Home / Forum / Mein Baby / Hinknallen beim sitzen / stehen / gehen lernen = tipp und frage

Hinknallen beim sitzen / stehen / gehen lernen = tipp und frage

26. Juni 2007 um 6:08

hab hier im forum letzens beiträge dazu gelesen.wir erleben das grad, dass unsere kleine zu sitzen und stehen anfängt und dauernd mal wieder hinfällt. mal abgesehen von den netten kommentaren aus dem umfeld "ach lass mal, hinfallen tun die alle!" (na und jetzt, muss ich meine tochter deswegen heulen lassen? ist es deswegen weniger schlimm???) oder "pass dann aber auf, dass der vom hinfallen nix bleibt" (danke für die motivierenden sprüche, liebes umfeld...), fass ich kurz zusammen, was man tun muss, wenn ein baby hinfällt / irgendwo hinunter fällt (vom meiner KIÄ):

1. reaktion nach sturz: weint das sofort kind, ist es schon mal gut = keine bewusstlosgikeit.

2. augen kontrollieren (folgt es z.b. einem finger), greiffähigkeit kontrollieren (ein spielzeug reichen), trinken kontrollieren

3. erbricht das kind? benimmt es sich sonstwie auffällig?

4. hat es eine beule? wenn ja, ist sie schwammig?

5. weint es, wenn man den kopf anfasst (resp. die betroffene stelle) ?

6. das kind schlafen legen und aus dem tiefschlaf wecken. nochmals alles checken: augen / greiffähigkeit / trinken. das kind muss ganz wach sein! wird es nicht richtig wach, in den notfall fahren.

wir haben in der ganzen wohnung einen steinharten parkettboden. bis unsere kleine sitzen oder gehen kann, nehme ich an, wird sie des öftern hinknallen. auch wenn ich weiss, dass babys nur so sitzen / stehen / gehen lernen, würd ich am liebsten den ganzen boden mit watte pflastern meinem nervenkostüm kommt es auch nicht zu gute, wenn sie immer mal wieder hinfällt... obwohl ich sie echt nie aus den augen lasse, kann ich nicht verhindern, dass sie immer mal wieder irgendwo hindonnert. manchmal geht das so schnell!! aber wenn ich noch einmal das auf-den-boden-knall-geräusch-höre, starte ich durch ist es echt so, dass babys hinfallen müssen beim sitzen etc. lernen? wie habt ihr das gemacht und seid mit dem hinfallen umgegangen? hattet ihr nie angst, dass was ernstes passiert?oder erwartet man von einer mutter, dass sie jeden fast-sturz auffängt? ist es mein fehler, wenn sie hinfällt, hätte ich dann schneller reaigeren müssen??

Mehr lesen

26. Juni 2007 um 8:03

Guten morgen!
ich kann dir leider nicht wirklich antworten. aber danke für deine hinweise auf mögliche verletzungen.

meine oma hat gestern den kleinen (5 Monate) an den armen hochziehen lassen. ich dacht mir nur dauernd... nicht fallen lassen!!! auf einem fließenboden haben wir eine dicke wolldecke doppelt gefaltet hingelegt. darauf lag der kleine. und was passiert:

er macht eine ruckartige bewegung, der po rutscht vor und er knallt mit dem hinterkopf auf die decke zurück.

es war nichts. er hat so reagiert, als hätte man ihn hinGELEGT.

trotzdem bin ich richtig erschrocken und in dem augenblick richtig sauer innerlich. meine oma kann ja nichts dafür. er ist jetzt eben schon so schnell. und sie eben nicht mehr. aber trotzdem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 12:58

Steinhartes Parkett...
Hallo,

ja, meine drei sind auch sehr oft hingefallen und hatten Beulen überall... das Schlimmste war ein abgebrochener halber Schneidezahn (weniger dramatisch, als es erst aussah). Und mein Achtjähriger (!!) hat vor paar Tagen eine Eiche auf dem Schulhof mit der Stirn geknutscht, ich dachte wirklich, wir müssen ins Krankenhaus... (war dann auch nicht schlimm).

Ich kann dir keine Tipps geben, aber vielleicht beruhigt es dich, dass Parkettfußboden gar nicht so hart ist, wie man meint, sondern sogar ziemlich gut abfedert, vor allem Stürze auf den Kopf. Unter anderem deshalb haben Sporthallen oft Parkettbelag. Mit Fliesenboden ist das viel schlimmer!!

Tiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 13:28
In Antwort auf azure_12234296

Guten morgen!
ich kann dir leider nicht wirklich antworten. aber danke für deine hinweise auf mögliche verletzungen.

meine oma hat gestern den kleinen (5 Monate) an den armen hochziehen lassen. ich dacht mir nur dauernd... nicht fallen lassen!!! auf einem fließenboden haben wir eine dicke wolldecke doppelt gefaltet hingelegt. darauf lag der kleine. und was passiert:

er macht eine ruckartige bewegung, der po rutscht vor und er knallt mit dem hinterkopf auf die decke zurück.

es war nichts. er hat so reagiert, als hätte man ihn hinGELEGT.

trotzdem bin ich richtig erschrocken und in dem augenblick richtig sauer innerlich. meine oma kann ja nichts dafür. er ist jetzt eben schon so schnell. und sie eben nicht mehr. aber trotzdem...

Super beitrag!
Super Tipps, die du da geschrieben hast! Nur aus dem Tiefschlaf würde ich sie wirklich nur wecken, wenn ich denke, dass was schlimmeres passiert sein könnte!

Meine Kleine läuft zur Zeit & fällt natürlich auch immer wieder mal hin... Meist kann sie sich selbst gut fallen lassen (mit den Armen abstützen usw), oder fällt auf den Po...
Zweimal ist sie schon auf den Kopf gefallen, das ging so schnell, dass ich einfach nicht reagieren konnte (man kann ja nicht non stop hinter ihnen her rennen). Es ist aber jedesmal nichts schlimmes passiert, nur habe ich mich auch immer sehr sehr dolle erschreckt!!!

Als sie sitzen gelernt hat, saß sie eigentlich immer sehr gut & ist eigentlich nie auf den Kopf (wenn dann zur Seite) gefallen...

Ich mache mir eigentlich nicht so die Sorgen, weil sie halt auch sehr sicher ist....
Mein Freund jedoch ist da so wie du *g*
Er war beim letzten mal, als sie auf den Kopf fiel richtig böse auf mich, obwohl ich wirklich nichts dafür konnte! Sie stand in der Küche am Schrank & ich habe gespült... sie steht eigentlich immer da.... dann hat sie sich erschreckt (ich mich übrigens auch), weil draußen auf einmal ein lauter Knall zu hören war & ist einfach so nach hinten (auf die Fliesen!!) gefallen...
Ich bin natürlich sofort hin & sie hat fürchterlich geweint... Hatte dann hinterher aber nicht einmal eine Beule, also Glück gehabt!!
Mein Freund kam in die Küche gestürzt & hat mir richtig Vorwürfe gemacht, dabei kann ich doch nicht immer hinter ihr stehen *neenee*
Ich habe mich dann natürlich auch total schlecht gefühlt!!

Aber, um dich nochmal zu beruhigen... Die Kleinen fallen ja nicht ständig auf den Kopf... Solange du sie nicht alleine auf der Couch sitzen lässt o.ä. & sie immer im Blick hast, kannst du auch meist den Sturz auffangen....
Oft fallen die Kleinen ja auf ihren Po, der ja noch durch die Pampers gepolstert ist *g*

LG Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 15:09

Unsere
Maus sitz seit 2 Wochen und krabbelt seitdem auch, und wenn ich ehrlich bin: Sie hat unmengen an Beulen am Hinterkopf ( gehabt ).
Sie ist so stürmisch und will amliebsten alles auf einmal können !!!
Jetzt versucht sie zu stehen, und knallt dabei auch super oft um !

Ich bemühe mich auch sie dauernd aufzufangen, aber man ist nun einmal nicht immer so schnell.
Wir haben auch Parkett und ich kann es dir nachempfinden !!
Ich nehme die süße dann immer hoch, tröste sie, und meist ist es bei Ihr dann auch ganz schnell wieder gut.

Das wird alles schon denke ich mal !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 17:41

Hallo...!
Meine Maus ist zwar noch nicht ganz soweit, dass sie sitzen oder krabbeln kann. Ja, jetzt kann ich noch große Töne spucken...
Ich denke, ich werde auch versuchen, sie aufzufangen, wenn ich schnell genung bin. Aber andererseits, wenn man die Kleinen dauernt auffängt, kann es da doch sein, dass sie spass haben am Umfallen oder eine falsche Wahrnehmung bekommen, weil Mama oder Papa ja immer auffangen... Oder sehe ich das falsch?
Außerdem, fragt eure Eltern mal, wie oft ihr damals hingefallen oder im Sitzen umgekippt seid!!!
Ich möchte Wetten, dass sie es lange nicht mehr an zwei Händen abzählen können...!!!
Bin der Meinung, dass es einfach dazu gehört zum Kind sein und zum Lernprozess!!!

LG Anika & Lea!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 19:45

Ich nochmal...!
Um nochmal genauer auf deine Fragen einzugehen...
Nein, es ist nicht deine Schuld, wenn die kleine hinfällt! Woher sollst du denn wissen, wann sie fällt? Du kannst ja nicht immer hinter ihr stehen und aufpassen. Dann wird sie nie Selbständig...!
Denke auch, dass ich später auch angst haben werde, ob nun was passiert ist, oder nicht. Oft ist es beim hinfallen auch "nur" der Schreck, warum die Kleinen so anfangen zu weinen und schreien, denn immerhin "knallt" es ja ganzschön!

Wie ich schon geschrieben habe, man kann seine Augen nicht immer überall haben. Es gehört meiner Meinung nach einfach dazu und lässt sich nicht immer verhindern. Weiß gerade nicht, ob es hier oder wo anders geschrieben wurde, aber ich finde es schon ziemlich schlimm, wenn einem der Partner auch noch Vorwürfe macht, wenn man nicht schnell genug reagieren konnte. Meine Güte, es sind sachen, die passieren nunmal... verstehe nicht, warum man davon nun so ein Heck-Meck von machen muss als Parter. Ich glaube, ich wäre ausgerastet, wenn mein Mann mir solche Vorwürfe machen würde...!!!

LG Anika & Lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen