Anzeige

Forum / Mein Baby

Hoffe entfache keine Streitdiskussion

Letzte Nachricht: 13. Juli 2007 um 22:15
J
jillie_12715837
06.07.07 um 12:06

hallo ihr lieben,

ich habe nun schon einiges hier gelesen zum thema hygiene und auch was ihr so alles zum thema nahrung denkt.
ich habe so das gefühl, ich liege mit meiner meinung völlig neben allen hier.

ich meine warum soll ich den die flaschen nach dem gebrauch sterilisieren? heißes wasser und bürste tut es auch.
warum ausschließlich die teure babykost kaufen? unser essen ist doch auch nicht schlecht.

ich weiß, der satz ist umstritten, aber früher gab es das auch nicht. ich bin 77ziger baujahr und habe mal meinen dad gefragt wie das bei mir so war. er hat gelacht und gemeint, es gab nicht so viel. ich bin auch groß und gesund. das einzige was ich habe ist eine stressbedingte neurodermitis.

ich meine als ich das erste mal bei einer freundin war, die einen sterilisator hat, mir wurde übel. das hat so stark gerochen, das ich nicht mehr aus der flasche getrunken hätte.
nahrung: klar habe ich milch von milupa und auch einge obstgläser, die ich gebe. sie bekommt auch schon mal menügläser wenn ich später koche oder vom vortag nichts über ist.
aber ansonsten bekommt sie fast alles was wir essen.

ich wische auch nicht jeden tag oder pass auf das sie bloß nicht dem hund zu nahe kommt.

meine perönliche einstellung ist, das man sein kind durch gewisse dinge "selber krank macht". ich meine, je mehr man auf alles achtet und je mehr man fern hält, je empfindlicher sind sie nachher.

der berühmte sandkuchen oder "mama lecker erde", das gab es immer und das wird es immer geben. klar, nicht das man es jetzt zwingend zulassen muß, aber es ist einfach manchmal nicht zu verhindern und wir leben doch auch und haben keine schäden davon getragen.

ich weiß es noch als wäre es gestern gewesen als die erste freundin aus der runde damals ihr baby bekommen hat. sie ist völlig durch gedreht. keiner durfte ohne sterile hände (sie hatte extra so eine waschlotion) an das kind, keiner durfte mehr mit schuhen rein(was ich eh nicht mache, ich laufe lieber barfuß), alles wurde mit kochendem wasser abgewaschen und wenn die kleine vom krabbeln hoch genommen wurde, wurden ihr erstmal die hände abgewaschen.
heute ist lena-maja 5 und hat so ziemlich alles was die allergie-liste zu bieten hat. in der familie ist keiner vorbelastet und bei dem zweiten wird es wohl ähnlich werden. der kleine ist kurz nach meiner tochter geboren und sie macht wieder alles gleich.
mich kommt sie nicht mehr besuchen weil wir tiere haben. jana darf nicht in die nähe von luka weil sie ja die finger, die sie gerade noch an der tür hatte in den mund nimmt. hallo????

ich löse hier wahrscheinlich eine "streitlavine" aber mich würde mal interessieren, wie ihr darüber denkt und wie ihr einige sachen macht.

lg
steffi & jana (*13.04.06)

Mehr lesen

G
gerrit_12141109
06.07.07 um 12:20

Also
ich sehe das ähnlich wie du. Flaschen wurden nur bei uns bis er ca. 5 Monate war in nem Kochtopf ausgekocht ( da hats auch net gestunken), danach wurden die nurnoch ganz normal abgespült (sein Essbesteck von der Beikost, Löffel und Breiteller können ja auch net abgekocht werden und ausserdem fing er da an auf der Erde rumzurobben und hatte seine Finger danach auch immer im Mund).

Felix hat jeden Tag Kontakt mit Tieren zu einem haben wir ne Katze und in der Familie gibts Hunde. Ich könnt ihm den Kontakt nie verwehren denn er liebt die Tiere, die werden jeden Tag erst mal "geeit" und gekuschelt.

Zwecks Sand essen usw. macht er im sandkasten ständig kann ich nicht verhindern, wenn wir schimpfen macht er es erstrecht. Hab ihn auch schon mal erwischt wie er sich sand in nen Eimer schauffelte und den Eimer dann wie nen Trinkbecher ansetzte, seine ganze Kusche war voll Sand...nunja da hat er eben am nächsten Tag etwas Sand geschis*sen

Man soll Kinder ja mit den normalen Hauskeimen aufwachsen lassen damit sich das Immunsystem damit auseinander setzt. Als Felix nur zu Hause oder bei Omi war hatte er auch keine einzige Erkrankung. Das fing erst an als er sich mit den Kita-keimen auseinander setzen musste.

Und noch zum Schluss, ich wische auch net ständig, bei uns wird öfters mal abgesaugt. Es wird jetzt wo Felix da ist nicht übermässiger geputzt als ohne ihn. Noch dazu gehe ich wieder arbeiten da verbringe ich die freie Zeit lieber intensiver mit ihm als mit Putzen aber das wär jetzt schon wieder ein anderes Thema.

Liebe Grüße von Ulrike und Felix (*18.05.06)

Gefällt mir

S
slava_12321402
06.07.07 um 12:22

Hm
in einigem stimme ich dir zu in anderem eher weniger...

ob ein steri wirklich nötig lann mann sich sicher drüber streiten aber ich sterilisiere die flaschen immer und bei mir stinkt da auch nix

das essen ähm deine kleine ist fast 15 mon klar dann wird meine auch unsere kost bekommen ich werd dann halt einfach ein bissi babyfreundlich kochen wenn uns der sinn doch mal nach ganz scharf asiatisch ist oder so gibt es immernoch die menügläschen...

wir haben auch einen hund ich sauge jeden tag da er sehr stark haart hat aber nich so viel mit allergieangst zu tun sondern eher damit das ich angst hab das sie so ein haar von ihm in den mund bekommt ich weiß daran erstickt mann nicht aber die sind schon ziemlich wiederspenstig und ich möcht nicht son ding hinten im rachen haben...ansonsten fängt sie langsam an sich für unseren wauzi zu interessieren (huskymischling) und fast ihn schon mal an...er leckt auch öfter über die hände und also ich wasch sie nicht jedesmal danach...die hände mach ich mit nen feuchten lappen bei jedem windelwechsel ...

wo ich mich anstelle ist keiner fast mein kind mit ungewaschenen händen an wenn er geraucht hat und nen bonbon drück ich in die hand damit sie nicht so stinken

so das ist meine meinung zu dem thema ich find man darf es alles nicht zu eng sehen aber zu locker eben auch icht es muß doch irgendwo den gesunden mittelweg geben...


lg jule + leonie (morgen 20 wochen)

Gefällt mir

I
ili_12957961
06.07.07 um 13:14

Also,
unsere Tochter hatte damals vor knapp 8 Jahren als Baby öffters Mundsoor gehabt. Ich habe steriliesiert etc. Als ich den KiA gewechselt habe sagte der neue, der übrigens auch mein KiA war, ich soll das lassen, ein Kind muss mit den Keimen in Kontakt kommen. Unser Sohn ist heute 16 Wochen und ich habe diesmal die Flaschen nur vor dem 1. Gebrauch ausgekocht. Ich spüle sie mit Bürste und Spülmittel und einmal die Woche kommen sie alle in die Spülmaschine und die Sauger koche ich einmal die Woche aus. Er hat bisher kein Soor, gar nichts.
Wegen der Nahrung, ich gebe Spezialnahrung wegen Blähungen aber ich gebe auch schon Beikost seit er 11 Wochen alt ist (manche würden mich wahrscheinlich steinigen.).
Unsere Tochter hat damals Bebivita Gläschen geliebt, Hipp wollte sie gar nicht. Und Bebivita ist ja "Billig-Marke".

Gefällt mir

Anzeige
Z
zenia_12891160
06.07.07 um 13:24
In Antwort auf ili_12957961

Also,
unsere Tochter hatte damals vor knapp 8 Jahren als Baby öffters Mundsoor gehabt. Ich habe steriliesiert etc. Als ich den KiA gewechselt habe sagte der neue, der übrigens auch mein KiA war, ich soll das lassen, ein Kind muss mit den Keimen in Kontakt kommen. Unser Sohn ist heute 16 Wochen und ich habe diesmal die Flaschen nur vor dem 1. Gebrauch ausgekocht. Ich spüle sie mit Bürste und Spülmittel und einmal die Woche kommen sie alle in die Spülmaschine und die Sauger koche ich einmal die Woche aus. Er hat bisher kein Soor, gar nichts.
Wegen der Nahrung, ich gebe Spezialnahrung wegen Blähungen aber ich gebe auch schon Beikost seit er 11 Wochen alt ist (manche würden mich wahrscheinlich steinigen.).
Unsere Tochter hat damals Bebivita Gläschen geliebt, Hipp wollte sie gar nicht. Und Bebivita ist ja "Billig-Marke".

Meine Tochter
bekam auch Bebivita (Milch) von Hipp hat sie Verstopfung bekommen.Teuer muss nicht gleich immer besser sein,
Soviel zum Thema Nahrung.

Ich hatte auch keinen Sterilisator,habe die Sauger immer aus gekocht und die Flaschen am Anfang auch,ab den 5.Monat dann nur noch gespült,da eh schon alles in den Mund gewandert ist
Zum Thema Tiere,wir haben einen Kater,meine Eltern einen Hund...
es sind viele Tiere in der Familie vorhanden und ich wäre die letze die diesen Zugang zu den Tieren verbieten würde!

Wie schon geschrieben wurde,ein gesundes Mittelmaß ist in Ordnung,aber man soll es nicht übertreiben!Ich finds schrecklich wie steril manche Kinder auf wachsen (müssen).

Mensch ich hab als Kind auch mal Erde,Sand usw. gefuttert und ich leb auch noch!Wie soll ein Kind seine Welt entdecken wenn es die schönsten Sachen nicht machen darf?
Meine Maus flitzt durch den Garten und Schwubs hat sie ne Erdbeere im Mund,so schnell kann man gar nicht gucken
Was solls,haben wir doch genauso gemacht,oder??

LG Andrea und Anastasia

Gefällt mir

A
arline_12711809
06.07.07 um 13:24

Ich finde auch
man kann es auch übertreiben. Das beste Beispiel ist auch die Tante/Onkel von meinem Mann. Sie ist Ärztin und er Lehrer. Sie haben alles steril gehalten und heute haben sie auch alle möglichen Allergien.

Christina (11 Mon.) hat auch schon mal Erde gegessen, da bin ich auch nicht gleich Amok gelaufen. Passiert halt und gehört dazu. Meine Schwägerin hat auch Würmer und Käfer gegessen. Sie lebt auch noch.

Also, da kann man sich echt drüber streiten. Bei uns wird 1x die Woche durchgewischt. Zwischendurch gesaugt, aber es kann auch mal passieren, dass sie nen Krümel findet und in den Mund steckt.

Bin nicht so pingelig. Allerdings Sterilisator hatten wir auch. Ich finde, beim ersten Kind sieht man einiges anfangs bisschen enger, aber dass deine Freundin das beim zweiten auch wieder so macht, kann ich nicht verstehen.

lg maggi

Gefällt mir

J
jillie_12715837
06.07.07 um 14:28

Puh dann ....
... bin ich ja beruhigt.
ich dachte schon ich sei eine von ganz wenigen, die es nicht ganz so eng sehen.

danke für so viele antworten und meinungen.

@ maggischneggi: naja jana hat da eher eine vorliebe für spinnen *ihh. krümmel findet sie grundsätzlich, frage mich manchmal ob sich der strom fürs saugen noch lohnt *fg und freundin, naja sie gehört halt zur runde, kommt aber nicht mehr so oft weil wir alle so "unsauber" sind *he he

@ sanda33:klar, wenn die kids eh schon empfindlich sind, gibt man erst schonende nahrung und fängt langsam an mit anderen dingen. warum steinigen? ich finde es sind alle kinder anderes. mein patenkind wurde mit 3 monaten von babynahrung nicht mehr satt.

@anastasia2210: ich finde im allgemeinen die preise für so ein bißchen nahrung übertrieben. aber bebivita holen wir auch, kommen da am besten mit zurecht.

@june821: für mich war dieser geruch einfach nur ekelig. vielleicht bin ich da ein wenig geruchsempfindlich. wollte damit nicht sagen das ich flaschensteris verurteile.
klar durch die tiere wird bei mir auch jeden tag gesaugt, im wohnzimmer sogar zweimal, weil da noch nicht alles fertig ist.
händewaschen ist bei mir auch automatisch da ich rauche, ansonsten nur wenn ich von draußen rein komme.

@ulimaus26: sandwindeln kenne ich auch, sieht lustig aus.
oh ja mit dem kiga kommen einige sachen auf einen zu. aber wart ihr vorher nie mal in krabbelgruppen oder so? oder kam das jetzt nur falsch rüber?

in diesem sinne und in der hoffnung auf noch ein paar beiträge
lg
steffi

Gefällt mir

Anzeige
I
ima_11897179
06.07.07 um 14:43

Hi Ronja,
ich bin auch völlig Deiner Meinung. Gerade chemisch aggressive Putzmittel halte ich eher für schädlich als nützlich. Ich versuche immer alles sauber und nicht allzu chaotisch zu halten aber mein Gott, zuviel Putzerei macht nur schlechte Laune. Keime gehören dazu, was soll das. Ich bin nur bei Nahrungsmitteln etwas vorsichtig, meine Kinder bekommen nur Bioobst und Gemüse. Aber auch Süßigkeiten sind mal drin. Ich finde man sollte es mit allem nicht so übertreiben, außerdem ist ein Putzfimmel meiner Meinung nach ein Anzeichen für Unzufriedenheit.
LG

Gefällt mir

Y
yente_11852882
06.07.07 um 16:42

Steril geht nie
hi!

ich denke, sterilität is nicht nur unmöglich, sondern eh unmöglich. ich denke aber (meine meinung), dass es ein guter mittelweg ist, fläschchen und schnuller einmal pro woche für 5min im wassertopf zu kochen, dann können die keime im normalen rahmen ja wieder anfangen sich anzusammeln, aber es artet zumindest nicht soweit aus, dass es eklig wird.

wenn ich kinder sehe, die den dreck von den letzten drei mahlzeiten noch im gesicht haben, zeigt das für mich schon auch eine gewisse lieblose verwahrlosung.

der mittelweg muss ran! aber ich denke denn macht man automatisch, weil steril is unmöglich.

bei mir zuhause gibt es ja oft konflikte, weil es mir zu dreckig ist (anm: wohne in einer wg mit meinem freund und einer freundin, und unserer tochter natürlich). ich versuche gegen unheimlich starke widerstände durchzusetzen, dass alle 7-10 tage staub gesaugt wird. das nenne ich schadensbegrenzung. aber leider stehe ich mit meiner meinung alleine da und bekomme dafür auch keine unterstützung von den beiden. sie finde das übertrieben!

das ist dann die andere seite der medaille ...

Gefällt mir

Anzeige
Y
yente_11852882
06.07.07 um 16:45
In Antwort auf yente_11852882

Steril geht nie
hi!

ich denke, sterilität is nicht nur unmöglich, sondern eh unmöglich. ich denke aber (meine meinung), dass es ein guter mittelweg ist, fläschchen und schnuller einmal pro woche für 5min im wassertopf zu kochen, dann können die keime im normalen rahmen ja wieder anfangen sich anzusammeln, aber es artet zumindest nicht soweit aus, dass es eklig wird.

wenn ich kinder sehe, die den dreck von den letzten drei mahlzeiten noch im gesicht haben, zeigt das für mich schon auch eine gewisse lieblose verwahrlosung.

der mittelweg muss ran! aber ich denke denn macht man automatisch, weil steril is unmöglich.

bei mir zuhause gibt es ja oft konflikte, weil es mir zu dreckig ist (anm: wohne in einer wg mit meinem freund und einer freundin, und unserer tochter natürlich). ich versuche gegen unheimlich starke widerstände durchzusetzen, dass alle 7-10 tage staub gesaugt wird. das nenne ich schadensbegrenzung. aber leider stehe ich mit meiner meinung alleine da und bekomme dafür auch keine unterstützung von den beiden. sie finde das übertrieben!

das ist dann die andere seite der medaille ...

PS
achja, UND in dieser wohnung leben 2 hasen die über all ihre haare und stroh verteilen, bei meiner mitbewohnerin im zimmer riecht es nach tierhandlung und der duft zieht ständig durch die wohnung, wenn was auf dem boden verschüttet wird, wischt das niemand auf etc.

ich finde es hat sowas unheimlich liebevolles, wenn man die wohnung schön macht, für seine familie. ich finde es soooo schade, dass ich in meinem zuhause mit dieser meinung allein dastehe!

Gefällt mir

H
hollis_12345887
06.07.07 um 18:44

Gutes Thema
Hallo,
mein Sohn ist mittlerweile 6 Monate alt und ich bevorzuge, denke ich mal, den Mittelweg.
Ich habe mir damals einen Vaprisator gekauft, damit werden die Flaschen, Schnuller etc. nur mit heißem Wasser "sterilisiert". Da wir sehr kalkhaltiges Wasser haben, sahen die Flaschen nach dem Auskochen im Topf ziemlich eklig aus und haben sich ganz stumpf angefühlt.
Mein Sohn bekommt noch 2 Flaschen am Tag und ich stelle sie nach jedem reinigen in diesen Vaprisator, aber ehrlich gesagt, würde ich, wenn ich ihn NICHT hätte, die Flaschen nur einmal die Woche auskochen. Mit den Schnullern haben wir von Anfang an keine große Aktion gemacht, wenn er runter gefallen war, wurde er abgewischt, kam darauf an wo wir waren, und dann wieder in den Mund gesteckt.
Hunde haben wie ebenfalls und Jamie liebt sie. Ich habe am Anfang darauf geachtet, dass sie ihn nicht im Gesicht und an den Händen lecken, aber jetzt ist auch das kein Problem mehr für mich, außer sie haben gerade gefressen, dann finde ich das eklig.
Bisher hat Jamie, obwohl mein Freund und ich bereits zwei Erkältungen hatten, noch nichts gehabt. Toi, toi, toi...
Bei der Flaschennahrung haben wir am Anfang die von Nestle (Beba) genommen. Wir haben irgendwann die Inhalte von Nestle und Bebivita verglichen und die Kinderärtzin darauf angesprochen. Sie meinte, man kann die billigste Nahrung nehmen, da die Gesetze für Babykost so streng wären, dass alles gut ist. Und siehe da, er hat sie bis heute wunderbar vertragen.
Mittags bekommt er ein Menü, ebenfalls von Bebivita und Früchte aus dem Glas. Nachmittags mache ich ihm ein Getreidevollkornbrei ohne Zuckerzusätze und vermische dies mit frischen Obst, natürlich püriert.
Ich war gestern zur U5 und unsere Ärztin hat mir zu meinem gesunden Jungen gratuliert. Ich denke, dass wir den gesunden Mittelweg gefunden haben.
LG Kati und Jamie

Gefällt mir

Anzeige
G
gabby_11967384
06.07.07 um 19:07

...
Ich fall jetzt total aus der Reihe. Meine Maus jetzt 13 Wochen wird gestillt und nimmt keine Schnuller. Wenn sie angespannt ist, schiebt sie die Faust in den Mund so auch bei der Babymassage. Zu Hause geniesst sie die, aber in der Praxis fühlt sie sich unwohl und da wird immer an der Hand gelutscht, wo ich kurz vorher das Öl draufgeschmiert hab, anscheinend schmeckt es. Beim Babyschwimmen versucht sie die ganze Zeit mit der Zunge das Wasser zu trinken, ich hab sie mal ganz vorsichtig probieren lassen in der Hoffnung das sie damit dann aufhört aber Fehlanzeige, sie will immer noch das ganze Becken trinken.
Wenn ihr wollt schlachtet mich jetzt aber ich muss hinzufügen das sie schon vorher versehntlich mal das Wasser beim Schwimmen geschluckt hatte. Meine Wohnung wird 2xdie Woche gesaugt und 1xwöchentlich gewischt habe keine Tiere finde es aber nicht schlimm wenn die Hunde meiner Eltern an ihr schnüffeln wollen.
lg

Gefällt mir

J
jillie_12715837
06.07.07 um 21:50

Das ist schön
denn alles sieht so aus als wenn ich auch einen gesunden mittelweg gefunden habe.
aber mir ist oben in meinem anfang mal was aufgefallen, habe ich doch tatsächlich statt hund tür geschrieben.(tja man sollte nicht beim schreiben mit dem kind reden löl)

@maniac13 : also ich würde an deiner stelle den beiden mal gehörig die meinung sagen oder einfach mal ein paar tage mit der kleinen "verschwinden". ich habe auch zwei hasen und ich sauge halt einmal am tag deswegen(wir haben ansonsten auch noch vögel und den hund. auch der geruch würde sich nämlich beseitigen lassen, man muß halt nur bei dem wetter alle 4 tage sauber machen.
habe hier gerne ein plätzchen frei um deinen beiden mitbewohnern mal den weg zu zeigen löl.oder dir mal ein paar "saubere" tage.

@ riesenmami: 13 wochen dann gratuliere ich mal nachträglich. das mit dem wasser glaube ich dir, das passiert halt leider mal. das du ihr nicht ne flasche voll gegeben hast, war klar

noch wer lust?
lg
steffi

Gefällt mir

Anzeige
J
jillie_12715837
06.07.07 um 21:58

Jetzt habe ich euch zwei vergessen
@ sushi601: naja gesund ist ja ok, aber kann und sollte man kinder vor allem schützen?ich meine es wird der tag kommen, da wird er wo anders die sachen bekommen, die er bei euch nicht "kennt".

@ kati13011972: du findest es nach dem essen ekelig. ich auch nur muß ich meinen hund fürs essen "einsperren". meine tochter findet nämlich das trockenfutter zu hart und weicht es ihm in ihrem mund auf. (kleine vorwarnung fürs laufalter, lach) kannst dir ja vorstellen wie ich mich geschüttelt habe, obwohl ich es auf der anderen seite süß finde wenn sie einzelne brocken nimmt und ihn füttert.

lg

Gefällt mir

H
hollis_12345887
06.07.07 um 22:15

Hygiene
Ich noch mal...
Ich möchte auch niemanden angreifen, der Bio-Nahrung zu essen gibt, aber ich denke, oft ist das Quatsch. Mittlerweile steht auf ja fast auf jedem Tetra Pack, Gläschen, Joghurt, Obst, Gemüse etc. Bio drauf. Ob dann wirklich Bio drinn ist, bezweifele ich.
Irgendwann essen wir alle die Nahrung die im Supermarkt angeboten wird und was dort so drinn ist, möchte ich lieber erst gar nicht wissen.
LG

Gefällt mir

Anzeige
K
kerry_12106104
06.07.07 um 22:15

Hi Steffi
Also ich sehe das auch eher lockerer wir haben auch einen hund und wenn der mal schnüffeln will, dann soll er das. Wir passen schon auf, aber wenn man es ihm verbieten würde, wäre es auch nicht gut. Schnuller etc. sterilisieren wir schon aber so ganz penibel bin ich da auch nicht mit. War meine mutter auch nicht und ich habe keinerlei allergie probleme und mein mann auch nicht, bei dem war das ähnlich.
etwas abgehärtet werden ist glaub ich gar nicht verkehrt!
LG Ellen und Jana

Gefällt mir

Y
yente_11852882
06.07.07 um 22:27

Hi ronja...
...lieb von dir!

weißt du, es ist gar nicht so einfach, wie es auf den ersten blick vielleicht klingt. meine meinung HAB ich schon gesagt, aber dann gabs jedes mal riesenstreit. der kernpunkt ist, dass sie sagen meine sauberkeitsgrenze ist gleichberechtigt mit der ihren (die setzt seeehr spät ein!), niemand gebe mir das recht, diktatorische richtwerte festzulegen und die anderen zu putzstunden zu verdonnern, wenn sie doch das ergebnis sinnlos finden. es sei mein bedürfnis und somit mein problem. und dann kommen noch so sprüche wie, seit die kleine da ist, hast du dich total verändert und interessierst dich nur noch fürs putzen, anscheinend fällt dir die decke auf den kopf und du hast keine richtigen probleme mehr usw.

- das verletzt mich total und leider habe ich es bis jetzt nicht geschafft, diesen konflikt mit einem positivem ergebnis für mich zu klären.

was mich daran so traurig macht, ist, dass es doch das bemühen um eine gemeinsame leitlinie geben sollte, mit der sich alle wohlfühlen. wenn man dann mal keine kraft,zeit,lust hat, ist das doch in ordnung! aber das bemühen ist nicht mal da. stattdessen muss ich mir nach jeder großputzaktion von den beiden anhören, dass meine arbeit sinnlos und neurotisch sei.

das macht mich total wütend, ich bin echt kein ordentlicher typ, ich räume alle zwei tage oberflächlich auf und sorge für ne ganz grobe grundsauberkeit. alle 7-10 tage mal die bude staubsaugen is doch nun wirklich nicht übertrieben, oder?!? oder einmal wöchentlich das bad putzen und die handtücher austauschen? ich ernte dann immer nur schiefe blicke! mir macht das auch nicht sonderlich viel spaß, aber ich empfinde es als MUSS.

meine kleine is jetzt 14 wochen alt, sie fängt doch bestimmt bald an zu krabbeln. ich will ihr ein schönes zuhause bieten, wo sie nicht nur im laufgitter in der einzig staubfreien ecke der wohnung eingesperrt is.

so wird es auch nieeee kommen, ich finde es nur traurig, dass ich alleine für diese schöne und lebenswerte umgebung sorgen muss.

aber mal so gesehen, dann geht es mir wahrscheinlich so wie (immer noch) dem großteil der deutschen mütter oder?! die gleichberechtigung ist ja noch nicht wirklich im herzen der menschheit angekommen, oder? bekommt ihr genügend unterstützung von euren männern?

als ich zusagte, für unsere tochter ein erziehungssemester zu nehmen, meinte ich damit nicht unbedingt, den haushalt von nun an auf meinen alleinigen schultern zu tragen. klar bin ich mehr zuhause, und gern übernehme ich auch das gros, aber damit alleingelassen zu werden is echt doof

DIE MÜSSEN MAL INS ERZIEHUNGSCAMP! aber ich mach mir da wenig hoffnung... zitat mitbewohnerin: wie kann man überhaupt übers putzen reden?! wie armselig!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
G
gerrit_12141109
06.07.07 um 22:50

Hallo Ronja!
Ich nochmal, ich meinte natürlich das er erst anfing mal Krank zu werden als er in die Krippe kam...natürlich kam er vorher beim Babyschwimmen oder ähnlichen mit anderen Kindern in Kontakt...aber zu meiner Schande muss ich sagen das wir es ansonsten verpasst haben in eine richtige Krabbelgruppe zu gehen...leider hat sich erst ne Gruppe mit Mamas aus unserem Dorf zusammengetan als ich wieder anfing zu arbeiten...ansonsten ist Felix ja über den Sommer gegangen und den haben wir bei tollem Wetter im Garten meiner Eltern mit Pool und sehr viel Grün drumherum verbracht.

Liebe Grüße, Uli und Felix.

Gefällt mir

Y
yelena_12119032
06.07.07 um 23:05

Seh das so ähnlich wie du...
also wenn ich da so an meine Kindheit denke...meine Eltern hatten einen Bauernhof und ich hab schon als ganz kleiner Pimpf mit unseren Tieren gespielt und bin nie krank geworden. Wenn unsere Hündinnen Junge hatten,dann hab ich quasi im Stall mit denen geschlafen
Ich war immer dreckig,weil ich den ganzen Tag draussen war. Geschadet hat es mir nicht. Ich war nicht öfters krank,als andere Kinder,hab keine Allergien...

Wegen dem Sterilisieren,finde es total lästig. Aber meine Mutter hat so lang auf mich eingeredet,das es wichtig ist das zu machen,dass ich jetzt ein schlechtes Gewissen habe,wenn ich mal ne Flasche nicht auskoche. Sterilisator hab ich auch nicht,mach das im großen Topf

Wegen dem Essen. Werd mal schauen ob ich das hinbekomme mit dem selbstkochen (Zeitlich)...finde ich viel schöner,als dieser Babypamps aus den Gläschen. Wer weiß schon,ob das alles so gesund ist,wie die das in ihrer Werbung immer anpreisen.

Bei mir Zuhause jag ich nicht jedem Staubkorn hinterher. Grundordnung und Sauberkeit ja,aber totaler Putzwahn nein. Da verbring ich doch lieber die Zeit mit meinem Sohn,als da rumzuputzen wie ne Irre.

lg
Evelyn

Gefällt mir

Anzeige
A
almina_11867238
06.07.07 um 23:06

Hallo Ronja,
also ich stimme dir da voll und ganz zu.
Bei meiner ersten Tochter (2001) habe ich auch alles "steril" behandelt. Flaschendesinfektionsgerät zu Hause gehabt, Stofftiere und andere Spielzeuge regelmäßig gewaschen, wenn der schnuller mal auf den (geputzten) Boden fiel gleich abgewaschen und und und, habe sogar die Wäsche von ihr extra gewaschen mit Ökowaschmittel :fou.

Bei meiner 2. Tochter merkte ich was ich mir doch für ein Stress gemacht habe bei der ersten, klar habe auch alles so in etwa gemacht nur viel weniger als bei der ersten.

Bei meiner dritten Tochter, da hatte ich gar nicht darüber nachgedacht, jeden abend die Fläschchen zu desinfizieren im Sterilisator, (der steht schon ewig verstaubt auf dem Küchenschrank), Stofftiere und spielzeug regelmäßig waschen ??? Ähm weiss nicht wann ich das zuletzt gemacht hab
ich habe gemerkt, das ich bei meiner ersten Tochter viel zu viel zeit mit nachdenken verbracht habe und immer nach dem was ja alles passiert wenn ich dies oder das nicht tu, gedacht habe.
Ich würde mich selbst heute als richtig pinkelig darstellen (will damit aber keinem zu nahetreten)

Meine kinder sind jetzt 5,3 und 1 Jahr alt und keines hat ne Allergie oder war schon mal richtig krank!!

Auch mit der Nahrung, bei der ersten gabs Hipp, Alete,Fixies, Pampers, die zweite wurde 15 mon gestillt und trug pampers und die dritte (man bin ich fies) bekamm Milasan (kostet 5), hat ab dem 9 mon bei uns am Tisch mitgegessen und bekommt mittlerweile Aldi Pampers!

Hoffe werde jetzt nicht gesteinigt

LG Selma mit Alina-Maja, Mara und Laila Amaia

Gefällt mir

J
jillie_12715837
07.07.07 um 22:12

Hu hu
so endlich feierabend

mensch das wird ja ne große nette runde, sollten wir beibehalten!?

@ lailaamalia: oh man du schlimme mama aldi windeln und milasan und die stofftiere nicht waschen, also ne...*fg
ich glaube das man "von kind zu kind" gelassener wird. ich denke mal, deswegen bin ich auch teilweise so "cool". ich habe meine beiden patenkinder mit groß gezogen, vielleicht sehe ich deswegen einiges nicht so eng.

@mseve1: ich finde (für einige unverständlich) kinder die vom spielen sauber rein kommen sind keine kinder.
wenn ich dran denke das mir früher jede schlampfütze recht war und ich ständig aussah wie ein junge der vom fußball kommt
ja die omas, frag sie doch mal, ob es das früher auch gab? schließlich erzählen sie uns doch immer "früher war, früher gab.."
lach, die babypampe gibt es bei uns nur in ausnahmen, also wenn wir scharf essen oder mal gar nicht, weil wir abend weg gehen.

@ulimaus26: dachte mir schon das ich das nur falsch gelesen habe. ich bereue teilweise in einigen krabbelgruppen gewesen zu sein. ich war immer die jüngste und mit dem ersten kind. durfte mir nur "gute ratschläge und tips" anhören ;-(

@maniac13: diese sprüche kenne ich, von wegen du hast dich verändert seit die kleine da ist und so.
aber ich finde es schade welche einstellung die beiden haben. vor allem dein freund. ich meine es geht doch um die gesundheit SEINER tochter. normale keime, bakterien und co sind ja "gesund" aber wenn es für die beiden schon ein problem ist das du EINMAL in der woche die handtücher austauscht, (ich mache das übrigens mit dem für die hände jeden dritten tag) dann hätten die bei mir echt schlechte karten, bei mir wird das bad grob jeden tag und richtig alle 4 tage gemacht. auch saugen, ich meine das gehört sich normalerweise jeden zweiten tag.
habt ihr vor der kleinen auch schon zusammen gewohnt? wer ist denn zu wem gezogen?
weißt du wenn die lage nicht so ernst wäre, würde ich sagen die beiden brauchen mal besuch von diesen "superhausfrauen" auf rtl 2.

anders herum, kann ich nicht ganz verstehen warum du noch da wohnst. ich meine mal ehrlich, glücklich hörst du dich nicht an und ich finde das sollte man sein.
irgendwann bist du so verzweifelt das du nur noch unzufrieden bist und dann ist weder dir noch deiner süßen maus geholfen( die nicht versteht warum mama so traurig ist)
ich habe hart an der gleichberechtigung gearbeitet, aber mein mann sieht die arbeit die anfällt. und am wochenende hilft er immer, damit wir drei viel zeit für uns haben.
nimm es mir nicht übel, aber wenn du nun so lange kämpfst und es nichts bringt, möchtest du weiter so unglücklich sein? und möchtest du immer gucken müssen wo deine maus nu hin krabbelt weil du nicht weiß wo als nächstes was neues liegt?
die sache könnte auch was gutes haben und wenigstens dein freund wird wach, wenn er mal sieht was passiert wenn keiner seinen "müll" weg macht.
süße fühl dich gedrückt und wenn was ist kannst auch gerne mal ne pn schreiben.

@ elejan: hey deine tochter heißt wie meine. von wann ist sie? jana ist vom 13.04.06
klar, wie lautet der schöner satz in der werbung " abhärtung ist gut und steigert das imunsysthem" aber ich denke das sollte auf "natürliche weise" passieren und nicht mit hilfsmitteln oder übertriebener vorsicht bei allem.

@kati: naja bio oder nicht, wenn man mal in den nachrichten genau hin hört sollten wir uns am besten alle nur noch von luft ernähren.

so das wars mal wieder von mir.
hoffe mal hier findet sich noch wer oder wir machen mal nen anderen thread zum "tratschen"? (wir haben ja schließlich nix anderes zu tun, so als hausfrauen und mütter *fg)

lg
steffi


ups ist der lang geworden

Gefällt mir

Anzeige
I
ima_11897179
08.07.07 um 0:03
In Antwort auf jillie_12715837

Jetzt habe ich euch zwei vergessen
@ sushi601: naja gesund ist ja ok, aber kann und sollte man kinder vor allem schützen?ich meine es wird der tag kommen, da wird er wo anders die sachen bekommen, die er bei euch nicht "kennt".

@ kati13011972: du findest es nach dem essen ekelig. ich auch nur muß ich meinen hund fürs essen "einsperren". meine tochter findet nämlich das trockenfutter zu hart und weicht es ihm in ihrem mund auf. (kleine vorwarnung fürs laufalter, lach) kannst dir ja vorstellen wie ich mich geschüttelt habe, obwohl ich es auf der anderen seite süß finde wenn sie einzelne brocken nimmt und ihn füttert.

lg

@ronja
weißt Du wir gehen auch mal zu Mc Donalds und wie ich schon geschrieben habe bekommen sie auch Süßigkeiten, und das tue ich auch bewußt denn je mehr es verweigert wird umso interessanter wird es. Ich finde es wichtig Kindern ein Bewußtsein für Ernährung beizubringen das heißt nicht dass bei uns nur Körner auf den Tisch kommen.
Bio Obst und Gemüse finde ich sehr wichtig denn wenn Du Dir mal diverse Teste anschaust wirst Du sehen dass die Pestizide etc. dermaßen was von schädlich sind dass man dann besser kein Obst essen sollte.
LG

Gefällt mir

T
tera_11889600
08.07.07 um 10:07

Also ich bin auch nicht superpingelig..
..aber an ein paar grundsätze halte ich mich schon. z.b. benutze ich nur abgekochtes wasser, um dem kleinen die augen auszuwaschen. die schnuller sterilisiere ich auch immer und wenn ich mal abpumpe, kommt die milchpumpe samt flasche erstmal in den sterilisator und dann in den kühlschrank, wenn ich sie nicht sofort brauche. ich habe einen von avent, da dauert das ganze nur 8 minuten und ist wirklich nicht viel arbeit. ich denke, die sache mit der abhärtung gegen keime muss nicht bedeuten, dass man die sachen, die mit mund oder schleimhäuten in kontakt kommen, nicht sauberhalten sollte. die kleinen haben mit ein paar wochen eben noch kein wirklich gutes immunsystem.
was wohl eher allergien auslöst, sind diese ganzen scharfen putzmittel (z.b. 2x täglich das bad mit sagrotan putzen), andauerndes hände-desinfizieren und v.a. ein übermaß an pflegeprodukten mit schön viel chemie und parfum drin. auch ist es wohl quatsch, sterilisationslösung zu benutzen, wovon das baby dann rückstände abbekommt (das ist wohl das, was da gestunden hat)
ich denke mir einfach, sicher ist sicher und bei einigen dingen bin ich lieber vorsichtig.
ansonsten gibt es hier bestimmt noch genug keime, ich kehre hier nur durch und wische 1x die woche feucht, wenn ich dazu komme.

gruß
aphro

Gefällt mir

Anzeige
R
ryanne_12875438
08.07.07 um 14:40

Mach dir wirklich nicht so einen Kopf
Hallo, also ich habe das auch alles nicht so übermäßig betrieben. Ich HAbe das Wasser, was ich zum trinken oder für die Milch genommen habe bis zum 7. Lebensmonat abgekocht. Jetzt nehme ich stilles mIeralwasser. Ich wasche meine Hände natürlich nach dem Windel wechseln, aber nicht imme,r wenn ich mein Kind anfassen will.
Ich habe auch die Flaschen ciht ausgekocht, denn davon wurde mir von meiner Hebi abgeraten und was soll ich agaen, wir hatten keinen Durchfall bis jetzt, auch als Babys in der Umgebung von uns Durchfall hatten. schnuller koche ich immer noch ein Mal die Woche aus,weil diese ja öfter mal irgednwo liegengelassen werden von mene Tochter.
ICh bade sie auch nicht jeden Tag, denn das ist gan nicht gut für die Haut und bis jetzt macht sie sich noch nicht arg schmutzig!
sie isst auch mal gerne Krümel, die sie irgendwo findet.
Sie ist auch total gesund.
Weiterhin ist die allergiefreudigkeit des Körper genetischbedingt und kann anhand des Milchschorfs abgelesen werde. Ein Kind mit viel Milchschorf ist empfänglicher für Allergien als eins mit wenig Michschorf.

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinem Krümel!

Lg Carmen und Sophia, 10 Monate

Gefällt mir

Y
yuliya_12332570
08.07.07 um 19:15

No stress
Hallo ihr lieben,

ich musste lachen als ich Deine Nachricht gelesen habe.
Mir geht es genauso , unser Schatz ist jetzt drei Monate alt und er hatte am Anfang ganz heftige Koliken und ich bin überschüttet worden von Ratgeberbüchern und Ernährungsbüchern Salben Tees und und und ..... Ich hab mich am Anfang echt selber verrückt gemacht deswegen, bis meine Oma mich zur Seite genommen hat und gesagt hat: Liebes lass Dich doch nicht verrückt machen , nicht umsonst heißt es Mutterinstinkt tu das was dein Bauch Dir sagt, früher hatten wir auch nicht tausend Bücher und ihr seit alle glücklich und gesund.
Und..................Sie hatte absolut recht, es ist wie Du sagst in vielen Sachen echt total heftig was manche (junge!!!) Mamas für Glucken sind und ihr Kind am liebsten in irgendeinen Anzug stecken würden wo nix und niemand außer Sie selber ran können..
Ich bin absolut Deiner Meinung und habe echt Probleme Mamas kennenzulernen mit dennen ich mich verstehe, die Blicke der anderen finde ich inzwischen eher belustigend..........................

Glg Kerstin&Fabian

Gefällt mir

Anzeige
J
jillie_12715837
09.07.07 um 14:03

Hallo ihr lieben!
na es werden ja immer mehr.
damit habe ich nicht grechnet.

@aphrodite900:ich benutze auch abgekochtes wasser. naja wenn der schnuller in der wohnung hin fällt, wird er nicht abgewaschen.sie nimmt eh alles was sie findet in den mund.wenn er draußen hin fällt, wird er einmal in kochendes wasser geworfen, geb ich zu weil das finde ich auch nicht nötig.
sagrotan benutze ich 2x die woche für mein wc, bin das einfach so gewohnt und das ist hängen geblieben.

@ersie06:mh das mit dem milchschorf ist interessant.das wußte ich nicht. man lernt halt immer wieder was dazu.
also die flaschen fand ich nach einer woche auskochen ok, ich habe sonst nach jedem benutzen heißes wasser und bürste benutzt.
baden und duschen ist bei uns so eine sache. manchmal bleibt mir nix anderes über als sie jeden abend kurz ab zu duschen. wir haben eine garten und da kann man sich so schön austoben und dreckig machen. und je nach dem was für ein wetter ist, schwitz sie ja auch.

@ kaetzin1:naja ich hoffe, du mußtest nicht lachen weil sie albern ist
das mit dem mamas kennen lernen, die "auf meiner wellenlänge" sind, ist bei mir auch ein problem.
entweder gibt es tausende tips(weil ist ja das erste) oder ich bin die jüngste oder aber man versteht nicht warum ich "so locker" mit meiner maus umgehe.
meine oma hat auch mal bei irgendwas gesagt: "das gab es früher auch nicht und ihr lebt auch noch, die wollen nur geld machen."
fand ich mal einen guten satz zu den sonst üblichen

aber mal was anderes, einige schreiben hier, ihr kocht die schnuller und nuckis einmal in der woche aus. wie lange benutz ihr die denn? ich meine mir ist damals gesagt worden, die dürfen höchstens einmal ausgekocht werden, beim zweiten mal würde das material nachgeben.

lg
steffi





Gefällt mir

E
elpis_12894871
09.07.07 um 20:34

Hallo!!!
Also als Gluckenmutter würde ich mich nicht bezeichnen, obwohl ich einige Dinge genauso mache, wie sie jetzt in "Mode" sind......

-ich habe in der Ss kein rohes Fleisch gegessen , weil ich Angst vor Toxoplasmose hatte-da wurde ich das eine oder andere Mal von kinderlosen Freunden belächelt für...(weil es diese Erkenntnis zu unserer Zeit ja noch nicht gab und wir sind ja auch gesund und munter...)

-Ich sterilisiere die Flaschen und die Schnuller, aber ich tausche sie erst aus, wenn diese Dinge kaputt sind-alles andere ist Geldmacherei....

-Ich verwende auch die Babygläschen, weil es für mich persönlich einfacher ist und ich meinem Baby nicht unser gewürztes Essen geben möchte- ich denke, damit kommt der Verdauungstrakt noch nicht klar.


Vieles wird völlig übertrieben:- dem Baby erst ab 6 Monaten Beikost geben
-auf JEDEN Fall stillen-alle FlaschenMamas sind Rabenmütter
-alle drei Monate die Sauger wechseln
-und deine Freundin übertreibt völlig

Unverantwortlich finde ich es, wenn die Eltern die Kinder nicht impfen lassen, denn damit schaden sie meiner Meinung nicht nur ihren , sondern u.U. auch anderen Kindern.

Ansonsten finde ich : Leben und leben lassen

Gefällt mir

Anzeige
J
jillie_12715837
11.07.07 um 12:01

Hallo tessa771
ich habe in der schwangerschaft auch auf einige dinger verzichtet das ist wohl wahr.

aber ich denke du hast recht mit dem leben und leben lassen.

nur finde ich es immer wieder belustigend, wenn ich dumme komentare ernte oder merkwürdige blicke, wenn ich mit jana unterwegs bin.
ich seh halt einiges nicht so eng, na und.

die schnuller wechsel ich auch nur wenn sie kaputt sind oder nach bedarf. also nach einer erkältung oder nach magen darm habe ich sie gwechselt.

lg
steffi

Gefällt mir

A
an0N_1288570299z
11.07.07 um 23:19

Ja, ja und jaaaaaa zu Deinem Beitrag
Hallöchen,

als ich meinen Kinderarzt bei der ersten Untersuchung unserer Tochter fragte, wie lange ich denn die Flaschen und Sauger sterilisieren müßte meinte er:"Meinen Sie beim ersten oder zweiten Kind?" Ich guckte ihn natürlich etwas verwundert an und er erklärte mir dann, dass es viele Mütter beim ersten Kind sehr genau nehmen. Alles wird sterilisiert und ständig abgewischt. Jeder der den Säugling anfaßt sollte sich am besten vorher in einen sterilen Anzug begeben oder wenigstend die Hände waschen. Das ist laut Aussage meines Kinderarztes und auch aus meiner Überzeugung heraus das Schlimmste, was eine Mutter tun kann. Es gibt gute und schlechte Bakterien. Wenn man immer alles steril hält, muß man sich nicht wundern, wenn das Kind ständig kränkelt und jeden Infekt mitnimmt. Ich habe die Sauger und Flaschen schon immer ordentlich gereinigt und regelmäßig im Topf ausgekocht. Aber man muß einen Schnuller der auf den Boden fällt nicht sterilisieren, kurz unter Wasser gehalten und rein in den Mund. Davon wird in unseren Breitengraden kein Kind krank, solange er nicht in einer öffentlichen Toilette oder so auf den Boden gefallen ist. Jedes Kind sollte mal Graß oder Sand probieren, wo bleibt denn da der Spaß? Und zum Essen, klar am Anfang hat unsere Tochter auch fertiges Milchpulver bekommen (ich konnte leider nicht stillen), aber Gläschen sind nur was für die Bequemlichkeit der Mütter. Ich hatte auch Gläser und Fertiggerichte zuhause, wenn wir es mal eilig hatten oder unterwegs waren, waren die unschlagbar praktisch. Aber mal ehrlich, habt Ihr den Pamp schon mal gegessen? Die Obstgläser gehen ja noch, aber die anderen. Meine Tochter hat jedenfall ein paar gekochte Kartoffeln mit Möhren oder Kohlrabi und später mal eine kleine Scheibe gekochten Schinken darunter gemischt geliebt und es ist ihr sehr gut bekommen. Selbst Spinat wird von meiner Tochter heute noch heiß begehrt. Die Gläser mit Spinat hat sie dagegen nie angerührt. Deine Bekannte tut ihren Kindern jedenfalls nichts Gutes damit wie sie sich verhält. Das zeigen ja auch die Allergien bei den Kindern. Ich glaube, wenn Kinder hypersteril aufwachsen, werden sie auch hypersensibel gegen Bakterien, Viren und vor allem Allergene. Du siehst das alles genau wie ich....

gruß Ninusch

Gefällt mir

Anzeige
J
jillie_12715837
13.07.07 um 21:49
In Antwort auf an0N_1288570299z

Ja, ja und jaaaaaa zu Deinem Beitrag
Hallöchen,

als ich meinen Kinderarzt bei der ersten Untersuchung unserer Tochter fragte, wie lange ich denn die Flaschen und Sauger sterilisieren müßte meinte er:"Meinen Sie beim ersten oder zweiten Kind?" Ich guckte ihn natürlich etwas verwundert an und er erklärte mir dann, dass es viele Mütter beim ersten Kind sehr genau nehmen. Alles wird sterilisiert und ständig abgewischt. Jeder der den Säugling anfaßt sollte sich am besten vorher in einen sterilen Anzug begeben oder wenigstend die Hände waschen. Das ist laut Aussage meines Kinderarztes und auch aus meiner Überzeugung heraus das Schlimmste, was eine Mutter tun kann. Es gibt gute und schlechte Bakterien. Wenn man immer alles steril hält, muß man sich nicht wundern, wenn das Kind ständig kränkelt und jeden Infekt mitnimmt. Ich habe die Sauger und Flaschen schon immer ordentlich gereinigt und regelmäßig im Topf ausgekocht. Aber man muß einen Schnuller der auf den Boden fällt nicht sterilisieren, kurz unter Wasser gehalten und rein in den Mund. Davon wird in unseren Breitengraden kein Kind krank, solange er nicht in einer öffentlichen Toilette oder so auf den Boden gefallen ist. Jedes Kind sollte mal Graß oder Sand probieren, wo bleibt denn da der Spaß? Und zum Essen, klar am Anfang hat unsere Tochter auch fertiges Milchpulver bekommen (ich konnte leider nicht stillen), aber Gläschen sind nur was für die Bequemlichkeit der Mütter. Ich hatte auch Gläser und Fertiggerichte zuhause, wenn wir es mal eilig hatten oder unterwegs waren, waren die unschlagbar praktisch. Aber mal ehrlich, habt Ihr den Pamp schon mal gegessen? Die Obstgläser gehen ja noch, aber die anderen. Meine Tochter hat jedenfall ein paar gekochte Kartoffeln mit Möhren oder Kohlrabi und später mal eine kleine Scheibe gekochten Schinken darunter gemischt geliebt und es ist ihr sehr gut bekommen. Selbst Spinat wird von meiner Tochter heute noch heiß begehrt. Die Gläser mit Spinat hat sie dagegen nie angerührt. Deine Bekannte tut ihren Kindern jedenfalls nichts Gutes damit wie sie sich verhält. Das zeigen ja auch die Allergien bei den Kindern. Ich glaube, wenn Kinder hypersteril aufwachsen, werden sie auch hypersensibel gegen Bakterien, Viren und vor allem Allergene. Du siehst das alles genau wie ich....

gruß Ninusch

Hallo ninusch
schön, das es noch eine mehr gibt.
willkommen im club

außerdem mal hoch schiebt, noch jemand ohne fahrschein?

lg
steffi

Gefällt mir

V
verity_12526420
13.07.07 um 21:56
In Antwort auf hollis_12345887

Gutes Thema
Hallo,
mein Sohn ist mittlerweile 6 Monate alt und ich bevorzuge, denke ich mal, den Mittelweg.
Ich habe mir damals einen Vaprisator gekauft, damit werden die Flaschen, Schnuller etc. nur mit heißem Wasser "sterilisiert". Da wir sehr kalkhaltiges Wasser haben, sahen die Flaschen nach dem Auskochen im Topf ziemlich eklig aus und haben sich ganz stumpf angefühlt.
Mein Sohn bekommt noch 2 Flaschen am Tag und ich stelle sie nach jedem reinigen in diesen Vaprisator, aber ehrlich gesagt, würde ich, wenn ich ihn NICHT hätte, die Flaschen nur einmal die Woche auskochen. Mit den Schnullern haben wir von Anfang an keine große Aktion gemacht, wenn er runter gefallen war, wurde er abgewischt, kam darauf an wo wir waren, und dann wieder in den Mund gesteckt.
Hunde haben wie ebenfalls und Jamie liebt sie. Ich habe am Anfang darauf geachtet, dass sie ihn nicht im Gesicht und an den Händen lecken, aber jetzt ist auch das kein Problem mehr für mich, außer sie haben gerade gefressen, dann finde ich das eklig.
Bisher hat Jamie, obwohl mein Freund und ich bereits zwei Erkältungen hatten, noch nichts gehabt. Toi, toi, toi...
Bei der Flaschennahrung haben wir am Anfang die von Nestle (Beba) genommen. Wir haben irgendwann die Inhalte von Nestle und Bebivita verglichen und die Kinderärtzin darauf angesprochen. Sie meinte, man kann die billigste Nahrung nehmen, da die Gesetze für Babykost so streng wären, dass alles gut ist. Und siehe da, er hat sie bis heute wunderbar vertragen.
Mittags bekommt er ein Menü, ebenfalls von Bebivita und Früchte aus dem Glas. Nachmittags mache ich ihm ein Getreidevollkornbrei ohne Zuckerzusätze und vermische dies mit frischen Obst, natürlich püriert.
Ich war gestern zur U5 und unsere Ärztin hat mir zu meinem gesunden Jungen gratuliert. Ich denke, dass wir den gesunden Mittelweg gefunden haben.
LG Kati und Jamie

Ich sehe es so
Habe auch den guten Mittelweg bei meiner erstem Tochter gewählt. Zuviel Sauberkeit und Übertriebeheit macht ein Kind nur noch kranker. Hab es bei meiner Schägerin gesehen. Ihr Kind ist zwei Tage nach meiner kleinen geboren wurden. Sie hat immer alles zu steril gesehen und was kam dabei raus? Die kleine hat alles an Allergien zu bieten was geht. Meine kleine hat nix und ist auch seltener krank als ihre Tochter. Von daher denke ich ist ein gewissen Mass an Sauerkeit und Hygiene ok, aber zu much sollte es auch nicht sein.

Gefällt mir

Anzeige
M
meera_12570684
13.07.07 um 22:15

@ersie
Sorry, dass ich mich so einmische, aber ich fand das grad so interessant. Hast du da einen Artikel zu der Sache mit dem Milchschorf und den Allergien? Das würde ich super interessieren, da mein Mann und ich beide Allergiker sind und ich nicht stillen durfte, aber super ANgst hab, dass mein Sohn dann notgedrungen auch Allergien entwickeln würde. Milchschorf hat er nämlich erst mit 3,5 Monaten und nur gaaaaanz wenig auf dem Köpfchen bekommen.
Das würde mich ja ungemein beruhigen, vorläufig zumindest

Und zum Thema:

Ich koche auch Fläschchen und Sauger ab und Schnuller alle paar Tage. Fläschchen stehen allerdings offen rum und Sauger eingewickelt in Zewatüchern bzw, alle Sauger in zwei Zewas in einer Dose, also auch net soooo steril
Sehe das auch nicht so eng. Und Sand und Dreck essen gehört wohl dazu, aber soweit sind wir noch nicht

LG Nutella &Henry (4 Monate)

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige