Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Hormonspirale- eure erfahrungen bittööö

Hormonspirale- eure erfahrungen bittööö

4. Februar 2013 um 11:35 Letzte Antwort: 29. November 2013 um 23:16

Also wer hat Erfahrungen damit?
Hab mich jetzt bissle belesen und bin auf einige NW gestossen. Vor allem Kopfschmerzen ( die ich grad mit Medis gut in Griff bekomm hab) und Gewichtszunahme. Auf Depressionen hab ich auch keine Lust.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Danke und Lg

Mehr lesen

4. Februar 2013 um 12:37

Danke
Genau das hatte ich gelesen.

Gefällt mir
6. März 2013 um 11:52

Hormonspirale mirena
So ihr Lieben...
Auch ich habe das Teilchen schon fast 10 Jahre. Nun hab ich ein Myom, also ich gegoogelt und fast hinten übergekippt. Da stehen ja 1000 nebenwirkungen, auch die Mögklichkeit der Myomentstehung. Na nun war ich völlig verunsichert und erstmal stinkesauer auf meine Frauenärztin.
Aber, allen Vorurteilen zum Trotz: Ich habe keine Nebenwirkungen gehabt und im Gegenteil ich fand und finde sie jetzt auch wieder richtig toll. Für mich!!! Jeder muss, denke ich, seine Verhütungsmethode finden. Bei mir ist es eben diese die genau zu mir passt. Mir gehts gut ich brauche nicht mehr über Verhütung nachdenken und das Beste ich habe keine Regelblutungen mehr. Hab 4 Kinder in die Welt gesetzt, das reicht eh und vor allem will ich jetzt mal wieder FRAU sein. So mit Sex sooft ich will und so, na eben wie es mir passt! Das Myom hät ich wohl auch so bekommen, bin 45 und jede dritte Frau triffts halt in dem Alter. Meine Mutter hatte es auch, also vorbelastet. Nuja, eigentlich hab ich dadurch erstmal gemerkt wie frei ich mit " Mirenchen" war. Jetzt hab ich nämlich wieder Blutungen und locker 2 Wochen am Stück...Bah wie doof.Aber eben Myomschuld. Klar jetzt muss die Spirale gezogen werden und ne Ausschabung das Ding muss halt weg, sonst blutet man halt unkontrolliert.
Ich nehme sie wieder und wenn ich Glück hab ist es dann die Letzte, weil dann ja schon die >Wechseljahre vorm Türchen stehen so in 5-7 Jahren.
Was mir sehr geholfen hat, ich bin bei der aok und die haben clarimedis. Angerufen ,beraten lassen von einer Frauenärztin, war echt gut. Die hat sich Zeit genommen und alles erklärt und mir eben auch die Zweifel genommen.
Wie gesagt ,jeder muss seine Methode finden! Meine ist Mirena. Achso und Foren über Negativerfahrungen gibts immer und für alles und ist ja auch gut so. So kann man alles in Bedracht ziehen, vergleichen, abwägen und dann entscheiden, dank dem WWW..
Lg gela

Gefällt mir
6. März 2013 um 13:23

Huhu bianca
Danke für deine Antwort.

Dir auch gela.

Gefällt mir
6. März 2013 um 18:54

Mirena
Habe sie mir 7 Wochen nach der Geburt einsetzen lassen. Habe sie jetzt also fast 7 Monate und bin sehr zufrieden.
Hatte zwar die ersten 3 Monate ca. durchgehend eine Schmierblutung aber das ist normal. Seitdem spüre ich regelmäßig meinen ES und habe jeden Monat meine Tage, die sind aber nicht der Rede wert.
Bis jetzt bin ich super zufrieden und hatte keine Nebenwirkungen

Gefällt mir
29. November 2013 um 23:16
In Antwort auf dotty_11881421

Hormonspirale mirena
So ihr Lieben...
Auch ich habe das Teilchen schon fast 10 Jahre. Nun hab ich ein Myom, also ich gegoogelt und fast hinten übergekippt. Da stehen ja 1000 nebenwirkungen, auch die Mögklichkeit der Myomentstehung. Na nun war ich völlig verunsichert und erstmal stinkesauer auf meine Frauenärztin.
Aber, allen Vorurteilen zum Trotz: Ich habe keine Nebenwirkungen gehabt und im Gegenteil ich fand und finde sie jetzt auch wieder richtig toll. Für mich!!! Jeder muss, denke ich, seine Verhütungsmethode finden. Bei mir ist es eben diese die genau zu mir passt. Mir gehts gut ich brauche nicht mehr über Verhütung nachdenken und das Beste ich habe keine Regelblutungen mehr. Hab 4 Kinder in die Welt gesetzt, das reicht eh und vor allem will ich jetzt mal wieder FRAU sein. So mit Sex sooft ich will und so, na eben wie es mir passt! Das Myom hät ich wohl auch so bekommen, bin 45 und jede dritte Frau triffts halt in dem Alter. Meine Mutter hatte es auch, also vorbelastet. Nuja, eigentlich hab ich dadurch erstmal gemerkt wie frei ich mit " Mirenchen" war. Jetzt hab ich nämlich wieder Blutungen und locker 2 Wochen am Stück...Bah wie doof.Aber eben Myomschuld. Klar jetzt muss die Spirale gezogen werden und ne Ausschabung das Ding muss halt weg, sonst blutet man halt unkontrolliert.
Ich nehme sie wieder und wenn ich Glück hab ist es dann die Letzte, weil dann ja schon die >Wechseljahre vorm Türchen stehen so in 5-7 Jahren.
Was mir sehr geholfen hat, ich bin bei der aok und die haben clarimedis. Angerufen ,beraten lassen von einer Frauenärztin, war echt gut. Die hat sich Zeit genommen und alles erklärt und mir eben auch die Zweifel genommen.
Wie gesagt ,jeder muss seine Methode finden! Meine ist Mirena. Achso und Foren über Negativerfahrungen gibts immer und für alles und ist ja auch gut so. So kann man alles in Bedracht ziehen, vergleichen, abwägen und dann entscheiden, dank dem WWW..
Lg gela

Adieu mirenchen....
... Nur mal so nebenbei...War mittlerweile im Krankenhaus. Hab mich beaten lassen und meine Alternative gefunden. Ausschabung war mir alles zu wage. Keiner wollte sich festlegen ob das Myom wiederkommt oder überhaupt weg ist. Da ich mal überhaupt keinen Bock auf ständiges gefummel da unten rum hatte und auf Grund meines Übergewichtes eh Risiko bin, hab ich mich für Hysterektomie entschieden. Ja viele werden jetzt unken... Ich sag euch für mich DIE Lösung überhaupt. EINE Narkose Gebärmutter raus von unten, alles gut. Keine Verhütung, kein Bluten, eins der Krebsrisiken ausgeschlossen...für mich optimal. 3 Fliegen mit einer Klappe!
Also adieu Mirena und danke für die unbeschwerten Jahre....Lach
LG Angela

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers