Home / Forum / Mein Baby / Hilfe, meine Tochter hat Neurodermitis am ganzen Körper, WAS MACHEN

Hilfe, meine Tochter hat Neurodermitis am ganzen Körper, WAS MACHEN

5. März 2010 um 7:52

Guten morgen,

alles begann am 15.2 mit der letzten 6 fach Impfung. Am 19.2 hat sie am ganzen körper kleine Pickelchen bekommen die man nur gespürt hat.
Am Montag den 22.2 hat sie im linken arm eine 5 markt große aufgeraute rote stelle bekommen. Bin dann am 23.2 mit ihr zum Kia. Der verschrieb uns linola fett salbe auf. ich schmierte es ein, aber es half trotzdem nicht.Dann wurde die haut immer Trockener,darauf haabe ich ,ann habe ich letzten freitag eine komplette serie von Linola gehölt ( körpermilch und Badeöl) das haben ich auch regelmäßig aufgetregen.Ja und jetzt hat sie am ganzen Körper Neurodermitis. Das heist, hinter den Ohren, Hals, kompletter bauch und rücken, windelbereich langsam, langsam beine und arme. Im Gesicht fängt es auch schon an.
Jetzt waren wir gestern wieder beim Kia, der sagte uns, dass sie neurodermitis hat. Er schrieb uns eine Salbe auf, die angemischt werden musste ( ohne Kortison) und das sollen wir 1 woche nehmen um zu schauen wie das dann wird.Er wird uns bald Emulagoren ( oder so) aufschreiben, damit die haut keine schäden davon trägt.
Ja jetzt ist es so, dass ich überhaupt keine ahnung habe was ich jetzt machen muss. Meine Tochter ist 2 jahre alt. Sie kratzt sich gott sei dank auch noch nicht, aber die haut wird immer schlimmer.

könnt ihr mir tipps geben was ich machen kann und muss.Ich will das so schnell wie möglich wieder weg haben!Eine Kur kann ich auch bald beantragen wenn die salbe net hilft!

ich bin echt traurig über unsere situation!!!

Vielen Dank

lg

Mehr lesen

5. März 2010 um 8:23

Also..
ich habe selber neurodermitis,eine meiner töchter auch. aber nur leicht. sie wird bald 2 und kratzt sich aber auch (an den innenschenkeln und vorne an den schultern).
ich bin auch nochmal zum hautarzt gegangen,nicht nur zum kia.

jedes kind ist anders. bei jedem kind hilft eine andere therapie.
wir nehmen die neuroderma creme. nicht mehr linola. und wenn sie ganz arg einen schub hat dann eine leichte kortison creme mit advantan. die heutigen kortison cremes sind wohl nicht mehr so stark konzentriert und man trägt sie ja nciht ewig auf. kortison ist ja ein hormon.

ansonsten kann ich noch empfehlen testen zu lassen ob sie auch auf lebensmittel allergisch ist.

dann gibt es noch einen silberanzug den dir deine ärztin verschreiben lassen kann..den kann man nachts wie ein strampler anziehen. der soll wohl gut sein,obwohl da auch kunstfaser drin ist
was man ja eigentlich ja meiden sollte.

an cremes finde ich noch eubos hautruhe gut oder sirira (siriderma.de). sind zwar teuer aber helfen gut.

mehr fällt mir gerade nicht ein. meine maus kratzt sich auch oft wenn sie im "stress" ist. ist mir aufgefallen. oft wenn ich mit ihr schimpfe und sie weint kratzt sie an den schultern
ganz komisch.

ich hoffe ihr findet bald hilfe...vielleicht hilft dir auch irgendeine schulung um mehr darüber zu erfahren etc.? wenn es sowas gibt für eltern...weiß nicht.

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2010 um 9:08


Hallo Winniepoh,

ich würde an deiner Stelle erst einmal einen Hautarzt konsultieren.
Nicht immer hat ein Kind nicht Neurodermitis weil der Kia das sagt.
In der Regel gehen da auch Allergietests voraus.
Du hast geschrieben, dass es erstmalig nach der Impfung auftrat? Vielleicht hat sie da einen Wirkstoff nicht vertragen?
Schlimm finde ich es auch immer, dass die Kinderärzte als erste immer Linola Fett aufschreiben. Eine Kinderhaut die trocken ist, braucht kein Fett sondern Feuchtigkeit!!!

Also geh besser noch zu einem Hautarzt und lass dich dort ausführlich beraten.

Alles Gute
Schnuggi23

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2010 um 13:28

Wir haben eine tolle Creme
Von Hevert: Hewekzem novo Heilsalbe

Die ist aus reiner Kamille.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2010 um 13:37


Ich noch mal...

An deiner Stelle würde ich gar keine Cremes weiter ausprobieren ohne Rücksprache mit einem Hautarzt. Vielleicht hat sie eine einfach Duftstoffallergie oder eine andere Allergie und es handelt sich gar nicht um Neurodermitis...Probier die angemischte Salbe aus - ich geh davon aus, dass das eine einfach Pflegecreme ist und die schadet der Haut nicht.

Ansonsten würde ich an deiner Stelle mal alles weglassen, was die Haut deiner Tochter zusätzlich reizt - sensitive Waschmittel ohne Duftstoffe, kein Weichspüler, keine Tierhaare, wenig Baden...

By the way: ich habe auch Neurodermitis und bei mir hat z. B. dieses Physiogel gar nicht geholfen. Bei echter Neurodermitis muss individuell geschaut werden, was am Besten hilft und das würde ich nur unter ärztlicher Aufsicht machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest