Home / Forum / Mein Baby / Ich bekomme das Bild nicht mehr aus den kopf

Ich bekomme das Bild nicht mehr aus den kopf

20. Juni 2017 um 20:37

Hallo.

Gestern wurde unser ehemaliger Hund eingeschläfert er war sehr krank und hatte auch ein schönes Alter. 

Due ersten 8 Jahre lebte er bei uns. Am Anfang klappte es auch mit unseren Sohn bis er anfing zu laufen.  Trotz tiertrainers schafften wir es nicht. 

Also nahmen ihn Bekannte auf die auch einen westie hatten eine Dame. 

Es ging ihn dort super in den letzten 8 Jahren. 

Gestern kam der anruf und heute war die Beerdigung.  ER war dort aufgebart.  ER lag im einen Körbchen mit weissen Tücher halb zugedeckt.  So konnten wir Abschied nehmen.  ER sah so friedlich aus als ob er schläft.  

Seitdem kämpfe ich mit diesen Bild im Kopf. Sehe wie er dann in Erde gelassen wurde.....

Ich hatte ihn vor fast 17 Jahren mit 8 Wochen das erste mal im arm gehabt und jetzt ist er Tod.  Kein Bellen.  Kein wedeln wenn wir sein Herrchen auf der Strasse sehen.... Mehr.. ..es tut weh....

Mehr lesen

20. Juni 2017 um 21:17

Danke sorry für die Recht Schreibfehler.  Tippe vom Handy aus 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2017 um 21:36

Mein Beileid!

Ich kenne das. Der Hund meiner Mama war erst 8 Jahre alt, aber schwer krank. Was er hatte konnte keiner so richtig diagnostizieren, man vermutete Chuching. Trot Tabletten baute er immer mehr ab, bis er eines Tages einfach im Arm meiner Mutter starb. 

Ich fuhr sofort vorbei und sah ihn dort im Körbchen liegen. Weil meine Mama noch immer die horrenden Tierarztrechnungen abzuzahlen hatte, entschied ich mich ihr eine Einäscherung zu schenken. Ich fuhr in ein Tierkrematorium, wo er im Abschiedsraum hübsch aufgebahrt wurde. Das Bild war soooo schlimm, obwohl sich das Personal alle Mühe gab. Dieses Bild habe ich lange nicht aus dem Kopf bekommen, es war jeden Abend in meinem Kopf, wenn ich zur Ruhe kam. Und auch heute, drei Jahre später, kommt es an und zu vor, dass ich daran denken und ein paar Tränen verdrücken muss. 

Es wird also besser, aber es dauert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2017 um 22:00

mein beileid,

nachdem die kinder aus dem haus waren hatte mein mann mir einen labradorwelpen gezeigt, obwohl ich noch nie hunde hatte und auch keine wollte hatte ich mich so verliebt in die kleine, nun erwische ich mich immer wieder das ich dran denke das sie nur 12 bis 15 jahre bei uns ist und die zeit vergeht so schnell,
sie wird eine schöne zeit bei uns haben und alle lieben sie,

laß deine trauer zu und denke an die schöne zeit mit ihm, mit der zeit werden es nur noch schöne erinnerungen sein die dir ein lächeln ins gesicht zaubern, glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teutonia beyou 2012 und Geschwisterbrett
Von: puempelduempel
neu
19. Juni 2017 um 22:17
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram