Home / Forum / Mein Baby / Hilfe, Tochter befindet sich auf kulinarischen Abwegen

Hilfe, Tochter befindet sich auf kulinarischen Abwegen

23. November 2011 um 23:05

Unser Tochter hat seit kurzem eine besondere Vorliebe:
getrocknete Popel, frisch aus der Nase gebohrt!
Wie können wir diese Fehlentwicklung verhindern? Habt ihr gute Tipps?
Manchmal kann ich das nicht mitansehen, aber dann versteckt sie sich...und man hört nur Ess-Schmatzgeräusche...

LG

Mehr lesen

23. November 2011 um 23:12


Zu cool diese Erklärung....
Davon wird er noch, wenn er 12 ist Angst haben

Gefällt mir

24. November 2011 um 7:58

Falls
es dich tröstet: Ich sage letztens zur Madame : "Finger aus der Nase" Sie: "Habe ich essen drin findet...Nüsse!"
Leute, ich musste mich soooooo zusammenreissen!

Gefällt mir

24. November 2011 um 12:57

Warum verhindern?
Ich hörte, Popel verspeisen sei prima für das Immunsystem.
Sanostol und Artverwandte stinken gegen ein saftiges Nasenkotelette nur ab, denn Popel enthalten schön viele abgestorbene oder geschwächte Viren und andere Erreger, man könnte es fast als Schluckimpfung bezeichnen.
Eklig finde ich es, wenn der Nachwuchs den kleinen Speckfinger bis kurz vor die Stirnhöhle in den total verschleimten Riechkolben rammt, den Finger hin- und her bewegt und sich dann wie verrückt über die feuchten Schmatzgeräusche freut.

Gefällt mir

24. November 2011 um 13:02
In Antwort auf stepfordwoman

Warum verhindern?
Ich hörte, Popel verspeisen sei prima für das Immunsystem.
Sanostol und Artverwandte stinken gegen ein saftiges Nasenkotelette nur ab, denn Popel enthalten schön viele abgestorbene oder geschwächte Viren und andere Erreger, man könnte es fast als Schluckimpfung bezeichnen.
Eklig finde ich es, wenn der Nachwuchs den kleinen Speckfinger bis kurz vor die Stirnhöhle in den total verschleimten Riechkolben rammt, den Finger hin- und her bewegt und sich dann wie verrückt über die feuchten Schmatzgeräusche freut.


Gut, dass du das sagst!
Dann können wir die Globuli ja bald abschaffen....wer weiß, nachher wird das wirklich in einigen Jahren erforscht und bewiesen

Gefällt mir

24. November 2011 um 13:29
In Antwort auf sunshinedaughter


Gut, dass du das sagst!
Dann können wir die Globuli ja bald abschaffen....wer weiß, nachher wird das wirklich in einigen Jahren erforscht und bewiesen

Das sind doch schon globulis!
Sind zwar grün und nicht süss, aber klein und rund. Passt doch.

Gefällt mir

24. November 2011 um 13:30


lecker


meine machts noch nicht .. dafür popelt sie sich in den ohren rum aber sie würds noch nicht verstehen wenn ich sage lass dat ...

mir wurde früher immer gesagt von meinen eltern .. umso mehr du popelst umso größer werden die nasenlöcher und dann sehe es nicht mehr so toll aus glaube habe seit dem nie wieder die finger in die nase gesteckt

Gefällt mir

24. November 2011 um 13:32
In Antwort auf liebemama20


lecker


meine machts noch nicht .. dafür popelt sie sich in den ohren rum aber sie würds noch nicht verstehen wenn ich sage lass dat ...

mir wurde früher immer gesagt von meinen eltern .. umso mehr du popelst umso größer werden die nasenlöcher und dann sehe es nicht mehr so toll aus glaube habe seit dem nie wieder die finger in die nase gesteckt

Achja
meine schwester hat übrigens so eine alte mulwindel oder wie die tücher heisen bekommen ... seit dem hat sie auch aufgehört allerdings hat sie dann immer mit den ecken des tuches gepopelt aber immerhin nicht die finger

Gefällt mir

24. November 2011 um 13:32
In Antwort auf stepfordwoman

Das sind doch schon globulis!
Sind zwar grün und nicht süss, aber klein und rund. Passt doch.

Übrigens:
http://www.shortnews.de/id/508920/Nasenbohren-und-Popel-essen-ist-gut-fuer-die-Gesundheit

Gefällt mir

24. November 2011 um 13:36
In Antwort auf stepfordwoman

Warum verhindern?
Ich hörte, Popel verspeisen sei prima für das Immunsystem.
Sanostol und Artverwandte stinken gegen ein saftiges Nasenkotelette nur ab, denn Popel enthalten schön viele abgestorbene oder geschwächte Viren und andere Erreger, man könnte es fast als Schluckimpfung bezeichnen.
Eklig finde ich es, wenn der Nachwuchs den kleinen Speckfinger bis kurz vor die Stirnhöhle in den total verschleimten Riechkolben rammt, den Finger hin- und her bewegt und sich dann wie verrückt über die feuchten Schmatzgeräusche freut.


musste grad tierisch lachen, weil meiner diese Unsitte derzeit auch praktiziert.

Oma hat ihm noch den passenden Spruch dazu beigebracht (Ene mene mopel, wer fr.... Popel), der wird dazu dann aufgesagt und mein Kind freut sich

Mein Mann bietet ihm dann an, zu helfen aber die Riesen-Finger möchte der Lütte dann doch nicht in der Nase haben.

Ist wohl ne Unsitte, die jedes Kind durchmacht und ich vermute er hats im Kiga "gelernt".

Und Unsitten lassen sich nur schwer wieder abgewöhnen...

Gefällt mir

24. November 2011 um 13:41


Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen