Home / Forum / Mein Baby / HILFE - ORTHOBIONOMY - OSTEOPATHIE - War es bei euch auch so??

HILFE - ORTHOBIONOMY - OSTEOPATHIE - War es bei euch auch so??

12. Juni 2008 um 12:43

Hallo,

ich war heute mit meiner Kleinen (9 Wochen, Kaiserschnittkind)bei einer Osteopathin (ich war vorher bei ihrem Kollegen zum Vorgespräch).

Sie war seeehr lieb zu Lisa, hat alles gaanz langsam gemacht, ganz sanft mit ihr gesprochen usw... da kann ich gar nicht meckern.

Weshalb wir überhaupt bei ihr waren ist unser Problem, dass sie sich wahnsinnig überstreckt und den Maxi Cosi hasst wie die Pest und darin permanent brüllt, als würde ich ihr was antun

Naja, jedenfalls sagte mir der Kollege am Montag, dass sie genau untersucht wird und dann die Halswirbel sich genau anschaut

Ich musste sie heute gar nicht ausziehen oder so, sie hat viel mit Lisas Becken gearbeiten (hat wohl einen leichten Beckenschiefstand, was aber wohl bei Stress usw. schon mal vorkommen kann, Lisa hat ganz arg Verdauungsprobleme und wir kämpfen ständig mit Verstopfung) und sie meint, dass sie dadurch viel lösen kann.

Dann hat sie an Lisas Köpfchen und Rücken ein bisschen gearbeitet, was Lisa aber nicht so sehr mochte und sie meinte, da wäre soweit alles ok, sie könnte von der Haltung noch etwas stabiler werden und dann hat sie sie immr so komisch zusammengedrückt und merkwürdig gehalten
Sie meint, dass das viele KS-Kinder brauchen, weil ihnen dieser Impuls des Zusammengedrücktwerdens von der Geburt her fehlt
Eigentlich mag Lisa sowas gar nicht (auch Pucken nicht) und braucht viiieeel Raum und Platz, aber da war sie recht ruhig

Und das soll es gewesen sein???
Das soll geholfen haben?
Lief das bei Euch auch so ab???
Sie war mir doch seeeeeeeeeeeeeeeeeehr ökomäßig obwohl ich das eigentlich auch bin, aber das war schon extrem

Sie konnte mir Lisa sogar in den Maxi Cosi setzten (schlafend) ohne dass sie wach geworden ist und gebrüllt hat
Ich konnte ruhig und entspannt Autofahren.
Ich war so glücklich darüber, dass mir beim Autofahren die Tränen nur so runtergelaufen sind (so nach dem Motto, ist die eine ruhig, fängt die nächste an)
Und sie schläft immer noch
IM MAXI COSI

Ich bin ganz durcheinander.
Kann mir jemand schreiben, ob es bei ihm/ihr ähnlich abgelaufen ist?

Vielen, vielen lieben Dank und ein meeeegagroßes SORRY für den Roman.

LG
Miri und Lisa im MAXI COSI

Mehr lesen

12. Juni 2008 um 12:52


das ist tatsächlich so. da wird gaaaaanz sanft gearbeitet und bei uns hat es auch wunder gewirkt. ich muss sagen ich hab mich auch immer mit händen und füßen gegen solchen therapien gewehrt. aber seitdem ich den erfolg bei meiner tochter seh, bin ich da plötzlich ganz anderer meinung.
sieht echt viel nach hokuspokus aus und ich dacht mir auch, was der da macht, des kann doch nix werden...
aber ich fands ne tolle erfahrung vom gegenteil überrascht zu werden. da sieht man mal, dass es doch nicht immer chemie oder radikalmaßnahmen etc. sein müssen. es kann auch sanft geholfen werden
freut mich, dass es gleich beim ersten mal so gut gewirkt hat bei euch und ich wünsch euch auch weiterhin alles erdenklich gute!
lg
mamasteff+ sophie louisa 5 1/2mon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 13:01

Hallo Miri
Ja,so ist das

Osteopathische Behandlungen sehen SEHR unspektakulär aus...und helfen VIEL!

Meine kleine Tochter hatte eine ausgeprägte Schiefhaltung mit Überstreckung,während der Behandlung dachte ich die ganze Zeitk,und wann geht`s los mit der Osteopathie

Dann waren wir fertig

Wir waren drei mal da und es hat unglaublich geholfen,meine Tochter ist inzwischen sehr entspannt und die Schiefhaltung...ist Vergangenheit

Alles Gute!

Kris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 14:58

Hi Miri!
Also bei uns ist es ähnlich abgelaufen (überhaupt könnten wir auch dieselbe Geburt durchgemacht haben -> Einleitung, Muttermund öffnet sich nicht, Herztöne runter/weg, Not- KS!!!).

Emil HASSTE den Maxi Cosi und den Kinderwagen (genau wie Lisa).

Der Osteopath hat ihn nich ausgezogen sondern nur am Hals- Nackenbereich "gefummelt" und Emil "zusammengequetscht" !

Wußte gar nicht, wann der Typ da mal was osteopathisches gemacht haben oll, aber was soll ich sagen: es hat geholfen!

Muß ja noch 2 x mit Emil hin, aber wenns hilft!

Wie du schon sagtest, ein wenig öko, bin ich eigentlich auch wohl, aber so extrem (?!), finde man kann manches halt auch nur schulmedizinisch erklären, (bin ja aus Altenpflegerin, also berufsgeschädigt) aber wenns hilft...

So, Emil bekommt Hunger!


Liebe Grüße Melanie und Emil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 15:10

Danke an alle
Ok... dann bin ich ja beruhigt.
Dachte schon, ich bin da an jemand falschen geraten

Hab auch die ganze Zeit gedacht, wann gehts denn jetzt endlich los ...und irgendwann ist Lisa dann eingeschlafen und dann meinte sie, ok, dann versuchen wir sie jetzt in den Maxi Cosi zu setzten... und ich hääääääääää?????????

@Kamelle: Ja, das ist ja Wahnsinn, bin auch etwas berufsgeschädigt (Krankenschwester)
aber wenns hilft...

Und wisst ihr was??? Es hat tatsächlich geholfen, denn Lisa hat grad das erste Mal seit weiß ich nciht wievielen Wochen was in die Buxe gedrückt OHNE zu weinen
Und ohne, dass ich nachhelfen musste mit Zäpfchen etc...

Das kann doch nicht wahr sein... Kann es immer noch nicht glauben

Bin grad so happy

Danke nochmal an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen