Home / Forum / Mein Baby / HILFE - wunde Brustwarzen und zuviel Milch - was tun

HILFE - wunde Brustwarzen und zuviel Milch - was tun

26. August 2009 um 16:37 Letzte Antwort: 16. Januar 2011 um 19:18

Hallo Ihr,

ich habe letzte Woche Freitag entbunden und kämpfe nun seit Montag mit viel zu viel Milch sowie wunden Brustwarzen!

Habt Ihr mir Tipps, wie man die Milchmenge reduzieren kann?
Ich trinke schon literweise Pfefferminztee und habe sogar schon eine Abstilltablette genommen!
Gestern war es besser und heute bin ich schon wieder kurz vorm Platzen!

Nicht das Ihr mich falsch versteht, ich möchte nicht abstillen, sondern einfach eine normale Milchmenge produzieren. Bisher könnte ich Drillinge versorgen!!!

Außerdem sind meine Brustwarzen leicht offen und wund!
Habt Ihr mir Tipps???

Hab schon davon gehört die Beinwellsalbe oder Mundbalsam von Wala draufzuschmieren, weiß aber nicht, ob ich das dann wieder abwischen muß!

Ich habe zwar eine Hebamme und wenn sie da ist, dann hilft sie mir immer super,
aber leider platzen mir dann zwischendrinnen wieder schier die Brüste und ich weiß nicht
was tun bis sie am nächsten Tag wieder kommt!

GLG und vielen Dank
Neolea mit Bennet 5 Tage alt

Mehr lesen

26. August 2009 um 19:04

Hallo Ihr,...
... danke für die Tipps!

Doch doch, ich will auf jeden Fall stillen! Ich hatte bei meinem Großen aber schon Schwierigkeiten mit viel zu viel Milch und nun ist es wieder so!

Beim Großen bin ich 5 Monate lang noch auf der anderen Seite ausgelaufen, wenn ich auf der anderen Seite gestillt habe!

Unser Stillrythmus befindet sich momentan zwischen 2,5 und 3h, länger hält der Kleine Mann nicht aus! Und meine Brüste leider auch nicht!

Meine Brüste spannen selbst nach dem Stillen direkt immer noch!

Genug MIlch bekommt er aber trotzdem schon! Er hat von gestern auf heute
120g zugenommen!!! Üblich sind ja in den ersten 3 Monaten ca. 30g pro Tag!

Meine Brustwarzen selber hängen den ganzen Tag an der frischen Luft auch wenn ich mir so die ganzen Klamotten volltropfe!!!

Ansonsten kühle ich die Brüste den ganzen Tag und sobald ein Kind quäkt, sei es mein Großer (2Jahre) oder unser Nachbarskind, so schießt mir gleich wieder die Milch ein!

Selbst jetzt wenn ich die Email schreibe und nur dran denke, beginnen die Brüste zu kribbeln!
Das ist doch nicht normal!

Ganz liebe Grüße und ich hoffe auf weitere Tipps
Neolea mit Vielfraß Bennet 5 Tage

Gefällt mir
26. August 2009 um 19:26

Hallo
ich habe die milch damals eingefroren in der apotheke gibt es extra sone beutels dafür.

Gefällt mir
16. Januar 2011 um 19:14

HILFE - wunde Brustwarzen und zuviel Milch - was tun...Lanolin verwenden!
Ein Tipp von mir: Verwende definitiv das Lanolin von Lansinoh, da es am besten bei wunden Brustwarzen hilft!!! Es ist hypoallergen und schmiegt sich wie eine zweite Haut auf deine wunden Brustwarzen und schon nach kurzer Zeit sind deine Brustwarzen geheilt Die Wirksamkeit des Lansinoh Lanolin wurde jetzt auch in einer Studie bestätigt! Schaut euch mal den Link an, hat mir meine Hebamme zugesendet: http://lansinoh.de/LanolinStudie.php Einfach klasse...es geht doch so einfach

GGLG
Tini

Gefällt mir
16. Januar 2011 um 19:18

Der
Beitrag ist bisschen lange her.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers