Forum / Mein Baby

Hund- kind- eure erfahrung

Letzte Nachricht: 22. November 2012 um 19:38
21.11.12 um 19:41

Hsllo ihr lieben. Es gibt js ne menge hundebesitzer. Nun würde ich gern mal wissen wie ihr das handhabt bei folgenden dingen:

Entwurmung:
Wie oft/ und macht ihr euch dennoch sorgen wenn er mal am spielzeug schleckt oder an den fingern/gesicht in punkto würmer...
Vor allem im krabbelalter...
Verbietet ihr ihm irgendwas bestimmtes? Zb. Ins zimmer zu gehen oder so??

Lg

Mehr lesen

21.11.12 um 20:02

Und
Die babys hatten noch nie würmer oder so???

Und geht ihr jedes mal hände waschen wenn die kleinen den hund streicheln?

Gefällt mir

21.11.12 um 20:50

Hallo
Eine frage an die, die ein Baby und einen Hund haben. Und zwar wie habt ihr das geregelt,als euer Kind noch im Säuglingsalter war und am Anfang noch kein Immunsystem hat und dann noch Hund und Haare ect hattet?? Ich hab zwar noch kein Baby aber in Planung und habe einen großen Hund der viel Fell verliert. Wie regelt ihr das dann? Da ich halt au selber Allergiker bin, ist meine sorge leicht da, da ich es auch meinem Baby übertragen kann.

Wie würdet ihr wegen der Sauberkeit und Hygiene vorgehen?? natürlich auch im krabbelalter seh ich da ein kleines Problem mit den Haaren u Dreck, was mein Hund mit rein ringt!!
Lg julia

Gefällt mir

21.11.12 um 21:12

...
OK danke schön...klar dann heißt es noch mehr wischen und saugen sobald das Baby z.b. auf den Boden kommt. Das nächste Problem was ich zur Zeit habe is, dass wir ne doofe Wohnung haben ohne Garten...bin aber am suchen

Gefällt mir

22.11.12 um 11:00

Also
entwurmung machen wir auch sehr regelmäßig, 8-12 wochen. frontline hatten wir bis vor paar wochen auch immer drauf, wegen zecken und flöhe.

unser hund DARF mal die kleine lecken und das auch im gesicht. ich fand das auch mal eklig, aber inzwischen bin ich hundebesitzer und weiß, dass das normal ist. ich wüsst jetzt auch nicht wirklich wie und vor allem warum ich das jetzt abgewöhnen sollte. es ist eine freundliche geste, keine dominante. es passiert ja auch nicht ständig.

es gibt einige kuscheltiere, die sind spielzeug für den hund, mit denen er aber nur spielen darf, wenn die kleine mit ihm spielt, sie ihm gibt. das ist dann immer ganz niedlich anzusehen.

im krabbelalter und auch heute handhaben wirs so wie jaseble. ich sauge mehrmals am tag, das dauert ja nicht lang. küche, vorzimmer und wohnzimmer, wo wir/sie sich die meiste zeit aufhalten.
und ich wische alle 1-2 tage. am liebsten hätte ich es aber auch jeden tag, aber ganz einfach keine lust dazu. bei uns liegts aber auch daran, dass ich im vorzimmer und küche dunkle fliesen habe, die bei einem hellhaarigen hund nicht gerade wenig auffällt. außerdem sieht man jeden fleck sofort natürlich usw... also die fliesen waren ganz klar nen fehlkauf.

Wie verbieten ihm eig nichts direkt, unsere wohnung ist klein... in ihr zimmer darf er auch gehen, das ist ein durchgangszimmer. wir haben ne bekloppte zimmeraufteilung. es gibt quasi keinen flur, um ins andere zimmer zu gelangen, muss man durch ein anderes durch ^^

er darf eben nicht aufs sofa, nicht aufs bett. er darf nicht von ihrem teller schlecken (sie hält es ihm oft hin), zumindest nicht ohne erlaubnis unsererseits natürlich. alles was es für ihn an reste zum essen gibt, wird in sein napf gelegt und nicht per hand oder unseren tellern gegeben. das ding ist halt so, dass die kleinen einem einen strich durch die rechnung machen... und der hund ja auch nicht immer widerstehen kann, wenn sie ihm den rest vom wurstbrot anbietet.

aber es ist superschön mit anzusehen die zwei.. also auch wenns hin und wieder schwierig ist, weil er zb eindeutig seine ruhe will und sie ihm am schwanz zieht... ist es dennoch einfach toll. ich wünschte ich hätte das gehabt... das erste was sie brüllt, wenn sie nach hause kommt ist "balou". und sie ist erst 19 monate... also es wird sicherlich noch lustiger und spaßiger.

Gefällt mir

22.11.12 um 11:10

Ja,
was die zecken/flöhe und entwurmungsdinger betrifft muss man natürlich frei selbst entscheiden und eben überdenken, inwiefern das nötig ist, dort wo man wohnt und obs das einem ert ist.

ich liebe unseren hund, aber ihm die chemiekeule zu ersparen geht nicht. wir sind oft im wald, laufen durch feld,..sobald wir frontline einmal vergessen, kleben 93 zecken an seinem körper. das macht nicht spaß die rauszuziehen und jedes mal angst zu haben, dass da gift rauskommt und der hund unter dem biss leidet. wir haben hier auch unzählige hundebesitzer, alleim in dem haus, wo wir wohnen sind es mit balou 7.

entwurmung ist mir auch wichtig..

ich finds natürlich nicht toll und hoffe, ich könnts ihm ersparen, aber es geht nicht.

Gefällt mir

22.11.12 um 11:14

Die kleine
hat da schon ihren eigenen kopf. wenn der hund zu ihr hingeht und sie schlecken oder gestreichelt werden will, dann schubst sie ihn willensstark mit einem "Nein!" weg.

wenn sie aber will muss er natürlich, sonst gibts ein zorniges "BALOU!" und sie hält ihm ihr gesicht hin.

was willst du da als mama schon machen.. sie ist happy, also sinds wir auch..

Gefällt mir

22.11.12 um 11:20

Nimms ihr nicht so übel
ich denke, sie hat das nicht mal so böse gemeint...

aber wenn zb andere mit deiner meinung sich hier auch gemeldet hätten und 17 leute geschrieben hätten, dass das soo eklig ist und bäh und unverantwortlich und was auch immer sonst noch gefallen wär, davon 12 hundelos sind, dann hätte man sich daran hochgezogen.. vllt hat sie es vorausschauend gemeint..

ist wie wenns ne diskussion über kampfhunde gibt und von 70 meinungen 60 absolut keine ahnung haben und alle pitbulls und rottweiler und sonst was als teufelstiere und bestien verurteilen...

ist ja normal.. auch ich denk da als mama, dies zulässt, dass ich jetzt vorschnell verurteilt werde oder andere mich eklig finden. das ist kein tolles gefühl, auch wenn ich weiß, dass diese meinung vertreten ist. aber wenn du nen hund hast, der das wirklich aus freundlichkeit macht, dann denkt man evtl anders. außerdem kleben sie auch nicht nonstop mit ihrer zunge an ihren eiern oder einem gesicht, die hängen bei nem spaziergang auch nicht ununterbrochen ihre schnauze in kot.. also so schlimm ists nicht.

bei fremden unterbinde ich das übrigens. aus rücksicht.

Gefällt mir

22.11.12 um 11:34

Hier
Gehts ja heiss her

Danke euch allen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

22.11.12 um 11:51

Ich erinner mich noch
daran als ich sagte... NÖNÖ, mein hund kommt NIIIEEEHIIIEEEE auf die couch oder aufs bett.

dann hast du nen welpen. mit rieseigen kulleraugen. mit so nem fell, das ausschaut, als wärs paar größen zu groß. n welpe, der noch nicht mal weiß, was bellen ist. ... hihi, was glaubst du wie schnell wir geklärt hatten, dass er "die ersten nächte" bei uns schlafen darf

gut, mittlerweile ist er ausgewachsen und ungefähr doppelt so groß, als erwartet (es hieß zu uns, er wird kaum größer.. jaja) und hat nun n supertolles bett, da darf er ganz allein schlafen.

Gefällt mir

22.11.12 um 13:25

Also
ich denke, das die Nicht- Hundehalter das alles nicht nachvollziehen können wie Hundehalter. Klar ist das ablecken eine reine hygienische Sache, aber man muss es ja beim Kind nicht übertreiben und das wissen wir glaub alle.
Meine Mutter merkt auch sobald sie bei mir in der Wohnung ist oder im Auto, es richt einfach mehr nach Hund und es ist nicht blitzeblank sauber ( was mit Hund nicht immer möglich ist).

Gefällt mir

22.11.12 um 16:58

..
Ja das stimmt...meiner leckt sich auch ständig am Hinterteil aber so ganz zulassen bei Babys würde ich es auch nicht. Das ist dann schon eklig!!!!

Gefällt mir

22.11.12 um 17:20

Du
Hast deine tocjter entwurmt?

Gefällt mir

22.11.12 um 17:41

Perlenfider
Du hast recht...selbst der Menschbiss ist gefährlicher wie ein Hundebiss von den Keimen her!!!

Gefällt mir

22.11.12 um 17:58

Wenn man nur wüsste
Was an handy und computer- tastatur so alles haftet

Gefällt mir

22.11.12 um 19:38

für Hund und Kind
Mein Hund ist zwar leider seit 4 Monaten im Himmel
Aber meine Kleine war schon auf der Welt!

Generell hat er sowieso niemanden ins Gesicht geleckt, dass hab ich ihm schon von klein auf beigebracht. Denn das mag ich bei mir selber auch nicht.
Entwurmt wurde er jedes Jahr vor der Impfung. Ansonsten habe ich ihm gezeigt, dass er nicht auf die Decke von der Kleinen darf, wenn diese auf dem Boden liegt und auch nicht an ihr Spielzeug. Ich habe ihm alles gezeigt, er durfte schnuppern und er durfte auch an der Kleinen schnuppern und ich habe ihn mit ihr auf dem Arm gestreichelt etc...
Wenn er wirklich mal dran geleckt hätte, hätte ich es einfach danach abgewaschen.

Generell sollte man natürlich häufiger saugen und wischen, aber ansonsten finde ich ist es kein Problem mit Baby und Hund. Im Bett hat er aber nicht mit geschlafen, da er wirklich viele Haare verloren hat, leicht inkontinent war (dafür hatte er zu Hause eine Windel an) und im Alter schon stärker gerochen hat. Daher stand das mit Baby nicht zur Debatte.

Im Krabbelalter hätte ich mir nur sorgen gemacht, dass meine Kleine ihm am Schwanz zieht. Bei uns macht er da nichts, aber ich denke in der Situation hätte man ihm dann zeigen müssen, dass er sich entweder fern halten muss bis sie gelernt hat das nicht zu tun oder das er ruhig bleibt so wie bei uns...

Ich hätte ihm nicht wirklich was verbieten müssen, da er sowieso so erzogen war. Aber er hätte schon ins Kinderzimmer mit gedurft, wenn ich rein gegangen wäre etc...
Unsere Kleine liegt jetzt auch immer auf dem Teppich in der Stube und da hätte er auch hingedurft.

Ich denke, dass das Hygienisch nicht so ein Problem ist, wenn man sich bewusst ist, dass man eben häufiger sauber machen muss. Aber das ist ja auch ohne Kind so...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers