Anzeige

Forum / Mein Baby

Holländer ticken anders!

Letzte Nachricht: 16. April 2014 um 22:54
C
casey_11887674
16.04.14 um 20:44

Wir wohnen jetzt seit 7 Wochen in Holland und das ist bisher mein deutliches Resume! Möglicherweise hat mich mein hoher Gofeminin-Konsum auch besonders geprägt, aber bei einigen Gepflogenheiten, die hier üblich sind, sträuben sich mir einfach die Nackenhaare!

1) Hier trägt niemand einen Helm! Fahrradfahrer nicht, Kinder auf Laufrädern nicht, Kinder in Fahrradsitzen nicht, Kinder in seltsamen Transportfahrräden nicht, wo teilweise 3-4 Kinder ohne Gurt mehr oder weniger übereinander gestapelt in einer Holzkiste sitzen.

2) Motorroller fahren hier mit auf dem Radweg und auch hier wird kein Helm getragen. Angeblich dürfen die Motorroller auf den Radwegen nur 25 kmh fahren, da halten sich aber längst nicht alle dran!

3) Schwangerschaftsvorsorge bedeutet hier, dass man sich eine Hebamme sucht, die den Blutdruck misst und das Bäuchlein abtastet. Zum Gynäkologen geht man nur, wenn es in der Schwangerschaft besondere Risiken gibt. Während der gesamten Schwangerschaft werden genau 2 Ultraschalluntersuchungen gemacht (auch bei einer Hebamme). CTGs sind unüblich. Eine Entbindung im Krankenhaus wird nur bei besonderen Risiken bevorzugt. Bei normalen Schwangerschaften wird zuhause entbunden. Möchte man dennoch ins Krankenhaus, muss dies extra gezahlt werden.

Ich bin wirklich überrascht, wie groß die Unterschiede zwischen Deutschland und den Niederlanden sind! Bei unserem Nachbarland hätte ich das ehrlich gesagt nicht erwartet!

Ich muss allerdings auch sagen, dass mir die Holländer, die mir bisher begenet sind, sehr zufrieden, locker und irgendwie gut drauf vorkamen. Sind wir Deutschen vielleicht einfach zu steif und zu übervorsichtig?
Was meint ihr?





Mehr lesen

C
casey_11887674
16.04.14 um 20:49

Dieser Sruch musste kommen!
abgehakt

Gefällt mir

A
avalon_12516118
16.04.14 um 20:53

Das einizige
was ich gut finde ist das mit den Kh und Hebammen.
Finde es super, dass dort Geburtshäuser und Hausgeburten so beliebt sind .. ist auch richtig so.

Gefällt mir

F
finola_12488426
16.04.14 um 20:58
In Antwort auf avalon_12516118

Das einizige
was ich gut finde ist das mit den Kh und Hebammen.
Finde es super, dass dort Geburtshäuser und Hausgeburten so beliebt sind .. ist auch richtig so.

Naja, "richtig"
wäre es, wenn jede Mama selbst entscheiden kann, ob sie die Sicherheit des KH braucht. Hier werden aber z.B. Frauen mit finanziellen Problemen quasi genötigt im GH, oder daheim zu entbinden, so wirklich gut kann ich das nicht finden...

Gefällt mir

Anzeige
C
casey_11887674
16.04.14 um 21:00
In Antwort auf avalon_12516118

Das einizige
was ich gut finde ist das mit den Kh und Hebammen.
Finde es super, dass dort Geburtshäuser und Hausgeburten so beliebt sind .. ist auch richtig so.

Naja...
ich finde, man sollte zumindest die Wahl haben! Für mich käme z.B. eine Hausgeburt schon aus dem Grunde nicht in Frage, weil ich niemanden hätte, der in der Zeit die Kinder betreuen könnte!

Gefällt mir

M
mali_11969606
16.04.14 um 21:09


die sicherheit eines krankenhauses bei einer geburt ist aber trügerisch.
hollands kaiserschnittrate liegt bei 15,1 prozent.
deutschland hat eine rate von 33 prozent.
holland macht das schon richtig.

1 -Gefällt mir

C
casey_11887674
16.04.14 um 21:11

Es kostet wie gesagt extra...
trotz normaler Schwangerschaft im Krankenhaus zu entbinden.

Gefällt mir

Anzeige
T
timur_12287437
16.04.14 um 21:14

.
Klar hat man die Wahl. Meine cousine hat spontan ohne "auffälligkeiten" im krankenhaus entbunden. Stand such während der schwangerschaft unter ärztlicher Kontrolle.
Ich bin ein Grenzkind & ein Teil meiner Familie stammt aus und lebt in NL. Darunter 4 Kleinkinder. Habe nie davon gehört, dass es "gängig" ist zuhause zu enbinden

LG

Gefällt mir

C
casey_11887674
16.04.14 um 21:17
In Antwort auf mali_11969606


die sicherheit eines krankenhauses bei einer geburt ist aber trügerisch.
hollands kaiserschnittrate liegt bei 15,1 prozent.
deutschland hat eine rate von 33 prozent.
holland macht das schon richtig.

Ich habe gelesen,
dass Holland europaweit die höchste Perinatalsterblichkeit aufweist (also die Säuglingssterblichkeit unmittelbar vor, während oder nach der Geburt). Das lässt mich schon ein wenig schlucken...

Gefällt mir

Anzeige
M
mali_11969606
16.04.14 um 21:20
In Antwort auf casey_11887674

Ich habe gelesen,
dass Holland europaweit die höchste Perinatalsterblichkeit aufweist (also die Säuglingssterblichkeit unmittelbar vor, während oder nach der Geburt). Das lässt mich schon ein wenig schlucken...


das ist unschön
hast du da mal paar links für infos?

Gefällt mir

A
avalon_12516118
16.04.14 um 21:23
In Antwort auf finola_12488426

Naja, "richtig"
wäre es, wenn jede Mama selbst entscheiden kann, ob sie die Sicherheit des KH braucht. Hier werden aber z.B. Frauen mit finanziellen Problemen quasi genötigt im GH, oder daheim zu entbinden, so wirklich gut kann ich das nicht finden...

Naja
nur sehe ich es aber so dass Krankenhaus wirklich für Kranke ist und das man wieder zurück zum "natürlichem" sollte wenn nichts dagegen spricht.
Und ich denke die haben es nicht von heute auf morgen gemacht in Holland.
Ich glaube ganz viele wollten es von
alleine und es hat sich einfach von selbst so umgestellt, sodass die Krankenkassen, dass nicht mehr zahlen wollte weils eben dann zur Ausnahme gehörte.
Ist ja auch so, dass in anderen Ländern die Abtreibung nicht bezahlt wird egal wieviel man verdient... glaube in Holland auch. Da ist es halt irgendwie schon gerecht.

Sehe ich aber auch bei KS so dass man zwar die Wahl haben sollte aber man es selbst zahlen sollte wenn kein medizinischer Grund vorliegt.

Ist halt nur meine Meinung ich muss gsd über sowas nicht entscheiden.

Ist aber schwierig das Thema weil generell eigentlich die Kh denke ich genug Geld hätten um
alles bezahlen zu können.

Gefällt mir

Anzeige
A
avalon_12516118
16.04.14 um 21:30
In Antwort auf avalon_12516118

Naja
nur sehe ich es aber so dass Krankenhaus wirklich für Kranke ist und das man wieder zurück zum "natürlichem" sollte wenn nichts dagegen spricht.
Und ich denke die haben es nicht von heute auf morgen gemacht in Holland.
Ich glaube ganz viele wollten es von
alleine und es hat sich einfach von selbst so umgestellt, sodass die Krankenkassen, dass nicht mehr zahlen wollte weils eben dann zur Ausnahme gehörte.
Ist ja auch so, dass in anderen Ländern die Abtreibung nicht bezahlt wird egal wieviel man verdient... glaube in Holland auch. Da ist es halt irgendwie schon gerecht.

Sehe ich aber auch bei KS so dass man zwar die Wahl haben sollte aber man es selbst zahlen sollte wenn kein medizinischer Grund vorliegt.

Ist halt nur meine Meinung ich muss gsd über sowas nicht entscheiden.

Ist aber schwierig das Thema weil generell eigentlich die Kh denke ich genug Geld hätten um
alles bezahlen zu können.

Also im
prinzip müsste man halt alles selbst bezahlen was wahrscheinlich auch bald kommen wird.


Und ich glaube mal gehört zu haben , dass die in Holland aber auch die Hebamme bezahlen müssen bin mir aber ned sicher.

Gefällt mir

C
casey_11887674
16.04.14 um 21:30


Ja, beim Parken hört die Lockerheit der Holländer auf! Hier kostet das Parken 3 Euro pro Stunde rund um die Uhr!!! Wir wohnen hier für ein halbes Jahr. Nun ist für so einen Fall wohl vorgesehen, dass man nach 2 Wochen sein Auto ummeldet, denn nur mit einem holländischen Kennzeichen bekommt man eine Parkgenehmigung. Dummerweise brauchen wir dafür einen Haufen Unterlagen, die wir leider nicht dabei haben, außerdem dauert die Bearbeitungszeit für die Ummeldung angeblich 2 Monate . Wir können unser Auto zwar kostenlos einige Straßen weiter parken, allerdings auch nur 2 Wochen lang! Danach muss das Auto umgemeldet werden!

Öhm ja, zum Glück brauchen wir das Auto nur selten. Mein Mann hat es deshalb auf Arbeit geparkt und fährt es nur nach Hause, wenn wir es brauchen.

Einmal hat er es leichtsinnigerweise doch für eine halbe Stunde vor der Haustür gepart. Ergebnis: 61 Euro Strafe .

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
casey_11887674
16.04.14 um 21:32

Pizza mit Knoblauchsauce
Sowas vertrage ich leider gerade gar nicht . Blöde Schwangerschaftsübelkeit!

Gefällt mir

C
casey_11887674
16.04.14 um 21:33

Zur Entbindung...
bin ich hoffentlich wieder zuhause!!!

Gefällt mir

Anzeige
C
casey_11887674
16.04.14 um 21:36
In Antwort auf mali_11969606


das ist unschön
hast du da mal paar links für infos?

Ich habe es hier gelesen
http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin/geburtsmedizin-warnung-vor-der-hausgeburt-11561702.html

Gefällt mir

F
finola_12488426
16.04.14 um 21:42
In Antwort auf avalon_12516118

Naja
nur sehe ich es aber so dass Krankenhaus wirklich für Kranke ist und das man wieder zurück zum "natürlichem" sollte wenn nichts dagegen spricht.
Und ich denke die haben es nicht von heute auf morgen gemacht in Holland.
Ich glaube ganz viele wollten es von
alleine und es hat sich einfach von selbst so umgestellt, sodass die Krankenkassen, dass nicht mehr zahlen wollte weils eben dann zur Ausnahme gehörte.
Ist ja auch so, dass in anderen Ländern die Abtreibung nicht bezahlt wird egal wieviel man verdient... glaube in Holland auch. Da ist es halt irgendwie schon gerecht.

Sehe ich aber auch bei KS so dass man zwar die Wahl haben sollte aber man es selbst zahlen sollte wenn kein medizinischer Grund vorliegt.

Ist halt nur meine Meinung ich muss gsd über sowas nicht entscheiden.

Ist aber schwierig das Thema weil generell eigentlich die Kh denke ich genug Geld hätten um
alles bezahlen zu können.

Die Frage nach den Gründen ist
aber nun einmal sehr weitläufig.
Was ist denn ein angebrachter Grund?
Mein Kaiserschnitt war auch nicht medizinisch begründet, aber würde ich dir meine Gründe aufzählen, würdest du mit Sicherheit bestätigen, dass es die richtige Wahl war.
Hätte ich diesen KS selbst zahlen müssen, wäre ich auch Gedeih und Verderb dem Arzt ausgeliefert gewesen.
Wenn dieser meinen Grund anerkennt, ist alles ok, sonst bin ich gezwungen das Kind normal zu entbinden.
Ein Wunsch-KS ist auch so kein Zuckerschlecken, da muss man auch ohne selbst zu zahlen genug schlucken.
Genauso ist es doch bei der Krankenhausgeburt.
Die reichen Ladys können sich dann entscheiden, was sie wollen, die anderen, die nicht das Privileg eines guten finanziellen Umfelds haben, müssen das allein schaffen und werden so automatisch benachteiligt und das ist NICHT fair.
Nicht, wenn es um eine solch wichtige und einschneidende Sache, wie eine Geburt geht.
Die steht und fällt mit dem Stresspegel der Schwangeren.
Natürlichkeit ist ja schön, für den, der sie sich wünscht.
Mir fällt kein Grund ein, warum man jemanden zur Natürlichkeit ZWINGEN sollte, solange keiner darunter leidet.
Mal abgesehen, von dem "aber wir zahlen alle in die KK und darum haben wir ein Mitbestimmungsrecht und es ist unfair das Geld für SO WAS auszugeben, weil...ja, weil...!"
Versuch dich nur mal in die Rolle einer Frau zu versetzen, die wahnsinnige Angst vor der Geburt hat, irrationale Angst, die nur beruhigt ist, wenn sie Ärzte in ihrer unmittelbaren Nähe weiß, die ihr und ihrem Baby schnell helfen können.
Du kannst dir aber eine Geburt im Krankenhaus nicht leisten. Du bist davon abhängig, dass irgendein Arzt deine Angst als "Grund" ansieht, sonst musst du, egal welche Ängste du dabei ausstehen musst, in einem Geburtshaus entbinden.
Ist das die Natürlichkeit, die wir wollen?
Die Wahlfreiheit abschaffen, obwohl sie doch ein "pro" der Weiterentwicklung der Zivilisation ist, nur weil wir, warum auch immer, denn eine Krankenhausgeburt schadet genausowenig, wie eine Hausgeburt dem Baby, oder der Mutter (wenn sie es sich selbst ausgesucht hat), andere dazu zwingen wollen unseren Prinzipien der Natürlichkeit zu folgen, weil eben viele der Meinung sind, dass es sich "so gehört"?



Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1290450799z
16.04.14 um 21:45

Ich bin mit einer Holländerin befreundet
Entbunden wird fast immer zu hause. Sie sagt sie hatte wunderschöne Geburten. Finde das in Holland besser... hier macht man den schwangeren doch nur Angst. In Holland wirr eine schwangerschaft als etwas ganz natürliches gesehen. In Deutschland tut man so als wäre Schwangerschaft total riskant und muss ständig zum Arzt, bzw im Krankenhaus entbinden... Und trotz der tollen vorsorge bekommen die deutschen trotzdem so wenig kinder... seltsam...

Gefällt mir

C
casey_11887674
16.04.14 um 21:48

Ah ok,
was du zu der Statistik schreibst, macht Sinn! So sieht das Ganze schon wieder etwas anders aus.

Zum Thema Fahrsicherheit: Ich denke dadurch, dass die Radwege so gut ausgebaut sind und in Holland einfach jeder mit dem Fahrrad fährt und Autofahrer auch jederzeit mit Radfahrern rechnen und auch Rücksicht auf sie nehmen, ist das Unfallrisiko geringer, als bei uns. Trotzdem schützt so ein Helm nun mal den Kopf, wenn es doch mal zu schweren Stürzen kommt. Gerade wenn kleine Kinder ohne Helm unterwegs sind, tut mir das einfach in den Augen Weh!

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1290450799z
16.04.14 um 21:50
In Antwort auf an0N_1290450799z

Ich bin mit einer Holländerin befreundet
Entbunden wird fast immer zu hause. Sie sagt sie hatte wunderschöne Geburten. Finde das in Holland besser... hier macht man den schwangeren doch nur Angst. In Holland wirr eine schwangerschaft als etwas ganz natürliches gesehen. In Deutschland tut man so als wäre Schwangerschaft total riskant und muss ständig zum Arzt, bzw im Krankenhaus entbinden... Und trotz der tollen vorsorge bekommen die deutschen trotzdem so wenig kinder... seltsam...

Achso nochwas...
In Holland hat man nach der Geburt grundsätzlich eine Haushaltshilfe zu Hause die die anderen kinder versorgt, den Haushalt macht , kocht und sich mit um das Neugeborene kümmert/ Tips gibt.

Bei uns kommt nur die Hebame kurz vorbei und schaut nach dem Neugeborenen...

Gefällt mir

C
casey_11887674
16.04.14 um 21:56

Vermutlich mein Mann
Wie gesagt hoffe ich ja, dass wie rechtzeitig zur Entbindung zurück in Deutschland sind. Da würde ich hoffentlich jemanden zur Kinderbetreuung finden (wobei es auch schwierig wird...) Hier in Holland haben wir aber wirklich niemanden. Ich konnte also entweder alleine ins Krankenhaus gehen oder zuhause entbinden und meinen Mann und meine Kinder wegschicken (wohin???).

Alles doof!

Gefällt mir

Anzeige
L
liron_12506010
16.04.14 um 22:02

Naja
dort muss man sich den "Luxus" einer Krankenhausgeburt leisten können und in Deutschland den Luxus der Privatgeburt, da noch immer von vielen Krankenkassen die Rufbereitschaft nicht übernommen wird.
Das können auch mal locker 450 Euro sein.


Zum Rest: Ich kann mich als Kind noch erinnern, dass wir in den holländischen Autos hinten keine Gurte hatten, Mensch..wie cool wir das fanden

Ich denke ein wenig mehr Lockerheit in gewissen Bereichen könnten wir uns ruhig von denen abschauen, aber genauso umgekehrt, ich denke einige unserer Regelungen würde denen ganz gut tun

Gefällt mir

F
finola_12488426
16.04.14 um 22:07

Ich finde das System
eigentlich toll, das Geburten daheim und im Geburtshaus normal sind und somit auch "leichter", als hier. In meiner Stadt gibt es ein Mini-Geburtshaus, da muss man sich ewig anmelden und für eine Hausgeburt eine Hebamme zu finden ist unheimlich schwer und wird vermutlich in Zukunft noch beschwerlicher.
Aber wie gesagte, dass dagegen den Frauen dort für Klinikgeburten wieder Steine in den Weg gelegt werden, finde ich definitiv nicht richtig. Ich weiß, wie schwer es ist sich vor fremden Ärzten soweit zu Öffnen, bis sie den Grund für eine Entscheidung (und hier kann man WKS und Klinikgeburt vergleichen) wirklich annehmen und diese Berücksichtigen.
Aus einer Klinikgeburt ein Privileg zu machen, kann ich nicht befürworten, auch wenn ich Geburtshäuser toll finde und diese Natürlichkeit sehr unterstütze.

Gefällt mir

Anzeige
G
gaye_11917606
16.04.14 um 22:54

Haha
Ich hab bis.jetzt nur den anfangs text gelesen. Also so wie die meißten es wissen bin ich ja aus NL also ich kenne das nur so und ich finde das immer voll interessant und voll anders wenn ich so lese wie es dort in Germany normal ist

mein Fazit ist, holländer zu locker deutsche zu extrem die müssen die mitte finden

Lg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige