Home / Forum / Mein Baby / Hypnobirthing, wer hat Erfahrungen?

Hypnobirthing, wer hat Erfahrungen?

24. Mai 2014 um 20:01

Hallo,

Ich stehe kurz vor der Geburt unseres 2. Kindes und habe Hypnobirthing für mich entdeckt. Bei meiner ersten Geburt war soweit alles ganz schön, spontan, ohne Schmerzmittel, ambulant. Aber die Eröffnungsphase hat über 15 Stunden gedauert, ich hab mich verkrampft, weil ich Angst vor den presswehen hatte. Daher habe ich mich jetzt intensiv damit beschäftigt, mich zu entspannen.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Hypnobirthing oder generell während den Wehen entspannt zu bleiben und sich zu öffnen?

Würde mich über antworten freuen!

Mehr lesen

24. Mai 2014 um 20:20

Ich hab das Buch gelesen
Und den Kurs gemacht. Ob's geholfen hat, kann. Ich Dir erst im August sagen.
Aber für mich persönlich und auch für meinen Mann hat der Kurs einiges verändert. Und ich bin total entspannt und freue mich auch auf die Geburt.
LG

Gefällt mir

24. Mai 2014 um 20:49
In Antwort auf katta837

Ich hab das Buch gelesen
Und den Kurs gemacht. Ob's geholfen hat, kann. Ich Dir erst im August sagen.
Aber für mich persönlich und auch für meinen Mann hat der Kurs einiges verändert. Und ich bin total entspannt und freue mich auch auf die Geburt.
LG

Hey
Einen Kurs hab ich leider nicht besucht, nur alles was es darüber zu lesen gibt verschlungen, Videos angesehen und die Übungen mache ich fast täglich. Würdest du sagen, dass der Kurs noch mal viel mehr gebracht hat? Ich hab ein wenig bedenken, dass mich meine erste geburtserfahrung etwas hindert. Allerdings planen wir dieses mal auch eine Hausgeburt, daher fühle ich mich schon wohler. Wie ist es bei dir, wenn du die Entspannungsübungen machst? Ich fühle mich schon losgelöst von meinem Körper, fühle aber dennoch jede Regung in mir. Bei den senkwehen konnte ich die Atmung schon anwenden, bin mir aber nicht so sicher ob ich während der Geburtswehen in dem entspannungszustand bleiben kann. Machst du auch die Regenbogen Entspannung? Ich hab nur die 2 Übungen von der CD aus dem Buch und die Musik. Die Regenbogen Entspannung findet man leider nicht so einfach und nach dem Buch soll man die ja unbedingt anwenden. Mir hat sie aber eh nicht so gefallen uns mit den 2 anderen Übungen komme ich gut zurecht.

Ich freu mich auf deine Antwort! Lg

Gefällt mir

24. Mai 2014 um 23:10
In Antwort auf kleineromantikerin89

Hey
Einen Kurs hab ich leider nicht besucht, nur alles was es darüber zu lesen gibt verschlungen, Videos angesehen und die Übungen mache ich fast täglich. Würdest du sagen, dass der Kurs noch mal viel mehr gebracht hat? Ich hab ein wenig bedenken, dass mich meine erste geburtserfahrung etwas hindert. Allerdings planen wir dieses mal auch eine Hausgeburt, daher fühle ich mich schon wohler. Wie ist es bei dir, wenn du die Entspannungsübungen machst? Ich fühle mich schon losgelöst von meinem Körper, fühle aber dennoch jede Regung in mir. Bei den senkwehen konnte ich die Atmung schon anwenden, bin mir aber nicht so sicher ob ich während der Geburtswehen in dem entspannungszustand bleiben kann. Machst du auch die Regenbogen Entspannung? Ich hab nur die 2 Übungen von der CD aus dem Buch und die Musik. Die Regenbogen Entspannung findet man leider nicht so einfach und nach dem Buch soll man die ja unbedingt anwenden. Mir hat sie aber eh nicht so gefallen uns mit den 2 anderen Übungen komme ich gut zurecht.

Ich freu mich auf deine Antwort! Lg

Hallo
Also wenn du schon Senkwehen hast, scheinst du ja schon recht weit zu sein mit der Schwangerschaft. Ob du da noch nen Kurs schaffst ist eh die Frage. Aber ich bin froh ihn gemacht zu haben.
Trotzdem ist es auch ausreichend, wenn du es so machst wie bisher.
Hypnobirthing heißt ja nicht, dass man grundsätzlich keine Schmerzen bei der Geburt hat. Das ist schon möglich, aber auch nur bei manchen Frauen. Es geht einfach um die AngstFreiheit und darum, zu entspannen. Und wenn Du die vertrauten Übungen bei der Geburt anwendest, sollte das auch ausreichen.
Google doch mal nach " Hypnose Geburt CD"
Da kommst du auf ne Seite von der Hypnose Zahnärztin, die auch Hypnobirthing Kurse gibt und auch CD'S Verkauf. Nicht ganz billig. Aber da gibt's Hörproben. Vielleicht ist da ja was dabei. Auf der 2. CD sind Hyonoseübungen drauf.
LG

Gefällt mir

24. Mai 2014 um 23:31
In Antwort auf katta837

Hallo
Also wenn du schon Senkwehen hast, scheinst du ja schon recht weit zu sein mit der Schwangerschaft. Ob du da noch nen Kurs schaffst ist eh die Frage. Aber ich bin froh ihn gemacht zu haben.
Trotzdem ist es auch ausreichend, wenn du es so machst wie bisher.
Hypnobirthing heißt ja nicht, dass man grundsätzlich keine Schmerzen bei der Geburt hat. Das ist schon möglich, aber auch nur bei manchen Frauen. Es geht einfach um die AngstFreiheit und darum, zu entspannen. Und wenn Du die vertrauten Übungen bei der Geburt anwendest, sollte das auch ausreichen.
Google doch mal nach " Hypnose Geburt CD"
Da kommst du auf ne Seite von der Hypnose Zahnärztin, die auch Hypnobirthing Kurse gibt und auch CD'S Verkauf. Nicht ganz billig. Aber da gibt's Hörproben. Vielleicht ist da ja was dabei. Auf der 2. CD sind Hyonoseübungen drauf.
LG

Danke
Ja, wie ich oben geschrieben habe stehe ich kurz vor der Geburt. Nächste Woche ist mein ET.
Einen Kurs werde ich daher nicht mehr anfangen. Ich denke auch, dass es hauptsächlich darum geht furz einen selbst den Zugang zu diesem entspannungszustand zu finden und ich denke das gelingt mir schon ganz gut.

Ich bin wirklich gespannt, wie unsere Geburten verlaufen werden! Alles gute für dich!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen