Home / Forum / Mein Baby / Hilfe mein kind will die Brust nachts als Scnuller

Hilfe mein kind will die Brust nachts als Scnuller

1. Mai 2007 um 22:46

Hallo bin neu hier,brauche aber dringend rat von Müttern die ihr baby noch nach dem 1jahr stillen.
Meine Tochter wird wohl gestillt aber sie möchte nachts sehr oft an der Brust nuckeln. Die Brust ist für sie beruhigung, einschlafhilfe und nuckelbedürfniss.Nur komme ich nicht mehr zum geregelten Schlaf.Ist schon anstrengend.Ich habe an abstillen gedacht und es auch versucht aber Sie möchte es auf keinen fall.Schreit schon sehr doll.
Ich bringe es halt nicht übers Herz.Aber was kann ich tun?Möchte schon weiter stillen aber nict auf diese art.Bitte gibt mir ratschläge.

Mehr lesen

2. Mai 2007 um 21:12

Das kenne ich auch!
Bei uns lief das beim 2. Kind nach dem 1. Jahr ganz ähnlich. Zu guter Letzt aß mein Sohn normal am Tisch mit, wollte aber nachts noch 3 Mal an die Brust!!! Ich wollte abstillen, weil es mir echt zu anstrengend wurde, habe auch sehr abgenommen in der Zeit. Andererseits wollte ich mich nicht bei ihm durchsetzen, weil mir selbst das zu anstrengend war. Ich kann Dir nur sagen, was ich mir so dachte und letztendlich mußt Du tun, was Dir am nächsten ist! Ich habe die Zähne zusammengebissen und einfach abgewartet. Nach dem 1. Geburtstag wird der Schlaf i.d.R. besser und die Mäuse schlafen tiefer und regelmäßiger. So war es bei meinem Sohn dann auch, er "verschlief" irgendwann eine nächtliche Stillzeit, dann eine weitere und mit 17 Monaten dann die Letzte. Natürlich habe ihn ihn nicht mehr sofort beim ersten "Bäh" angelegt, sondern erst mal vertröstet... und so tat die Zeit das Übrige...

Hat Deine Tochter denn einen Schnuller? Vielleicht wäre das eine Alternative?

LG
Trine36

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2007 um 21:51
In Antwort auf bindy_11958008

Das kenne ich auch!
Bei uns lief das beim 2. Kind nach dem 1. Jahr ganz ähnlich. Zu guter Letzt aß mein Sohn normal am Tisch mit, wollte aber nachts noch 3 Mal an die Brust!!! Ich wollte abstillen, weil es mir echt zu anstrengend wurde, habe auch sehr abgenommen in der Zeit. Andererseits wollte ich mich nicht bei ihm durchsetzen, weil mir selbst das zu anstrengend war. Ich kann Dir nur sagen, was ich mir so dachte und letztendlich mußt Du tun, was Dir am nächsten ist! Ich habe die Zähne zusammengebissen und einfach abgewartet. Nach dem 1. Geburtstag wird der Schlaf i.d.R. besser und die Mäuse schlafen tiefer und regelmäßiger. So war es bei meinem Sohn dann auch, er "verschlief" irgendwann eine nächtliche Stillzeit, dann eine weitere und mit 17 Monaten dann die Letzte. Natürlich habe ihn ihn nicht mehr sofort beim ersten "Bäh" angelegt, sondern erst mal vertröstet... und so tat die Zeit das Übrige...

Hat Deine Tochter denn einen Schnuller? Vielleicht wäre das eine Alternative?

LG
Trine36

Nimmt leider keinen Schnuller
Hallo Trine36
Meine Tochter nimmt leider keinen Scnuller auch keine Flasche.Wenigstens ist es ein Trost für mich das ich nicht die einzige bin.Eigentlich möchte ich weiterstillen weil es auch für mich sehr schön und praktisch ist.Meine Tochter würde eh nicht abstillen wollen und ich möchte sie auch nict dazu zwingen,muss wohl dadurch aber es ist wirklich anstrengend.Das komische ist auch wenn sie Blähungen hat möchte Sie auch an die Brust erst dann geht es Ihr besser.Aber mitlerweile muss das doch ein Ende haben mit den Blähungen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2007 um 17:57
In Antwort auf sita_12915247

Nimmt leider keinen Schnuller
Hallo Trine36
Meine Tochter nimmt leider keinen Scnuller auch keine Flasche.Wenigstens ist es ein Trost für mich das ich nicht die einzige bin.Eigentlich möchte ich weiterstillen weil es auch für mich sehr schön und praktisch ist.Meine Tochter würde eh nicht abstillen wollen und ich möchte sie auch nict dazu zwingen,muss wohl dadurch aber es ist wirklich anstrengend.Das komische ist auch wenn sie Blähungen hat möchte Sie auch an die Brust erst dann geht es Ihr besser.Aber mitlerweile muss das doch ein Ende haben mit den Blähungen??

Papa aufstehen lassen...
Hallo, erstmal find ich es ganz super, dass ihr noch stillt! Mein Sohn ist auch 1 Jahr alt, schläft aber zum Glück schon länger recht gut durch (halb neun bis 5 oder 6 Uhr morgens), wir haben das irgendwann so in den griff bekommen, dass der Papa aufgestanden ist, wenn es noch "mitten in der nacht" war, als er weinte, und ihm vorgesungen und ihn in den schlaf gewiegt hat (ich hätte auch stets die einfache Variante Stillen gewählt - zum Glück hab ich einen geduldigen Mann, die aktion war nicht einfach!). Manchmal reicht es auch, abzuwarten, wenn dein Kind weint, ich stehe immer erst auf, wenn er wirklich schreit und nicht im schlaf ein bisschen jammert...Seit sich der Schlaf etwas eingependelt hat, stille ich auch ab und zu noch ohne Komplexe nachts, wenn er zum Beispiel zahnt oder schlecht träumt, aber ansonsten schafft er es mittlerweile, auch mal von selbst wieder einzuschlafen. Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute und hoffe, du kannst bald wieder schön durchschlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2007 um 10:40

Hallo
hatte auch dass problem er ist jetzt 16monate und wird noch gestillt aber in der nacht wenn er doch wach wird bekommt er wasser oder tee, hat er sich im sommer letzten jahres angewöhnt weil es so heiß war als wir verreisten. versuch sie auch anders zu beruhigen bis sie wieder schläft und dass so lange bis sie sich gewöhnt hat zb.durch tragen, nimm sie mit in dein bett, biete uhr immer wieder was zu trinken an(wasser,tee).
viel glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen