Home / Forum / Mein Baby / Hund hat Baby angeknurrt

Hund hat Baby angeknurrt

8. Juni 2011 um 15:18

Unser Jack Russel war immer lieb zu meiner Tochter(10Monate). Sie kuscheln und spielen auch zusammen, wenn man das so weit nennen kann. Heute krabbelte sie ihm wieder hinterher. Er setzte sich dann hin und Finni streckte wieder ihre Hand zu ihm aus. Dann hörte ich es grummeln und meine Alarmglocken läuteten.
Hab sie dann vom Hund weg genommen.....

Bin mir grad unsicher wie ich das deuten soll. Die beiden sind nie allein. Aber ich überlege, wie es weiter geht. Sie wird ja noch größer und bestimmt auch gröber.

Überlege ihn weg zu geben Aber er gehört doch zur Familie...

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie war es ausgegangen?

Mehr lesen

8. Juni 2011 um 15:52


Hey,

das ist ne blöde Situation, aber er hat ja nicht gebissen, sondern erst mal gewarnt. Wenn sonst immer alles super war, würde ich das erst mal weiter beobachten. Hat er denn eine Rückzugsmöglichkeit, wo deine Tochter nicht hin kann?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 16:26

.....
Danke schon mal für die Antworten. Hab das jetzt mal genau beobachtet. Sieht so aus als ob er immer Schutz sucht, wenn sie im Anmarsch ist
. Wird sich bestimmt bedrangt gefühlt haben.ich will ihn ja eigentlivh gar nicht weg geben, finde es sehr schön, wenn Finni mit Tieren aufwächst. Msn macht dich ja trotzdem Sorgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 18:50

.....
Ich kann den gar nicht einfach so abgeben, dafür hab ich das ... viel zu lieb Er hat seinen Korb in dem er dich zurück ziehen kann. Nachts schlaft er bei mir, dass er fie kleine nicht "wach" bellt. Wenn sie ihn anfassen möchre, werd ich jetzt immet genau daneben sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 19:42


Knurren is doch nicht schlimm!!! Ist halt ne warnung das der hund in ruhe gelassen will! Wie soll er sich denn sonst äussern Auch wenn erst vorher noch nie gemacht hat............die haben auch ma n schlechten tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 19:47

Naja
unser knurrt auch nicht aber treotzdem isses ein tier

Und solange es nicht ständig passiert und nur 1x war würde ich nicht son wirbel drum machen.............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 19:54

...
jesus nein,,,hier gibts echt welche,,,,wie gleich alle abdrehen wenn jemand schreibt er gibt vielleicht sein Vieh ab weil man Angst vor ihm hat oder Angst das dem Kind was getan wird,,,,da dreht ihr doch voll ab,,,,,der wahnsinn,,,,wenn ne mutter hier schreibt sie hat das Kind abgegeben aus irgendwelchen Gründen,,,,ja dann war das sogar als ne gute Entscheidung,,,,,,

wenn ein Hund mich anknurrt und mir suspekt isch,,,bzw. das bei meinem Kind macht,,,,da fakel ich net lang rum,,,,,bei aller Liebe,,,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 20:09

Jaaa
natürlich sagt man nicht " JA FEIN" wenn der hund knurrt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 20:09

Der Hund fühlt sich bedrängt
Und tut dies mit dem knurren kund. Du musst aufpassen, dass deine kleine ihn nicht immer verfolgt und sie mal ablenken.

Was soll dein Hund sonst machen um zu zeigen, dass etas ihm nicht behagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 20:58

Was
hat deine Tochter denn vorher mit dem Hund gemacht? Vielleicht brauchte der Hund einfach die ruhe und wurde von der kleinen bedrängt!

Unser Sohn (15,5 Monate) darf auch alles mit unserer Emma (Labrador) machen, aber wenn es ihr zuuu viel wird, geht sie weg und man soll sie dann in ruhe lassen. das hat Felix mitlerweile auch begriffen. sie hat ihn aber noch nie angeknurrt oä. die beiden sind ein Rudel, da Emma noch ein Welpe war wo ich entbunde habe. Aber ich würde die beiden nie alleine lassen.

Ich würde den Hund (erst einmal) nicht weg geben. Sprech doch mal mit einem Hundtrainer oä darüber, da muss man etwas machen. Knurren kommt vor schnappen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 8:52

Also erstmal...
war das bei uns auch zum Anfang so, meine Hündin konnte einfach nicht meine kleine ab . War bei ihr auch immer so Launen abhänging mal hat se die kleine akzeptiert, mal hat se wenn die kleine ihr zu nahe kam gefletscht und geknurrt.
Dachte auch erst daran sie weg zu geben, aber sie gehört zu Familie und ich Liebe sie. Jedenfalls machte ich mir so meine Gedanken wenn sie mal laufen kann , kam dann glücklicherweise alles anders , die beiden sind jetzt unzertrennlich , klar gibt es auch momente wo der Hund seine ruhe will das muss man auch akzeptieren ! Ansonsten habe ich es nicht eimal mehr erlebt das meine kleine vom Hund angeknurrt wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 12:30

...
Hallo jaseble,

habe schon öfter Deine Beiträge über Eure Hunde gelesen und Du scheinst Dich ja wirklich gut auszukennen.
Und da ich eine Frage zu Hunden und Kindern habe, stelle ich sie einfach mal Dir, vielleicht kannst Du sie mir ja beantworten.

Also, der Freund meiner Schwester hat einen Hund (Labrador-Mix, unglaublich sanftmütig und lieb), den wir relativ regelmäßig sehen. Als meine Tochter noch kleiner war, hat er sie anders als Erwachsene behandelt, also er war vorsichiger beim Spielen, hat aber bewusst nicht auf sie gehört. Ich nehme an, weil sie in seinen Augen ein "Welpe" war?
Neuerdings (ich glaube, seitdem sie ihm "über den Kopf gewachsen" ist, also größer als er ist) hat sich sein Verhalten geändert, er spielt wilder mit ihr und hat sich auch tatsächlich auf einen Befehl ihrerseits hingelegt.
Bedeutet das, dass sie jetzt kein Welpe mehr ist? Und was bedeutet es vor allem für den Umgang von Kind und Hund, wie bringt man dem Hund am besten bei, dass das Kind über ihm steht?

LG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 12:54


Da Stimme ich vollkommen zu! Ein Hund darf auch mal genug haben knurren heisst nicht gleich beissen! Ich habe 2 Hunde und eine Tochter die gerne an den Ohren zieht
1 Hund mag das voll ist ein kleiner maso der andere mag das nicht so deswegen verzieht er sich wenn sie zu doll spielt.

Aber man muss dem Hund auch seine Ruhe gönnen er ist ja kein Spielzeug

Fremde Kinder mag mein brauner Hund nicht er flüchtet und versteckt sich der schwarze hingegen wird von Kinder schon fast misshandelt und geht immer wieder hin

Die wissen wer der Chef ist zu Hause (Ich, mein Mann, Baby) und sie selbst haben ihre rangliste untersich ausgemacht (beide unkastriert)

Die Regel ist die dürfen nur aufs Sofa/Bett wenn ich es sage und Ihre Decke drauf ist.

Ich würde meine Hunde nicht einfach so aufgeben, es gibt immer ein Weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen