Home / Forum / Mein Baby / Hoher IQ bei Kleinkind??? Handlungsbedarf?

Hoher IQ bei Kleinkind??? Handlungsbedarf?

23. Januar 2013 um 7:11

Ich weiß nicht, mit wem ich darüber reden soll und ob es überhaupt "nötig" und da ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe, frag ich einfach mal euch Erics Turnfrau (er geht zum Kinderturnen - ist einfach nur Bewegung der Kinder, gestaltet von einer ehemaligen Kinderphysiotherapeutin) hat nun schon das 2. Mal mit uns telefoniert wegen Eric (vom 1. Mal hatte ich euch, glaub ich, erzählt)...Sie meinte gestern wieder, dass wir Erics Entwicklung doch mal im Auge haben sollten, dass wir ihn doch mal zum Arzt bringen sollen, weil er ja sooo weit sei...körperlich (sportlich) sowie geistig...Äh ja, und was soll der Arzt da machen? Ich versteh gar nicht, warum wir das jetzt unbedingt ansprechen sollten irgendwo... Ich denke auch nicht, dass er hochbegabt ist...(sie zielt ja scheinbar in diese Richtung ab) ich glaube (aber das denken ja alle Eltern *grins*), dass er einfach nur ein sehr pfiffiges Kerlchen ist und ich hab auch kaum Vergleiche...Er konnte ja schon ziemlich früh richtig gut sprechen und ist sprachlich mit seinem 3,5 Jahren Gleichaltrigen immer noch voraus (noch hat es sich nicht ausgeglichen..darauf warte ich ja schon ewig)...also er sagt auch "kompliziertere" Sätze grammatikalisch korrekt, heute z.B. "Mama, ich will dieses Buch von dir vorgelesen haben"... Ansonsten kann er Emotionen auch schon sehr gut mitteilen, von wegen "ich bin sauer Mama" und ganz gezielt mit Begründung Unmut äußern...etc. Gut, er zählt schon seit vielen Monaten bis 18, erkennt jetzt auch zuverlässig die Ziffern 1-7, das Alphabet kann er auch schon ewig, aber eben "nur" aufgrund des ABC-Liedes, genauso kann er die Monate, aufgrund des Liedes "Jahresuhr" von Rolf Zuchowski...Heute hat er mir erzählt: 1+2=3 - man denkt ja immer, ist ja babyeinfach, aber da ich weiß, dass das sogar noch / erst in der 1. Klasse geübt wird, fand ich das heute schon beeindruckend....Ansonsten interessiert er sich total für Technik, alles was mit Autos/Zügen etc. zu tun hat...mit den Schienen seiner Holzeisenbahn kann er stundenlang und alleine komplexe Schienennetze durchs komplette Kinderzimmer legen.... Für Puzzle, Bücher, Hörspiele hat er sich auch schon tierisch früh interessiert und alles aufgesogen, hat auch eine sehr lange Konzentrationsspanne und ein krass gutes Gedächtnis....
Ansonsten hat er früh wenig Schlaf gebraucht (also zum 2. Geburtstag den Mittagsschlaf quasi abgeschafft), ich kann schon richtig gute Gespräche mit ihm führen, fast so, wie mit einem Schulkind - also von der Ausdrucksweise und Artikulation, vom INhalt nicht so, also er fragt eben ganz viel Warum, Wieso, Weshalb...Naja, ich brauche nicht zu erwähnen, dass er obendrein SEHR willensstark und diesbezüglich kein einfaches Kind ist Weiß auch nicht, warum ich euch das jetzt erzähle - habt ihr im Freundes- oder Bekanntenkreis gleichaltrige Kinder zum Vergleich oder eben an die Mehrfachmamas? Ich versteh das gar nicht, dass die Turnfrau da jetzt so "Druck" macht irgendwie...Mh, was haltet ihr davon? Wie soll ich jetzt mit der Frau umgehen? Die letzten 2 Male konnte ich Eric auch nicht beim Sport lassen, da er geweint und geschriehen hat, als ich ihn dort - wie immer - allein lassen wollte...nun frage ich mich, ob sie vielleicht anders mit ihm umgeht? - Ich muss da wohl noch mal das Gespräch suchen ..
Bin gespannt auf eure Meinungen / Erfahrungen.
LG
Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric und Mara fest an der Hand

Mehr lesen

23. Januar 2013 um 8:21


Vielleicht kann ich auch etwas beisteuern...

Ich denke, die meisten Kinder in diesem alter sind in der Tat noch nicht so weit, wie dein Eric. Mein großer ist nun 2,5 Jahre alt und ich habe auch schon oft gehört, wie weit er in seiner Entwicklung wäre. Und es stimmt, viele Kinder können noch nicht einmal annähernd das, was er kann in diesem alter. Dennoch denke ich nicht, dass eine Hochbegabung vorliegt. Ich denke, manche entwickeln sich einfach in einigen Bereichen schneller, als andere, sind vielleicht auch etwas aufmerksamer und eventuell auch etwas intelligenter. Aber da gleich von Förderung oder Hochbegabung zu sprechen, finde ich, gerade angesichts des jungen Alters, schon etwas übertrieben.

Mein Sohn kann bis zwanzig zählen, puzzelt Puzzle für 5-6 jährige, kann sich ebenfalls stundenlang mit seiner Eisenbahn beschäftigen. Er "liest" gerne bücher und lässt sich alles mögliche stundenlang vorlesen, auch schon sehr komplexe bücher. Zudem spricht auch er unglaublich gut und grammatikalisch oftmals sehr korrekt. Er ist sehr empathisch, ungeduldig und willensstark, aber ich glaube, diese Eigenschaften treffen auf 90% der Kleinkinder zu . Mittagsschlaf macht er, seitdem er 2 1/4 ist, nicht mehr...

Du siehst, die beiden haben einige Gemeinsamkeiten. Ich denke, das ist alles noch im Rahmen einer ganz normalen Entwicklung.
Ich würde dieser Frau klar sagen, dass du keinen Handlungsbedarf siehst und sie ihn einfach Kind sein lassen soll. Die anderen Kinder werden aufholen, denke ich. Und selbst, wenn er Hochbegabte wäre, gäbe es im Grundschulalter noch genug Möglichkeiten, ihn zu fördern. Jetzt sollen dich einfach noch Kind sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 8:32


Du beschreibst da eigtl genau mein Kind
Bisauf das er Sprachlich einige defizite hat und wir deshalb bei der Logopädie sind. Da er das K W G nicht gut aussprechen kann! Ansonten ist Eisenbahn bauen und schauen seine grösste Leidenschaft,Immer wieder staunen wir /auch andere was er da zusammen baut! Sei es Duploeisenbahn oder seine Holzeisenbahn!!! Puzzlen macht er auch mit einer engelsgeduld und Leidenschaft! Er hat ein riesen Gedächtnis wo ich mich manchmal frage wie kann er das noch wissen! Schlaf brauch er auch nicht viel und ist immer auf Zack!! Abc kann er auch von dem Lied..Zählen macht er auch super wenn er sich Konzentriert,und nicht tüddelt Lernt Buchtsaben schreiben grad von ganz alleine!!! Wenn ich frage wo ahst du das denn gelernt, Hab ich im Kiga gesehn !!!! Bis kurz vor seinem 4Geburtstag hatten wir erhebliche Probleme mit ihm mit Wutasubrüchen unterforderung Trotz,Eifersucht usw. !!! Da er sparsam mit Aussagen und erläuterung und überhaupt über seine Person fremden und auch seinen Erzieherin gegenüber ist wird da kein Wirbel drum gemacht!!! Er ist für uns ein Ganz normales aufgewecktes cleveres Kerlchen )))) LIebe Grüsse Sarah mit M.arlon & K.iran

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 20:07

Mmmh
finde das, was Du da beschreibst, ziemlich "normal". Meine Tochter ist auch 3,5J und kann bis 20 zählen, einfache Rechenaufgaben machen, fängt an, Buchstaben selber zu malen, erkennen tut sie alle (kann auch schon "mama" und "papa" schreiben), kennt die Monate , redet in komplexen Sätzen usw...aber das finde ich nicht hochbegabt.
Ich versuche einfach, ihren WIssensdurst zu stillen und ihr vieles anzubieten. Derzeit kann sie alle Details über Dinosaurier aufzählen
Wie gesagt - das finde ich nicht hochbegabt, einfach sehr wissensdurstig und interessiert. Und das sollte man einfach unterstützen, so gut man kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 23:01

Soll der Arzt was verschreiben,
damit er sich langsamer entwickelt? Ich sehe da eigentlich keinerlei Handlungsbedarf. Mein Mann hat schon vor seinem vierten Geburtstag lesen können, mit fünf Jahren nachweislich auch schreiben. Er hat sich trotzdem - ganz ohne Arztbesuch oder irgendwelche Tests und Fördermaßnahmen - prächtig entwickelt
Ich würde da auch nicht zu viel reininterpretieren. Kinder entwickeln sich in den ersten Jahren einfach sehr unterschiedlich schnell in verschiedenen Bereichen. Und viele Kinder haben einfach ein tolles Gedächtnis und können sehr gut nachahmen - das wirkt dann oft so, als könnten sie schon mehr begreifen, als vielleicht wirklich der Fall ist. Zählen und bestimmte Buchstabenfolgen (ihren Namen oder "Mama") erkennen kann meine knapp zweijährige Tochter z.B. auch, deshalb würde ich ihr aber nicht unterstellen, dass sie ungewöhnlich früh rechnen oder lesen lernt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen