Home / Forum / Mein Baby / Hochzeit: Wieviel haben bei euch Kinder gekostet?

Hochzeit: Wieviel haben bei euch Kinder gekostet?

3. Mai 2016 um 21:33

Da wir nur standesamtlich geheiratet haben, weiß ich nicht wie das so ist.

Sind auf einer Hochzeit eingeladen,aber bitte schön ohne Kinder, weil die angeblich zu teuer sind und das Paar die Kosten überschaubar halten möchte.
Ich vermute ja,dass SIE Kinder nicht so mag, hat schon mal so was durchblicken lassen.
Was ja auch nicht schlimm ansich ist, nur sollte man sich dann vielleicht die Gäste anders aussuchen oder es ehrlich reinschreiben.

Also ich war ja schon auf einigen Hochzeiten und das höre ich zum ersten Mal.
Klar, heiraten ist teuer und entspannender ist es ohne Kinder zu feiern.
Aber anderenseits weiß man ja das vorher und dann muss ich eben kleiner heiraten.
Und die Kinder gehören für uns dazu.

Wir sollen uns doch einen Babysitter nehmen oder die Kinder zur Oma bringen.

Ich werde weder die ganze Bande zur Oma stecken,weil ihr das auch zuviel ist, noch habe ich umgekehrt das Geld einen Babysitter für so viele Stunden zu zahlen.
Und selbst wenn ich es einrichten könnte, würde ich aus Prinzip nicht hingehen.

Noch ist es dazu eine Mottohochzeit und die Gewandung ist nicht eben mal so zusammenstellbar.
Dann würden wir mit allem drum und dran (Kleidung, Geschenk, Babysitter auch auf 400-500 Euro komen und das sehe ich nicht ein).



Mehr lesen

3. Mai 2016 um 21:44


Diese kinderlosen/kinderunfreundlichen Brautpaare immer! Ab wieviel Jahren wir Kindergedeck bezahlt haben, weiß ich gar nicht mehr, jedenfalls haben wir aber kein extra Kindermenü bestellt! Es gab Büffet und genügend Auswahl, auch für (mäkelige) Kinder.

PS: Verrätst du uns noch das Motto? Bin neugierig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 21:44

Ich gehe auch nicht hin
mein Mann schon, ist mit Trauzeuge.
Meine Kinder essen wirklich nicht viel Die teilen sich zu dritt quasi ein Menü mengenmäßig gesehen. Und selbst wenn. Bisher haben wir immer 100 Euro als Geldgeschenk gemacht. Dann würden wir eben diesmal auch gerne ein bissel mehr reintun, da der Kleine ja auch mit isst.
Aber so nicht,da bleibe ich daheim.

Finde es schade, zumal es keine ganz jungen Leute mehr sind und in dem Alter eben nun mal viele Kinder haben und nicht jeder die Möglichkeit hat diese betreuen zu lassen.
Wer seine Brut freiwillig daheim lässt, kann das ja machen, aber die Gäste zu "zwingen" ne darauf würde ich nie kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 21:46
In Antwort auf jumivali


Diese kinderlosen/kinderunfreundlichen Brautpaare immer! Ab wieviel Jahren wir Kindergedeck bezahlt haben, weiß ich gar nicht mehr, jedenfalls haben wir aber kein extra Kindermenü bestellt! Es gab Büffet und genügend Auswahl, auch für (mäkelige) Kinder.

PS: Verrätst du uns noch das Motto? Bin neugierig!

Steampunk
da wir aber eine ganz andere Schiene fahren,was auch schon teuer genug ist, mag ich das nicht zahlen. Finde so was ja cool aber ich würde das nicht mehr anziehen danach und Kostümverleih kostet auch nicht wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 21:46

Kenn das so nicht...
Im Gegenteil, wenn ich alleine auftauche wurde bisher immer gefragt wo denn der Kleine sei und das es doch schade wäre, dass ich ihn nicht mitbringen konnte....

Bei der letzten Hochzeit (meine beste Freundin) wurden die "Sonderbestellungen" der Kleinen, sprich Pommes mit Mayo/Ketchup gar nicht berechnet...

Für mich klingt das nach einer (mit Verlaub) blöden Ausrede.... Da würde ich doch eher trinkfreudige Gäste überdenken die die Getränkeflat überstrapazieren....

Also nee mir wäre das zu blöd und ich würde absagen....

Wenn ich genau überlege, wurden bei uns die Kinder auch nie explizit mit eingeladen, auf Nachfrage kam dann "Natürlich mit Anhang"

Natürlich ist es schön, wenn man vllt für die späteren Stunden eine Betreuung hat damit man länger bleiben kann....

Und was du da pauschal berechnest ist ja auch det wahnsinn.... Das müsste es aber schon meine allerbeste engste dickste Busenfreundin sein oder engste Verwandschaft (Bruder/Schwester) damit ich das machen würde.... Und auch dann nur wenn es ohne probleme ginge....

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 21:49
In Antwort auf xxomandragoraoxx

Steampunk
da wir aber eine ganz andere Schiene fahren,was auch schon teuer genug ist, mag ich das nicht zahlen. Finde so was ja cool aber ich würde das nicht mehr anziehen danach und Kostümverleih kostet auch nicht wenig.

Hilfe ich bin alt
Also das musst ich jetzt echt googlen! Sieht cool aus! Aber für ein Familienfest... naja. Von den Hochzeitsgästen haben doch eigentlich immer welche Kinder. Würd da auch nicht hin, wenn ich da so ein Vermögen loswürde. Schade drum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 21:55

Freunde von uns
Haben das so gemacht und wir fanden es nicht schlimm.
An dem Tag soll es ja ums Brautpaar gehen und ihre Wünsche berücksichtigt werden.
Wenn einer sein Kind mitnehmen darf,dann wollen die anderen auch. Und je nachdem kommt dann eine große Summe zusammen bzw die meisten mit Kindern verlassen die Feier frühzeitig.

Wir hatten bei unserer kleinen Feuer (hatten 2) nur ein Kind dabei,er hat uns nur 1/3 des Vollpreises gekostet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 22:01
In Antwort auf jumivali

Hilfe ich bin alt
Also das musst ich jetzt echt googlen! Sieht cool aus! Aber für ein Familienfest... naja. Von den Hochzeitsgästen haben doch eigentlich immer welche Kinder. Würd da auch nicht hin, wenn ich da so ein Vermögen loswürde. Schade drum.

Ja cool schauts schon aus
aber für eine gescheite Gewandung muss man auch ein bisschen was hinlegen. Und wir haben halt ne andere Richtung eingeschlagen. Schon als wir beim ersten Mal erwähnt haben in "Zivil" zu kommen stießen wir nicht auf Begeisterung .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 22:09

Find ich doof
Und würde bei solchen vorraussetzungen auch absagen. Brautpaar und wünsche hin und her. Das wäre mir wurscht. Wünschen kann man sich ja viel wenn der Tag lang ist. Und wenn man so exotisch und Gäste(mit Kindern)unfreundlich feiern will, muss man mit Ablehnung rechnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 22:14

Nein
sie haben keine Kinder.
Von der Location her würde es gehen.
Sogar genug "Freilaufmöglichkeiten" um den Nachwuchs austoben zu lassen ist vorhanden.

Solche Tische sind auch immer ganz nett,wären aber nicht mal ein muss,da die meisten Eltern doch sowieso immer genug eigenen Spielkram mitnehmen.

Ich meine ,ich bin auch froh mal ohne Kinder unterwegs zu sein, sehr froh sogar,aber für so viele Stunden mag ich sie nicht der Oma geben oder meinem Schwiegervater. Das ist dann doch etwas zu viel verlangt.

Ich sehe es immer so, ich kann noch früh genug im Leben wieder alleine etwas unternehmen. In ein paar Jahren wollen die auch nicht mehr überall mit und können alleine zu Hause bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 22:15
In Antwort auf xxomandragoraoxx

Nein
sie haben keine Kinder.
Von der Location her würde es gehen.
Sogar genug "Freilaufmöglichkeiten" um den Nachwuchs austoben zu lassen ist vorhanden.

Solche Tische sind auch immer ganz nett,wären aber nicht mal ein muss,da die meisten Eltern doch sowieso immer genug eigenen Spielkram mitnehmen.

Ich meine ,ich bin auch froh mal ohne Kinder unterwegs zu sein, sehr froh sogar,aber für so viele Stunden mag ich sie nicht der Oma geben oder meinem Schwiegervater. Das ist dann doch etwas zu viel verlangt.

Ich sehe es immer so, ich kann noch früh genug im Leben wieder alleine etwas unternehmen. In ein paar Jahren wollen die auch nicht mehr überall mit und können alleine zu Hause bleiben.

Der Teufel
sollte da nicht hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 22:31

Es ist nicht "schlimm"
aber es kann sich nicht einfach jeder eine Betreuung leisten. Oder die Kinder sind zu jung, zu anhänglich,warum auch immer.
Darum geht es.

Ich wäre die letzte die sauer wäre,wenn man uns nicht einladen würde,weil es einfach teuer ist zu heiraten.
Aber den Gästen keine Wahl zu lassen,finde ich etwas anderes.
Wenn mir an den Eingeladenen etwas liegt,dann azeptiere ich auch deren Umstände.

Zumal wir ja das Geschenk auch angepasst hätten.
Was immer noch günsitger gewesen wäre wie ein Babysitter für drei Kinder oder vorrauszusetzen ,dass es Oma, Freundin,Nachbarin schon macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 22:49

Bei meiner schwägerin war die hochzeit auch ohne kinder,
mein schwiegervater hat ihr gleich gesagt das wir dann nicht kommen und so haben sie für die kinder extra was organisiert, sie hatten einen tisch etwas abseits und mal sind wir oder die großen hin, mein sohn war so oft mal nach dem rechten sehen da er von dem essen was wir hatten nicht satt wurde und bei den kleinen mitgegessen hatte ,
wenn wir feiern hatten habe ich immer für platz für die kinder gesorgt und spielzeug mitgenommen, auch etwas neues gekauft was sie dann mit nach hause nehmen durften, es gab nie schwierigkeiten oder das man das gefühl hatte die kinder stören, ich verstehe sowas nicht oder bei uns lief es einfach gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 22:53

So einfach ist es auch nicht
z.B wenn deine Freunde überwiegend wie du selbst im Schichtdienst arbeiten.
Oder eben die Verwandten auch nur bedingt zusagen können,weil sie z. T selbst noch arbeiten oder eben auch das Recht haben nicht drei Kinder auf einen Schlag zu hüten im schlimmsten Fall.

Meine Große wird übrigens 10 und sie wird zwar ruhiger ansich,aber steckt bisweilen in einer präpubertären Phase die auch nicht viel besser ist .

Ansich ist meine Bande aber gut geraten und erzogen.
Ich glaube nicht,dass sie sehr viel lauter sein werden,wie die Musik oder sich übler benehmen wie so mancher Gast,dem die alkoholischen Getränke gut munden.

Ich habe kein Problem meine Kinder bei manchen Terminen nur reduziert oder gar nicht mitzunehmen.Aber für einen ganzen Tag ist das schwieriger.

Das Geldargument zieht auch nicht so ganz bei mir. Wenn sie jetzt klar gesagt hätte, dass sie eben keine Kinder dabei haben mag, weil sie nicht so ihr Ding sind fände ich es ehrlicher.
Zwar schade aber ehrlich.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 23:04

Sie haben den Caterer wohl gar nicht gefragt,
sondern es gleich von Angfang an so geplant.
Ja eine Hochezeit sollte ja wirklich ein schöner Tag werden, nur wie du sagst,selbst die Kosten gering halten wollen,aber von den Gästen es genau anders verlangen,finde ich nicht so toll.

Da sie keine eigenen Kinder haben können sie sich sicher auch nicht alles so vorstellen wie Eltern das tun,was auch nicht schlimm ist, aber dann kann man sich ja informieren.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 0:42

Ich hab auch ohne Kinder geheiratet...
damals noch selbst kinderlos

Ich mochte Kinder schlicht nicht und wir wollten eine Erwachsenenparty. Fände ich heute auch nicht schlechter, obwohl ich Mutter bin.

Ich habe gleich von Anfang an gesagt, dass wir keine Kinder auf der Feier haben wollen, Stand auch so auf der Einladung. Wir haben spät in die Nacht gefeiert, dass alles sehr festlich und nicht gerade kindergerecht. Außerdem Alkohol und Zigarrenrauch - muss nicht sein bei Kindern.

Dafür habe ich aber auch sellbst für eine Alternative gesorgt - und darum würde ich deine Freundin auch mal ansprechen. Eine Tagesmutter oder Babysitterin für den Tag für alle Kinder wäre doch sicherlich kostentechnisch drin. Ich hab damals 250 gezahlt, dafür wurden alle Kinder in einem Nebenraum des Lokals den ganzen Tag bespaßt. Zu essen gabs Fritten und abends gab es Pyjama-Party mit Schlafsäcken, Film und Popcorn. Mamas und Papas konnten jederzeit nach dme Nachwuchs sehen.

Sicherlich könnte man auch eine Tagesmutter etc. in ihren Räumlichkeiten beauftragen...?
Selbst wenn ihr dann einen kleinen Obulus zahlen würdet dafür, das käme dir günstiger und sie kriegt ihre Gäste.
Für sie wäre das auch eher kleine Kosten wenn die Kinder als Gäste ihr zu teuer sind.

Mottopartys finde ich allerdings ein Graus, weswegen ich so oder so absagen würde
Was dafür kaufen würde ich auch nie, das zieht man ja nie wieder an....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 5:16

Dann geh halt nicht hin!
Ich verstehe dein gezeter nicht! Es ist deren Hochzeit und wenn sie ohne Kinder feiern wollen dann hast du das entweder zu akzeptieren oder du gehst nicht hin! Ich frag mich warum du daraus so ein Problem machst. Es ist doch nicht persönlich gegen dich oder deine Kinder!
Aber an diesem einen Tag hat das Brautpaar nunmal das sagen denn es soll ihr schönster Tag werden. Und ja, Kinder kosten viel Geld extra! Je nachdem welche Altersgruppen vertreten sind braucht mal Beschäftigung, extra Essen und eine kindergerechte Location!
Ich finde das echt anmaßend wie du dich aufführst a la meine Kinder sind alle gut geraten und werden nicht lauter wie die Musik sein.
Das sagt ja auch keiner. So wie es sich anhört hast du eh keine Lust hin zu gehen....dann sag wie es ist...ich möchte nicht ohne meine Kinder...finde keinen Babysiter ect...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 6:09

Mit
Informieren meinte ich erkundigen nach dem Preis was das Essen für Kinder kostet, weil das ja wohl sehr unterschiedlich ist.
Und nicht die Betreuung.
Ich hätte schon Lust gehabt hinzugehen, aber ob man das nun verstehen kann oder nicht, haben die meisten Freunde zu denen meine Kinder auch gehen könnte Schichtdienste bzw müssen sehr oft einspringen für andere.
Von daher ist es mir zu unverlässlich.
Und ansonsten darf das Paar heiraten wie es will
Allerdings ist es für mich eben nicht mal so einfach machbar das auch zu ermöglichen.
Die Kinder bis zu einem gewissen Zeitpunkt abzuholen finde ich besser besser. Das wäre einfacher und dann könnten sie auch bei Oma schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 6:14

Verstehe deinen unmut
Ich habe einer langjährigen Freundin die Freundschaft gekündigt, weil in der Hochzeitseinladung lapidar stand: "Lasst Eure Kinder bitte zuhause". Ein Kind ist kein Hund und keine Gucci-Handtasche. Wenn man Kinder nicht mag, braucht man meiner Ansicht nach auch nicht kirchlich heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 6:59
In Antwort auf xxomandragoraoxx

Mit
Informieren meinte ich erkundigen nach dem Preis was das Essen für Kinder kostet, weil das ja wohl sehr unterschiedlich ist.
Und nicht die Betreuung.
Ich hätte schon Lust gehabt hinzugehen, aber ob man das nun verstehen kann oder nicht, haben die meisten Freunde zu denen meine Kinder auch gehen könnte Schichtdienste bzw müssen sehr oft einspringen für andere.
Von daher ist es mir zu unverlässlich.
Und ansonsten darf das Paar heiraten wie es will
Allerdings ist es für mich eben nicht mal so einfach machbar das auch zu ermöglichen.
Die Kinder bis zu einem gewissen Zeitpunkt abzuholen finde ich besser besser. Das wäre einfacher und dann könnten sie auch bei Oma schlafen.

Dann würde ich nochmal mit dem paar reden
Mit dem Motto finde ich es ein bissl schwierig mit (kleinen) Kindern. Rede einfach nochmal mit dem Paar, ob es vielleicht doch noch eine andere Lösung gibt und ansonsten wäre es ja auch ok wenn ihr dann erdt später hin geht also erst zum Abendessen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 8:29

Kinder zwischen 3-14 Jahren
Haben bei uns die Hälfte gekostet. Ich frag mich warum alle so ein Drama darum machen, das die Kinder ach wie weiß ich beschäftigt werden müssen. Die Kinder auf unserer Hochzeit haben alle auf der Terrasse zusammen gespielt, am Tisch gemalt und mit Einweg Kameras gespielt. Sorry das hat den finanziellen Rahmen nicht gesprengt. Ich fand damals Kinder auch noch nicht so dolle, wäre aber NIE auf die Idee gekommen, die Kinder meiner Gäste auszuladen. Klar ist es der Tag des Paares, aber man kann ja auch einen Kompromiss finden. Viele Kinder wurden nach dem Essen gegen 20h abgeholt von Verwandten, waren bei Kirche, Essen usw.aber dabei. Ich persönlich würde absagen, ich finde es unverschämt. Aber das sieht jeder anders. Mein Kind gehört zu mir, basta.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 9:09

Ab 12 jahren
mussten wir zahlen. Über Beschäftigungsmöglichkeiten haben wir uns als damals kinderloses Paar keine Gedanken gemacht. War also billig. Das Thema finde ich cool. Aber ich hätte keine Lust mich dementsprechend zu kostümieren. Vielleicht für meine beste Freundin oder sehr nahe Verwandte, sonst nicht. Deshalb würde ich nicht hingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 10:12

Finde auch
Diese Menschen, die anderen Menschen zumuten (mottopartys etc) sich noch einzukleiden völlig daneben. Für mich ist das rausgeschmissenes Geld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 11:26

Kinder bei Hochzeiten
Es gibt da noch einen anderen Aspekt, den mal ein enger Freund meines Bruders anbrachte: sie wollten gerne in ihrer Traumlocation feiern, da gab es aber nur für eine bestimmte Anzahl Personen Platz. Und Kinder sitzen nun mal ab einem bestimmten Alter auf einem eigenen asitz. Wenn also alle Freunde ihre Kinder mitgebracht hätten, hätte das Brautpaar nicht alle Freunde und Verwandte einladen können. Ohne die Kinder gab es genug Plätze für die Freunde und Familie, die sie gerne dabei haben wollten.

Insofern können Kinder einfach Platz Kosten. Und da verstehe ich sehr gut, dass man lieber die eigenen Freunde bei seiner Hochzeit hat, anstelle von Kindern, zu denen man vielleicht auch einfach keine Beziehung hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 11:56

Kostümverleih kostet bei uns
nicht nur ein paar Euro,sondern gut an die 100.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 13:06


Genauso sehe ich es auch, evey!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 13:23

Ich verstehe einige nicht
Es ist doch deren Hochzeit.
Ich würde nie irgendwelche extra-würste verlangen oder sonst was,dann sag ich eben ab und geh nicht hin.
Es wird doch Gründe haben wieso sie keine Kinder dabei haben wollen,sei es persönlich oder eben allgemein. Steht ihnen ja offen wie sie feiern wollen,so wie es jedem offen steht ob man hingeht oder nicht.

So ein Geschiss wegen nichts.
Ich bin auch gerne Mama,ich bin sogar 3fach Mama,mich gibt es aber nicht nur in 6er-pack sondern ich existiere auch als Einzelperson.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 13:48

Da dein mann trauzeuge ist
Muesst ihr ja schon hin,zumindest er.waers ne option fuer dich spaeter hinzugehen? Also abends erst? Dann passt halt oma auf die kinder auf fuer ein paar stunden,in der regel schlafen die ja dann auch.verkleiden wuerde ich mich zwar schon,aber auch nur bis zu einem bestimmten betrag. Vielleicht findest du auf ebay oder so, was guenstiges. Wenn du nicht gehst,wirst du dich auch total aergern, schliesslich geht dein mann und du bist gezwungen daheim zu bleiben. Geschenk muss also trotzdem besorgt werden... dann wuerde ich aber zumindest 2-3 h hin und feiern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 13:54
In Antwort auf lilaweisskariert

Ich verstehe einige nicht
Es ist doch deren Hochzeit.
Ich würde nie irgendwelche extra-würste verlangen oder sonst was,dann sag ich eben ab und geh nicht hin.
Es wird doch Gründe haben wieso sie keine Kinder dabei haben wollen,sei es persönlich oder eben allgemein. Steht ihnen ja offen wie sie feiern wollen,so wie es jedem offen steht ob man hingeht oder nicht.

So ein Geschiss wegen nichts.
Ich bin auch gerne Mama,ich bin sogar 3fach Mama,mich gibt es aber nicht nur in 6er-pack sondern ich existiere auch als Einzelperson.

.
Na wenn er aber Trauzeuge ist, können sie ja nicht mal eben fernbleiben? Finde das ausladen der kinder, zusammen mit dem dresscode, sehr viel verlangt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:01

Also Kinder von einer Hochzeit auszuladen,
Ist mal sowas von unterprivilegiert und bildungsfern, dazu gesellschaftlich inkompatibel oder mit einem Wort: ultraasi!

Es ist eine Hochzeit! Da bezeugen eigentlich zwei Menschen vor der Gemeinde und Familie, dass ihre Familien von nun an verbunden sein sollen. Wie kann man da die Familie oder Teile davon ausladen?

Ich mein, Poppen können die auch so, zusammenleben auch. Wozu heiraten, wenn man die gesellschaftliche Bedeutung einer Hochzeit als transgressionsritual nicht anerkennt? Erschließt sich mir nicht...

Zudem lädt man nur zum Empfang, nicht zur Kirche. Da kann jeder hin, wär ja noch schöner... Trottel, ungebildete...

Kinder essen und das kostet Geld? Ach... Dann sollte man kleiner feiern und gut ist... Überhaupt irgendwelchen Gästen vor der Hochzeit etwas. Über die Kosten der Hochzeit zu erzählen... Sehr edel...

Und dann noch als mottoparty. Es ist eine Hochzeit, nicht irgendeine Party. Mottoparties unter Erwachsenen sind an dich schon schlimm. Gibt kaum was spießigeres! Da können nicht mal käsespieße auf mettigel zu Toast Hawaii nicht mithalten! Und dann noch die Lumpen, die sie in entsprechenden Märkten meist tragen... Hüstel... Muhaha. Ich habe die übergewichtige Braut im beigen Leinen carmenkleid mit rotgefärbtem Haar schon vor meinem geistigen Auge. Der Typ im rüschenhemd zu Lederhose und dauernd reden sich alle als Ohr an, sprechen von Tälern und glauben mittelhochdeutsch zu reden...

Ich würde sicher nicht hingehen und ehrlich gesagt auch überlegen, Ob ich mit solcherlei Menschen überhaupt Kontakt pflegen will... Und das sage ich als jemand, der schon auf einigen Hochzeiten und größeren Parties freiwillig ohne Kinder auftauchte - aber Kids Ausladen finde ich schon eher grenzwertig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:01

Ich hab grad bei ebay geguckt
Da kann man sicher was guenstig finden und es dann auch wieder verkaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:03
In Antwort auf xoxoklioxoxo

Also Kinder von einer Hochzeit auszuladen,
Ist mal sowas von unterprivilegiert und bildungsfern, dazu gesellschaftlich inkompatibel oder mit einem Wort: ultraasi!

Es ist eine Hochzeit! Da bezeugen eigentlich zwei Menschen vor der Gemeinde und Familie, dass ihre Familien von nun an verbunden sein sollen. Wie kann man da die Familie oder Teile davon ausladen?

Ich mein, Poppen können die auch so, zusammenleben auch. Wozu heiraten, wenn man die gesellschaftliche Bedeutung einer Hochzeit als transgressionsritual nicht anerkennt? Erschließt sich mir nicht...

Zudem lädt man nur zum Empfang, nicht zur Kirche. Da kann jeder hin, wär ja noch schöner... Trottel, ungebildete...

Kinder essen und das kostet Geld? Ach... Dann sollte man kleiner feiern und gut ist... Überhaupt irgendwelchen Gästen vor der Hochzeit etwas. Über die Kosten der Hochzeit zu erzählen... Sehr edel...

Und dann noch als mottoparty. Es ist eine Hochzeit, nicht irgendeine Party. Mottoparties unter Erwachsenen sind an dich schon schlimm. Gibt kaum was spießigeres! Da können nicht mal käsespieße auf mettigel zu Toast Hawaii nicht mithalten! Und dann noch die Lumpen, die sie in entsprechenden Märkten meist tragen... Hüstel... Muhaha. Ich habe die übergewichtige Braut im beigen Leinen carmenkleid mit rotgefärbtem Haar schon vor meinem geistigen Auge. Der Typ im rüschenhemd zu Lederhose und dauernd reden sich alle als Ohr an, sprechen von Tälern und glauben mittelhochdeutsch zu reden...

Ich würde sicher nicht hingehen und ehrlich gesagt auch überlegen, Ob ich mit solcherlei Menschen überhaupt Kontakt pflegen will... Und das sage ich als jemand, der schon auf einigen Hochzeiten und größeren Parties freiwillig ohne Kinder auftauchte - aber Kids Ausladen finde ich schon eher grenzwertig...

Danke i pad
Ihr und Taler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:17

Das Oma abends aufpassen könnten
wäre ja noch ein Option über die ich nachdenken kann.Ich wäre ca ne Stunde unterwegs.
Freunde streiche ich, denn wenn die heute ja sagen würden dann auch nur unter Vorbehalt. Wir haben es leider immer wieder mal dass einer nicht zu einer Feier kommen kann,weil er für Kollegen einspringen muss.
Und ein Babysitter für mehrere Stunden kostet ja auch nicht so wenig.

Ich tendiere im Gesamten eher zu nein. Den Mann kennt mein Mann schon lange und darum darf er auch sehr gerne hingehen, das wäre für mich eher unfair wenn ich auch noch sagen würde,alle oder keiner.
Ich denke es kommt auch eher von ihr.
Mit Menschen die Kindern nicht soviel abgewinnen können habe ich noch nciht mal so ein Problem, solange sie Kindern nichts tun, ist mir das egal.

Aber den Gästen nur die Wahl entweder oder zu lassen ist ein wenig... nun ja.

Wäre ja so wie wenn ich meine essfreudigen Mädels künftig bitten würde, vorab zu Hause zu speisen,damit sie mir kein Loch in die Haushaltskasse reißen oder bitten den Mann daheim zu lassen, weil der, wenn er zu viel getrunken hat sich immer daneben benimmt und nebens Klo pieselt.

Wir haben ja nur ganz klein geheiratet,aber sollten wir das jemals noch kirchlich nachholen,dann werde ich meine Gäste nicht bitten alle nach dem Dresscode des Früh-oder Hochmittelalterts zu erscheinen. Reicht wenn mein Mann und ich das dann so machen und eben noch der wo möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:19
In Antwort auf ano100

Ich hab grad bei ebay geguckt
Da kann man sicher was guenstig finden und es dann auch wieder verkaufen.

Ja diese Brillen , Hüte und dergleichen
-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:21

Ich finde es auch befremdlich
Wenn man nicht als Familie eingeladen wird. Ist doch das gleiche wie wenn der Partner nicht eingeladen wird. Würde ich auch nicht gut finden.
Haben beide Situationen schon in der Familie gehabt. Mein Vater wollte mein Kind nicht auf seiner Hochzeit dabei haben mit der Begründung das sie als Brautpaar bestimmen wann die Gäste Heim gehen. Und mit Kind muss man ja früher Heim. Soweit nachvollziehbar. Da es aber das einzige Kind war das nicht eingeladen war und wir uns auch so nicht sagen lassen wann wir zu gehen haben und wann nicht haben wir dann abgesagt!

Meine Schwester heiratet demnächst und hat in ihrem Freundeskreis teilweise Personen ohne den Partner (aber mit Kindern) eingeladen. Nicht weil sie die Leute nicht mag sondern weil sie nicht mit ihr befreundet sind und es "nur" die Partner sind. Finde ich genauso seltsam. Da braucht man sich später auch nicht wundern wenn man Absagen bekommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:22

Auf ebay gibts grad
Ne schoene spitzenbluse fuer knapp 20 euro,gebot laeuft noch ein paar min.dazu so ein burlesque rock fuer 25 euro. Du musst das so sehen,du sparst dir die klamotten fuer die kids. Die kann man schliesslich auch nicht in alltagsklamotten auf ne hochzeit mitnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:30
In Antwort auf xxomandragoraoxx

Ja diese Brillen , Hüte und dergleichen
-

Haengt von ab
Was du anziehen willst. Wenn du das perfekte kostuem haben moechtest wirds natuerlich teuer. Guck dir mal die spitzenbluse an... wenn dir 38 passt,waer die doch echt schick...dazu der rock.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:32
In Antwort auf ano100

Haengt von ab
Was du anziehen willst. Wenn du das perfekte kostuem haben moechtest wirds natuerlich teuer. Guck dir mal die spitzenbluse an... wenn dir 38 passt,waer die doch echt schick...dazu der rock.

Ne 38 passt nicht
um den Bauch rum meistens ja,aber nicht wegen der Brust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:40
In Antwort auf xxomandragoraoxx

Ne 38 passt nicht
um den Bauch rum meistens ja,aber nicht wegen der Brust.

Schade
Aber die hochzeit wird ja nicht diesen samstag stattfinden,kannst also noch nach was guenstigem und passenden suchen. Der rock waer doch schon ok,dazu dann halt noch ein passendes oberteil.also als gast stehst du auch nicht so unter druck das perfekte kostuem zu haben. Da du anscheinend 38-40 traegst wirst du es sicher einfacher haben,als frauen mit 46 und mehr,was schoenes und guenstiges zu finden. Seh das nicht so negativ,freu dich mal auf einen kinderfreien abend. Deine kinder werden es ueberleben und du den abend auch wirklich geniessen koennen... ohne staendig ein auge auf die kinder haben zu muessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 14:59

Mhh...
ich find es auch nicht schön entweder alle oder keiner. aber speziell die kinder ausladen geht gar nicht. ist meine meinung.wir heiraten auch am 28. und gehen danach zusammen ins Restaurant und es sind 3 bis 4 kinder zwischen 7 mon und 3 jahre dabei und die Kosten uns nichts, der Koch sagte: "soviel essen die auch nicht, dass ich iwas für die kinder haben möchte."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 16:02

Total ok!
Für mich ist es total in Ordnung, wenn jemand ohne Kinder feiern will. Verstehe das Problem überhaupt nicht. Es ist doch auch mal nett unter Erwachsenen zu sein. Ich finds gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 21:14

Ich finde es gerade
Mit Kindern lustig... Auf der lwtzten Hochzeit hatten die Kinder so einen Spass miteinander.
Auch mag ich Konzerte in England, wo alke Altersklassen zwischen 15 und 70 vertreten sind.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2016 um 22:14

So schauts aus
ich würde gerne so manches Mal ohne meine Nervensägen unterwegs sein. Aber gerade bei einer Hochzeit gehören sie für mich dazu.
Und mich gibt es auch Einzeln, so ist das nicht.
Oder auch der Partner der Freunde,
Ich habe auch noch keine spanische bzw andere südländischen Hochzeiten erlebt wo das so gewesen wäre.

Die würden einen entgeistert angucken.
Selbst kinderlose Freunde,wo auch eingeladen wurden, finden das strange.
Na ja sollen sie einen glücklichen Tag haben.
Da es keine Freundin von mir ist, trifft es mich nun auch nicht gerade so.
Nur aufs Essen hätte ich mich gefreut. Ist nämlich eine rein vegetarisch-vegane Hochzeit. Da hätte ich dann wenigstens mal mehr wie nur Beilagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Gesundheit: Kinderärzte warnen vor "Diäten-Hype" | ZEIT ONLINE
Von: xxomandragoraoxx
neu
14. September 2016 um 13:25
Noch mehr Inspiration?
pinterest