Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Husten beim Säugling

Husten beim Säugling

29. Januar 2009 um 6:22 Letzte Antwort: 29. Januar 2009 um 11:00

Hallo zusammen!

Unser Zwerg(7Wochen alt) hat schon seit bestimmt 4 Wochen Schnupfen,ausser Kochsalzlösung und ab und zu mal Nasentropfen können wir ihm nix geben,laut Kinderarzt.
Nun hat er seit letzten Samstag auch noch Husten(sind alle hier erkältet)Naja auf jeden Fall waren wir letzten Samstag auch direkt in der Kinderklinik beim Notdienst,dieser meinte nur,das der Husten vom Schnupfen käme und wir weiter keine Medikamente geben sollen ausser halt Kochsalzlösung und Nasentropfen.Habe ihn schon höher gelegt beim schlafen,Zwiebeln übers Bett und zum inalieren Erkältungscreme in heisses Wasser gerührt.Aber nix hilft so wirklich.Nun meinte meine Hebamme ich sollte ihm Schleimlösenden Hustensaft holen und habe mir mal den Mucosolvansaft für Kinder geholt.Kennt sich jemand damit aus oder hat vielleicht noch andere hilfreiche Tipps?


Lg,Julia mit Jason 6 Jahre und Quentin 7 Wochen alt

Mehr lesen

29. Januar 2009 um 8:00

Ja Mucosolvan Saft
ist sicherlich ok, schmeckt auch süß nimmt der Zwerg bestimmt gern. Ich habe noch einen Pari Boy (Inhaliergerät mit Ultraschall Verneblung). Ich denke sowas ist das Beste. Das Kann man in der Apotheke auslehen und dann mache ich Kochsalzlösung und ein paar tröpfchen panthenol Lösung rein, das hilft wirklich gut und mein Kleiner macht das sehr gern weil es bisschen süßlich schmeckt durch das Panthenol. Ich habe 8 Jahre beim Lungenarzt gearbeitet und inhalieren mit Kochsalz und bissl Panthenol ist wirklich optimal, verstehe nicht warum die KA das nicht verordnen. Denn so muss das Baby nicht noch irgend welche Zusatzstoffe schlucken.
Hoffe dir geholfen zu haben.

LG Ines und Bruno 10 Monate

Gefällt mir
29. Januar 2009 um 8:40
In Antwort auf inesundbruno

Ja Mucosolvan Saft
ist sicherlich ok, schmeckt auch süß nimmt der Zwerg bestimmt gern. Ich habe noch einen Pari Boy (Inhaliergerät mit Ultraschall Verneblung). Ich denke sowas ist das Beste. Das Kann man in der Apotheke auslehen und dann mache ich Kochsalzlösung und ein paar tröpfchen panthenol Lösung rein, das hilft wirklich gut und mein Kleiner macht das sehr gern weil es bisschen süßlich schmeckt durch das Panthenol. Ich habe 8 Jahre beim Lungenarzt gearbeitet und inhalieren mit Kochsalz und bissl Panthenol ist wirklich optimal, verstehe nicht warum die KA das nicht verordnen. Denn so muss das Baby nicht noch irgend welche Zusatzstoffe schlucken.
Hoffe dir geholfen zu haben.

LG Ines und Bruno 10 Monate

Hallo
ich habe die Erafhrung gemacht das Hustensaft bei meiner kleinen keine Wirkung zeigt!!! Sie hatte vor kurzem wochenlang Husten und ich habe sämtliche Hustenmittel vom Arzt ausprobiert und keiner hat angeschlagen! Ich mach Ihr immer warme Brustwickel..... nimmst ein bissl Olivenöl, machst es in der Mikrowelle warm (aber vorsicht das es nicht zu heiß wird) und reibst es Ihr auf die Brust und legst ein kleines Handtuch drauf über Nacht!!! Das löst den Husten ganz spitze!! Ausserdem gebe ich Ihr Globulis (Broncho plantago von Wala) mit dem hab ich die besten Erfahrungen und Du musst den kleinen Zwerg nicht mit Medikamenten voll pumpen!!!

LG

Gefällt mir
29. Januar 2009 um 10:53


Hallo!

Du machst ja schon viel, aber die Erkältungscreme lass bitte weg. Eukalyptus, Menthol und Co ist noch nichts für die Kleinen! Das kann alles nur verschlimmer, weil sie darauf mit Verengung der Atemwege reagieren können! So was hat bei Säuglingen nichts verloren.
Dann bade lieber mit Thymian. Den kannst Du auch getrocknet oder frisch beim Supermarkt holen und mit etwas Wasser kochen. Beim Kochen schon das Kind daneben halten, also mit in die Küche nehmen. Die Düfte befreien die Nase und lösen den Schleim. Den Sud kannst Du anschließend mit ins Badewasser geben.

Mit Kochsalzlösung und PariBoy inhalieren ist sicher auch ne Möglichkeit. Aber da würde ich auch das Panthenol weglassen.

Gruß Steffi

Gefällt mir
29. Januar 2009 um 11:00

Meine Kiä
hat Babix Tropfen empfohlen. Das sind für Kinder gut verträgliche Eukalyptusöle, die allerdings nur auf den Schlafsack oder in ein Schüsselchen mit Wasser in der Nähe des Kinderbettes geben solltest.
Ich habe auch das Kopfteil des Bettes vom Kleinen mit Büchern erhöht.
Vor den Schnupfen habe ich Kochsalztropfen oder- wenn es schlimmer war- Olynth-Babynasentropfen gegeben.
Hat recht gut geholfen. Allerdings hat es fast eine Woche gedauert.
Wichtig ist, dass der Kleine gut trinkt. Leider muss man so eine Erkältung etwas aussitzen.
LG Katja

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers