Home / Forum / Mein Baby / Hilfe, welche Milch für Stillbaby?

Hilfe, welche Milch für Stillbaby?

23. November 2013 um 10:44 Letzte Antwort: 23. November 2013 um 17:18

Guten Morgen Mädels,
Ich habe ein kleines Problem: ich muß meinen Kleinen, 5 1/2 Monate alt, am Montag für 3-4 Std. Bei der Oma lassen. Ich stille im Moment noch voll. Jetzt mache ich mir Gedanken, was ist, wenn mein Kleiner dann Hunger bekommen sollte? Abpumpen funktioniert nicht, da er bei jeder Mahlzeit immer alles "austrinkt". Jetzt habe ich mir überlegt, dass ich ihm ja Folgemilch für den Notfall mitgeben könnte (Tee trinkt er problemlos aus der Flasche, macht aber halt nicht satt). Nur, was nehm ich da? Welche marke, welche Sorte? Kenn mich da gar nicht aus und es wäre lieb von Euch, wenn Ihr mir helfen könntet, schonmal Dankeschön!
LG Maui

Mehr lesen

23. November 2013 um 10:51

Keine folgemilch
nur pre milch solltest du nehmen. da kannst du nehmen welche du magst.... bebivita, milupa, humana... ich würde aber vorher ausprobieren ob dein kind die überhaupt trinken will.
mit 5 monaten kannst du auch schon mit beikost anfangen...also ein gläschen oder brei für diese 3-4 h mitgeben ... aber auch da vorher ausprobieren. kann auch sein das dein kind gar nichts braucht, wenn du kurz vorher stillst, kann es schon 3-4 h durchhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. November 2013 um 10:57

Aptamil pre
Soll wohl der MuMi am ähnlichsten sein. Gibts auch vorgemixt in kleinen Flaschen, auf die der Sauger direkt geschraubt werden kann oder in 200ml. Muss dann nur im Wasserbad erwärmt werden. Aber sowas würde ich auch immer vorher testen. Kannst du nicht zwischendurch immer bissl abpumpen? Quasi sammeln?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. November 2013 um 11:17

Aptamil
Ich habe mich sehr lange mit dem Thema auseinander gesetzt, welche Milch gut ist, und ich bin immer wieder bei Aptamil gelandet.
Wichtig ist aber beim Füttern, dass dein Baby die Flasche auch annimmt und dass die Milch schmeckt (Aptamil ist MuMi am nächsten). Über gut 24 Stunden kannst du die MuMi auch im Kühlschrank sammeln, also wenn du jedes Mal nach dem Stillen nur 20ml hast, ist das auch ok, dann musst du nicht das Experiment mit der Flaschenmilch wagen. Du kannst ja über die 2 Tage sammeln, und die beiden Tütchen extra einfrieren, die kann man dann gut zusammen im Wasserbad erwärmen und füttern.
Ansonsten gibt es von Aptamil entweder fertige Fläschchen zum erwärmen oder kleine Portionsbeutel. Wenn du eine große Packung kaufst, musst du wahrscheinlich alles wegwerfen, weil die sich geöffnet nur 2 Wochen hält. Oder du hast Freunde, wo du eine Portion abbekommst.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass abpumpen hier wirklich das leichteste ist.

Ich wünsche euch viel Glück und Entspannung an Oma und Enkel und natürlich für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. November 2013 um 14:05

Hallo
meine Tochter hat aus der Flasche oder dem Becher nichts getrunken, wenn ich mal weg musste. Ich war in der Vollstillzeit einige Male für 2-4 Stunden weg. In der Zeit hat sie nichts genommen, dafür danach das Stillen ausgiebig nachgeholt.
Im übrigen wird die milch nie "alle" , die Brust ist kein Tetrapack v.a. nach einigen Monaten Stillzeit wird die Milch während (!) des stillens produziert. Manche Mütter bekommen allerdings beim Pumpen kaum etwas heraus, weil der MSR nicht ausgelöst wird. ich konnte z.b. nur pumpen, wenn die Kleine an der anderen Seite getrunken hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. November 2013 um 14:09

Stillst du noch nachts?
Wenn die andere seite dabri ausläuft, gibt es auffangschalen von Medela.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. November 2013 um 17:07

Vielen Dank erstmal für Eure Antworten!
Ich habe jetzt die Fertigflaschen von Aptamil gekauft und der Papa hat ihm gleich mal eine "Testflasche" gegeben: er hat überhaupt keine Probleme beim Trinken gemacht (nicht mal das Gesicht verzogen) und spielt jetzt gut gelaunt neben mir.
LG Maui

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. November 2013 um 17:11
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Stillst du noch nachts?
Wenn die andere seite dabri ausläuft, gibt es auffangschalen von Medela.
LG

Nachts brauche ich meistens nicht stillen,
Da mein Kleiner meistens von 23-7 Uhr durchschläft. Mit auslaufen habe ich keine Probleme, d.h. Ich kann auch (leider) nix auffangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. November 2013 um 17:18
In Antwort auf elisabennet

Hallo
meine Tochter hat aus der Flasche oder dem Becher nichts getrunken, wenn ich mal weg musste. Ich war in der Vollstillzeit einige Male für 2-4 Stunden weg. In der Zeit hat sie nichts genommen, dafür danach das Stillen ausgiebig nachgeholt.
Im übrigen wird die milch nie "alle" , die Brust ist kein Tetrapack v.a. nach einigen Monaten Stillzeit wird die Milch während (!) des stillens produziert. Manche Mütter bekommen allerdings beim Pumpen kaum etwas heraus, weil der MSR nicht ausgelöst wird. ich konnte z.b. nur pumpen, wenn die Kleine an der anderen Seite getrunken hat.

Mit "ausgetrunken" meinte ich auch nicht leer

Aber ich finde die Abpumperei mühselig und wirklich viel bekomme ich nicht raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram