Home / Forum / Mein Baby / Histaminintoleranz

Histaminintoleranz

19. Oktober 2015 um 16:49

bei meinem Sohn kam jetzt raus, das er eine leichte Histaminintoleranz hat. Wir sollen jetzt mal testen, welche Nahrungsmittel genau bei ihm Symptome machen.

Hat das jemand von euch? wie stark ist es ausgeprägt. Was habt ihr für Symptome?

wie genau habt ihr festgestellt, auf welche nahrungsmittel ihr verzichten müsst?

danke

Mehr lesen

19. Oktober 2015 um 22:14

Ich habs auch.
Man kann eben nicht alles per Allergietest ausschließen.
Ich bekomme zurzeit wieder vermehrt richtige Asthmaanfälle.
Da ich die entsprechenden Kenntnisse habe spritze ich mir dann selber Fenestil und notfalls Epinephrin.
Ich bin zurzeit wieder intensiver in Behandlung beim Allergologen aber er findet einfach die Ursache nicht.
Ich führe strenges Protokoll was ich esse,wo ich bin usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2015 um 22:44

Vielen dank
schon mal für eure Antworten.

Ich bin echt überrascht, das einige hier dadurch Atemprobleme, Asthma ect. bekommen. Ich hatte es so verstanden, das es eher Bauchweh/Übelkeit macht.

Wir haben sein Blut untersuchen lassen, weil mein Sohn oft über Übelkeit und manchmal Bauchweh klagte. Seit September (war auch Kindergartenstart) ist er total Geruchsempfindlich, hat oft Angst das er brechen muss, er traut sich daher auch nicht mehr andere Kinder/Familien ohne mich zu besuchen, im Kindergarten will er nicht essen, am liebsten auch nicht zu sehen wie andere essen ect. Klang für mich alles eher psychisch. Ich wollte aber sicherheitshalber alles andere erstmal ausschließen. Ja und nun das. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Und es ist, komischerweise, eigentlich auch schon besser geworden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mütter in Berlin gesucht (Forschungsprojekt Stillen)
Von: sava_12686365
neu
19. Oktober 2015 um 21:07
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest