Home / Forum / Mein Baby / Hilfe!!!Milchfluss lässt nach!?!?!

Hilfe!!!Milchfluss lässt nach!?!?!

12. September 2007 um 10:53

moin,ich hab ein großes problem!
Ich hatte eigentlich immer genug Milch.Weis ich da ich abpumpe.Und seid heute nacht tut sich kaum noch was.Ich hab eine Mahlzeit mit ach und krach hinbekommen und grad eben war es sogar weniger als er trinken sollte.Kann der Milchfluss einfach aufhörn?Ich merk auch das kaum noch was nachproduziert wird.Von allein läuft nichts mehr, muss regelrecht drauf rumdrücken!
Wäre um antworten dankbar
LG Steffi+Étienne(15tage)

Mehr lesen

12. September 2007 um 11:23

Hallo Steffi
Die Muttermilch passt sich eigentlich immer an. Hast du vll selbst zu wenig getrunken? Davon kann es auch manchmal kommen...Mein Milcheinschuss ist auch sehr unterschiedlich mal denke ich meine Brüste platzen bald und manchmal sind sie total leer, denke ich zumindest aber mein Sohn wird immer satt. Habe mir auch oft gedanken gemacht das nix mehr kommt, war aber nicht der Fall.

Es gibt auch Tees ind er Apotheke die die Milchbildung anregen...

lg Jeanny mit Finley 14 Wochen

Gefällt mir

12. September 2007 um 11:34
In Antwort auf jeannymaus

Hallo Steffi
Die Muttermilch passt sich eigentlich immer an. Hast du vll selbst zu wenig getrunken? Davon kann es auch manchmal kommen...Mein Milcheinschuss ist auch sehr unterschiedlich mal denke ich meine Brüste platzen bald und manchmal sind sie total leer, denke ich zumindest aber mein Sohn wird immer satt. Habe mir auch oft gedanken gemacht das nix mehr kommt, war aber nicht der Fall.

Es gibt auch Tees ind er Apotheke die die Milchbildung anregen...

lg Jeanny mit Finley 14 Wochen

Hallo
Ich trink richtig viel, daran liegt es nicht.Trinke auch Stilltees und fencheltee,alles was die hebi zu mir gesagt hat.Das problem ist das er nicht wirklich satt wird.Die flasche ist leer und er will immer noch aber ich kann dann abpumpen wie ich will,da kommt dann garnichts mehr.Meine Brüste sind komplett weich, nichts deutet mehr auf Milch hin.Sonst sind sie immer fest geworden wenn wieder produziert wurde, aber jetzt nichts mehr
LG Steffi

Gefällt mir

12. September 2007 um 11:36
In Antwort auf ska2907

Hallo
Ich trink richtig viel, daran liegt es nicht.Trinke auch Stilltees und fencheltee,alles was die hebi zu mir gesagt hat.Das problem ist das er nicht wirklich satt wird.Die flasche ist leer und er will immer noch aber ich kann dann abpumpen wie ich will,da kommt dann garnichts mehr.Meine Brüste sind komplett weich, nichts deutet mehr auf Milch hin.Sonst sind sie immer fest geworden wenn wieder produziert wurde, aber jetzt nichts mehr
LG Steffi

....
wieviel pumpst du immer ab?

Gefällt mir

12. September 2007 um 11:41
In Antwort auf jeannymaus

....
wieviel pumpst du immer ab?

...
anlegen geht garnicht.Er trinkt dann nicht richtig und alles wird blutig.Ich konnte immer so 150-10ml abpumpen, und jetzt schaff ich es auf 80ml.Die letzten 20 um auf 100ml zu kommen sind ein regelrechter kampf.Sonst trinkt er aber 120ml und das schaff ich nicht mehr.Habs auch mit warmen wickeln auf der brust versucht, da sonst davon die milch immer rausgelaufen ist, aber nicht mal mehr da tut sich was.
LG

Gefällt mir

12. September 2007 um 11:49
In Antwort auf ska2907

...
anlegen geht garnicht.Er trinkt dann nicht richtig und alles wird blutig.Ich konnte immer so 150-10ml abpumpen, und jetzt schaff ich es auf 80ml.Die letzten 20 um auf 100ml zu kommen sind ein regelrechter kampf.Sonst trinkt er aber 120ml und das schaff ich nicht mehr.Habs auch mit warmen wickeln auf der brust versucht, da sonst davon die milch immer rausgelaufen ist, aber nicht mal mehr da tut sich was.
LG

Häufiger pumpen!
Ich habe vier Monate abgepumpt und auch häufiger gedacht jetzt reicht es nicht mehr.

Das A und O ist das häufige pumpen. Woher soll deine Brust sonst wissen, dass nun mehr gefordert wird? Richtig gestillte Babies legst du enstprechend häufig an, so dass der Milchfluss stimuliert wird. Beim Pumpen musst du es eben auch so machen. Lass dich nicht von prallen oder weichen Brüsten irritieren, das hat nicht primär etwas mit der Menge zu tun.

Als Faustregel gilt: Normale Tage alle zwei bis drei STunden pumpen, wenn die Milchmenge erhöht werden soll, jeden Stunde pumpen!

Nur ein Beispiel: Ich kam bei zwei Stunden auf knapp 125 ml. Wenn ich allerdings jede Stunde gepumpt habe, waren es in der ersten Stunde 100, nach wiederum einer Stunde 80ml, also auf zwei Stunden gerechnet 180 ml statt 125ml. 80% der Milch wird beim pumpen bzw. saugen selbst produziert, es bringt also nichts zu warten, damit sich dir Brüste füllen. Letztlich wird es dadurch nur weniger.

Falls du noch Fragen hast..

lg
Stefanie

Gefällt mir

12. September 2007 um 11:53

Hallo
also wie oft und wie pumpst du denn ab?
es ist so das du eigentlich wenn du eine handpumpe hast immer abwechselnd (die 1. Brust: 7min., dann die andere, dann wieder die 1. 5min, dann die andere, dann die erste wieder da 3min.)

so stimulierst du die brust auch ohne das du anlegen musst!

ansonsten kann es sein das sich deine brust daran gewöhnt hat das die brust milch produzieren soll.. deswegen wird sie dann auch nicht hart... versuche aber auch alle 3std abzupumpen dann bleibt der fluss auch regelmäßiger!

Ganz liebe grüße und viel glück

cathrin und lara

Gefällt mir

12. September 2007 um 11:54
In Antwort auf kratzamkopp

Häufiger pumpen!
Ich habe vier Monate abgepumpt und auch häufiger gedacht jetzt reicht es nicht mehr.

Das A und O ist das häufige pumpen. Woher soll deine Brust sonst wissen, dass nun mehr gefordert wird? Richtig gestillte Babies legst du enstprechend häufig an, so dass der Milchfluss stimuliert wird. Beim Pumpen musst du es eben auch so machen. Lass dich nicht von prallen oder weichen Brüsten irritieren, das hat nicht primär etwas mit der Menge zu tun.

Als Faustregel gilt: Normale Tage alle zwei bis drei STunden pumpen, wenn die Milchmenge erhöht werden soll, jeden Stunde pumpen!

Nur ein Beispiel: Ich kam bei zwei Stunden auf knapp 125 ml. Wenn ich allerdings jede Stunde gepumpt habe, waren es in der ersten Stunde 100, nach wiederum einer Stunde 80ml, also auf zwei Stunden gerechnet 180 ml statt 125ml. 80% der Milch wird beim pumpen bzw. saugen selbst produziert, es bringt also nichts zu warten, damit sich dir Brüste füllen. Letztlich wird es dadurch nur weniger.

Falls du noch Fragen hast..

lg
Stefanie

...
@butterkeks , danke hab die jetzt mal angeschrieben und hoff auf antwort.

@kratzamkopp , ich versuch es alle 2std abzupumpen aber da kommt dann überhaupt nichts mehr.
lg

Gefällt mir

12. September 2007 um 11:56
In Antwort auf browneyes1985

Hallo
also wie oft und wie pumpst du denn ab?
es ist so das du eigentlich wenn du eine handpumpe hast immer abwechselnd (die 1. Brust: 7min., dann die andere, dann wieder die 1. 5min, dann die andere, dann die erste wieder da 3min.)

so stimulierst du die brust auch ohne das du anlegen musst!

ansonsten kann es sein das sich deine brust daran gewöhnt hat das die brust milch produzieren soll.. deswegen wird sie dann auch nicht hart... versuche aber auch alle 3std abzupumpen dann bleibt der fluss auch regelmäßiger!

Ganz liebe grüße und viel glück

cathrin und lara

Hallo
ich habe eine elektrische pumpe.und wie gesagt wenn ich alle 3-4std abpumpe bekomm ich grad so die flasche für ihn hin.und pump ich öfters kommt nichts mehr

Gefällt mir

12. September 2007 um 12:02
In Antwort auf ska2907

Hallo
ich habe eine elektrische pumpe.und wie gesagt wenn ich alle 3-4std abpumpe bekomm ich grad so die flasche für ihn hin.und pump ich öfters kommt nichts mehr

Pump trotzdem häufiger
das Ganze muss erst einmal angeregt werden, das kann ein bis zwei Tage dauern. Je weniger du pumpst, desto weniger wird auf Dauer produziert. Auch mit einem normal gestillten Kind hat man diesbezüglich manchmal Probleme. Wenn du wirklich noch stillen willst, dann lass dich nicht unterkriegen.

lg
Stefanie

Gefällt mir

12. September 2007 um 12:04
In Antwort auf kratzamkopp

Pump trotzdem häufiger
das Ganze muss erst einmal angeregt werden, das kann ein bis zwei Tage dauern. Je weniger du pumpst, desto weniger wird auf Dauer produziert. Auch mit einem normal gestillten Kind hat man diesbezüglich manchmal Probleme. Wenn du wirklich noch stillen willst, dann lass dich nicht unterkriegen.

lg
Stefanie

Des auf jedenfall
aber er soll ich machen wenn die nächste flasche auch nicht voll genug wird?reicht ihm das wenn er dann weniger bekommt bis es hoffentlich wieder voran geht?

Gefällt mir

12. September 2007 um 12:13
In Antwort auf ska2907

Des auf jedenfall
aber er soll ich machen wenn die nächste flasche auch nicht voll genug wird?reicht ihm das wenn er dann weniger bekommt bis es hoffentlich wieder voran geht?

Ja
also so schnell verhungern Kinder nun auch nicht und du gibst ihm ja was.

Beim direkten Stillen hast du halt den Vorteil, dass das Kind die ganze Zeit saugt, und auch wenn kaum was kommt, es geht immer wenigstens ein bisschen und sie sind so lange ruhig gestellt, bis sich die Menge dann halbwegs angepasst hat. Dies hast du beim Pumpen natürlich nicht .

Ich persönlich spreche mich nicht gegen das Zufüttern aus, mir hat das schon eine Erleichterung gebracht. Aber er ist noch so klein und wenn dir das Stillen wichtig ist, dann versuch durchzuhalten.
Ich versprech dir, dass es in ein bis maximal zwei Tagen besser ist

Gefällt mir

12. September 2007 um 12:19
In Antwort auf kratzamkopp

Ja
also so schnell verhungern Kinder nun auch nicht und du gibst ihm ja was.

Beim direkten Stillen hast du halt den Vorteil, dass das Kind die ganze Zeit saugt, und auch wenn kaum was kommt, es geht immer wenigstens ein bisschen und sie sind so lange ruhig gestellt, bis sich die Menge dann halbwegs angepasst hat. Dies hast du beim Pumpen natürlich nicht .

Ich persönlich spreche mich nicht gegen das Zufüttern aus, mir hat das schon eine Erleichterung gebracht. Aber er ist noch so klein und wenn dir das Stillen wichtig ist, dann versuch durchzuhalten.
Ich versprech dir, dass es in ein bis maximal zwei Tagen besser ist

Also
1-2 tage noch so versuchen und wenn sich dann nichts tut übers zufüttern nachdenken?!?!?!
hab jetzt nicht mal 80ml geschafft. werds nu nach eurem rat versuchen und trotzdem jede std abpumpen und hoffen das es endlich wieder läuft.
Ich danke euch für eure antworten
lg

Gefällt mir

12. September 2007 um 12:36
In Antwort auf ska2907

Also
1-2 tage noch so versuchen und wenn sich dann nichts tut übers zufüttern nachdenken?!?!?!
hab jetzt nicht mal 80ml geschafft. werds nu nach eurem rat versuchen und trotzdem jede std abpumpen und hoffen das es endlich wieder läuft.
Ich danke euch für eure antworten
lg

Es kommt halt drauf an
Die Frage ist - wie ich finde - schwer zu beantworten. Mir persönlich war das Stillen in den ersten Monaten einfach extremst wichtig und ich habe erst nach vier Monaten aufgegeben - da aber auch ziemlich entnervt .

Wie gesagt, ich gehe fest davon aus, dass es morgen oder übermorgen schon besser laufen wird, also nicht so schnell aufgeben...zufüttern kannst du dann immer noch.

Ich persönlich sehe in dem Zufüttern an sich nicht so ein Problem. Problematischer ist eher, dass eben die Menge einfach mit der Zeit weniger wird, weil man - eben aufgrund des Zufüttern - nun einmal auch weniger pumpt.

Gefällt mir

12. September 2007 um 12:40

Ja!
Würd ich persönlich auch empfehlen.

lg
Stefanie

Gefällt mir

12. September 2007 um 12:51
In Antwort auf kratzamkopp

Ja!
Würd ich persönlich auch empfehlen.

lg
Stefanie

...
@butterkeks...ja fencheltee hat er heute nacht bekommen.hat des auch gut getrunken.

@kratzamkopp...sollte es zum zufüttern kommen/müssen, werd ich trotzdem weiterhin genauso oft abpumpen in der hoffnung das es wieder normal wird.Das problem ist halt wenn er eine mahlzeit bekommen soll und ich nichts rausbekomm!

Gefällt mir

12. September 2007 um 15:07

Bis
auf das bier hab ich alles probiert.Hab beim Kinderarzt nachgefragt was ich machen soll und er meinte ich soll erstmal zufüttern bis der Milchfluss wieder normal ist.
Aber das mit dem Bier werd ich auch noch probieren.Bin für jeden rat dankbar
lg

Gefällt mir

12. September 2007 um 15:49

Hi Steffi!
Bei mir war es ähnlich.

Ich hatte von Anfang an sehr viel Milch. Habe schon im KH 180ml auf jeder Seite abgepumpt (nachdem ich meine Tochter angelegt hatte). Das ging 3 1/2 Monate so, dann kam plötzlich fast gar nichts mehr. Trotz aller Bemühungen (alle Stunde Pumpen oder Anlegen, Milchbildungstees, viel Trinken und und und), kam keine Milch mehr. Es hat sich nichts eingependelt. Ich habe dann von heute auf morgen abgestillt.
Ich hätte gerne lange gestillt und habe alles drangfelegt, aber es hat nicht sollen sein.
Man muss dazu sagen, dass mein Körper hormonell total im A... ist. Kann sein, dass ich mit meinen nichtmal 30 Jahren in die Menopause komme. Der Arzt meinte, dass Hormonstörungen auch daran Schuld sein konnten, dass keine Milch mehr kam.

Gefällt mir

12. September 2007 um 15:56
In Antwort auf tiso97

Hi Steffi!
Bei mir war es ähnlich.

Ich hatte von Anfang an sehr viel Milch. Habe schon im KH 180ml auf jeder Seite abgepumpt (nachdem ich meine Tochter angelegt hatte). Das ging 3 1/2 Monate so, dann kam plötzlich fast gar nichts mehr. Trotz aller Bemühungen (alle Stunde Pumpen oder Anlegen, Milchbildungstees, viel Trinken und und und), kam keine Milch mehr. Es hat sich nichts eingependelt. Ich habe dann von heute auf morgen abgestillt.
Ich hätte gerne lange gestillt und habe alles drangfelegt, aber es hat nicht sollen sein.
Man muss dazu sagen, dass mein Körper hormonell total im A... ist. Kann sein, dass ich mit meinen nichtmal 30 Jahren in die Menopause komme. Der Arzt meinte, dass Hormonstörungen auch daran Schuld sein konnten, dass keine Milch mehr kam.

Undw
kann man das mit der Hormonstörung irgendwie feststellen? Nachher quäl ich mich hier Milch abzupumpen und es geht vll. garnimmer

Gefällt mir

12. September 2007 um 15:58

...
Meine Hebamme hat mir Malzbier und Hühnersuppe empfohlen.....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen