Home / Forum / Mein Baby / Hilfe!!! MRSA Bitte schnelle Antwort

Hilfe!!! MRSA Bitte schnelle Antwort

20. August 2008 um 10:32

Wer kennt sich aus ?

Meine Freundin erzählte mir gerade am Telefon das Sie beim Arzt war und er ihr gesagt hat das sie MRSA hätte.

Und Sie war vor gut einer Woche bei uns, kann sich mein kleiner bei ihr Angesteckt haben ?

Soll ich das am Freitag (U4) erwähnen wegen einen Test?

Oh Gott ich weiß nur das man es aus dem KH bekommen kann und Immungeschwächte auch daran Sterben.

Doch mein kleiner hat doch noch kein stakes Immunsystem.Oder soll ich gleich zum Arzt und es Testen lassen?

Wie Gefährlich ist dieser Virus?
Und wie äußern sich die Symbtome wenn man sich Angesteckt hat?


Danke

Steffi und Lean 12 Wochen

Mehr lesen

20. August 2008 um 10:39

Gute Frage
im Netz fand ich nur Lateinische bezeichnungen. Weiß selber nicht genau was das ist

Gefällt mir

20. August 2008 um 10:45

Hallo
erstmal kommt es darauf an WO sie den MRSA hat.
Nasen- Rachenraum, Blase, Wunde?

Symptome kann man meist nicht wirklich feststellen, ich kenne es zumindest so, dass es häufig durch einen "Zufall" entdeckt wird in den oben genannten Regionen. Ich bin Altenpflegerin und kenne MRSA zur Genüge. Bei uns kommt es meist vor, dass die Bewohner trotz diagnostiziertem MRSA aus dem KH entlassen wurden und sie dann bei uns im Heim "isoliert" wurden, d.h. Schutzmassnahmen wie Mundschutz, Handschihe, Kittel etc, aber bei uns nur wenns im Nasen- Rachenraum festgestellt wurde und somit die Ansteckungsgefahr für andere Bewohner hoch war im Speiseraum durch Niesen etc.
3 negativ Abstriche sind nötig um zu sagen, dass man "keimfrei" ist. Aber wirklich 3, nicht bloss 1 Abstrich.
Man wird mit bestimmten Antibiosen behandelt, meist ist nicht das erste oder 2. Antibiotikum das was das richtige ist. Das kann dauern.


Jenny

Gefällt mir

20. August 2008 um 10:49
In Antwort auf jenny31123

Hallo
erstmal kommt es darauf an WO sie den MRSA hat.
Nasen- Rachenraum, Blase, Wunde?

Symptome kann man meist nicht wirklich feststellen, ich kenne es zumindest so, dass es häufig durch einen "Zufall" entdeckt wird in den oben genannten Regionen. Ich bin Altenpflegerin und kenne MRSA zur Genüge. Bei uns kommt es meist vor, dass die Bewohner trotz diagnostiziertem MRSA aus dem KH entlassen wurden und sie dann bei uns im Heim "isoliert" wurden, d.h. Schutzmassnahmen wie Mundschutz, Handschihe, Kittel etc, aber bei uns nur wenns im Nasen- Rachenraum festgestellt wurde und somit die Ansteckungsgefahr für andere Bewohner hoch war im Speiseraum durch Niesen etc.
3 negativ Abstriche sind nötig um zu sagen, dass man "keimfrei" ist. Aber wirklich 3, nicht bloss 1 Abstrich.
Man wird mit bestimmten Antibiosen behandelt, meist ist nicht das erste oder 2. Antibiotikum das was das richtige ist. Das kann dauern.


Jenny

Intimbereich
und sie ist auch noch Schwanger,wir wahrscheinlich ein Kaiserschnitt.Bei ihr würde es entdeckt weil sie einen Pilz hat.

Muss ich mir Sorgen machen?

Gefällt mir

20. August 2008 um 10:50

Ist das dieser Krankenhausvirus???
Meine Oma hat den im KH bekommen, war aber vorher schon sehr krank und hat das leider nicht verkraftet.

Ich durfte sie nicht mehr besuchen, da das für Schwangere sehr ansteckend und gefährlich wäre.
Meine Mum mußte sich komplett verkleiden und desinfizieren.

Ich würde damit nicht warten und sofort den Arzt kontaktieren.
Nur dann biste etwas sicherer!!!

Gefällt mir

20. August 2008 um 10:54

MRSA ist:
MRSA heißt Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus.
Staphyloccus aureus ist ein kugelförmiges Bakterium, das bei vielen Menschen (20 % ständig, bis zu 60 % zeitweise) im Nasen/Rachen-Raum vorkommt, ohne dass diese Menschen krank sind. Man sagt, sie sind kolonisiert (besiedelt). Diese Menschen stellen kein Risiko für ihre Mitmenschen dar.
Wenn Menschen im Krankenhaus liegen, sind sie oft empfindlicher für Infektionen. Dann kann Staphylococcus aureus (aus ihrer eigenen Nase oder von anderen Menschen) zu einer Infektion führen, z.B. in einer chirurgischen Wunde. Im allgemeinen kann man diese Infektion mit Antibiotika behandeln.
Wenn Bakterien nicht auf bestimmte Antibiotika (z.B. Penicillin) ansprechen, sagt man, dass sie resistent sind. Wenn Staphylococcus aureus nicht auf Methicillin (oder heute Oxacillin) anspricht, spricht man von einem Methicillin-resistentem Staphylococcus aureus oder MRSA. Andere Benennungen sind ORSA oder Multi-resistenter Staphylococcus aureus.
MRSA-Bakterien sind häufig gegen viele Antibiotika unempfindlich, sodaß die Behandlung schwierig sein kann. Das Risiko, durch sie krank zu werden, ist allerdings nicht größer als bei einem normalen Staphylococcus aureus.

es kommt also drauf an wo deine freundin den "keim" hat. wenn er zB nur in einer Wunde ist brauchst absolut keine angst haben, da sie bei dir ja keinen verbandswechsel gemacht hat.

Gefällt mir

20. August 2008 um 10:54

...
http://www.uni-koeln.de/med-fak/immh/hygiene/mrsa.html

da ist ne gute beschreibung was mrsa ist

das problem bei mrsa ist das man bei krankheiten die man mit antibiotika behandeln kann nicht weiter kommt weil weil er gegen antibiotika weitestgehend resistent ist

man muss also darauf hoffen das das eigene immunsystem den erreger bekämpfen kann und bei immunschwachen klappt das nicht

lg carina

Gefällt mir

20. August 2008 um 10:55

Ja
umgangssprachlich heisst der Krankenhausvirus.
Also, im Intimbereich. Gut ich sag mal sie wird sich jawohl wie n normal hygienischer Mensch verhalten und niemanden erstmal generell anfassen ohne sich nach Toilettengängen etc die Hände gewaschen zu haben. Aber ich sag dir ganz ehrlich, ist eher unwahrscheinlich, aber nicht auszuschliessen, dass sie dich oder dein Kind angesteckt hat. Geh zum Arzt schildere ihm das und dann werden Abstriche gemacht. So bist du auf der sicheren Seite. Und auch wenn sichs gemein anhört vllt damit es für dich aber beruhigender ist, erstmal nicht an dein Kind ranlassen die Freundin bis sie negativ Abstriche hat.

Gefällt mir

20. August 2008 um 11:00

Das
ist schon ganz richtig trotzdem gibt es spezielle Antibiosen gegen MRSA nur dauert es meist das richtige für genau denjenigen zu finden der hilft. Das ist das Problem. Und wenn das richtige gefunden wurde heisst es a) noch nicht das es zu 100% anschlägt und b) gibt es leider bei dieser Art von Antibiosen auch oft Unverträglichkeitsreaktionen.

Gefällt mir

20. August 2008 um 11:00

Keine Panik
solltet ihr euch angesteckt haben werdet ihr bestimmt nicht sterben. Bei gesunden Menschen passiert rein garnichts. Ein Gegner von MRSA ist frische LUFT. Also wenn du regelmässig rausgehst ist der ganz flot verschwunden.

Gefährlich werden KANN der nur bei Imungeschwächten Patienten

also keine Sorge

2 LikesGefällt mir

20. August 2008 um 11:04
In Antwort auf jenny31123

Ja
umgangssprachlich heisst der Krankenhausvirus.
Also, im Intimbereich. Gut ich sag mal sie wird sich jawohl wie n normal hygienischer Mensch verhalten und niemanden erstmal generell anfassen ohne sich nach Toilettengängen etc die Hände gewaschen zu haben. Aber ich sag dir ganz ehrlich, ist eher unwahrscheinlich, aber nicht auszuschliessen, dass sie dich oder dein Kind angesteckt hat. Geh zum Arzt schildere ihm das und dann werden Abstriche gemacht. So bist du auf der sicheren Seite. Und auch wenn sichs gemein anhört vllt damit es für dich aber beruhigender ist, erstmal nicht an dein Kind ranlassen die Freundin bis sie negativ Abstriche hat.

Danke
Oh man ich habe schon totale Angst gehabt, denn ich kennen diesen Virus auch nur aus dem KH.
Und meist dann wenn jemand daran verstorben ist.
Ich werde es am Freteig ansprechen und einen Abstrich machen lassen.

Wie schaut es denn aus weil sie Schwanger ist, ist das Gefährlich für das Kind ?

Gefällt mir

1. Dezember 2008 um 13:16

MRSA
Hallo,
ich hätte da mal ne Frage....
Ich habe im Juni 08 sehr schlimme furunkel oder sowas ähnliches gehabt ca 10...
daraufhin bin ich zum Hautarzt weil es wirklich sehr sehr schmerzhaft war und auch schlimm aussah , dann hatte meine Hautärztin eine Blutabnahme und einen Abstrich gemacht, da stellte sich heraus das ich mrsa habe und diese Furunkel dadurch entstanden sind...sie wollte mich aber nicht weiter behandeln, weil sie meinte das sie ihre Praxis dann schließen kann und hat mir ein paar unis emphohlen. da bin ich dann auch hin aber die konnten mir auch nicht helfen, sondern haben mir nur einmal antibotikum verschrieben und keinen folgetermin vereinbart.
seitdem geht es mir irgendwie schlecht . habe ständig erhöhte temperatur, schwindelanfälle, Hitzewallungen und bin häufig krank u.a Grippe, Husten etc...
So jetzt im Oktober 08 bin ich zum Hausarzt und hatte grippe dann habe ich ihr gesagt das ich seit juni MRSA habe, daraufhin hat sie einen Abstrich gemacht... und ich habe immer noch MRSA, sie hat mir dann antib. verschrieben, das habe ich dann auch genommen, nach ca 16 Tagen bin ich dann wieder zu ihr hin und wollte eine Abstrich machen, darauf hin meinte sie das kann sie nicht machen weil sie sonst ärger mit der KK bekommt, stimmt das???
ich mach mir schon sorgen weil ich gelesen habe das man davon sterben kann.
Meine Mutter sagt, das das ansteckend ist. Stimmt das
jetzt habe ich wirklich viel geschrieben und es wäre sehr nett wenn du antwortest...

Danke
Liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen