Home / Forum / Mein Baby / Hypotonie beim Baby - gibt es hier weitere hypotone Babys ?- kann mich leider nicht kurz halten...

Hypotonie beim Baby - gibt es hier weitere hypotone Babys ?- kann mich leider nicht kurz halten...

14. August 2011 um 12:28 Letzte Antwort: 16. April 2012 um 21:35

Hallo,

wir haben die Diagnose "Hypotonie" für unseren kleinen Mann (16 Wochen alt) erhalten. Jedoch scheint es noch nicht so schlimm zu sein, so dass er keine Therapie verschrieben bekam. Er ist wohl in der Motorik ca. 3 Wochen "zurück".

Die Hypotonie zeigt sich bei unserem Sohn durch:
- Er war zu faul zum saugen an der Brust (hatte aber wegen Gelbsucht schon sehr, sehr früh die Flasche zusätzlich bekommen)
- Er schläft fast seit Geburt durch (also von 21 Uhr bis 6 Uhr; jetzt von 20 Uhr bis 7 Uhr) - eigentllich schön, aber auch dies ist ein Zeichen für Hypotonie.
- Er ist zurzeit tagsüber oft müde, obwohl er ja nachts 10 Stunden am Stück und dann nochmal von 8 bis 10 Uhr schläft - oder liegt dass am Alter / Wachstumsschub / Wetter????
- Er ist bewegungsfaul und war es im Bauch auch schon. D.h. er strampelt wenig, er stütz sich nicht auf die Unterarme, wenn er auf dem Bauch liegt; er schaut sich nicht die Füße an, da zu faul zum Heben

Ansonsten ist er ein sehr, sehr ausgeglichenes Baby!

Ich habe nun mal zum Thema "Hypotonie" gegoogelt und mache mir nun doch etwas Sorgen. Ohne Therapie kann es zu einigen Verhaltensauffälligkeiten kommen - bei stärker ausgerägter Hypotonie.

Da ich nun schon sehr früh weiß, dass der Kleine etwas hypoton ist, möchte ich rechtzeitig was dagegen machen.
Die Frage ist nur was???

Also: Gibt es hier Gleichgesinnte? Was macht ihr mit den faulen Babys, um sie zu animieren? Geht ihr zur Krankengymnastin? Wie haben sich eure Babys entwickelt???

Mehr lesen

14. August 2011 um 14:42

Hallo
Meine Maus war auch hyphoton und das kam wesentlich später raus als bei deinem kleinen!!ich habe mich immer verrückt gemacht weil meine kleine nichts von dem machte was andere Kinder in ihrem alter gemacht haben!sie hat nie viel gezappelt oder irgendwie Anstalten gemacht sich selbständig fortzubewegen!
Und nach der U5 glaub ich hat der Arzt auch angekreuzt das sie nicht zeitgerecht entwickelt ist und ich bekam für sie Krankengymnastik verschrieben! Nach voijta!
Mittlerweile ist sie 13 Monate und lernt nun vielleicht irgendwann laufen!
Aber die Sachen die du beschreibst hatten wir auch fast alle!!
Sprich deinen Doc auf KG an!!
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2012 um 13:38

Hypotones Baby
Hallo bin neu hier im Forum, deswegen schreib ich erst jetzt was dazu. Mich würde natürlich interessieren, wie sich das inzwischen bei euch entwickelt hat.

Ich habe einen 18 Monate alten Jungen, bei ihm wurde mit ca. 8 Wochen festgestellt, dass er hypoton ist, wir sind dann gleich zur KG gegangen, bekommt er immernoch. Hat ziemlich altersgerecht, alles gemacht, sitzen, krabbeln,laufen etc. man sieht ihm aber die Hypotonie an, z.B. beim Sitzen.
Würde mich freuen, von Dir zu hören, um uns herum kennen wir auch niemanden, mit diesem Problem.
Gruss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2012 um 13:44
In Antwort auf aaren_12669872

Hypotones Baby
Hallo bin neu hier im Forum, deswegen schreib ich erst jetzt was dazu. Mich würde natürlich interessieren, wie sich das inzwischen bei euch entwickelt hat.

Ich habe einen 18 Monate alten Jungen, bei ihm wurde mit ca. 8 Wochen festgestellt, dass er hypoton ist, wir sind dann gleich zur KG gegangen, bekommt er immernoch. Hat ziemlich altersgerecht, alles gemacht, sitzen, krabbeln,laufen etc. man sieht ihm aber die Hypotonie an, z.B. beim Sitzen.
Würde mich freuen, von Dir zu hören, um uns herum kennen wir auch niemanden, mit diesem Problem.
Gruss...

Hallo
jetzt ist der Kleine bereits 12 Monate alt und krabbelt seit 3 Wochen. Er hat bis vor Kurzem auch Krankengymnastik erhalten und entwickelt sich wohl etwas langsamer aber gut. Er sitzt gut und krabbelt schön. Und er zieht sich nun auch viel hoch - eigentlich steht er nur noch, natürlich noch nicht frei, aber an Tischen / Stühlen u.ä. festgehalten. Wegen der Hypotonie haben wir nun nicht mehr nachgefragt. Er ist ein gemütlicher kleiner Mann, der sehr zufrieden ist. Wir gehen diese Woche zur U6, mal sehen, was die Ärztin dann sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2012 um 20:27
In Antwort auf emmi_12260067

Hallo
jetzt ist der Kleine bereits 12 Monate alt und krabbelt seit 3 Wochen. Er hat bis vor Kurzem auch Krankengymnastik erhalten und entwickelt sich wohl etwas langsamer aber gut. Er sitzt gut und krabbelt schön. Und er zieht sich nun auch viel hoch - eigentlich steht er nur noch, natürlich noch nicht frei, aber an Tischen / Stühlen u.ä. festgehalten. Wegen der Hypotonie haben wir nun nicht mehr nachgefragt. Er ist ein gemütlicher kleiner Mann, der sehr zufrieden ist. Wir gehen diese Woche zur U6, mal sehen, was die Ärztin dann sagt.

Hallo
Vielen Dank, dass du dich so schnell gemeldet hast.
Hört sich gut an.Mein Kleiner ist auch recht bewegungsfreudig, ich denke, dass ist grad gut so bei hypotonen Kindern.
Wisst ihr inzwischen, was der Grund für die Hypotonie war/ist?
Viel Glück für die U6.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2012 um 21:28

Hallo
bin neu hier. Das was du schreibst kommt mir sehr bekannt vor, bei meiner Tochter war es eigentlich ganz genau so. Wollte nicht ander Brust trinken, hat sehr viel geschlafen - mit 3 Wo hat meine tochter 12 Std. dutchgeschlafen- hat sich nicht bewegt und war sehr ruhig.
Sie wird diesen Sommer aber schon 11 Jahre alt, geht in die 4 kl. Vs und hat einen ganz normalen Lehrplan.
'Meine Tochter war bei der Motorik und beim'Sprachlichen 6-8 Mo zurück. Haben alle Defezite so ziemlich aufgeholt. Bei ihr kam aber noch eine Entwicklungsverzögerung und Wahrnehmungstörung hinzu. Wir haben dann mehrere Therapien gehabt unter anderem auch Hippo, was Ihr für die Hypotonie sehr gut getan hat.























Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
16. April 2012 um 21:35


lg judy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club