Home / Forum / Mein Baby / Zwillinge, Drillinge, etc. / Hilfe mein Zwilling schreit brauche tips

Hilfe mein Zwilling schreit brauche tips

12. September 2006 um 20:46 Letzte Antwort: 23. September 2006 um 10:48

Hallo brauche dringend einen tip. Neuerdings schreit eine meiner Zwillinge nachts regelmässig bis zu 4mal in der Nacht das geht schon seit ungefähr 1 monat.Am anfang dachte ich sie träumt was schlechtes.Aber sie kann doch nich ständig träumen.Mir wurde schon gesagt das es in dem alter normal ist.Übrigens sie sind 2 jahre alt.Stimmt es das sie vielleich versucht ihre Grenzen zu testen?Btte hilft mir meine zweite ist auch schon zickig weil sie so müde ist.Sie wird ständig wach wegen dem gebrüll und ich bin auch tot.Habt ihr tips für mich wie es aufhört?Danke schon mal für die Antworten.LG claudia

Mehr lesen

13. September 2006 um 16:22

Hallo Katrin
Ich glaube nicht das es gut wäre einem 2 jährigen Kind noch einen Schnuller anzugewöhnen.Sie hat auch als Baby keinen gehabt weil sie sich davor immer geekelt hat.Ich bin auch froh darüber das ich keine Schnullerkinder habe meine andere wollte auch nie einen schnuller.Wie auch immer aus dem Schnulleralter sind sie raus.Aber trotzdem danke war lieb gemeint.LG claudia

Gefällt mir
23. September 2006 um 10:48

Nächtliches Schreien
Hallo Claudia,
nächtliche Durchschlafstörungen bei Kindern sind tatsächlich nichts ungewöhnliches. Du beschreibst nicht, ob Du während der Schreiphasen richtigen Kontakt zu Deinem Kind aufnehmen kannst. Es gibt den sogenannten Nachtschreck (Pavor nocturnus), bei dem Kinder plötzich aufwachen, schreien, furchtbar aufgebracht sind und man als Eltern gar nichts tun kann, weil das Kind nicht richtig wach wird. Die Kinder schreien fast panisch, schlagen und treten manchmal um sich und lassen sich nicht beruhigen. Man hat tatsächlich das Gefühl, das Kind erkennt seine Eltern nicht. Diese Attacken dauern mal kurz oder mal länger an und verschwinden von alleine wieder. Sehr gute Informationen zu diesem Thema und wie man lernt, gelassen zu bleiben gibt es in dem Buch" Jedes Kind kann schlafen lernen" von A. Kast-Zahn und Dr. med. H. Morgenroth. Dort wird auch im Detail beschrieben, wie man Albtraum, Nachtschreck und Schlafwandeln voneinander unterscheiden kann. Es ist in der Regel aber nichts schlimmes! Im Tenor kann man nur sagen: Es hört von alleine wieder auf. Diese Erfahrung habe ich auch bei meinen Zwillingen gemacht. Wenn es räumlich möglich ist, würde ich versuchen, die Zwillinge für kurze Zeit voneinander zu trennen, damit das schlafende Kind nicht geweckt wird.
Lieben Gruß
Judith

Gefällt mir