Home / Forum / Mein Baby / Ich bin der Sklave meines Babys

Ich bin der Sklave meines Babys

18. Mai 2010 um 20:02

Ich dreh durch.
Mein Sohn ist bischen über 7 Monate alt.
Seid er geboren wurde gibts nur gebrüll.
Und ich meine GEBRÜLL nicht schreien.
Erst waren es Koliken Tag und Nacht hab ich ihn getragen getragen getragen getröstet immer in der Hoffnung das es besser wird......
Dann konnte er nicht schlafen.
Ich muss ihn immer rumtragen, tue ich das nicht und versuch ihn auch nur ins Bett zu legen brüllt er.
Er schläft NUR unter GEBRÜLL ein, auch auf dem Arm schlafen ist ja so schlimm .
Wenn ich ihn dann hinlege schläft er tagsüber EXAKT 35 Minuten und nicht länger.
Er ist somit den ganzen Tag übermüdet aber ich krieg ihn einfach nicht zum schlafen. Beim stillen einschlafen haahahaa das ist doch was für Weicheier wenn ich schlafen soll brüll ich lieber
.Nachts wacht er auch oft auf und kann nicht schlafen....auch nicht bei uns im Bett...er schläft dann manchmal mit offenen Augen ein.....oder fängt an wie verrückt zu lachen bevor er wieder schreit weil er Müde ist....kann doch alles nich normal sein.....???????

Wenn er sich kurz alleine beschäftigen soll und sein Spielzeug runterfällt, meckert er erst und wenn man es ihm nicht wieder gibt GEBRÜLL vom feinsten.
Er dreht sich auch noch nicht selber, warum auch man kann doch brüllen wenn man wo nicht rankommt.
Ich trau mich nirgends hingehen.
Im Kinderwagen brüllt er wenn er müde ist und schlafen will und die Leute gucken als ob ich mein Kind misshandel.
Oder er brüllt weil es langweilig wird.
Oder weil die Sonne blendet.
Er fängt sogar an zu weinen wenn ich nießen muss.
Oder mal ne Sekunde das Zimmer verlasse und ihn NICHT mitnehme.
Ich habe auch eine Tragehilfe aber ich kann und will ihn auch nicht mehr den ganzen Tag tragen.....
Ich habe überhaupt kein Leben mehr.
GOTT ich fühl mich wie im Gefängniss.
Abends trau ich mich kaum im Bett umzudrehn aus Angst das er davon wieder wach wird.
Mit meinem freund mal wieder intim werden HAHAH da kann ich nur lachen WANN WO WIE???
Tagsüber gehts ja nicht und Nachts im Bett auch nicht.....

Gott ich bin so ne scheußliche Mutter die sooo angefressen sein kann von ihrem Kind.
Aber ich halt das nicht mehr aus.
Ich vermisse oft mein altes Leben.
Was man auch tut es passt ihm nicht.
Wie soll das weiter gehen???
Direkt im Anschluß die Trotzphase???
JUHU.

LG


Mehr lesen

18. Mai 2010 um 20:10

Naja
wir sind ja regelmäßig bei den Untersuchungen vom Kinderarzt u7nd Ostheopathie haben wir Anfangs probiert....
War nie was auffälliges!
Ich versteh langsam die welt nicht mehr und ich kann mir auch nicht mehr ständig einreden er kriegt Zähne oder hat nen Schub!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:27

Versuchs mal
beim Osteopathen. Ich hab keine Ahnung, WIE das funktioniert, was die tun (sieht aus wie Handauflegen ), aber nach allem, was ich gehört habe, funktioniert es.

Da wurden schreibabys plötzlich ruhig nach einer Sitzung und das habe ich von mehreren Müttern gehört, die sich untereinander NICHT kennen.

Wir waren mit unserem Sohn dort, wegen einer Knochenwucherung. Die ist auch zurück gegangen. Von daher kann ich also sagen, daß es für mich wie Handauflegen aussah, die Stelle, auf der die Finger lagen wurde richtig heiß und mein Knirps (damals 4 Monate) hat die 30 min. ganz still gehalten und es sichtlich genossen.

Blöd nur, daß du die Sitzungen wahrscheinlich selbst zahlen mußt (KK anrufen und fragen!)

LG Zimt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:31
In Antwort auf kristi_11897686

Versuchs mal
beim Osteopathen. Ich hab keine Ahnung, WIE das funktioniert, was die tun (sieht aus wie Handauflegen ), aber nach allem, was ich gehört habe, funktioniert es.

Da wurden schreibabys plötzlich ruhig nach einer Sitzung und das habe ich von mehreren Müttern gehört, die sich untereinander NICHT kennen.

Wir waren mit unserem Sohn dort, wegen einer Knochenwucherung. Die ist auch zurück gegangen. Von daher kann ich also sagen, daß es für mich wie Handauflegen aussah, die Stelle, auf der die Finger lagen wurde richtig heiß und mein Knirps (damals 4 Monate) hat die 30 min. ganz still gehalten und es sichtlich genossen.

Blöd nur, daß du die Sitzungen wahrscheinlich selbst zahlen mußt (KK anrufen und fragen!)

LG Zimt

Da waren wir schon!!!!!
Es hat null gebracht!
Aber ich hab gehört das es unterschiede gibt bei den Ostheopathen....vielleicht war meiner nix?
Oder das ist einfach nicht die Ursache?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:36

Ich hab langsam das gefühl er kann sich
einfach nicht selbst beruhigen er dreht immer und immer weiter auf bis nix mehr hilft als sich halb ins Koma zu schreien (mal krass ausgedrückt)
Naja wenn ich mit ihm Spiele und er ausgeschlafen ist (also eher morgens) lacht er wie verrückt und albert mit mir rum redet viel....also kann er doch keine Schmerzen haben???
Ich weiß einfach nicht mehr weiter ich bete jeden tag das es besser wird ich will ihn ja auch nicht schrein sehn das macht mich traurig
Aber ich leb auch nicht mehr....bin nur am rennen und machen....
Ständig denk ich was mach ich nur falsch???
Aber wenn mein Mann ihn hat ist es auch nicht anders!
Im Gegenteil... oft noch schlimmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:39

Mein Kinderarzt
hat vor kurzem den Oberhammer gebracht:
ja die schreien ALLE so und der will uns nur ärgern.... ab ins Bett und schreien lassen!!!
Ich weiß nicht wo ich sonst hin soll.....
hab kein Auto zur Zeit.....
Eine Zeitlang dachte ich immer sein Schalfproblem hätte einfach was damit zu tun das er halt die Nähe braucht aber langsam glaub ich nicht mehr das es daran liegt....
Wenn ich ihn im Arm halte zum einschlafen passt es ihm ja auch nicht!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:42

Meine Eltern arbeiten beide
und meiner SCHWIMU würd ich ihn ehrlichgesagt nicht anvertrauen...grade WEIL er so sensibel ist...
Wir waren vor kurzem da und sie geht kurz mit ihm raus aus dem Zimmer und kommt zurück und er BRÜLLT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:43

Oh man,
du Arme, da kriegt man ja wirklich Gänsehaut!!!

Gut, dass du dir mal LUft machst

Ich kann nur wiederholen, was viele schon gesagt haben : GEH ZU EINEM ANDEREN OSTEOPATHEN !!!!!!!!

Das mag wie Humbug klingen, aber ich kann dir bestätigen, dass es wirklich was bringt - wenn es richtig gemacht wird.

Versuche es bitte noch einmal , dir und deinem Zwerg zuliebe..... irgendwas scheint ihn da sehr aus der Bahn zu werfen!

LG und ganz viel Kraft für dich!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:44

Ja vielleicht ist es nen 2ten versuch wert
mein Freund war auch bei diesem Ostheo wegen seinem rücken und auch bei ihm hats nichts gebracht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:51

Ich werde es wirklich nochmal versuchen
auch wenn ich ehrlichgesagt nicht mehr viel Hoffnung hab...
Langsam bin ich am Ende... ne Zeitlang war es besser aber seid ca. 3 Wochen wieder viel schlimmer
Ich erwisch mich immer öfter dabei wie ich andere Mütter beneide.... wenn ich ALLEINE einkaufen bin während Papa aufpasst....und ich seh nadere Mütter ihre Babys rumschieben oder tragen alles so einfach....
Oder ich höre meine Freundinn was kochst du zu Mittag...
MITTAG??? KOCHEN?????
Ich kann ihn ja nie mal ne halbe Stunde spielen lassen geht nicht!!!!!!
MITTAG frag ich mich meistens ob es nicht an der Zeit wäre mal zu duschen....aber dann gibts Brei und dann versuch ich ihn zum schlafen zu bringen.....für 35 MINUTEN
Ach sorry ich bin einfach so wütend ich denk mir immer wie machen andere das????
Meine Freundin z.B. rennt halt nicht ständig wenn ihr Baby quengelt gleich hin und ich denke Hab ich ihn verwöhnt???
Aber ihr Baby brüllt ja dann auch nicht los wenn man nicht gleich kommt
Was mach ich nur falsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:53

Ich habe ihn
auch viel getragen aber ganz ehrlich langsam wird er mir auch zu schwer und ich brauch auch einfach wieder ALLTAG ich kann nicht mehr....
Und mit Tragetuch schaff ich ess nicht zu spülen Bett machen etc.... dann bleibt halt alles liegen bis Papa kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:55

Manchmal
frag ich mich auch ob ich nicht völlg unfähig bin als Mutter....andere Kinder sind doch auch nicht so????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 20:57

Kenne das zuuu gut.....Hab da vielleicht nen guten tip für dich.....
Ich kann deine aussagen voll und ganz nach voll ziehen.....ich weiß wie du dich fühlst.... .....
Meine kleine ist faast vier monate alt und die ersten zwei monate waren sowas von anstrengend,das war einfach nur fürchtbar....ich habe gedacht hoffentlich hört das bald auf....Nur Gebrüll(24 stunden)...Nur Getragen,getragen geschaukelt,getragen..und immer wieder kreischendes gebrüll....aber jetzt mitlerweile ist es ziehmlich gut geworden...najaaa es sind immer mal ein paar tage dabei wo sie mehr weint,und das auch manchmal ziehmlich viel...aber im großen und ganzen ist alles ganz schön geworden,sie schläft jetzt nachts sogar durch!! ..die erste nacht durchschlafen für mich war wie drei wochen urlaub ...
So nun aber zu meinem Rat für dich.....falls du es damit noch nicht versucht hast....Und Zwar versuch es mal mit einer Federwiege,und zwar heißt die Leander Federwiege mit schlummerli Feder,soll darin wie im Mutterleib sein,wegen den sanften schwingungen....soll sehr gut für schrei babys sein....informier dich bei google darüber mal!!Soll jedes schrei baby zum schlafen bringen....
Sooo nun wünsche ich dir noch ganz viel kraft und halte durch....wenn du ruhig bist und vor allem auch innerlich ruhig bist geht es deinem baby auch besser....Soweit körperlich alles ab geklärt ist und dein Baby gesund ist!....
Lass mal von dir hören,wies so mit euch weiter geht?...

Ganz liebe Grüße Verena und Tiara

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 21:03
In Antwort auf amabel_11925648

Kenne das zuuu gut.....Hab da vielleicht nen guten tip für dich.....
Ich kann deine aussagen voll und ganz nach voll ziehen.....ich weiß wie du dich fühlst.... .....
Meine kleine ist faast vier monate alt und die ersten zwei monate waren sowas von anstrengend,das war einfach nur fürchtbar....ich habe gedacht hoffentlich hört das bald auf....Nur Gebrüll(24 stunden)...Nur Getragen,getragen geschaukelt,getragen..und immer wieder kreischendes gebrüll....aber jetzt mitlerweile ist es ziehmlich gut geworden...najaaa es sind immer mal ein paar tage dabei wo sie mehr weint,und das auch manchmal ziehmlich viel...aber im großen und ganzen ist alles ganz schön geworden,sie schläft jetzt nachts sogar durch!! ..die erste nacht durchschlafen für mich war wie drei wochen urlaub ...
So nun aber zu meinem Rat für dich.....falls du es damit noch nicht versucht hast....Und Zwar versuch es mal mit einer Federwiege,und zwar heißt die Leander Federwiege mit schlummerli Feder,soll darin wie im Mutterleib sein,wegen den sanften schwingungen....soll sehr gut für schrei babys sein....informier dich bei google darüber mal!!Soll jedes schrei baby zum schlafen bringen....
Sooo nun wünsche ich dir noch ganz viel kraft und halte durch....wenn du ruhig bist und vor allem auch innerlich ruhig bist geht es deinem baby auch besser....Soweit körperlich alles ab geklärt ist und dein Baby gesund ist!....
Lass mal von dir hören,wies so mit euch weiter geht?...

Ganz liebe Grüße Verena und Tiara

Hallo
ja die wiege hab ich schon im Auge seit langem
Aner leider nicht genug Geld denn wir müssten auch noch ein gestell dazu kaufen weil wir BUTTER-Wände hier haben
Ich weiß aich nicht was ich sonst noch machen soll...auf dem Arm will er nicht schlafen im Bett auch nicht...alles ist so konfus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 21:10

Ich verstehe dich nur zu gut
Ich habe auch so ein Schrei-Baby daheim. Allerdings war es bei mir das zweite Baby. Die zwei haben einen Altersunterschied von 17 Monaten.

Mal eine Frage: Schreit dein Baby IMMER wenn es schlafen soll? Also auch auf deinem Arm, in der Tragehilfe, im Auto, im Bett etc? Wenn ja, dann leg deinen Kleinen in sein Bettchen und setzt dich daneben. Vielleicht muss er sich einfach Frust von der Seele schreien. Solange du bei ihm bleibst, ist es ja auch nicht anders, als wenn du ihn rumtragen würdest. Außerdem ist er ja auch nicht mehr sooo klein.
Sonst gehe doch mal zum KiA und sprich das an. Erwähne dabei auch, dass er sich noch nicht rumdrehen kann. Vielleicht schickt er euch mal zur Krankengymnastik. Wenn nicht, dann würde ich mal zur Osteopathin gehen. Das hat uns sehr geholfen. Ich war mit meinem zwei Monate altem Baby dort.

Ach ja: Schreibabys bleiben immer anstrengender als Nicht-Schreibabys. Ich habe ja beide Varianten daheim. Der Kleine ist viel schneller unzufrieden und am meckern und Spielzeug rumschmeißen, als der Große. Allerdings schaut sich der Große bezüglich den Wutattaken viel ab und der Kleine muss immer genau dasselbe tun / können, was der Große auch macht. Und ja, ich komme mir manchmal vor, als wäre ich im Irrenhaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 21:14
In Antwort auf darkangel0707

Ich verstehe dich nur zu gut
Ich habe auch so ein Schrei-Baby daheim. Allerdings war es bei mir das zweite Baby. Die zwei haben einen Altersunterschied von 17 Monaten.

Mal eine Frage: Schreit dein Baby IMMER wenn es schlafen soll? Also auch auf deinem Arm, in der Tragehilfe, im Auto, im Bett etc? Wenn ja, dann leg deinen Kleinen in sein Bettchen und setzt dich daneben. Vielleicht muss er sich einfach Frust von der Seele schreien. Solange du bei ihm bleibst, ist es ja auch nicht anders, als wenn du ihn rumtragen würdest. Außerdem ist er ja auch nicht mehr sooo klein.
Sonst gehe doch mal zum KiA und sprich das an. Erwähne dabei auch, dass er sich noch nicht rumdrehen kann. Vielleicht schickt er euch mal zur Krankengymnastik. Wenn nicht, dann würde ich mal zur Osteopathin gehen. Das hat uns sehr geholfen. Ich war mit meinem zwei Monate altem Baby dort.

Ach ja: Schreibabys bleiben immer anstrengender als Nicht-Schreibabys. Ich habe ja beide Varianten daheim. Der Kleine ist viel schneller unzufrieden und am meckern und Spielzeug rumschmeißen, als der Große. Allerdings schaut sich der Große bezüglich den Wutattaken viel ab und der Kleine muss immer genau dasselbe tun / können, was der Große auch macht. Und ja, ich komme mir manchmal vor, als wäre ich im Irrenhaus

Zum Kuscheln
hab ich meinem immer so eine Stoffwindel gegeben. Die hat er sogar jetzt noch. Ohne die kann er nicht einschlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 21:53
In Antwort auf darkangel0707

Ich verstehe dich nur zu gut
Ich habe auch so ein Schrei-Baby daheim. Allerdings war es bei mir das zweite Baby. Die zwei haben einen Altersunterschied von 17 Monaten.

Mal eine Frage: Schreit dein Baby IMMER wenn es schlafen soll? Also auch auf deinem Arm, in der Tragehilfe, im Auto, im Bett etc? Wenn ja, dann leg deinen Kleinen in sein Bettchen und setzt dich daneben. Vielleicht muss er sich einfach Frust von der Seele schreien. Solange du bei ihm bleibst, ist es ja auch nicht anders, als wenn du ihn rumtragen würdest. Außerdem ist er ja auch nicht mehr sooo klein.
Sonst gehe doch mal zum KiA und sprich das an. Erwähne dabei auch, dass er sich noch nicht rumdrehen kann. Vielleicht schickt er euch mal zur Krankengymnastik. Wenn nicht, dann würde ich mal zur Osteopathin gehen. Das hat uns sehr geholfen. Ich war mit meinem zwei Monate altem Baby dort.

Ach ja: Schreibabys bleiben immer anstrengender als Nicht-Schreibabys. Ich habe ja beide Varianten daheim. Der Kleine ist viel schneller unzufrieden und am meckern und Spielzeug rumschmeißen, als der Große. Allerdings schaut sich der Große bezüglich den Wutattaken viel ab und der Kleine muss immer genau dasselbe tun / können, was der Große auch macht. Und ja, ich komme mir manchmal vor, als wäre ich im Irrenhaus

Ja
er schreit eigentlich IMMER sogar im Auto wo ALLE Babys schlafen
Ganz selten das er mal nicht brüllt ich hab langsam das Gefühl er WILL einfach nicht man könnte ja was verpassen
Er ist einfach zu schlau er weiß schon seit Monaten ganz genau wenn ich ihn auf ne bestimmte Art und Weise im Arm halte will ich das er schläft und dann brüllt er
Legt man ihn dann ab nach dem einschlafen ist er 35 Minuten später wieder wach...es sei denn man trägt weiter.....

Ich weiß auch nicht....manchmal denk ich ich bin auf dem Holzweg geb ihm immer wieder sein Spielzeug....aber davon lernt er auch nicht sich zu drehen, nicht wahr
Ich hab langsam Angst.
Angst vor meinem Alltag und das er mir irgendwann auf der Nase rumtanzt weil ich die Kurve nicht kriege zwischen Liebevoll sein und Verwöhenen und Grenzen setzen....denn er wird ja auch älter???
Oh man ich dreh durch echt....
ich trau mich kaum rüber ins Bett....jeden Abend denk ich bitte bitte wach nicht auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 21:57
In Antwort auf teresa_11874630

Hallo
ja die wiege hab ich schon im Auge seit langem
Aner leider nicht genug Geld denn wir müssten auch noch ein gestell dazu kaufen weil wir BUTTER-Wände hier haben
Ich weiß aich nicht was ich sonst noch machen soll...auf dem Arm will er nicht schlafen im Bett auch nicht...alles ist so konfus!

Ja bei Ebay...
Gibt es die gebraucht....schau da mal....ob du sie findest....und wie schon hier gesgt...kannst du auch nur die schlummerli feder kaufen und einen korb oder du nimmst dann einfach die tragetasche aus dem kinderwagen.....das geht auch......
Und außerdem kann ich dir raten mal auf bachblüten zurück zu greifen...und zwar gibt es da welche für nervöse,sensible schrei kinder,nur kann ich dir jetzt leider nicht mehr genau die blume nennen oder die nummer von den bachblüten....aber schau mal im net nach,da steht das!!!
Wünsche dir alles Liebe und Gute....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 21:59
In Antwort auf amabel_11925648

Ja bei Ebay...
Gibt es die gebraucht....schau da mal....ob du sie findest....und wie schon hier gesgt...kannst du auch nur die schlummerli feder kaufen und einen korb oder du nimmst dann einfach die tragetasche aus dem kinderwagen.....das geht auch......
Und außerdem kann ich dir raten mal auf bachblüten zurück zu greifen...und zwar gibt es da welche für nervöse,sensible schrei kinder,nur kann ich dir jetzt leider nicht mehr genau die blume nennen oder die nummer von den bachblüten....aber schau mal im net nach,da steht das!!!
Wünsche dir alles Liebe und Gute....

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 22:02
In Antwort auf teresa_11874630

Ja
er schreit eigentlich IMMER sogar im Auto wo ALLE Babys schlafen
Ganz selten das er mal nicht brüllt ich hab langsam das Gefühl er WILL einfach nicht man könnte ja was verpassen
Er ist einfach zu schlau er weiß schon seit Monaten ganz genau wenn ich ihn auf ne bestimmte Art und Weise im Arm halte will ich das er schläft und dann brüllt er
Legt man ihn dann ab nach dem einschlafen ist er 35 Minuten später wieder wach...es sei denn man trägt weiter.....

Ich weiß auch nicht....manchmal denk ich ich bin auf dem Holzweg geb ihm immer wieder sein Spielzeug....aber davon lernt er auch nicht sich zu drehen, nicht wahr
Ich hab langsam Angst.
Angst vor meinem Alltag und das er mir irgendwann auf der Nase rumtanzt weil ich die Kurve nicht kriege zwischen Liebevoll sein und Verwöhenen und Grenzen setzen....denn er wird ja auch älter???
Oh man ich dreh durch echt....
ich trau mich kaum rüber ins Bett....jeden Abend denk ich bitte bitte wach nicht auf

Du kannst ein Baby nicht verwöhnen
höchstens ihm etwas angewöhnen.
Und dazu gehört zum Beispiel ein festes Ritual zum Schlafengehen.
Oder das Einschlafen im Bett und wenn er schreit, aber du dabei ist, dann spricht doch nichts dagegen. Auf deinem Arm würde er ja auch schreien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 22:10
In Antwort auf darkangel0707

Du kannst ein Baby nicht verwöhnen
höchstens ihm etwas angewöhnen.
Und dazu gehört zum Beispiel ein festes Ritual zum Schlafengehen.
Oder das Einschlafen im Bett und wenn er schreit, aber du dabei ist, dann spricht doch nichts dagegen. Auf deinem Arm würde er ja auch schreien.

Ein festes Ritual
haben wir schon sehr lange.....hat ja auch ne zeit lang etwas besser geklappt aber dann nich mehr
eigentlich hast du recht er schreit so oder so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 22:14
In Antwort auf teresa_11874630

Ein festes Ritual
haben wir schon sehr lange.....hat ja auch ne zeit lang etwas besser geklappt aber dann nich mehr
eigentlich hast du recht er schreit so oder so

Probiere es doch mal aus
seit mein Sohnemann selbst in seinem Bett einschlafen kann und feste Zeiten zum Schlafen hat (11:30 - 13 oder 14 Uhr; 19 Uhr - 7 oder 8 Uhr) schläft er viel besser, länger und schreit auch beim Einschlafen nicht mehr. Das hat irgendwann ganz plötzlich aufgehört. Ich denke er hat gelernt zur Ruhe zu kommen und sich selbst zu beruhigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 22:20

Ich glaub auch
das ich langsam depressionen habe.
Habe mir die Babyzeit so schön vorgestellt.
Spielzeug: ich mein nicht das Runterschmeißen was du meinst
Ich mein es liegen Sachen neben ihm und er müsste sich nur randrehen um es zu bekommen guckt es aber nur an und brüllt
Vielleicht wird es besser wenn er mal krabbelt
ich hab auch angst das seine Entwicklung verzögert wird weil er so viel schreit während dem schreien kann man schlecht was lernen
Und ich mach mir auch Sorgen wegen dem Schlafmangel
Ich merke einfach das es zu wenig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 22:20


Danke das macht MUT!!!!!
Aber WANN wurde es denn bei euch besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 22:23

Hallo
du Arme. Ich denke manche Kinder/Babys sind leider einfach so. Meine Große war die ersten Monate auch ganz schlimm. Ich habe mich auch kaum mit ihr aus dem Haus getraut.
Geholfen hat ihr am Ende nur ein ganz strenger Tagesrhythmus - aber frage nicht wie lange ich brauchte, bis ich den gefunden hatte und der ihr passte.
In den ersten Monaten hat bei uns Pucken noch gut geholfen, aber ich weiß nicht ob das mit 7 Monaten noch was bringt. Wenns ganz arg bei mir war, habe ich auch mal mir Kopfhörer aufgesetzt und mit Baby aufm Arm getanzt, bis sie schief - das ständige Brüllen geht so doll an die Nerfen.

Von meiner zweiten Tochter weiß ich, nicht alle Babys sind so. Meine Große ist eben besonders sensibel. Viele haben solche pflegeleichten Babys und können sich ein Schreibaby gar nicht vorstellen. Deswegen stößt man leider oft auf Unverständnis - vor allem wenn man mit einem so schreihenden Bündel unterwegs ist. Besuche, lange Spaziergänge, Arztbesuche wurden echt zur Qual - vor allem wenn es länger dauerte als ich dachte.

Also versuche einen festen Rhythmus einzuführen und schau wie viele Pausen er zum Verarbeiten des Erlebten braucht. Durch den festen Ablauf und weniger Reize (kein Fernsehr usw.) wurde meine Tochter viel ruhiger. Später habe ich dann angefangen sie in der "Spielzeit" möglichst viel zu frodern (mit Babyschwimmkursen usw.) damit sie sich auspowerd und dann auch müde ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 22:27
In Antwort auf lone_12555604

Hallo
du Arme. Ich denke manche Kinder/Babys sind leider einfach so. Meine Große war die ersten Monate auch ganz schlimm. Ich habe mich auch kaum mit ihr aus dem Haus getraut.
Geholfen hat ihr am Ende nur ein ganz strenger Tagesrhythmus - aber frage nicht wie lange ich brauchte, bis ich den gefunden hatte und der ihr passte.
In den ersten Monaten hat bei uns Pucken noch gut geholfen, aber ich weiß nicht ob das mit 7 Monaten noch was bringt. Wenns ganz arg bei mir war, habe ich auch mal mir Kopfhörer aufgesetzt und mit Baby aufm Arm getanzt, bis sie schief - das ständige Brüllen geht so doll an die Nerfen.

Von meiner zweiten Tochter weiß ich, nicht alle Babys sind so. Meine Große ist eben besonders sensibel. Viele haben solche pflegeleichten Babys und können sich ein Schreibaby gar nicht vorstellen. Deswegen stößt man leider oft auf Unverständnis - vor allem wenn man mit einem so schreihenden Bündel unterwegs ist. Besuche, lange Spaziergänge, Arztbesuche wurden echt zur Qual - vor allem wenn es länger dauerte als ich dachte.

Also versuche einen festen Rhythmus einzuführen und schau wie viele Pausen er zum Verarbeiten des Erlebten braucht. Durch den festen Ablauf und weniger Reize (kein Fernsehr usw.) wurde meine Tochter viel ruhiger. Später habe ich dann angefangen sie in der "Spielzeit" möglichst viel zu frodern (mit Babyschwimmkursen usw.) damit sie sich auspowerd und dann auch müde ist.

Oh man
ich muss schon wieder heulen.
fernseher läuft tagsüber eigentlich so gut wie gar nicht mehr.
tagesablauf ist auch geregelt
und wie du sagt arztbesuche, freunde besuchen u-bahn oder bus fahren da krieg ich schweißausbrüche
ob es wirklich jemals besser wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 22:30
In Antwort auf lone_12555604

Hallo
du Arme. Ich denke manche Kinder/Babys sind leider einfach so. Meine Große war die ersten Monate auch ganz schlimm. Ich habe mich auch kaum mit ihr aus dem Haus getraut.
Geholfen hat ihr am Ende nur ein ganz strenger Tagesrhythmus - aber frage nicht wie lange ich brauchte, bis ich den gefunden hatte und der ihr passte.
In den ersten Monaten hat bei uns Pucken noch gut geholfen, aber ich weiß nicht ob das mit 7 Monaten noch was bringt. Wenns ganz arg bei mir war, habe ich auch mal mir Kopfhörer aufgesetzt und mit Baby aufm Arm getanzt, bis sie schief - das ständige Brüllen geht so doll an die Nerfen.

Von meiner zweiten Tochter weiß ich, nicht alle Babys sind so. Meine Große ist eben besonders sensibel. Viele haben solche pflegeleichten Babys und können sich ein Schreibaby gar nicht vorstellen. Deswegen stößt man leider oft auf Unverständnis - vor allem wenn man mit einem so schreihenden Bündel unterwegs ist. Besuche, lange Spaziergänge, Arztbesuche wurden echt zur Qual - vor allem wenn es länger dauerte als ich dachte.

Also versuche einen festen Rhythmus einzuführen und schau wie viele Pausen er zum Verarbeiten des Erlebten braucht. Durch den festen Ablauf und weniger Reize (kein Fernsehr usw.) wurde meine Tochter viel ruhiger. Später habe ich dann angefangen sie in der "Spielzeit" möglichst viel zu frodern (mit Babyschwimmkursen usw.) damit sie sich auspowerd und dann auch müde ist.

Ja, der liebe Tagesrhytmus
Mein Kleiner war teilweise total übermüdet vor dem Mittagsschlaf, weil er bereits um 5:30 Uhr aufgestanden ist. Ich hab es durchgezogen und irgendwann hat er dann morgens auch länger geschlafen und ab da gab es keine Probleme mehr mit Übermüdung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2010 um 23:03
In Antwort auf teresa_11874630

Oh man
ich muss schon wieder heulen.
fernseher läuft tagsüber eigentlich so gut wie gar nicht mehr.
tagesablauf ist auch geregelt
und wie du sagt arztbesuche, freunde besuchen u-bahn oder bus fahren da krieg ich schweißausbrüche
ob es wirklich jemals besser wird

Es wird wieder besser
Bei uns wurde es besser, als er robben und dann krabbeln konnte. Und da das dein erstes Kind ist, kommt in diesem Abschnitt auch kein gestreite um das Spielzeug dazu.
Seit mein Kleiner laufen kann (da war er 9 Monate) geht es stetig aufwärts. Es wird alles einfacher: ich muss die blöde sperrige Babyschale nicht mehr mitschleppen, er läuft daheim selbst zum Auto, sobald sie sitzen können wird das Kinderwagenfahren auch wieder interessant (da sieht man so viel und man muss nicht selbst laufen ) und man kommt an ALLES (wirklich alles) dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen