Home / Forum / Mein Baby / Hilfe! Vater angeben, ja oder nein?

Hilfe! Vater angeben, ja oder nein?

17. November 2017 um 13:20

Hallo zusammen! Ich brauche dringend euren Rat.. und ich hoffe nicht verurteilt zu werden..

und zwar habe ich eine 2,5 Monat alte Tochter. Sie entstand bei einem ohne Night stand.. ich habe erst seeehr spät gemerkt dass ich schwanger bin und auch da habe ich es noch ein paar Wochen nicht wahrhaben wollen, also verschwieg ich es weiterhin. Man sah auch nicht viel, obwohl ich schon in der 33. Woche war.
Als ich es meiner Familie dann irgendwann gesagt habe, waren alle natürlich geschockt, haben aber trotzdem super reagiert und sie helfen mir jetzt auch super viel und lieben die kleine höllisch! 😍
Leider bin ich ins Hartz 4 gerutscht, da ich keinen Vater angegeben habe und auch auf Unterhaltsvorschuss verzichtet habe, da ich sonst entweder den Vater hätte angeben müssen oder spätestens in einem Jahr hätte ich das dann machen müssen, da die das Geld ja von dem Vater wiederhaben wollen. Außerdem habe ich gesagt dass ich nicht weiß wer der Vater ist weil ich betrunken war, etc..
Bis vor kurzem war ich der festen Überzeugung dem Vater nichts von seiner Tochter zu erzählen. Ich weiß aber mittlerweile dass es unfair ihm und meiner Tochter gegenüber wäre. Obwohl ich mir ziemlich sicher bin dass er geschockt sein wird, welcher Mann wäre das nicht. Er wollte auch nur seinen Spaß mit mir und jetzt hat er ein Kind..
Wenn ich ihm jetzt aber von seiner Tochter berichten würde und er würde nichts von ihr wissen wollen, sollte ich den Vater dann trotzdem noch angeben? Oder auch wenn er sich drum kümmern wollen würde, gäbe es für mich rechtliche folgen (Strafe, bussgeld, etc.) da ich ja bestimmt mehr Geld vom Amt bezogen habe, da ich den Vater nicht angegeben habe.
Soll ich ihn angeben oder es lieber dabei belassen angeblich nicht zu wissen wer der Vater ist?
hoffe mir kann jemand helfen
Lg

Mehr lesen

17. November 2017 um 14:34
In Antwort auf keinname1231

Hallo zusammen! Ich brauche dringend euren Rat.. und ich hoffe nicht verurteilt zu werden..

und zwar habe ich eine 2,5 Monat alte Tochter. Sie entstand bei einem ohne Night stand.. ich habe erst seeehr spät gemerkt dass ich schwanger bin und auch da habe ich es noch ein paar Wochen nicht wahrhaben wollen, also verschwieg ich es weiterhin. Man sah auch nicht viel, obwohl ich schon in der 33. Woche war. 
Als ich es meiner Familie dann irgendwann gesagt habe, waren alle natürlich geschockt, haben aber trotzdem super reagiert und sie helfen mir jetzt auch super viel und lieben die kleine höllisch! 😍
Leider bin ich ins Hartz 4 gerutscht, da ich keinen Vater angegeben habe und auch auf Unterhaltsvorschuss verzichtet habe, da ich sonst entweder den Vater hätte angeben müssen oder spätestens in einem Jahr hätte ich das dann machen müssen, da die das Geld ja von dem Vater wiederhaben wollen. Außerdem habe ich gesagt dass ich nicht weiß wer der Vater ist weil ich betrunken war, etc.. 
Bis vor kurzem war ich der festen Überzeugung dem Vater nichts von seiner Tochter zu erzählen. Ich weiß aber mittlerweile dass es unfair ihm und meiner Tochter gegenüber wäre. Obwohl ich mir ziemlich sicher bin dass er geschockt sein wird, welcher Mann wäre das nicht. Er wollte auch nur seinen Spaß mit mir und jetzt hat er ein Kind.. 
Wenn ich ihm jetzt aber von seiner Tochter berichten würde und er würde nichts von ihr wissen wollen, sollte ich den Vater dann trotzdem noch angeben? Oder auch wenn er sich drum kümmern wollen würde, gäbe es für mich rechtliche folgen (Strafe, bussgeld, etc.) da ich ja bestimmt mehr Geld vom Amt bezogen habe, da ich den Vater nicht angegeben habe. 
Soll ich ihn angeben oder es lieber dabei belassen angeblich nicht zu wissen wer der Vater ist?
hoffe mir kann jemand helfen 
Lg 

Du solltest definitiv das Gespräch mit dem Kindsvater suchen,beide haben das Recht und auch die Chance verdient eine Beziehung zueinander aufzubauen.Auch solltest du ihn als Vater angeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2017 um 16:03

Ich glaube nicht dass die dir was können. Du hast halt jetzt zufällig den Zettel wiedergefordert, auf dem sein Name stand. So ein Glück 
Ich würde den Vater auch angeben...wie schon jemand schrieben, beide haben das Recht sich kennenzulernen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen