Forum / Mein Baby

Ich beziehe zu viel Hartz4, das ärgert mich, weil...

Letzte Nachricht: 25. Februar 2011 um 6:41
E
elissa_832929
24.02.11 um 14:38

Ihr Lieben,
ja, ihr habt richtig gelesen!!

Ich habe eine Ausbildung und einige Jahre Berufserfahrung. Als ich alleine gelebt habe, kam ich mit diesem Geld hervorragend hin.
Auch mit Baby/Kleinkind käme ich gut hin.
Nun stünde mir im Falle eines Sozialhilfebezugs ebenso viel zu.

Ich freue mich aber nicht darüber, ich finde das sehr deprimierend. Ich war nämlich immer stolz auf meine Berufserfahrung usw.! Super mit einer Quali auf Sozialhilfe-Niveau zu stehen.

Nun habe ich vor demnächst wieder in den Beruf einzusteigen, der mir auch immer Spaß gemacht hat.
Aber wozu??? Wegen der Vorbildfunktion ist mein Kind noch zu klein...
Ich will arbeiten, ich will aber auch wissen dass es etwas bringt!
Jeder kennt doch die Tage an denen man so gar keine Lust hat, aber eben dachte, es muß sein, ich muß ja von was leben.
Was soll ich mir denn künftig einreden wenn ich mal weniger Lust habe??

Es ist definitiv zu viel H4, ich habe es schon ausprobiert und kommr mit weniger gut hin. Natürlich muß man sparsam sein, aber as sollte ja selbstverständlich sein in dieser Situation.

Wen stört das noch?

Mehr lesen

E
elissa_832929
24.02.11 um 14:58

Dacht ich mir.
Es gibt nichts dagegen zu sagen. Sehr schade!

Übrigens ist es ja logisch, dass jemand der einen Niedriglohn bezieht nicht mehr hat... ich habe aber ein Gehalt das in Ordung ist.

Gefällt mir

L
lone_12555604
24.02.11 um 15:03

Hmm
ich seh es eher anders herum - die Löhne sind viel zu niedrig. Dann gäbe es sicher keine Leuter, die sich ähnlich Überlegungen machen wie du. Wir werden es bestimmt bald merken, wenn keiner mehr unser Toiletten putzt oder Müllcontainer leer, weil man mit H4 viel mehr Geld hat....

Gefällt mir

A
an0N_1277515099z
24.02.11 um 15:09

Ich kann deine Einstellung überhaupt nicht verstehen.
Als mein Mann starb saß ich mit 3 kleinen Kindern alleine da.
Hätte auch Sozialhilfe oder was auch immer beziehen können.
Doch das wollte ich nicht!
Habe mich auf die suche begeben nach Arbeit und siehe da......hatte auch auch direkt eine gefunden.
Auch wenn ich weniger als sozialhilfe gehabt hätte (was nicht der fall war), wär ich trotzdem Arbeiten gegangen.

Wenn jeder so denkt wie du...na dann gute Nacht!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir

E
elissa_832929
24.02.11 um 15:10
In Antwort auf lone_12555604

Hmm
ich seh es eher anders herum - die Löhne sind viel zu niedrig. Dann gäbe es sicher keine Leuter, die sich ähnlich Überlegungen machen wie du. Wir werden es bestimmt bald merken, wenn keiner mehr unser Toiletten putzt oder Müllcontainer leer, weil man mit H4 viel mehr Geld hat....

Aber das ist es ja
mein Gehalt ist nicht "viel zu niedrig".

Meiner Meinung nach liegt das daran, dass ein Personenkreis über das Existenzminimum entscheidet, für die diese Summe natürlich extrem niedrig ist. Ist ja alles eine Frage der Relation.

Für mich z.B wäre ein Gehalt von 2000.- netto super, für den Oberarzt ist das gar nichts. Genau da liegt das Problem.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
eartha_12881490
24.02.11 um 20:35

Is ganz einfach
H4 ist für not situationen, wenn du arbeiten gehen kannst dann geh gefälligst auch... wenn ich dann lese so tage an denen man keinen bock hat. wenn dir dein verdienst zu wenig ist mach ne umschulung. dein beitrag hier geht echt mal garnicht. sry aber ich seh es nicht ein, dass mein mann für solche leute arbeiten geht, die einfach nur sagen: ey warum soll ich morgens aufstehen, bekomm ja eh kohle.

Gefällt mir

E
elissa_832929
25.02.11 um 6:39

Nich der Umsatnd dass ich zu Hause bin ist deprimierend,
sondern das Wissen dass ich wenn ich arbeiten gehe, noch drauf lege. Arbeiten gehen kostet nämlich Geld. Außer Fahrtkosten nämlich noch Kleidung. Es gibt Berufe, in denen man täglich andere, ordentliche Kleidung tragen muß/sollte. Ich müßte mich komplett neu einkleiden, da mir von früher nichts mehr paßt. Und das kann nicht abgesetzt werden....

Bin ich wirklich die einzige hier die Arbeiten will um etwas zu verdienen, was für eine unverschämte Einstellung?!

Früher wurde dieses Thema H4 gar nicht so breitgetreten, ich wußte gar nichts drüber und konnte mir darunter eben ärmere Leute vorstellen.
Heute wird man tgl. in den Medien damit konfrontiert und muß sich ständig anhören wie viel das ist.

Soll es nicht Geld sein dass einen im Notfall über Wasser hält? Warmes Essen, Kleidung und Dach überm Kopf sicherstellt?? Mittlerweile ermöglicht es aber ein ganz normales Leben und das ist doch falsch!!!

Gefällt mir

E
elissa_832929
25.02.11 um 6:41
In Antwort auf eartha_12881490

Is ganz einfach
H4 ist für not situationen, wenn du arbeiten gehen kannst dann geh gefälligst auch... wenn ich dann lese so tage an denen man keinen bock hat. wenn dir dein verdienst zu wenig ist mach ne umschulung. dein beitrag hier geht echt mal garnicht. sry aber ich seh es nicht ein, dass mein mann für solche leute arbeiten geht, die einfach nur sagen: ey warum soll ich morgens aufstehen, bekomm ja eh kohle.

Umschulung??
Gut, aber das wird dann mal extrem teuer für den Staat..

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers