Home / Forum / Mein Baby / Höhe Arbeitslosengeld nach 2jähriger Elternzeit

Höhe Arbeitslosengeld nach 2jähriger Elternzeit

22. September 2014 um 8:44 Letzte Antwort: 23. September 2014 um 4:27

Mal angenommen, mein Chef kündigt mich nach Ablauf der 2 Jahre Elternzeit.
Im 1. Jahr habe ich volles Elterngeld bekommen und im 2. Jahr nur das Betreuungsgeld.
Was steht mir nach den 2 Jahren an Arbeitslosengeld zu? Auf welcher Grundlage wird es berechnet?

(Und sollte ich das 3. Elternjahr dran hängen, wie verhält es sich dann?)

Danke schon mal für eure Erfahrungen!

Mehr lesen

22. September 2014 um 9:23


Das Arbeitslosengeld wird dann nach einem fiktiven Arbeitsentgelt berechnet und hängt von Deiner Ausbildung ab (keine Ausbildung, abgeschlossene Ausbildung, Studium). Dementsprechend wirst Du in eine Qualifikationsgruppe eingeordnet. Arbeitslosengeld bekommst Du aber nur, wenn die Kinderbetreuung gewährleistet ist und auch nur in diesem Maße, wie Du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst. Das heißt, wenn Du 50% arbeiten möchtest, gibt es auch nur 50% von dem Dir zustehenden Arbeitslosengeld.

Du kannst das 3. Elternjahr auch dranhängen, das ändert nichts am Sachverhalt. Dann bekommst Du - wenn Du die o.g. Voraussetzungen erfüllst - Dein ALG 1 eben nach den 3 Jahren.
Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Liebe Grüße

Kilbini

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. September 2014 um 21:35
In Antwort auf kilbini


Das Arbeitslosengeld wird dann nach einem fiktiven Arbeitsentgelt berechnet und hängt von Deiner Ausbildung ab (keine Ausbildung, abgeschlossene Ausbildung, Studium). Dementsprechend wirst Du in eine Qualifikationsgruppe eingeordnet. Arbeitslosengeld bekommst Du aber nur, wenn die Kinderbetreuung gewährleistet ist und auch nur in diesem Maße, wie Du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst. Das heißt, wenn Du 50% arbeiten möchtest, gibt es auch nur 50% von dem Dir zustehenden Arbeitslosengeld.

Du kannst das 3. Elternjahr auch dranhängen, das ändert nichts am Sachverhalt. Dann bekommst Du - wenn Du die o.g. Voraussetzungen erfüllst - Dein ALG 1 eben nach den 3 Jahren.
Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Liebe Grüße

Kilbini

Super
Vielen Dank, das hilft mir schon!

Und was ist, wenn das fiktive Arbeitslosengeld höher ausfällt, als das exakt errechnete von meinem letzten Jahresgehalt?
Bekomm ich das dann trotzdem?
Hab mir das nämlich mal ausgerechnet mit dem Tagessatz den man im Netz findet und da käme ich mit dem fiktiven Geld sogar besser weg.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. September 2014 um 4:27
In Antwort auf sveta_12540128

Super
Vielen Dank, das hilft mir schon!

Und was ist, wenn das fiktive Arbeitslosengeld höher ausfällt, als das exakt errechnete von meinem letzten Jahresgehalt?
Bekomm ich das dann trotzdem?
Hab mir das nämlich mal ausgerechnet mit dem Tagessatz den man im Netz findet und da käme ich mit dem fiktiven Geld sogar besser weg.

Ja,
dann hast Du Glück

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram