Home / Forum / Mein Baby / Hilfe - Ständiges Spucken bei 4 Wochen altem Sohn

Hilfe - Ständiges Spucken bei 4 Wochen altem Sohn

21. September 2010 um 9:55

Hallo,
seit ca. 1 Woche spuckt mein Kleiner immer mehr. Es geht direkt nach den Stillmahlzeiten los, dass ein kleiner Teil hinausläuft. Wenn ich ihn zum Schlafen hinlege spuckt er immer wieder in hohem Bogen, auch noch 2 Stunden nach der Mahlzeit. Manchmal schläft er kurz und wacht dann weinend auf. Seit gestern weint er auch noch beim Pupsen. Ansonsten ist er relativ zufrieden und er hat auch bisher gut zugenommen. Gegen die Blähungen hat er am Freitag sab suplex bekommen, ich habe aber das Gefühl, dass es eher schlimmer wird. Beim Kinderarzt hab ich gestern angerufen, er meint, ich soll noch bis am Freitag warten. Aber ich mache mir so Sorgen, dass das Spucken doch was Ernstes ist. Er isst auch nicht mehr so viel wie früher. Haben eure Kinder das auch und kann ich wirklich bis Freitag abwarten?

Mehr lesen

21. September 2010 um 10:08

Hallo
Spucken ist relativ normal. Ich habe auch gerade das 2. Spuckkind hier. Der Kleine ist jetzt 5,5 Wochen und es hat auch so mit etwa 2 bis 3 Wochen angefangen. Bei meiner Tochter damals auch.

Woher willst Du Wissen, dass er weniger isst, wenn Du stillst? Bloß weil er kürzer trinkt? Das sagt nichts aus, die Kleinen lernen mit der Zeit schneller zu trinken. Meiner braucht auch bei weitem nicht merh so lange zum Trinken wie noch vor 1 bis 2 Wochen. Aber zunehmen tut er ohne Ende. Wenn Du Angst hast, er nimmt nicht mehr zu lass ihn doch vor Freitag noch mal von Deiner Hebamme wiegen. Die kannst Du auch wegen dem Spucken fragen.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 10:25
In Antwort auf noah_12558413

Hallo
Spucken ist relativ normal. Ich habe auch gerade das 2. Spuckkind hier. Der Kleine ist jetzt 5,5 Wochen und es hat auch so mit etwa 2 bis 3 Wochen angefangen. Bei meiner Tochter damals auch.

Woher willst Du Wissen, dass er weniger isst, wenn Du stillst? Bloß weil er kürzer trinkt? Das sagt nichts aus, die Kleinen lernen mit der Zeit schneller zu trinken. Meiner braucht auch bei weitem nicht merh so lange zum Trinken wie noch vor 1 bis 2 Wochen. Aber zunehmen tut er ohne Ende. Wenn Du Angst hast, er nimmt nicht mehr zu lass ihn doch vor Freitag noch mal von Deiner Hebamme wiegen. Die kannst Du auch wegen dem Spucken fragen.

LG
Morgaine

Meine Hebamme
ist gerade im Urlaub. Und das Spucken findet sie auch normal. Aber ich mach mir halt Sorgen, weil er so weint dabei und es immer mehr wird. Ich wusste auch nicht, dass die Kinder mit der Zeit schneller trinken. Die Hebamme sagt, ich muss ihn immer 20 Minuten an einer Brust trinken lassen, damit er an die hintere Milch kommt (ich stille also immer nur an einer Brust). Und gestern hat er nur 15 Minuten getrunken. Deshalb dachte ich, das wäre dann zu wenig. Aber ich finde es auch blöd, ständig auf diese 20 Minuten aufzupassen. Ich denke, dann spuckt er ja erst recht, wenn ich ihn so zum weitertrinken animiere. Oder was meint Ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 10:31
In Antwort auf roza_12512145

Meine Hebamme
ist gerade im Urlaub. Und das Spucken findet sie auch normal. Aber ich mach mir halt Sorgen, weil er so weint dabei und es immer mehr wird. Ich wusste auch nicht, dass die Kinder mit der Zeit schneller trinken. Die Hebamme sagt, ich muss ihn immer 20 Minuten an einer Brust trinken lassen, damit er an die hintere Milch kommt (ich stille also immer nur an einer Brust). Und gestern hat er nur 15 Minuten getrunken. Deshalb dachte ich, das wäre dann zu wenig. Aber ich finde es auch blöd, ständig auf diese 20 Minuten aufzupassen. Ich denke, dann spuckt er ja erst recht, wenn ich ihn so zum weitertrinken animiere. Oder was meint Ihr?


Es ist schon in Ordnung, wenn er kürzer trinkt. Meiner hat am Anfang immer so 10 bis 15 Minuten getrunken, jetzt nbur noch 5 bis 10 und hält noch genausolange durch wie vorher. Meien tochter konnte irgednwann in 5 Minuten eine Brust von kurz vorm Platzen in einen leeren Sack verwandeln und manchmal hat sie sogar nur noch 3 bis 4 Minuten getrunken und war trotzdem satt. Da war sie dann so ca. 3 bis 4 Monate alt. Wenn die Kleinen satt sind sind sie satt, was will man da machen. Zwangsbetanukung funktioniert ja nicht und man macht sich nur verrückt.
Lass Deinen Kleinen bestimmen wieviel er trinken will, er weiß am besten wieviel er braucht.

Spucken ist wirklich normal, aber es kann natürlich auch organische Ursachen habe. Meine Tochter hat eigentlich nie dabei geweint un der Kleine auch nicht. Vielleicht etwas gejammert, aber mehr nicht.
Zur Spuckmenge: Ich weiß, as sieht immer viel aus, aber nimm mal ein Schnapsglas mit 20 ml mit Wasser und kipp die mal auf nem Tisch oder der Küchenarbeitsplatte aus. Du wirst erstaunt sein, weiviel das ist. Man denkt immer, die Kleinen haben die ganze Mahlzeit ausgespuckt, aber es ist viel weniger.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook