwarten. Wenn sie bisher sehr gut gegessen hat, wird sie ja nicht gleich ins Untergewicht rutschen. Ich glaube, wenn man (sicher unabsichtlich) Druck ausübt und das ganze zu einem großen Thema macht, wird es eher schlimmer als besser.

Würde ich auch so machen
Deine Süße holt sich was sie braucht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2014 um 21:55
In Antwort auf xxmaybexx1

Würde ich auch so machen
Deine Süße holt sich was sie braucht!


Danke euch ich versuche einfach gelassen zu bleiben..
Und nein, untergewichtig wird sie sicher nicht.. Sie hat genug kleinen Speck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 14:20


Also wenn meine Kinder die Mengen bei den Mahlzeiten essen würden wie Deine Tochter gerade wäre ich froh. Die essen meist noch weniger - und sind älter.

Ich würde sie einfach in Ruhe lassen (wenn sie ansonsten einen fitten udn gesunden Eindruck macht natürlich). Jeder hat mal mehr oder mal weniger Hunger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2014 um 17:17


Wir hatten vor Kurzem das gleiche Problem (auch 2 Jahre) und ein extrem schlechter Esser. Bei uns waren es wirklich die Backenzähne.
Habe mir dann immer wieder gesagt: "Er holt sich was er braucht.", Vor dem vollen Tisch ist noch kein Kind verhungert." Das hat mich beruhigt und ich habe uns beiden keinen Stress gemacht. Seit alle Zähne durch sind, habe ich meine 7-köpfige Raupe wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen