Home / Forum / Mein Baby / HILFE!!!Zu wenig Muttermilch

HILFE!!!Zu wenig Muttermilch

26. Oktober 2006 um 13:50

Hallo.
Und zwar habe ich seit an paar Tagen gemerkt das ich zu wenig Muttermilch habe.Meine kleine trink und nach paar minuten wird sie unruhig und weint die Brust an.Und vor zwei tagen habe ich mal die eine brust abgepumpt nach fünf stunden und habe nur 30ml bekommen.Und heute habe ich wieder abgepumt nach 8 Stunden auch nur 60ml weil ich ihr zweimal milch zufüttern musste und das jedes mal 120ml und sie hat alles leer getrunken hat aber davor die Brust bekommen.Dabei trinke ich Stilltee Malzbier und versuche soviel wie möglich zutrinken habe sogar zwei tage hintereinander ein Glas Sekt getrunken hilft alles nicht dabei würde ich so gerne weiter stillen.Ich gebe ihr von "Aptamil Pre Anfangsmilch von Geburt an Ideal zum Zufüttern".Habe vor weiter hin ihr die brust zugeben ud danach ihr die Fertigmilch zu geben.Kann ich die Milch weiter nehmen.Oder soll ich eine andere nehmen.bin nichtig am verzweifeln.Ich weiß nicht ob es der Grung ist weil ich 1 1/2 Tag abgepumt habe weil ich von meiner Tochter getrennt war aber einmal 14 Stunden am stück nicht abpumpen konnte weil ich ein Teil von der pumpe nicht hatte.Bitte um hilfe!!!!!Danke im Voraus.

Mehr lesen

26. Oktober 2006 um 14:27

Hallo

....versuch deine Kleine sooft wie möglich anzulegen, dass fördert die Milchproduktion.Stilltee und Malzbier würde ich weiter trinken.

Das beim Abpumpen nicht soviel kommt muß aber nicht heißen das auch keine Milch da ist.Manchmal kann man beim abpumpen den Milchspendereflex nicht auslösen und dann kommt meistens auch nicht viel.

Ich würde so wenig wie möglich zufüttern.Da es für die Kleinen meistens anstrengender ist an der Brust zu trinken und sie werden dann durch die Flasche bequem und wollen dann vielleicht lieber die Flasche.

Sonst fällt mir leider auch nichts mehr ein.

Viel Glück weiterhin.

LG Almera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2006 um 21:07
In Antwort auf yassin_12039571

Hallo

....versuch deine Kleine sooft wie möglich anzulegen, dass fördert die Milchproduktion.Stilltee und Malzbier würde ich weiter trinken.

Das beim Abpumpen nicht soviel kommt muß aber nicht heißen das auch keine Milch da ist.Manchmal kann man beim abpumpen den Milchspendereflex nicht auslösen und dann kommt meistens auch nicht viel.

Ich würde so wenig wie möglich zufüttern.Da es für die Kleinen meistens anstrengender ist an der Brust zu trinken und sie werden dann durch die Flasche bequem und wollen dann vielleicht lieber die Flasche.

Sonst fällt mir leider auch nichts mehr ein.

Viel Glück weiterhin.

LG Almera

Das
...kriegst du bestimmt ganz schnell wieder hin mit dem Stillen.
Du bist im Moment bestimmt sehr angespannt, das merkt deine Kleine beim Stillen natürlich und wird somit nach ein paar Minuten unruhig.
Wichtig is jetzt, dass du dir klar machst, dass du ganz sicher wieder genug Milch für sie haben wirst, indem du sie so oft anlegst, wie sie möchte. Auch wenn du sie einen Tag sogar jede halbe Stunde anlegen musst, is das schnell geschafft und innerhalb von 2-4 Tagen hast du wieder genug Milch.
Nimm mal Kontakt zu einer Stillberaterin von der lalecheliga auf. Schau mal unter www.lalecheliga.de, da findest du Telefonnummern. Du kannst dann mit ihr abklären, ob du denn überhaupt zufüttern musst, denn es könnte sein, dass ihr zwei das ganze Problem ohne Zufüttern in 1-2 Tagen lösen könnt. Fütterst du weiterhin zu, kann es leider sehr gut sein, dass deine Kleine die Brust schnell nicht mehr nimmt und das wäre doch sehr schade. Aber dazu solltest du dir schon Hilfe nehmen.

Lass dir also helfen und dann kannst du ganz bestimmt bald wieder voll stillen!
Alles Gute für euch zwei!

Anna

PS: wenn ich dir wegen der Telefonnummer helfen soll, sag Bescheid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram