Home / Forum / Mein Baby / Hinlegen - Aufstehen - Hinlegen - Aufstehen...

Hinlegen - Aufstehen - Hinlegen - Aufstehen...

2. Juli 2010 um 21:47 Letzte Antwort: 3. Juli 2010 um 22:42

Hilfe...

Unser Kleine, 11 Monate macht abends nur Terror. Ich habe hier schon oft geschrieben deswegen, momentan ist es wieder der Hammer. Schon beim hinlegen in ihr Bett, steifmachen und brüllen. Dann folgt immer wieder aufstehen und meckern, nach dem 20x hinlegen und ihr gut zureden bin ich mit den Nerven schon ziemlich am Ende. So geht das wieder seit Tagen, dauert ca. 1 Stunde und dann sind wir so fertig, dass sie doch wieder in unserem Bett landet und da heiert sie, schön angekuschelt an Mama oder Papa innerhalb weniger Minuten ein.

Auch tagsüber das gleiche Spiel, nur dass sie da auch bei uns im Bett nur toben und klettern will. Ich will nicht mehr... sie schläft eh schon viel zu wenig.

Aber müde ist sie definitiv, sie rumpelt in den Augen rum, eine wahre Pracht. Aber schlafen, keine Spur.

Wir haben ein Abendritual, was wir schon immer haben, also daran kann es nicht liegen.

Hinlegen - aufstehen - hinlegen - aufstehen....

Kennt das wer? Bitte sagt mir, dass es bald vorbei ist oder gebt mir bitte einen tollen Tip.

Danke euch

Mehr lesen

2. Juli 2010 um 21:58

Also
Unsere Kinderärztin meinte, wir sollen sie lieber noch später hinlegen.

Naja die letzte Stunde ist ruhige Bespielung angesagt. Also kein Krach und kein großes Toben. Naja klappt nicht immer, aber der Versuch ist da.

Dann gibts Abendbrot, Waschen und allen Tieren gute Nacht sagen, ab ins Schlafzimmer, auf mams Bett noch das Gute Nachtbuch ansehen, rein ins Kinderbett (schon Gebrülle) Flasche gegeben, LIed gesungen und gewartet bis sie anfängt aufzustehen (nein war ironisch).

Momentan geht sie so zwischen viertel acht und halb acht ins Bett, aber schläft tagsüber manchmal gerade mal bis zu einer halben Stunde. Viel zu wenig.

Aber auch wenn sie um sieben im Bett lag hat sie das Theater gemacht.

Selbst nach dem hinlegen und raus gehen, geht garnicht, sie brüllt sich fast ohnmächtig.

Eine Woche lang hatten wir das tollste Kind, hinlegen und geschlafen, aber das war auch wirklich nur mal eine Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2010 um 22:14

Du..
nimmst mir die Worte aus dem Mund. Bei uns ist es derzeit GENAU SO.. ne Stunde brauchts sicher, bis er schläft - ob mittags oder abends.. unsere Nerven tanzen schon Samba.
Nur dass er dann in seinem Bett schläft, aber das ist auch der einzige Unterschied. Das NERVT soooo und bei uns gehts jetzt schon ne Woche so und ich hoffe bald ist es wieder besser, denn sonst haben wir keine Probleme mit ihm gehabt damit.

Dieses ständige hochziehen kostet einem den letzten Nerv.
NERVNERVNERV..

tja, das war wohl weng hilfreich, aber alleine bist du damit nicht und vorallem denke ich: geht auch wieder vorbei *hofff......

LG JULIA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2010 um 22:14
In Antwort auf an0N_1231310399z

Du..
nimmst mir die Worte aus dem Mund. Bei uns ist es derzeit GENAU SO.. ne Stunde brauchts sicher, bis er schläft - ob mittags oder abends.. unsere Nerven tanzen schon Samba.
Nur dass er dann in seinem Bett schläft, aber das ist auch der einzige Unterschied. Das NERVT soooo und bei uns gehts jetzt schon ne Woche so und ich hoffe bald ist es wieder besser, denn sonst haben wir keine Probleme mit ihm gehabt damit.

Dieses ständige hochziehen kostet einem den letzten Nerv.
NERVNERVNERV..

tja, das war wohl weng hilfreich, aber alleine bist du damit nicht und vorallem denke ich: geht auch wieder vorbei *hofff......

LG JULIA

Ah..
.meiner ist 12 Monate und auch def. müde und beim Punkt des ins Bett bringens auch sicher nicht ZU müde, sprich übermüdet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2010 um 22:18

Nabend
vielleicht liegt es ja eben an dem Abendritual. Bei meinem Sohn, 16 Monate alt, habe wir das Ritual nun zum 3ten mal gewechselt. Irgendwann möchten sie halt mal was anderes.
Erst hab ich ihm vorgelesen, dann war singen der Hit mit rumtragen danach und nu, Flasche trinken bei uns auf der Couch, ins Bett legen.........und schnarch.
Probier mal etwas anderes aus und vor allem.... hart bleiben, auch wenn es schwierig ist. Aber wenn sie am Schluss doch bekommt was sie will hört das nicht so schnell auf und du hast bald Augenringe wie Wagenräder.

Macht sie vormittags noch ein Schläfchen?

Ich drück dir die Daumen das es bald besser wird, ich kenne das auch zeitweise von meinem Kleinen, das macht einen waaaahnsinnig

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2010 um 22:21

Vill noch früher
hallo

klinkt vill blöd aber wenn du sie noch ehr hinlegst?

unsere kleine hatte auch so ihre probleme aber seit sie 18uhr spätestens 18:30uhr ins bett geht alles top...

ansonsten hilft nur durchhalten wird besser ...

lg blubberin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2010 um 22:32

Ach
das beruhigt mich ja, dass es nicht nur uns so geht.

Es zerrt ganz schön an den Nerven, aber das kennt ihr ja dann auch.

Wir haben das Ritual auch schon geändert, Flasche erst auf Couch halb getrunken und den Rest im Bett und jetzt ist wie gesagt das Buch vorlesen noch dazu gekommen. Aber daran scheint es nicht gelegen zu haben.

Ja ich glaube wir müssen es mal versuchen mit früher hin legen, nur gerät dann der ganze bisherige Tagesablauf durcheinander und der ist seit Monaten fast gleich. Naja wer das Eine will...

Ich drück euch alle mal ganz doll und wünsche uns dass wir brav und liebevoll durchhalten. Teilweise muss ich meinen Mann nach ner Stunde rein schicken zu ihr, weil ich einfach nicht mehr kann und echt stinkig bin, aber sie machts bestimmt nicht mit Absicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2010 um 22:16


Hat heute noch jemand nen guten Tip. Hat wieder eine Stunde gedauert. Sie wacht immer wieder brüllend auf, wahrscheinlich verarbeitet sie nun den Krach vom Fußball.

So schön das auch ist, hat aber auch für Mamis und Babys Nachteile.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2010 um 22:42

Ich kenn das auch!
meiner braucht z.zt auch ne stunde um einzuschlafen. ich leg ihn ins bett. dann brüllt er kurz und dann fängt er an sich hin zu legen und wieder hin zu stellen. dann legt er sich wieder hin usw.
er findet schwer in den schlaf.
aber nach 45-60 min, manchmal auch weniger (heut nach 10 min) schläft er dann tief und fest.
ich lege großen wert darauf, dass er allein (also ohne hilfsmittel) einschläft. das mache ich jetzt seit einer woche und es klappt bis auch die lange zeit super. er weint nicht oder ähnliches.

ich würde sie an deiner stelle gar nicht wieder hin legen. sie legt sich schon hin wenn sie nicht mehr stehen kann
ich setz mich immer auf einen stuhl daneben und lese ein buch in der zeit. daher stört mich das nicht, dass er so lang braucht. für mich ist es entspannend

ach ja, ich reagiere auch in keiner weise auf ihn wenn er noch ein spielzeug haben will oder raus will usw. vielleicht spielt deine tochter ja ein kleines gedultsspiel mit dir

alles liebe, maxi und vincent (14 M)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram