Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Hilfe! Seit 3 Wochen immer wieder Durchfall! Was tun???

Hilfe! Seit 3 Wochen immer wieder Durchfall! Was tun???

14. November 2009 um 21:49 Letzte Antwort: 16. November 2009 um 21:09

Hallo Ihr Lieben!

Ich brauche dringend Eure Hilfe. Meine kleine Tochter (13 Monate alt) hatte vor 3 Wochen einen Magen-Darm-Virus. Kurzer Rückblick:

Freitag nacht: Sie hat sich nachts 6x ausführlich übergeben und Durchfall bekommen.

Samstag morgen: Besuch in der Kinderklinik. Dort wurde sie nur kurz untersucht und wir wurden wieder nach Hause geschickt. Unsere Kleine war gut drauf und es wäre nichts ernstes. Wir haben nichtmal Medikamente mitbekommen. Sie hat das ganze Wochenende durch immer wieder gebrochen und Durchfall gehabt.

Montag morgen: Besuch beim Kinderarzt. Er meinte, wir sollten ihr Oralpädon und Perenterol geben sowie reichlich Salzstangen und viel zu trinken. Die Medikamente hat sie verweigert und vom vielen Durchfall war ihr Popo super-rot und geschwollen.

Im Laufe der Woche wurde es nicht viel besser. Das Erbrechen ist weg. aber sie hat immer noch Durchfall. Allerdings war sie während der ganzen Zeit gut gelaunt, sie hat Quatsch gemacht und hat sich kaum anders verhalten als sonst.

Zwischendurch hat sich ihr Stuhlgang immer mal wieder für ein-zwei Tage normalisiert. Aber seit ein paar Tagen hat sie wieder richtig flüssigen Durchfall (fast wie Urin). Heute abend war es so schlimm, dass ihr Po tiefrot ist und ihr richtig weh tut. Es tat mir selbst so leid, als ich ihr eben den Po säubern musste.

Ich glaube, daß sie zusätzlich einen neuen Zahn bekommt. Bei den bisherigen Zähnen hatte sie zwar auch leicht Probleme, aber ich weiss nicht, ob ich ihren Durchfall nur darauf schieben soll.

Könnt Ihr mir etwas hierzu sagen? Habt Ihr soetwas schon mal erlebt?

Morgen fährt mein Mann für 1 Woche auf eine Dienstreise und ich weiss absolut nicht, was ich machen soll. Soll ich direkt morgen mit ihr nochmal zur Kinderklinik fahren? Warte ich bis Montag und gehe mit ihr zum Kinderarzt? Dazu kommt, dass ich seit 2 Wochen einen neuen Job habe und da eigentlich Montag morgen anwesend sein "muss".

Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen!

Liebe Grüße
märzkind (mit der kranken Leona )

Mehr lesen

16. November 2009 um 21:09

War heute beim Kinderarzt
Hallo StilleSonne,

die Medikamente hat sie wieder verweigert. Perenterol haben wir sogar in Pulverform und Oral Pädon mit Apfel-Banana-Geschmack.

Morgens geht meine Tochter seit heute zu einer Tagesmutter und ich war direkt heute nachmittag mit ihr beim Kinderarzt.
Beim Wiegen kam heraus, dass sie zum Glück nicht weiter abgenommen, sondern sogar leicht zugenommen hat. Und als Ersatz für Oral Pädon soll ich ihr Fencheltee mit Traubenzucker geben. Das hat sie heute sogar freiwillig und reichlich getrunken! Und eigentlich bekommt sie abends vorm Einschlafen eine Flasche Pre-Milch. Die sollen wir erstmal weglassen. Er meinte, dass Kinder nach einem Magen-Darm-Infekt oft auf Laktose reagieren.

Vielen Dank für den Tip mit den Laktobazillen. Ich frage morgen in der Apotheke danach!

Gut ist, dass sie immer gut drauf ist und nicht krank wirkt. Sie ist nicht schlapp, sondern wirbelt den ganzen Tag über durch die Bude. Und am Freitag haben wir einen Impf-Termin, dabei schaut der Kinderarzt nochmal nach ihr.

Liebe Grüße
märzkind

Gefällt mir