Home / Forum / Mein Baby / Hilfe------Will nicht das sie mein Kind anfasst-----

Hilfe------Will nicht das sie mein Kind anfasst-----

2. September 2010 um 20:52

Schreibe eigentlich über einen anderen Nickname hier mit aber will nicht das das zufälliger weise an diese Person kommt...Also folgendes Problem:
Ich hasse meine Schwiegermutter...Sie mischt sich immer überall ein meint alles besser wissen zu müssen und kann echt fies sein.Sie macht mir das Leben echt schwer durch ihre Art,schon seit ich meinen Mann kenne.Jetzt wo unser Sohn geboren ist könnte ich schreien wenn sie ihn auf den Arm hat,ich will das nicht.Zuhause weine ich vor Wut weil ich das nicht möchte... Dann dazu ihre Besserwisser Kommentare,mach das so und bla bla bla...Dann nimmt sie ihn einfach aus dem Maxi Cosi obwohl er noch schläft und sagt zu ihm so Sachen wie,werd bloß nicht so wie der Papa usw usw...Gestern hat sie schon gefragt wann sie ihn mal ein paar Stunden alleine für sich haben kann.Das will ich niemals zulassen,nicht bevor er Mindestens 12 Monate ist...Erstens weil ich ihn total vermissen würde und zweitens weil ich es einfach nicht ertrage wenn diese Frau meinen Sohn bei sich hat...Kann es aber auch nicht meinen Mann sagen...Der findet es immer so toll wenn sie ihn auf dem Arm hat und glücklich ist...Ich gehe daran kaputt...Am liebsten würde ich sie nie mehr wieder sehen...Was soll ich nur machen?Kann nicht mehr Bin sowas von überglücklich mit dem Kleinen Prinzen aber diese Frau macht alles kaputt

Mehr lesen

2. September 2010 um 21:04


Ich will ihn nicht unglücklich sehen...Er weiß schon das ich seine Ma nicht wirklich leiden kann...Aber das mit dem Kleinen jetzt weiß er noch gar nichts von,weiß einfach nicht weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 21:11


Und ich bin die Leidtragende und gehe daran kaputt toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 21:21


Wie alt ist denn Dein Kind?
Hört sich für mich noch recht jung an, ich nehme an, es ist noch nicht sooo lange her, dass Du entbunden hast?

Lass Dir selbst mal ein wenig Zeit, am Anfang ist man mit solchen Sachen sehr sehr empfindlich. Du wirst sicher nicht daran kaputt gehen. Auch wenn es Dir im Moment so vorkommt, Du wirst eine Lösung finden. Und da stimme ich mit den Anderen überein, Du solltest mit jemandem darüber reden, am besten mit Deinem Partner.
Und ich finde auch, Deine Schwiemu hat das Recht zu dem Kind eine Beziehung aufzubauen und das Kind hat das Recht auf seine Oma.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 21:21


ne ich denke nicht,weil sie meint das ernst was sie sagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 21:23
In Antwort auf yoko_12858663


Wie alt ist denn Dein Kind?
Hört sich für mich noch recht jung an, ich nehme an, es ist noch nicht sooo lange her, dass Du entbunden hast?

Lass Dir selbst mal ein wenig Zeit, am Anfang ist man mit solchen Sachen sehr sehr empfindlich. Du wirst sicher nicht daran kaputt gehen. Auch wenn es Dir im Moment so vorkommt, Du wirst eine Lösung finden. Und da stimme ich mit den Anderen überein, Du solltest mit jemandem darüber reden, am besten mit Deinem Partner.
Und ich finde auch, Deine Schwiemu hat das Recht zu dem Kind eine Beziehung aufzubauen und das Kind hat das Recht auf seine Oma.


ein paar Tage alt...Will sie aber nicht alle paar Tage sehen müssen und sie kann mich wenigstens fragen ob sie ihn auf den Arm nehmen darf.Und ihn bei ihr alleine lassen möchte ich ihn die nächsten Monate auch nicht,bei gar keinen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 21:27
In Antwort auf sonnenschein2102


ein paar Tage alt...Will sie aber nicht alle paar Tage sehen müssen und sie kann mich wenigstens fragen ob sie ihn auf den Arm nehmen darf.Und ihn bei ihr alleine lassen möchte ich ihn die nächsten Monate auch nicht,bei gar keinen...


Das ist auch normal! Ich wollte mein Kind die ersten Monate auch bei keinem lassen! Das ist normal, deshalb mein ich ja, lass Dir Zeit. Ihr müsst da mit der Zeit Lösungen finden und das geht einzig über Kommunikation.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 21:33

Ich glaube
wir haben das gleiche Schwiegermonster, was?
Ich kann Dich total gut verstehen!
Meine redet auch immer so:"Na komm her, MEIN Baby, keine Angst, die OMA ist ja da".... da könnte ich innerlich an die Decke gehen!! Mein Freund weiß das zwar, versteht mich aber nicht und will auch nicht zwischen den Stühlen stehen.
Es ärgert mich jedes Mal wenn wir zu den Schwiegereltern müssen, denn dann versucht sie wieder total meine Kleine für sich zu gewinnen!!
In der Schwangerschaft hat sich niemand für mich interessiert, das tut eigentlich heute auch keiner, es geht nur um "IHR BABY" echt zum kotzen! Einen Tipp hab ich da leider nicht, kann Dir nur sagen, dass Du nicht die einzige bist der es so geht

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 22:37

Hi Sonnenschein,
ich hab mir die anderen Beiträge nicht durchgelesen, von daher schonmal sorry falls du weiter unten schon geschrieben hast wie alt dein Sohn ist! Falls nicht, wie alt ist er denn?

Ich kann dir versichern, dass ich zu 100% nachvollziehen kann wie's dir im Moment geht ABER.... versuch dich am besten damit zu "abzufinden"! Klingt blöd ich weiß, aber es ist einfach so. Es wird auf jeden Fall besser werden!! Und ich kann heute sogar von mir behaupten, dass ich froh bin meine Schwiegermutter zu haben (Oh mein Gott hab ich das grad geschrieben??? ) Zeiten ändern sich Direkt nach der Geburt habe ich nämlich gedacht wie du!!!

Ich würde einfach mit der Dame mal Tacheles reden, weil solche Sachen wie "schlafend aus dem Autositz nehmen" usw einfach nicht sein können.
Ansonsten... wie gesagt, versuch damit klar zu kommen!!!

LG und alles Gute für dich und deinen Sohn!!

Tanja und Tim (2Jahre 8 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2010 um 0:31


Oh man ist das beruhigend das ich nicht die einzigste mit dem Problem bin...Bin gerade vor meinen Mann in Tränen ausgebrochen und hab ihm alles erzählt..Zum Glück hatte er Verständnis.Er hat mir versprochen seiner Mutter das nächste mal zu sagen das sie mich fragen soll wenn sie ihn auf den Arm nehmen möchte und er hat mir versprochen das sie ihn nicht alleine bekommt auch nicht für ein paar Stunden wenn ich das nicht möchte und das wird er ihr auch sagen...Das hilft mir jetzt schon mal vielmehr wenn er ihr das dann auch wirklich sagt das nächste mal...Man Mädels der Kleine ist gerade ein paar Tage alt und ich liebe ihn soo sehr...Wenn sie dann ankommt fühle ich mich immer so komisch als würde sie mir den Kleinen entreißen...Das schmerzt so sehr...Gerade weil ich ihn so sehr liebe und die erste Zeit doch mit ihm geniessen möchte,am liebsten ohne diese dumme Wachtel...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2010 um 9:17

..
hab gerade mal hier mitgelesen.. meine mausi is heute 9 wochen alt.
und ich bin echt super froh das ich mich mit meinen schwiellis gut verstehe. also ich mag meine schwi mama ganz besonders gut leiden.. aber ich muss auch ehrlich sagen das es auch einige personen gibt denen ich mein kind nie im leben geben würde. nicht mal zum halten wenn ich dabei bin.. also kann dich gut verstehen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:02

Mir gehts genauso
Hallo sonnenschein !

Ich kann voll mit dir mitfühlen!
Ich wohne mit meinen schwiegereltern in einem Haus. Am Anfang war ja noch alles ok, aber seit unser Sohn im Februar diesen Jahres zur Welt gekommen ist bin ich wirklich sooooooooooooo kurz vorm durch drehen. Meine Schwiegereltern wollen ihn am liebsten von morgens bis abends bei ihnen haben und wenn sie ihn nicht jeden tag sehen sind sie beleidigt wie kleine Kinder. Außerdem tun sie so als wäre es ihr Kind. Schon mit drei monaten haben sie ihm Sachen in den Mund geschoben, dabei wussten sie ganz genau das wir das nicht möchen! Sie interessiert aber nicht was wir sagen, sondern tun so als wüssten sie alles besser ! " Ihr seid auch so groß geworden" !!! Ich kanns nicht mehr hören !!! Und wenn meine schwiegermutter ihn auf dem arm hat dann küsst sie ihn so ab.....ich könnte echt heulen wenn ich das sehe ! Außerdem gehts mir wie dir....ich kann meinen kleinen schatz einfach nicht aus den augen lassen. Er fehlt mir dann so sehr und ich mach mir sorgen wie es ihm geht. Das verestehen die aber nicht....die wollen ihn immer haben. Wenn sich nicht bald was ändert gehe ich echt daran kaputt !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 16:52

Meine schwiegermutter ist unerträglich
wie gut das ich mit diesem problem nicht alleine bin.
im grunde habe ich mich immer gut mit meiner sm verstanden das änderte sich plötzlich als wir bei ihr auszogen und in unsere eigene wohnung gezogen sind mit der schwangerschaft hat es sich weiter zugespitzt und richtig schlimm wurde es mit der geburt unseres sohnes.hier eine kurze zusammenfassung :

- mein sohn war 13 tag alt als sie vor mir stand und zu mir sagte "solangsam habe ich die faxen dicke mit euch ich will den kleinen jetzt auch mal haben" (damit meinte sie bei sich zuhasue übernacht ohne uns

- egal was ich zu ihr sage sie muss rein provokativ das gegenteil machen (zb waren wir neulich bei ihr zum esse haben vorher einen ausgedehnten spaziergang gemacht unser sohn hatte 2h geschlafen bei ihr gabs dann die flasche ich sagte er braucht jetzt keinen mittagsschlaf machen er hat gut geschlafen sie muss ihn hinlegen)

- sie hat an allem was auszusetzen den namen den wir ausgesucht haben findet sie scheisse der kinderwagen den wir uns als erstes ausgesucht haben fand sie anhand eines bildes zu instabiel wir mussten uns einen anderen aussuchen ( der vom selben anbieter ist woran man merkt das es reine provokation war denn sie hat dies nicht bemerkt)

- mein mann geht 13 h meist an 6 tagen die woche arbeiten ich bin zuhause mit kind und haushalt und allem was so anfällt eines tages wollte sie das wir zu ihr kommen wie an jedem freien tag meines mannes er sagte ihr ob sie nicht hier her kommen wolle zum essen da er mal einen tag einfach die beine hochlegen will sie kam und wir dürften uns anhören wir ssind faul und träge die gute frau geht an drei tagen die woche arbeiten

- sie rut mich im september an um zu wissen ob sie an sylvester das kind haben kann

- mein mann hat ein sparbuch aus alter zeit als wir umzogen wollte er geld vom konto holen sie verwaltet dieses um eine couch zu kaufen er rif sie an und schilderte ihr unser vorhaben die couch sollte weiss sein sie geährte uns dies nicht denn ihrer meinung nach war des unangebracht

- mein kind hat einen asimetrischen kopf durch vorzugshaltung was durch physiotherapie behandelt wird sie nennt hn ständig eierschädel oder fressbacke

- sie sagt zu uns warum ihr ihn "......" genannt habt wisst ihr selbst nicht wenn ihr ihn nie beim namen ansprecht wir benutzen häufig koseformen wie schatzi

- sie will ständig allein mit dem kleinen unterwegs sein wenn wir sagen wir wollen mit findet sie ausreden

ich leide an schlafstörungen weil mich diese frau in meinen gedanken verfolgt.... sie weiss alles besser es gibt nur ihre meinung sonst keine sie will uns bvormunden ich bin kurz davor jeglichen kontakt abzubrechen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 20:42

DANKE FÜR DEINEN ANTWORT
naja mein mann bemerkt es schon ist streckenweise auch genervt nur genauso wie ich kann er ihr nicht wirklich kontar geben da jegliches gespräch zwecklos ist .... vorallem ich hab schon mehrfach versucht die probleme anzusprechen man hat einfach keine chance sie lässt einen weder ausreden noch denkt sie darüber nach!!!

weisste das allerschlimmste daran ist einfach das sie so ein falsches stück ist

ich musste in der 29ssw ins krankenhaus für mehrere wochen wegen vorzeitigen wehen dürfte mich nicht bewegen lediglich zum toilettengang aufstehen da eine frühgeburt drohte wenns nach den ärzten gegange wäre hätte ich niecht mal duschen gehen sollen und jegliche anstrengung vermeiden sollen

sie kam mich besuchen und fragt mich ( da genau in diesem zeitpunkt der umzug in eine grössere wohnung anstatt) ob ich mich schon um eine neue küche gekümmert habe und wann ich vorhabe das zu machen

mein mann und ich mussten malerarbeiten selbst verrichten

da wir kein auto haben und mein mann den ganzen tag arbeiten muss musste ich meine einkäufe selbst erledigen bzw meine mutter hat das übernommen die auch nur nen fahrrad besitzt und auch schon 53 jahre alt ist

sie hat ein auto und hats in der gesamten schwangerschaft geschafft einmal mit uns einkaufen zu fahren und jetzt kommts

SIE HAT MIR DIE TÜTEN UND SECHSERTRÄGER GETRÄNKE bis vor die untere haustür getragenhochtragen dürft ik en mist im neunten monat selbst

da hat sie nicht eine sek an ihren enkel gedacht oder nach seinem wohl gefragt und nun ruft sie bald täglich an und will in haben oder sonst was meistens geh ich nciht ans tel

da mein mann soviel arbeitet bekommt er vieles garnicht so mit

es ist eben seine mutter und ich will ihn nicht zwischen zwei fronten drängen....sie macht sowieso mit ihren machtspielen alles kaputt und wenn ich jett auch noch anfange mich komplett gegen sie zu stellen werd ich irgendwann wohl allein mit meinem sohns ein und ich glaube kaum das der terror dann ein ende hat

ich werde nicht zulassen das diese frau mein leben zu kleinholz verarbeitet ich muss einfach einen weg finden ihr klipp und klar zu sagen das es so nicht geht ich befürchte nur das sich mittlerweiel soviel mist angestaut hat das es dan eskaliert und ich unsachlich werde

es ist nicht einfach eienn mittelweg zu finden....denn ich will meienn mann nicht vor den kopf stossen oder ihn zu einer entscheidung zwischen seiner mutter und mir zwingen


^^war ja wieder recht ausführlich ich brauch nen frisör

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 20:49


Nicht bös gemeint,aber warum lässt du sie dein Kind einfach nehmen?

Wenn du es nicht willst musst du es sagen,ich musste lange deutlich machen dass ich das nicht möchte.

Und da habe ich keine Ausnahme gemacht.
Fremde und Leute die ich nicht mag dürfen grundsätzlich nicht an mein Kind,alle Anderen müssen MICH vorher fragen solange sie das nicht selbst entscheiden kann.

Mit 4 Monaten konnte sie ihre Arme strecken wenn sie auf den Arm wollte,wenn Jemand meine Maus hochnehmen wollte musste er sie dann fragen,wenn sie ihre Arme gestreckt hat oder "Arm" gesagt hat durfte er sie nehmen,sonst nicht.

Ein Kind ist kein Spielzeug und auch wenn ich verstehe dass man so süße Mäuse ständig knuddeln möchte,ist dies nicht ok,denn das Kind möchte garantiert nicht dauernt betatscht werden!

Nora ist jetzt 21 Monate alt und entscheidet selbst zu wem sie möchte

Lg,Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 20:53

Wenn man sich einig ist
mein mann bekommt vieles nicht so mit

und er und ich sind da nicht ganz einer meinung er wird wohl den kontakt zu ihr nicht abbrechen

er meint halt sie freut sich über den kleinen und so weiter
daran ist ja auuch nix auszusetzen nur ich weiss auch nicht worans liegt wenns um diese PERSON geht ist er echt feige

er stellt sich nicht gegen sie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 21:28

Ach....
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich habe auch mal von einem Ex-Freund die Eltern gehaßt. Gott sein Dank hatten wir kein Kind zusammen. Da wäre ich wahrscheinlich verrückt geworden. Es hat mir schon gereicht, dass ich durch ihn ständig Kontakt mit ihnen haben mußte.

Leider wirst du dich mit ihr in igendeiner Weise arrangieren müssen. Sie hat als Großmutter sogar ein Umgangsrecht mit deinem Sohn Ich würde ihn ihr allerdings auf keinen Fall alleine geben und telefonieren würd ich auch nicht mehr mit der. Vielleicht fährst du alle zwei Wochen mal für 1-2 Stunden mit deinem Mann und Sohn zusammen zu ihr, ansonsten meidest du am Besten zu ihr. Wenn dein Mann mit ihr telefonieren möchte oder sie öfters Besuchen möchte lass ihn, Rede am Besten auch mit deinem Mann nicht viel über si, dass regt dich nur innerlich auf und wenn du sie siehst, dann sein freundlich und neutral. Wenn sie irgendwelche blöden Sprüche macht gib ihr einfach ein freundliche Antwort und denk dir deinen Teil, derweilen du dich auf die Zeit freust in der du dann wieder nichts mit ihr zu tun haben must

So ist wahrscheinlich am einfachsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2010 um 12:10
In Antwort auf radha_12041998

Meine schwiegermutter ist unerträglich
wie gut das ich mit diesem problem nicht alleine bin.
im grunde habe ich mich immer gut mit meiner sm verstanden das änderte sich plötzlich als wir bei ihr auszogen und in unsere eigene wohnung gezogen sind mit der schwangerschaft hat es sich weiter zugespitzt und richtig schlimm wurde es mit der geburt unseres sohnes.hier eine kurze zusammenfassung :

- mein sohn war 13 tag alt als sie vor mir stand und zu mir sagte "solangsam habe ich die faxen dicke mit euch ich will den kleinen jetzt auch mal haben" (damit meinte sie bei sich zuhasue übernacht ohne uns

- egal was ich zu ihr sage sie muss rein provokativ das gegenteil machen (zb waren wir neulich bei ihr zum esse haben vorher einen ausgedehnten spaziergang gemacht unser sohn hatte 2h geschlafen bei ihr gabs dann die flasche ich sagte er braucht jetzt keinen mittagsschlaf machen er hat gut geschlafen sie muss ihn hinlegen)

- sie hat an allem was auszusetzen den namen den wir ausgesucht haben findet sie scheisse der kinderwagen den wir uns als erstes ausgesucht haben fand sie anhand eines bildes zu instabiel wir mussten uns einen anderen aussuchen ( der vom selben anbieter ist woran man merkt das es reine provokation war denn sie hat dies nicht bemerkt)

- mein mann geht 13 h meist an 6 tagen die woche arbeiten ich bin zuhause mit kind und haushalt und allem was so anfällt eines tages wollte sie das wir zu ihr kommen wie an jedem freien tag meines mannes er sagte ihr ob sie nicht hier her kommen wolle zum essen da er mal einen tag einfach die beine hochlegen will sie kam und wir dürften uns anhören wir ssind faul und träge die gute frau geht an drei tagen die woche arbeiten

- sie rut mich im september an um zu wissen ob sie an sylvester das kind haben kann

- mein mann hat ein sparbuch aus alter zeit als wir umzogen wollte er geld vom konto holen sie verwaltet dieses um eine couch zu kaufen er rif sie an und schilderte ihr unser vorhaben die couch sollte weiss sein sie geährte uns dies nicht denn ihrer meinung nach war des unangebracht

- mein kind hat einen asimetrischen kopf durch vorzugshaltung was durch physiotherapie behandelt wird sie nennt hn ständig eierschädel oder fressbacke

- sie sagt zu uns warum ihr ihn "......" genannt habt wisst ihr selbst nicht wenn ihr ihn nie beim namen ansprecht wir benutzen häufig koseformen wie schatzi

- sie will ständig allein mit dem kleinen unterwegs sein wenn wir sagen wir wollen mit findet sie ausreden

ich leide an schlafstörungen weil mich diese frau in meinen gedanken verfolgt.... sie weiss alles besser es gibt nur ihre meinung sonst keine sie will uns bvormunden ich bin kurz davor jeglichen kontakt abzubrechen

Klärungsversuch gescheitert
bin gerade wieder von einem treffen mit meiner schwiegermutter gekommen....
ich sagste ihr gestern das ich mir wünschen würde das wir uns zu einer aussprache treffen sollten und die differenzen ein für alle male aus der welt schaffen sollten

DAS GING ORDENTLICH NACH HINTEN LOS

also zusammenfassend wäre zu sagen das ich nur fehler mache und sie sich keiner schuld bewusst ist...zumindest waren dies ihre worte
so geil mittlerweile bin ich echt gelöster was das thema angeht ich könnt mich einfach nur noch kaputt lachen über soviel dummheit und uneinsichtigkeit...
ich habe meine pflicht und schuldigkeit getan habe ihr sachlich und ruhig versucht zu erklären was mich stört als ihr die argumente ausgingen ist sie aufgestanden und gegangen

fakt ist das ich es versucht habe und da sie nicht drauf eingeht wird von meiner seite nichts mehr kommen
bevor sie nicht auf mich zukommt und von sich aus evtl nochmal das gespräch sucht und versucht die dinge aus der welt zu schaffen hat die gute frau hier HAUSVERBOT und ich werd auch den teufel tun zu ihr zu gehen oder sie zu besuchen was zur folge hat das sie ihren enkel auch nicht mehr sehen wird zumindest nicht ohne mein beisein...womit weitere unstimmigkeiten sich ja auch in luft auflösen

so eine unentspannte atmosphäre muss ich weder mir noch meinem kind antun...
ich kann sehr gut ohne die frau leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2010 um 10:58
In Antwort auf radha_12041998

Klärungsversuch gescheitert
bin gerade wieder von einem treffen mit meiner schwiegermutter gekommen....
ich sagste ihr gestern das ich mir wünschen würde das wir uns zu einer aussprache treffen sollten und die differenzen ein für alle male aus der welt schaffen sollten

DAS GING ORDENTLICH NACH HINTEN LOS

also zusammenfassend wäre zu sagen das ich nur fehler mache und sie sich keiner schuld bewusst ist...zumindest waren dies ihre worte
so geil mittlerweile bin ich echt gelöster was das thema angeht ich könnt mich einfach nur noch kaputt lachen über soviel dummheit und uneinsichtigkeit...
ich habe meine pflicht und schuldigkeit getan habe ihr sachlich und ruhig versucht zu erklären was mich stört als ihr die argumente ausgingen ist sie aufgestanden und gegangen

fakt ist das ich es versucht habe und da sie nicht drauf eingeht wird von meiner seite nichts mehr kommen
bevor sie nicht auf mich zukommt und von sich aus evtl nochmal das gespräch sucht und versucht die dinge aus der welt zu schaffen hat die gute frau hier HAUSVERBOT und ich werd auch den teufel tun zu ihr zu gehen oder sie zu besuchen was zur folge hat das sie ihren enkel auch nicht mehr sehen wird zumindest nicht ohne mein beisein...womit weitere unstimmigkeiten sich ja auch in luft auflösen

so eine unentspannte atmosphäre muss ich weder mir noch meinem kind antun...
ich kann sehr gut ohne die frau leben

Es tut gut nicht allein zu sein mit diesem Problem!
es fällt mir wirklich schwer diese "mütter" zu verstehen, die letztlich versuchen das leben ihrer eigenen kinder und enkel zu zerstören und das alles aus narzissmus. anders ist dieses verhalten wirklich nicht zu verstehen.
es müssen soziopathen sein. es muss doch echt eine gehirnschädigung vorliegen wenn vermeintlich gesunde erwachsene so wenig einfühlungsvermögen haben sich in eine junge mutter hinein zu versetzten, oder?
ich finde es immer wieder schockierend, dass man als mutter um seine eigenen rechte als vormund über sein kind kämpfen muss.
ich bin in einer ähnlichen situation, nur das meine "schwiegermutter" nicht die mutter meines freundes ist und auch nicht verheiratet mit den vater meines freundes. sie hat darüber hinaus selbst nie ein kind zur welt gebracht und ich muss mir trotzdem anhören, dass sie die spitze der evolution ist. sie die heilige und über jeden zweifel erhaben.
ich verstehe auch die männer nicht. die frau hat mir die hand bei der begrüßung nicht gegeben, ignoriert mich, beleidigt mich und schafft es doch meinen freund und den vater so zu manipulieren das ich die schlechte bin und sie die heilige.
ganz ehrlich ich hasse inzwischen diese frau, die mir am anfang schlicht egal war, aber ich bewundere die fähigkeit andere zu mannipulieren. wie schafft man das? ohne gewissen? ohne ein gefühl für eine andere frau und vor allem für ein wehrloses kleines wesen?
das schlimme ist, man wird diese menschen nicht los!
man kann versuchen darüber hinweg zu sehen und ruhig zu bleiben. es bleibt aber die angst, dass das eigene kind, die größte aufgabe im leben eines menschen schaden nimmt.
darüber hinaus habe ich das gefühl sie hasst nicht nur mich sondern auch mein kind.
sie spielt freude und freundlichkeit, aber sie hasst es, ich sehe es hinter den augen. meine angst sagt es mir.
die frage bleibt: was soll ich tun? ihn verlassen damit sie meinem kind nichts antun kann und meinem kind den vater nehmen, den jeder von uns neben der mutter auch bracht?
selbst zum psychiater gehen, weil mein gefühl falsch ist?
kann das gefühl einer mutter und deren instinkt täuschen?
ich bin ein rationaler mensch, bin ich immer gewesen. ich habe nie einen menschen gehasst oder solche angst verspürt. wie kann es dann zu solchen gefühlen und solch einer alles umfassenden angst vor einer person kommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2010 um 13:42
In Antwort auf mmmpro

Es tut gut nicht allein zu sein mit diesem Problem!
es fällt mir wirklich schwer diese "mütter" zu verstehen, die letztlich versuchen das leben ihrer eigenen kinder und enkel zu zerstören und das alles aus narzissmus. anders ist dieses verhalten wirklich nicht zu verstehen.
es müssen soziopathen sein. es muss doch echt eine gehirnschädigung vorliegen wenn vermeintlich gesunde erwachsene so wenig einfühlungsvermögen haben sich in eine junge mutter hinein zu versetzten, oder?
ich finde es immer wieder schockierend, dass man als mutter um seine eigenen rechte als vormund über sein kind kämpfen muss.
ich bin in einer ähnlichen situation, nur das meine "schwiegermutter" nicht die mutter meines freundes ist und auch nicht verheiratet mit den vater meines freundes. sie hat darüber hinaus selbst nie ein kind zur welt gebracht und ich muss mir trotzdem anhören, dass sie die spitze der evolution ist. sie die heilige und über jeden zweifel erhaben.
ich verstehe auch die männer nicht. die frau hat mir die hand bei der begrüßung nicht gegeben, ignoriert mich, beleidigt mich und schafft es doch meinen freund und den vater so zu manipulieren das ich die schlechte bin und sie die heilige.
ganz ehrlich ich hasse inzwischen diese frau, die mir am anfang schlicht egal war, aber ich bewundere die fähigkeit andere zu mannipulieren. wie schafft man das? ohne gewissen? ohne ein gefühl für eine andere frau und vor allem für ein wehrloses kleines wesen?
das schlimme ist, man wird diese menschen nicht los!
man kann versuchen darüber hinweg zu sehen und ruhig zu bleiben. es bleibt aber die angst, dass das eigene kind, die größte aufgabe im leben eines menschen schaden nimmt.
darüber hinaus habe ich das gefühl sie hasst nicht nur mich sondern auch mein kind.
sie spielt freude und freundlichkeit, aber sie hasst es, ich sehe es hinter den augen. meine angst sagt es mir.
die frage bleibt: was soll ich tun? ihn verlassen damit sie meinem kind nichts antun kann und meinem kind den vater nehmen, den jeder von uns neben der mutter auch bracht?
selbst zum psychiater gehen, weil mein gefühl falsch ist?
kann das gefühl einer mutter und deren instinkt täuschen?
ich bin ein rationaler mensch, bin ich immer gewesen. ich habe nie einen menschen gehasst oder solche angst verspürt. wie kann es dann zu solchen gefühlen und solch einer alles umfassenden angst vor einer person kommen?

Ich weiss genau was du meinst
ich kenne diese angst die du beschreibst und all die fragen die du dir stellst hab ich mir auch schon unzählige male gestellt.....ich hab gane nächte damit verbracht über diesen " nonsens" nachzudenken.....erfolglos!!!

ich wehre mich weiter über diese "Person" nachzudenken, versuche sie aus meinem kopf und meinen gedanken zu verdrängen....erfolglos!!!

wie oben bereits beschrieben habe ich keinen kontakt mehr zu ihr seit dem letzten gespräch .... hätte ihr aber sehr wohl die möglichkeit zur klärung eingeräumt wenn sie auf mich zugekommen wäre ...

was macht sie ruft meinen LG an und sagt zu ihm sie möchte mit ihm reden
er erklärte ihr das sie die angelegenheit doch bitte mit mir klären sollte ihre antwort war das sie mit mir nicht mehr spricht...wie oben bereits erwähnt hab ich beschlossen ihr das kind ohne mein beisein nicht zu geben was er ihr auch mitteilte bei dem sogenannten "gespräch"

sie meint ich könne ihr das kind nicht vorenthalten bzw es über das kind austragen...

das tue ich nicht ich habe ihr ja die möglichkeit eingeräumt den kleinen zu sehen vorausgesetzt es findet ein gespräch statt und es ist in meinem beisein sie meint ich könne sie nicht zwingen mit ihr zu reden

wie ich das sehe ?

ICH HAB NE ENTSCHEIDUNG GETROFFEN
sie hat die wahl und kann nun selbst eine entscheidung treffen
doch ihr stolz und egoismus lässt nicht zu das sie über ihren schatten springt und sich eingesteht nicht perfekt u ndfehlerfrei zu sein

des weiterin hat sie zu ihm gesagt ich hätte bei dem gespräch um das ich sie gebeten habe geschrien sie regelrecht angebrüllt und das kind hätte schreiend im kinderwagen gelegen

das ist eine ganz neue facette ... nu lügt sie auch noch
zum einen würde ich einen teufel tun mich in einem öffentlichen cafe auf diese weise zu blamieren zum anderen hat mein kind nicht geschrien es lag seelenruhig in seinem kinderwagen der nicht mal 3cm von meinem stuhl entfernt stand

jedenfalls schlug mein mann sich mal wieder auf MUTTIS seite nachdem er hier zuhause war und verteidigte ihre ansicht

aber die absolute krönung war das sie zu ihm sagte ich würde versuchen einne keil zwischen sohn und mutter zu treiben

wir fassen zusammen
- ich komm auf sie zu
- sie verlässt das gespräch
- ruft dann nicht mich sondern ihn an um mit ihm eine situation zu klären an der er nicht mal beteiligt war
- sie will mit mir nicht mehr sprechen
-ich treibe einen keil??

beenden wirs doch einfach mit

-sie versucht einen keil zu treiben !!!

mittlerweile hat sie die ganze familie gegen mich aufgebracht nicht einer von denn hat sich mal meine version angehört aber auch das grenzt für mich an unnatürlicher dummheit...

du bist die mam die hast den hebel in der hand ^^ das hab ich hier gelernt
und nichts anders kommt mehr in frage ich werde nicht mehr schlucken, mir auf die zunge beissen des frieden willens denn aus der anderen richtung kommt ja auch nichts positives

die frau merkt nicht das sie sich selbst ins abseits stellt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2015 um 2:16

Schwiegermonster
Ich weiss wie du dich fühlst! Ich verliere schlaf wenn ich daran denke dass mein Tochter alleine mit der schwiegermutter sein werde. Ich hab immer das Gefühl sie will sie mir weg nehmen. Seit dem sie geboren worden ist, so bald sie sie in dem arm hat, verlässt sie das Zimmer. Es macht mich WAHNSINNIG! Ich dachte ich spinne, aber dann habe ich gelesen dass es vielen so geht. Was macht man damit man sich nicht mehr so fühlt? Weg ziehen?!?!?!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2015 um 9:15

Komisch
Meine Schwiegermum verlässt auch immer das Zimmer sobald sie meine Kleine auf dem Arm hat. Weiß auch nicht was das soll. Ich versuch mich zu berherrschen, da es im Endeffekt nix bringt. Irgendwann bin ich mal drauf angewiesen, dass sie mir aushilft - spätestens wenn ich wieder arbeiten muss und die ganzen Schließzeiten bei der Kinderbetreuungsstätte überbrückn muss. Ausserdem will ich mir das von Anfang an abgewöhnen andere Erwachse vor meinem Kind zu maßregeln (außer bei Gefahr in Verzug). Ich finde das nicht richtig, da ich glaube, dass so der allg. Respekt vor Erwachsenen flöten geht.
Nur als sie letztens die Wohnung mit meiner Kleinen auf dem Arm verlassen wollte und sie einer Nachbarin zeigen wollte die ich noch nicht mal kenne, hab ichs ihr "verboten". Ich hab gesagt, sie soll die Nachbarin einfach herholen.
Meine Tochter ist 2,5 Monate alt.

Die Kommentare was ich besser machen könnt bekomm ich auch unterschwellig. Also sie spricht dann immer mit meiner Tochter. Ich ignoriers einfach - würde mich an ihrer Stelle am meisten ärgern, wenn man mich einfach "nicht hört" . Ich mach das aber jetzt schon so seit 13 Jahren, dass ich vieles einfach ignoriere. Oftmals ergibt sich dann auch mal eine Gelegenheit, wo ich ihr in der gleich dämlichen Art auch was retour gebe.

Offene Konfrontationen hatten wir auch schon (z.B. als wir in Urlaub waren und sie Dinge aus meiner Wohnung weggeschmissen hat, weil sie ihr nicht gefielen/ihrer Meinung nach nicht mehr gut genug waren!) . Aber wir sind beides die selben Dickköpfe, die mit dem Kopf durch die Wand wollen. Also hat das wenig Sinn.

Finde am besten einen Weg, damit umzugehen. Versuch innerlich ruhig zu bleiben, das ganze nicht so nah an dich rankommen zu lassen. Wenn du seiner Familie nicht den Rücken kehren kannst wirst du eine Lösung finden müssen.

GlG Plici

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2015 um 9:22

Oh der Thread ist ja uralt...
sehr ich erst jetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2016 um 12:38
In Antwort auf sonnenschein2102

Schreibe eigentlich über einen anderen Nickname hier mit aber will nicht das das zufälliger weise an diese Person kommt...Also folgendes Problem:
Ich hasse meine Schwiegermutter...Sie mischt sich immer überall ein meint alles besser wissen zu müssen und kann echt fies sein.Sie macht mir das Leben echt schwer durch ihre Art,schon seit ich meinen Mann kenne.Jetzt wo unser Sohn geboren ist könnte ich schreien wenn sie ihn auf den Arm hat,ich will das nicht.Zuhause weine ich vor Wut weil ich das nicht möchte... Dann dazu ihre Besserwisser Kommentare,mach das so und bla bla bla...Dann nimmt sie ihn einfach aus dem Maxi Cosi obwohl er noch schläft und sagt zu ihm so Sachen wie,werd bloß nicht so wie der Papa usw usw...Gestern hat sie schon gefragt wann sie ihn mal ein paar Stunden alleine für sich haben kann.Das will ich niemals zulassen,nicht bevor er Mindestens 12 Monate ist...Erstens weil ich ihn total vermissen würde und zweitens weil ich es einfach nicht ertrage wenn diese Frau meinen Sohn bei sich hat...Kann es aber auch nicht meinen Mann sagen...Der findet es immer so toll wenn sie ihn auf dem Arm hat und glücklich ist...Ich gehe daran kaputt...Am liebsten würde ich sie nie mehr wieder sehen...Was soll ich nur machen?Kann nicht mehr Bin sowas von überglücklich mit dem Kleinen Prinzen aber diese Frau macht alles kaputt

Hallo ich hab eigentlich genau das selbe Problem mit meiner Schwiegermutter erst wollte ich es meinem Mann auch nicht sagen bis ich schwanger geworden bin und alle die einbeziehen wollten  es klingt zwar furchtbar aber ich hab nach jedem Treffen genau so geweint und bei dem Gedanken das die mein Kind anfassen bekomme ich Panik ich habe es meinem Mann gesagt und es tut ihm zwar weh aber er akzeptiert es ich würde es deinem auch sagen weil es macht keinen Sinn wenn du dauernd am weinen bist ... Und auf Dauer geht auch finde ich die Beziehung etwas kaputt bevor ich es ihm gesagt hab hatte ich plötzlich eine totale Abneigung ihm gegenüber wenn wir bei seinen Eltern waren . ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2016 um 17:47

Ich denke, das Kind läuft inzwischen selbst davon, wenn es nicht von der Oma hochgenommen werde  möchte 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2017 um 10:07
In Antwort auf sonnenschein2102


Oh man ist das beruhigend das ich nicht die einzigste mit dem Problem bin...Bin gerade vor meinen Mann in Tränen ausgebrochen und hab ihm alles erzählt..Zum Glück hatte er Verständnis.Er hat mir versprochen seiner Mutter das nächste mal zu sagen das sie mich fragen soll wenn sie ihn auf den Arm nehmen möchte und er hat mir versprochen das sie ihn nicht alleine bekommt auch nicht für ein paar Stunden wenn ich das nicht möchte und das wird er ihr auch sagen...Das hilft mir jetzt schon mal vielmehr wenn er ihr das dann auch wirklich sagt das nächste mal...Man Mädels der Kleine ist gerade ein paar Tage alt und ich liebe ihn soo sehr...Wenn sie dann ankommt fühle ich mich immer so komisch als würde sie mir den Kleinen entreißen...Das schmerzt so sehr...Gerade weil ich ihn so sehr liebe und die erste Zeit doch mit ihm geniessen möchte,am liebsten ohne diese dumme Wachtel...

Hallo,dein Beitrag ist schon länger her,aber vielleicht liest du es ja noch. Wie ist es dir denn noch ergangen?  Mir geht es genauso!  Liebe grüße nancy 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen