Home / Forum / Mein Baby / Hilfe!!!! warum tut denn niemand was????

Hilfe!!!! warum tut denn niemand was????

17. Juli 2014 um 21:30

Täglich sehe ich auf Facebook Bilder von toten Kindern, Müttern und Männern... einfach zerfetzt von Bomben oder mal eben erschossen... Niemand scheint das grossartig zu interessieren Merkel sitzt beim Fussball alle anderen Länder haben auch keine Lust was zu machen, mit der Begründung wurde ja schon versucht .... Kann doch wohl nicht wahr sein !?... Zählt denn auf der Welt nur noch Geld , Macht und Besitz ? Wo ist denn die Menschlichkeit geblieben?

Ich kann diese Bilder einfach nicht mehr ertragen ....

Mehr lesen

17. Juli 2014 um 21:37

Und was machst du??
Täglich verhungern Kinder,Mütter,Väter....Vergift en sich an Chemikalien, die die Fabriken ins Wasser abgeben wo unsere Kleidung etc hergestellt wird...Sterben an "einfachen" Krankheiten, weil zu wenig Geld für medizinische Versorgung da ist...ach man könnte doch zig Sachen aufzählen.
Und weißt du was??WIR haben sowas in der Hand...aber wir schauen zu,regen uns kurz künstlich auf, um dann wieder in unsere alten Verhaltensmuster zu fallen....Wenn uns das ganze ehrlich schocken würde, dann würden wir die Verantwortung nicht auf Regierungen etc abwälzen, dann würden wir auch selber dafür einstehen, dass sich was ändert...aber mal ehrlich,wie viele tun das??

Wir können natürlich nicht direkt Krieg verhindern....aber es gibt genug anderes Elend auf der Welt, um das man sich kümmern kann...denn ich finde einen erschossenen, nicht schlimmer als einen verhungerten.

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 21:38

Naja
Wenn es dich so stört solche bilder zu sehen, einfach mal den rechner/handy aus und aktiv werden.

du störst dich daran das andere nur gucken und nix machen. Dabei bist du doch genauso. Gucken und die verantwortung bei anderen suchen. (So kommt es in dem post rüber. Wenn du schon aktiv was dagegen unternimmst, will ich nichts gesagt haben.)

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 21:43

Ich
war bisher nur auf demos mehr nicht... bin Mutter ... ich weiss keine ausrede aber soll ich hin? Und dann? Ich als einzelnde habe wohl kaum die chance... ja es verhungern leute , damit brauchst du mir nicht zu kommen , ich habe 3 Patenkinder bei plan ... natürlich kann man viel mehr machen, nähe kleidung übrigends selbst, nix kik , H&m und co...
Mich ärgert das auch diese gegenagumentation na dann brauchst du auch nix bei xxx kaufen...
Man kann ja schlecht an zehn Baustellen gleichzeitig arbeiten ...

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 21:44

Ich
(Als selber politisch interessierten Menschen)
Wundere mich immer, mit wem oder was muss man bei facebook befreundet sein, um soetwas zu sehen?!

Ich engagiere mich im normalen leben für betroffene menschen,aber auf facebook?
Das ist doch scheisse.
geh und meckere nicht,mach selbet etwas.
lg

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 21:46

UND
genau das ist es da werden dann viele andere schlimme sachen mit reingezogen und im endeffekt interessiert es keine(n)

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 21:50

Na Fakes
von kindern die in der Hälfte durch teilt sind gibt es wohl er nict oder wo die mutter ihr kind in der leichen halle identifizieren muss ....

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 21:51

Ok
aber die regierung die nun mal die stärkste macht hat macht nix.... machst du was?

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 21:53

Genau
wahrscheinlich alles gefaked...

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 21:55

Ich bin nicht mehr bei Facebook,
ich konnte es mir nicht mehr angucken, weil es ganz ehrlich auch oft an meinem Gewissen genagt hat. Ich lebe wie die Maus im Speck und andere haben ein furchtbares Leben, haben nichts, leiden. Ich kann dem genau nachempfinden, weil ich auch schon schlimmes erlebt habe.

Deswegen verurteile ich nicht andere und suche die Schuld bei den Mächtigen dieser Welt. Denn Reichtum, Ruhm und Staatsmacht hat nichts mit Macht zutun. Die Macht haben wir. Wir können etwas ändern und das tun wir auch schon!

Viele regen sich zB auf, dass Vegan sein nun in Mode ist. Ja und, ist doch super!

Jedenfalls habe ich mich dazu entschieden nicht mehr untätig rumzusitzen und wegen dieser Dinge, die ich sehen muss und um die sich keiner kümmert, rumzuheulen. Ich bin aufgestanden und habe etwas getan. Und wenn es nur minimal ist, jeder minimale Schritt ist schon mal ein Schritt. Und das ist das was zählt!

Ich achte beim Einkaufen sehr darauf was ich kaufe, Kosmetik ohne Tierversuche, Produkte mit dem Fair Trade Siegel, an Ärzte ohne Grenzen spenden, weniger Fleisch essen. Ich versuche es, es ist nur wenig. Aber durch diese Dinge können wir die Welt ändern.

LG Soul

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:00

Genau
als einzelnde gibt es keine chance....

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:03

Achso
also hätte man damals bei uns mit den juden genau so machen sollen, hilfe zur selbsthilfe? Ich glaube es harkt...
Naja bei mir schon habe freunde aus ägypten , türkey und auch deutsche muslimen , warum ist das schlimm wenn sie das posten? Es muss doch auch mal bekannt werden was da abgeht!?

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:04

Warum
sollte ich das löschen es ist ja realität dagegen sollte man was unternehmen als auf blind umschalten...

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:08

Trauig das
hier auch solche ausreden kommen... sag mal was wäre denn wenn eure kinder im gaza streifen geboren worden wären ? Was wäre dann los, ihr seit zum teil so ignorant das mir schlecht wird!

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:12

Na WAS ICH TUN WÜRDE
mich an den Protesten beteildigen , Aufstand machen.... Aber

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:14

Na
und was genau machst du? Dumm,e Kommentare schreiben oder was ist genau deine Aufagabe?

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:16

Naa
Demos mit vielen Menschen. Zeitungsartikeln etc....

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:17

Die
Kinder die noch leben vielleicht, wenn es was nützt

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:29

Es redet hier niemand
von spenden.... Ja die bundeswehr einsetzen wäre schon mal ein anfang!

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:36

Naja weißte
du tönst groß rum,ohne was zu machen, und die anderen machen eben still und leise nichts...kommt aufs gleiche raus.

super das du Patenkinder hast, aber sry...das löst das Problem ja nun in keinster weise.
So kann man übergangsweise versuchen den armen zu helfen, aber auf dauer muss eine andere lösung her.
Zudem gibt es bestimmt einige Menschen in Deutschland, die nicht so viel Geld haben, als dass sie sich das leisten könnten.
Würde ja bedeuten nur die "reichen" könnten helfen...aber dem ist nicht so.
Wir müssen einfach unser Leben ändern, es auf den Kopf stellen und umdenken....und das kann jeder, jeder ALG2 Empfänger ist dazu in der Lage sich so zu ernähren, dass die armen der Welt davon profitieren.

Und wenn es keinen Hunger mehr gibt, gibt es auch weniger Kriege und Aufstände...gegen den Krieg an sich kann ich als einzelner tatsächlich nicht viel machen, ich kann den Politikern zeigen, dass ich es schlimm finde, was dort passiert..aber mehr liegt da eben nicht in unsere Hand, aber dafür eben bei den anderen Problemen dieser welt...die können wir angehen.

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:39

Wisst ihr
was ich habe es mir überlegt ich werde hin fliegen ob ihr es glaubt oder nicht,,,ich kann mir das nach unserer schuld im 2 weltkrieg nämlich nicht so angucken ohne was zu tun ! Tschüüs

Gefällt mir

17. Juli 2014 um 22:59

Was Deutschland machen könnte im Nahost-Konflikt?
Nun, ich finde ein erster Schritt wäre, endlich mal damit aufzuhören, in die Region, und vornehmlich an Israel, Waffen zu liefern.

Da reicht der IQ eines Toastbrotes aus, um zu kapieren, dass es nicht unbedingt die coolste Idee ist, in eine solch hochexplosive Region Waffen zu exportieren.

Vor allem wäre es auch super, die Exporte zu untersagen, weil man damit auch nebenbei eine Menge Steuergelder spart. Denn immer wenn dem netten Israel die Kosten für eine Waffenlieferung zu hoch sind, zahlt Deutschland, respektive die Bundesregierung, den Differenzbetrag über Steuergelder selbst!


Was jeder Einzelne tun kann?

Sich bspw. mit einem Schreiben oder einer E-Mail an Bundesregierung, Bundestag, Bundesrat, Verteidigungsministerium, sämtliche Fraktionen im Bundestag, Petitionsausschuss, etc. etc. wenden, und seinem Unverständnis und Entsetzen Ausdruck verleihen, dass Deutschland das Töten von Menschen, vor allem Zivilisten, mit solchen Rüstungsexporten aktiv unterstützt und daran mitwirkt.

Darüber reden, schreiben, andere darauf aufmerksam machen. Petitionen gegen Rüstungsexporte initiieren. Leserbriefe an Zeitungen schreiben, an Fernseh- und Radiosender.

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 2:46

Du willst dahin fliegen
an sich eine tolle Sache, WENN man qualifiziert ist.
Nicht jeder hat die nötigen Kenntnisse oder Fähigkeiten um in solchen Ländern zu helfen.
Und nur weil man sich als freiwilliger meldet, heißt es nicht, dass man mit Kusshand genommen wird.
Am Ende ist man dann mehr Klotz am Bein, als richtige Hilfe.
Gut wäre es, wenn du dich dort überhaupt verständigen kannst, Englisch wird einen nicht weit bringen.
Dann musst du natürlich auch irgendwas "können".
Möchtest du helfen die Verletzten zu versorgen??Bist du Krankenschwester,MTA,BTA,Ärzti n,Hebamme,Pflegerin??

Möchtest du darüber berichten,was dort vor sich geht??
Dann sollte man sich eventuell vorher mit Zeitungen etc in Verbindung setzten, ob an sowas Interesse besteht.

Zudem ist es ja nicht mit einem Aufenthalt von zwei Wochen getan...da kannst du dir vlt als Tourist ein Bild machen, aber helfen wirst du in so kurzer Zeit kaum können.
Bei Ärzte ohne Grenzen ist man zum Beispiel mindestens 9 Monate weg, die verlangen auch mindestens Reiseerfahrung in Entwicklungsländern.

Auch solltest du daran denken, welche psychischen Folgen es für DICH haben kann. Wenn man mit einer Organisation vor Ort hilft, gibt es Supervisionen und Psychologische hilfe...und das ist auch ganz,ganz wichtig.

Ich weiß ja nicht in wie weit du mit Organisationen in Kontakt stehst, aber es klingt hier so, wie eine ziemlich spontane Idee...und das halte ich für sehr gefährlich, mach dir nochmal genau bewusst, auf was du dich da einlässt.
- Monate lang deine Tochter nicht sehen
- Mit Tod und Leid konfrontiert werden
- Möglicherweise selbst in gefährliche Situationen kommen
- Anblick von entstellten Toten und das diesmal nicht auf einem Foto
- Verständigungsprobleme
und und und...

Auch von zu Hause aus, kannst du viel gutes für die Welt tun...man sieht dann vlt keine sofortigen Erfolge, aber da muss einem dann eben das Wissen reichen, dass man richtig handelt

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 6:53
In Antwort auf mrsshelalaa

Wisst ihr
was ich habe es mir überlegt ich werde hin fliegen ob ihr es glaubt oder nicht,,,ich kann mir das nach unserer schuld im 2 weltkrieg nämlich nicht so angucken ohne was zu tun ! Tschüüs

Deine Schuld, meine Schuld, unsere Schuld?
mal abgeshen vom eigentlichen Thema...
ICH fühle mich nicht schuldig. Warum auch? Ich habe damals nicht gelebt und wüsste nicht, warum ich an etwas schuld sein soll, was zufälligerweise vom Grund und Boden ausging, auf dem ich zufälligerweise geboren wurde. Ich HASSE dieses "wir sind schuld" und "wir müssen jetzt bis in alle Ewigkeit abbitte leisten" nein, sind wir nicht, nein müssen wir nicht.

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 7:47

Ich denke
ws ist wichtig selbst was zu tun.
Ich gehe zb am Sonntag auf eine DEMO.
Wenn das viele leute machen denke ich durchaus, dass man was machen kann.
Und eben spenden.
Das schlimmste wAs man hier sagen kann ist " wir können nichts machen"
Denn jeder einzelne kann was machen.

Leider schaut die ganze Welt zu...
und es wird ziemlich einseitig berichtet in den Medien.
Ständig hört man von den Israelis, dass sie angegriffen werden usw.
Klar ist dies auch schlimm aber es ist ne Tatsache, dass viel mehr Menschen auf der anderen Seite sterben und sie schlechter versorgt sind und auch Waffentechnisch unterlegen sind.Und davon berichtet kaum
einer.

Hier ein sehr guter Text dazu;


https://www.seniorbook.de/themen/kategorie/politik-und-gesellschaft/artikel/26239/fassungslos-in-gaza

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 7:56

Also
nochmal wie schon geschrieben!.
Informiert euch wo es DEMOS gibt,,duie gibts in jeder größeren Stadt und diese finden immer öfter statt.
SO könnt ihr euch von Deutschland aus am besten einstetzen..wenn es viele Menschen heir machen dann muss doch irgendeine Reaktion da sein.

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 9:11

Für hilfe
von außen im sinne von mediation oder so, müssen die beteiligten parteien aber auch bereit sein und das scheint nicht der fall zu sein. ich find es auch etwas sehr einfach gedacht, israel die volle verantwortung für das, was da passiert zu geben und zu irgendwelchen antiisrael-demos zu rennen. man kann keiner partei mehr das recht nehmen, in diesem gebiet zu leben, auch der großteil der israelis ist mittlerweile dort geboren und das land ihre heimat. es muss eine friedliche koexistenz angestrebt werden, aber das ist bei verständlicherweise verhärteten fronten schwierig. die frage ist aber, was dieser andauernde zustand der verhärtung für perspektiven bietet.

ich empfinde es schon auch als besondere pflicht der "aliierten" regulativ einzugreifen. die westmächte waren schließlich auch maßgeblich beteiligt beim bestreben, den staat israel zu gründen. aber das sind versäumnisse, die ein halbes jahrhundert alt sind. :/

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 9:17
In Antwort auf kantasgutsein

Für hilfe
von außen im sinne von mediation oder so, müssen die beteiligten parteien aber auch bereit sein und das scheint nicht der fall zu sein. ich find es auch etwas sehr einfach gedacht, israel die volle verantwortung für das, was da passiert zu geben und zu irgendwelchen antiisrael-demos zu rennen. man kann keiner partei mehr das recht nehmen, in diesem gebiet zu leben, auch der großteil der israelis ist mittlerweile dort geboren und das land ihre heimat. es muss eine friedliche koexistenz angestrebt werden, aber das ist bei verständlicherweise verhärteten fronten schwierig. die frage ist aber, was dieser andauernde zustand der verhärtung für perspektiven bietet.

ich empfinde es schon auch als besondere pflicht der "aliierten" regulativ einzugreifen. die westmächte waren schließlich auch maßgeblich beteiligt beim bestreben, den staat israel zu gründen. aber das sind versäumnisse, die ein halbes jahrhundert alt sind. :/

Wem
die Schuld gegeben wird sieht man ja in den Medien.
Schau dir mal die Zahlen an ..ganz neutral.

Es geht nicht um Schuld sondern um Frieden!...
Und meienr Meinung nach setzt sich kaum ein Land dafür ein!

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 9:18
In Antwort auf zimtschnecke24

Wem
die Schuld gegeben wird sieht man ja in den Medien.
Schau dir mal die Zahlen an ..ganz neutral.

Es geht nicht um Schuld sondern um Frieden!...
Und meienr Meinung nach setzt sich kaum ein Land dafür ein!

Schuld
ist sowieso ein unangebrachtes wort, wenn es um frieden geht. ich hab das glaube ich auch nirgends verwendet?

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 9:22
In Antwort auf kantasgutsein

Schuld
ist sowieso ein unangebrachtes wort, wenn es um frieden geht. ich hab das glaube ich auch nirgends verwendet?

Gut
du hast volle Verantwortung...ersetzte das Wort.

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 10:13

Das Problem sehe ich in der Vielzahl von Dingen wo
dringend Hilfe benötigt wird!

Wo fängt man an...???

Was ist "dringender"?

Wie kann ich helfen?

Spende ich für die oder helfe ich denen?

Und diese Fragen überfordern viele.

ich helfe in unmittelbarer Nähe...spende Kleidung und andere Dinge für Asylanten die hierher kommen...

Aber dadurch ist den entführten Mädchen nicht geholfen, Kinder verhungern immer noch..sterben an Masern usw usw...

Es wird immer mehr und die Mittel sind teilweise begrenzt...wer entscheidet wo was zu erst geschieht?

Ganz wichtige Frage: kommen meine Spenden an?

Sehen die Politiker es wirklich wenn ich auf die Strasse gehe?

Oder geh ich nicht auf die Strasse und nutze die Zeit um Pakete ins Ausland zu schicken oder ins Asylantenheim zu bringen?

Wie macht man es "richtig"?

Gefällt mir

18. Juli 2014 um 10:31
In Antwort auf zimtschnecke24

Gut
du hast volle Verantwortung...ersetzte das Wort.

Verantwortung
ist aber nicht synonym zu schuld. verantwortung tragen wir alle für unsere handlungen, trotzdem haben wir nicht schuld, wenn uns z.b. ein irrtum unterläuft.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen