Anzeige

Forum / Mein Baby

HILFE! Milch geht zurück!

Letzte Nachricht: 11. April 2006 um 12:45
R
ria_11899052
11.04.06 um 2:43

Stille seit fast acht Wochen. Auf einmal habe ich ein riesen Problem, wo doch alles so gut geklappt hat. Seit drei Tagen habe ich nicht mehr genug Milch. Muss meine Tochter jede Mahlzeit an beiden Brüsten anlegen damit sie gerade satt wird. Am Anfang hatte ich Milch im Überschuss. Pumpe fleißig alle drei-vier Stunden und trinke 4l am Tag(Stilltee, Wasser). Was ist nur los, warum geht die Milch zurück? Könnt ihr mir was dazu sagen, kennt das jemand?

beatle18

Mehr lesen

A
ally_12110301
11.04.06 um 9:46

Keine Panik,
so um die achte Woche herum ist es ganz normal, daß es zu ein paar Streßtagen kommt. Laut meinem Hebammenbuch ist das eine Milchmangelphase, wo der Körper mit den Hormonen zu kämpfen hat, während das Kind widerum oft einen Wachstumsschub durchmacht. Viele Mütter lassen sich davon wohl entmutigen und stillen dann ab.

Einfach das Kind ein paar Tage öfter anlegen und dann geht es wieder aufwärts und die Milchproduktion spielt sich wieder ein. Diese Tage sind allerdings nicht einfach, ich kenn das.

Ich wünsch Dir gute Nerven und weiterhin viel Spaß mit Deiner Kleinen.

Eskulia mit Johanna

Gefällt mir

R
runa_12850644
11.04.06 um 10:02

Pumpst du oder stillst du direkt?
Die Milchmenge bestimmt sich nach der Nachfrage, was bedeutet, dass du sie nur erhöhst, wenn du dein Kind entsprechend häufig anlegst bzw. häufig abpumpst (woher soll die Brust auch sonst wissen, dass mehr gefordert wird).

Um die Menge zu erhöhen, habe ich alle ein bis zwei STunden abpumpen müssen, nur so habe ich es geschafft. Stilltees, viel Wasser etc. haben gar nichts gebracht.

lg
kratzamkopp

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
kyle_12303207
11.04.06 um 12:05
In Antwort auf ally_12110301

Keine Panik,
so um die achte Woche herum ist es ganz normal, daß es zu ein paar Streßtagen kommt. Laut meinem Hebammenbuch ist das eine Milchmangelphase, wo der Körper mit den Hormonen zu kämpfen hat, während das Kind widerum oft einen Wachstumsschub durchmacht. Viele Mütter lassen sich davon wohl entmutigen und stillen dann ab.

Einfach das Kind ein paar Tage öfter anlegen und dann geht es wieder aufwärts und die Milchproduktion spielt sich wieder ein. Diese Tage sind allerdings nicht einfach, ich kenn das.

Ich wünsch Dir gute Nerven und weiterhin viel Spaß mit Deiner Kleinen.

Eskulia mit Johanna

Ganz normal
Hi,
es ist ganz normal, dass Du manchmal das Gefühl hast, dass die Milch nicht mehr ausreicht. Am Anfang habe ich auch sehr oft gadacht, dass ich zu wenig Milch habe. Doch ich stille meinem Kleinen jetzt schon seit über 5 Monaten und er wächst und gedeiht. :lach: Sei unbesorgt. Dein Kind meldet sich schon, wenn es nicht mehr satt wird. Kinder machen halt auch immer wieder Wachstumsschub durch und kommen auf einmal viel öfter als sonst, was aber meist nur 2-3 Tage andauert. Dann spielt sich das wieder von alleine ein. Meine Hebamme hat mir damals jedes Mal erklärt, dass es ein Wachstumsschub war, wenn mein Kleiner wieder richtig "ekelhaft" war. Ich habe mir das dann auch jedes Mal gesagt, wenn er wieder öfters kam.

Es wird schon werden!!!

LG Eisblume

Gefällt mir

Anzeige
J
julija_11955430
11.04.06 um 12:45

Alle haben recht
insbesondere das mit den 8 Wochen und Wachstumsschub.
Ausserdem ist es auch nicht schlimm, dass sie aus beiden Brüsten trinkt.
Kopf hoch, und weiter stillen

Bora

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige