Home / Forum / Mein Baby / Ich bin eine schlechte Mutter, bitte helft mir...

Ich bin eine schlechte Mutter, bitte helft mir...

6. Mai 2014 um 23:42

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll, ich bin gerade so traurig, Der Tag heute war mal wieder sehr anstrengend den ganzen Tag hat mein kleiner (4,5 Monate) rumgetrotzt. Also so Trotzlaute ( ich hoffe ihr wisst was ich meine) von sich gegeben. Das ist zur Zeit echt häufig und ich muss jetzt einfach ehrlich sagen am Ende des Tages nervt es mich etwas... Jedenfalls ging es dann zum Einschlafen das war wie immer ein reines Theater: er schläft ein wird wach, schreit schläft wieder ein usw. in den Momenten ist einfach alles falsch was man macht stillen, schaukeln, Nuckel geben,tragen,neben ihm liegen, singen,er steigert sich immer mehr rein. Jedenfalls war es heut Abend so. Dann hatte ich ihn endlich dass er auf meinem Arm eingeschlafen ist, da hab ich gemerkt dass die windel ausgelaufen ist. Ich hab ihn ins Bett gelegt und vorsichtig versucht umzuziehen hat natürlich nicht geklappt also ging alles wieder von vorne los... Mir ist dann der Kragen geplatzt und ich hab einfach nurnoch rumgemeckert in den Raum reingeschimpft und die Schranktür und Raumtür zugeknallt und einfach nur gemeckert. Das ist mir schon öfter passiert dass ich schimpfe wenn ich ihn auf dem arm habe, weil ich zur zeit einfach so leicht reizbar bin ich denke es liegt am schlafmangel...auch manchmal nachts wenn er wach wird weil er hunger hat und er ständig an und wieder abdockt(ich stille noch) schimpfe ich auch und sage sowas wie jetzt nimm doch diese scheiß brust...// oh man ich komm mir so schlecht vor. also ich hab jetzt keine aggressionen ihm gegenüber ich schlage ihn nicht oder so aber ist sowas nicht seelische grausamkeit? ich liebe ihn über alles bitte nicht falsch verstehen, ich bin nur gerade so verzweifelt. ich möchte auch niemanden um hilfe bitten ich will alles immer alleine schaffen und meine schwimu kann ich eh nicht leiden und bei meinem mann hab ich das gefühl er nimmt ihn mir nicht so gerne ab gerade wenn er nörgelig ist. Darf man als mutter auch mal sauer auf sein baby sein auch wenn es noch so jung ist? Darf man auch einfach mal in den raum reinschimpfen wenn das baby dabei ist? ich wollte nie so sein wie meine mutter, denn meine mutter war nicht die beste und ich will nicht das mein kind das später mal von mir sagt. meine kindheit war auch nicht ganz so toll und bei meinem kind wollte ich alles besser machen. ich habe vorhin auch unsere katze getreten weil sie den ganzen tag miaut hat wirklich fast ohne pause und der kleine hat mal wieder geschrien das tut mir auch sooo leid.... ich komme mir gerade als so schlechter mensch vor, dabei liebe ich mein baby doch so sehr, er ist so süß und toll und ich will niemehr ohne ihn sein, aber warum bin ich dann sooft so sauer? bitte schreibt mir irgendwas ob gut oder schlecht ich möchte mit irgendjemand darüber reden... ich danke euch...

Mehr lesen

6. Mai 2014 um 23:51

Das ist im Rahmen des Normalen
Klar ist man auch mal genervt. Nach 4,5 Monaten bist du auch noch voller Hormone und er Schlafmangel hilft da nicht wirklich.
Bei mir war das der Zeitpunkt als ich einen Abend für mich eingeführt habe. Ich bin wieder zum Spaßtraining gegangen und mein Mann musste ran.
Ich hab ihn einfach vor vollendete Tatsachen gestellt. Das muss bei Papas manchmal sein. Klar, die wollen lieber frisch gewickelte, gefütterte, zufriedene Babys. Aber das wollen Mamas auch und bekommen es trotzdem nicht ständig.
Mach ihm klar, dass du das so nicht schaffst und einfach einen Abend brauchst. Ich habe das dann meine 1,5 Stunden Wochenende genannt, da wurde ihm schon klar, dass man als frische Mama echt nieeee frei hat.
Nimm dir diesen Freiraum und du wirst die restliche Zeit besser durchstehen.
Und JA, man darf auch mal motzig sein. Du bist Mama, aber auch ein lebendes, fühlendes Wesen!
Motz den Schrank an, hau das Kissen, schneide aggressiv Gemüse oder sonst was. Such dir ein Ventil.
Babys sollte man nicht in einen großen Ehestreit einbeziehen, aber die normalen Tagesschwankungen kann auch ein Baby ab, schließlich wächst es eben nicht in einer rosa Wolke auf.
Wenn ihr wieder gut miteinander sein, kuschelt und erklär was los war. Das tut auch dir gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 23:56

Hallo
Nicht verzweifeln. Dass einer Mutter vll auch mal die Nerven durchgehen ist doch nicht ungewöhnlich. Es ist halt alles sehr anstrengend. Natürlich ist das keine Rechtfertigung für alles. Denk einfach daran, dass dein kleiner es doch nicht besser weiß und es nicht macht, weil er dich ärgern möchte. Wenn er nicht einschlafen möchte, dann liegt es vll daran, dass er nicht möchte, dass du gehst. Vll stimmt dich sowas etwas ruhiger, also wenn du dir das vor Augen hältst. Das Fluchen sollte auf jeden Fall aufhören. Soweit muss man sich kontrollieren können, denke ich. Und vll solltest du doch mal eine Auszeit nehmen. Ist doch Wumpe, ob dein mann ein nörgelndes Kind möchte oder nicht. Du brauchst Unterstützung. Zugunsten des Kindes müssen die Ausflüchte deines Mannes hinten anstehen. Du musst ihm das vll nur mal sagen. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 0:12

Nimm Dir dringend mal frei
egal, ob dein Mann das gerade toll findet. Erkläre ihm, dass du ihn BRAUCHST wie schon lange nicht mehr.

Verlasse für deine Auszeit auf jeden Fall die Wohnung. Sonst lauschst du nämlich nur, ob er auch klar kommt, etc.

Sprich mal mit deinem Mann ab, ob ihr weitere Zeiten finden könnt, an denen du mal babylos sein kannst. Bei uns zB ist es so, dass ich Samstag morgens ganz allein losziehe und einkaufe und auch Frühstück besorge und mir dabei auch ordentlich Zeit lasse. Manchmal eine ganze Stunde oder so. Die Kleine bleibt beim Papa. Du brauchst solche Auszeiten. Immer mal wieder.

Was heute passiert ist, ist nicht schön. Weder, dass du dein Kind anmotzt noch dass du die Katze trittst. Wenn du zu genervt von der Katze bist, versucht mal, ob ein Verwandter sie nicht adoptiert, zumindest, bis dein Kleiner aus der Weinphase raus ist.

Verstehe den heutigen Tag als Hilfeschrei deines Nervenkostüms. Du kannst nicht immer nur funktionieren. Das kann keiner.

ABER: Du musst was ändern. Vom schimpfen zum schreien ist es nicht weit, und vom schreien zum schlagen leider auch nicht.

Also: HANDLE JETZT, HEUTE. Deinem Kind zuliebe.

Und denk mal wieder an dich selbst.

Ich wünsche dir viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 7:13

Ich weiß nicht wie das mit schimpfen ist
Kann mir aber vorstellen, dass du ihm angst machst...
Ich finde es schrecklicj... Vorallem nachdem icj die reportage über kindesmisshandlung gesehen habe. Grausam was man den kleinen so antun kann
Und beim lesen musste icj denken "was kommt als nächstes?" Gewalt?!
Mein baby ist nocj in meinem bauch. Bin also noch keine mutter und kann es nicjt so gut beirteilen wie all die anderen hier.
ABER wenn ich micj dazu entscheide ein baby zu bekommen, dann nehm icj ihn doch komplett an.
Ein baby weint doch meistens nicjt ohne grund!

Vielleicjt brauchst du wirklich nur eine auszeit...
Mir tut einfach nur dein baby leid.

Zumal du nicht nur schimpfst, du knallst aucj türen lässt also aggressionen raus. Irgendwann wird dir die tür nicht reichen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 7:17

Das
mit der Katze sehe ich jetzt erst. Das geht auch nicht. Ich habe vorhin noch geschrieben, dass alles halb so wild ist, dass etwas schimpfen nicht ungewöhnlich ist usw. Bei dir geht das aber viel weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 7:31

Guten morgen
Hab Deinen Text überflogen und drei, vier Antworten gelesen.

Dass die Katze nix dafür kann, weißt Du selbst.

Jetzt zu dem anderen: spann Deinen Mann ein! Wurde auch schon erwähnt.

Ansonsten nur ein Rat: meine Hebamme hat zu mir gesagt: wenn man merkt, dass man genervt ist, lieber das Kind fünf Minuten schreien lassen und kurz vor die Tür gehen und durchatmen, als sich immer mehr reinsteigern und am Ende vielleicht das Kind durch Schütteln oder sonstwie verletzt.

Daran habe ich immer gedacht - tagsüber, wenn mein Freund nicht da war.
Wenn er abends da war und ich hatte so einen Tag, hab ich ihm das Kind in die Hand gedrückt und gesagt, dass ich kurz rausgehen muss.

Einmal um den Block, frische Luft getankt... Dann war es besser.


Denk dran: das Baby kann sich nicht anders als durch Schreien ausdrücken. Und je genervter Du bist, desto gereizter ist das Kind.

Ansonsten glaube ich, dass hier jede schon mal vir sich hin geschimpft hat.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 7:35
In Antwort auf panda_12888222

Guten morgen
Hab Deinen Text überflogen und drei, vier Antworten gelesen.

Dass die Katze nix dafür kann, weißt Du selbst.

Jetzt zu dem anderen: spann Deinen Mann ein! Wurde auch schon erwähnt.

Ansonsten nur ein Rat: meine Hebamme hat zu mir gesagt: wenn man merkt, dass man genervt ist, lieber das Kind fünf Minuten schreien lassen und kurz vor die Tür gehen und durchatmen, als sich immer mehr reinsteigern und am Ende vielleicht das Kind durch Schütteln oder sonstwie verletzt.

Daran habe ich immer gedacht - tagsüber, wenn mein Freund nicht da war.
Wenn er abends da war und ich hatte so einen Tag, hab ich ihm das Kind in die Hand gedrückt und gesagt, dass ich kurz rausgehen muss.

Einmal um den Block, frische Luft getankt... Dann war es besser.


Denk dran: das Baby kann sich nicht anders als durch Schreien ausdrücken. Und je genervter Du bist, desto gereizter ist das Kind.

Ansonsten glaube ich, dass hier jede schon mal vir sich hin geschimpft hat.


Eine ehrliche antwort mit guten tip.
Werde ich mir auch merken. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 7:41

Jo
Manchmal steh ich auch kurz vorm Selbstmord. Einfach nur, um Ruhe zu haben. Jetzt ist mein Sohn krank, das ist nochmal mehr Ausnahmesituation... Aber bis vor einer Woche ca. konnt ich tagsüber nicht mal auf Toilette ohne Schreikonzert. Und zwar nicht bisschen motzen, sondern richtiges, kehliges Schreien.

Ich ziehe echt den Hut vor allen Müttern mit Schreibabys und denen, bei denen das Kind nachts öfter wach wird.

(Damit werte ich die anderen Mütter nicht ab!!! )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 7:46

Ich sag ja auch... noch weiß ich es nicjt
Diese reportage gestern hat micj nur extrem geprägt...

Mama sein ist echt kein zuckerschlecken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 7:48
In Antwort auf panda_12888222

Jo
Manchmal steh ich auch kurz vorm Selbstmord. Einfach nur, um Ruhe zu haben. Jetzt ist mein Sohn krank, das ist nochmal mehr Ausnahmesituation... Aber bis vor einer Woche ca. konnt ich tagsüber nicht mal auf Toilette ohne Schreikonzert. Und zwar nicht bisschen motzen, sondern richtiges, kehliges Schreien.

Ich ziehe echt den Hut vor allen Müttern mit Schreibabys und denen, bei denen das Kind nachts öfter wach wird.

(Damit werte ich die anderen Mütter nicht ab!!! )

Wie kommt das eig?
Liegt es wirklixj am stress in der ss oder sind es die gene?
Was ist die ursache von "schreibsbys" weiß man das? Und wann legt es sich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 7:56
In Antwort auf bahija_12567095

Wie kommt das eig?
Liegt es wirklixj am stress in der ss oder sind es die gene?
Was ist die ursache von "schreibsbys" weiß man das? Und wann legt es sich

Ich glaub
So richtig weiß man das nicht.

Man sagt ja aber, Schreibabys sind wegen der Drei-Monats-Koliken Schreibabys. Das hat - glaube ich - etwas mit der Entwicklung der Verdauungsorgane zu tun.

Aber ich glaub, so richtig eine Ursache hat man nicht herausgefunden. Wie auch für den Plötzlichen Kindstod nicht.

Das ist auch ein Gebiet, auf dem ist Forschung sicher schwer. Ich weiss nicht, wie genau das läuft, aber ich denke, da muss an den Kids viel rumgedoktort werden. Machen sicher nicht viele Mütter freiwillig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 8:48

??
Dein Baby wird entweder einen Schub haben oder Schmerzen haben, es trotzt nicht!
Wickel ihn, bevor du ihn zum Schlafen bringst.
Hast du ein Tragetuch? Das entspannt Babys, die mehr Nähe brauchen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 9:48

Das ist doch normal!
Bittebitte lass dir nix anderes einreden! Und beug dich bloß nicht dem dämlichen Druck das Dir als Mama jeden Tag die Sonne aus dem Arsch scheinen muss!
Ich hab wirklich 2 einfache Kinder, aber weißt du was? Es gibt Tage da kotzt mich alles an und ich mecker hier rum! Stampf schimpfend durch die Bude und knall auch mal ne Türe. Und dafür schäme ich mich kein winziges bisschen. Du bist ein Mensch mit Gefühlen und kein Muttertier. Lass deine negativen Gefühle zu! Ich setz mich nach dem Rumgemaule zu meinen Kindern und erkläre ihnen das die Mama grad voll stinkig war weil sie das und das gestört hat. Auch die alleine mit 5 Monaten wird mich irgendwann verstehen

Unverschämt find ich das jemand weiter unten vom Schütteln spricht. Man schüttelt doch sein Baby nicht nur weil man mal rummotz! Setzt frische Mamas doch nicht so unter Druck, Herrgott!


Nur die arme Katze solltest du wirklich in Ruhe lassen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 9:52

Hallo
" Liebe mich am meisten, wenn ich es am wenigsten verdient habe, denn dann brauch ich es am nötigsten"

Oder so ähnlich

Wenn ich kurz davor war, mein Kind schreiend zu fragen was es denn in aller hergotts Namen will, hab ich mir gedanklich diesen Spruch hervor geholt.
Es hat mir immer geholfen runter zu kommen und sobald ich wieder entspannt war, entspannte sich natürlich auch die gesamte Situation.


Ansonsten für mich hilfreich - Anpassen
Noch kannst du es da es dein erstes Kind ist.
Er möchte nicht allein schlafen? Ok, dann lege ich mich eben dazu.
Natürlich ist das blöd da es noch ganz viele wichtige Dinge gibt, die zu erledigen sind aber dein Kind fordert es gerade ein, er braucht deine Nähe.

Wir hatten in diesem Zeitraum auch ganz ganz schwierige Wochen. Es geht wirklich vorbei

Nochmal zu dem Spruch oben. Ein Kind hat es natürlich immer verdient geliebt zu werden. Nicht das es jemand falsch versteht.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 9:56
In Antwort auf mopsilitoo81

Das ist doch normal!
Bittebitte lass dir nix anderes einreden! Und beug dich bloß nicht dem dämlichen Druck das Dir als Mama jeden Tag die Sonne aus dem Arsch scheinen muss!
Ich hab wirklich 2 einfache Kinder, aber weißt du was? Es gibt Tage da kotzt mich alles an und ich mecker hier rum! Stampf schimpfend durch die Bude und knall auch mal ne Türe. Und dafür schäme ich mich kein winziges bisschen. Du bist ein Mensch mit Gefühlen und kein Muttertier. Lass deine negativen Gefühle zu! Ich setz mich nach dem Rumgemaule zu meinen Kindern und erkläre ihnen das die Mama grad voll stinkig war weil sie das und das gestört hat. Auch die alleine mit 5 Monaten wird mich irgendwann verstehen

Unverschämt find ich das jemand weiter unten vom Schütteln spricht. Man schüttelt doch sein Baby nicht nur weil man mal rummotz! Setzt frische Mamas doch nicht so unter Druck, Herrgott!


Nur die arme Katze solltest du wirklich in Ruhe lassen!!!

Das hast du falsch verstanden
Der Spruch war: lieber 5 min schreien lassen, als es so weit kommen zu lassen, dass man es schüttelt.

War vielleicht bisschen doof ausgedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 10:00
In Antwort auf panda_12888222

Das hast du falsch verstanden
Der Spruch war: lieber 5 min schreien lassen, als es so weit kommen zu lassen, dass man es schüttelt.

War vielleicht bisschen doof ausgedrückt.

Liebe Juni
Dich meint ich garnicht...jemand anders schrieb "ich hoffe du hast ihn nicht geschüttelt"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 10:02

Viele die sagen das es normal
Ist haben recht . Weisst du ich war 19 als ich schwanger wurde . Mit Anfang 20 wurde ich Mama und hatte die pflege von meiner oma , die hier im Haus wohnte . Ich kam mir vor als würde ständig nur am laufen sein . Ich hab viel geweint , geschimpft . Den Kasten inkl Hund habe ich auch beschimpft . Und weisst du was ? Hinterher ging es mir immer ein bisschen besser . Schlafentzug war früher sogar eine foltermethode ( damit will ich jetzt nix böses sagen ) aber wenn man Nacht für Nacht mit schreienden Baby auf dem arm im Bett hockt , still ist damit die oma unten nicht aufwacht . Ich weiss wie man sich fühlt . Was uns geholfen hat war die babywippe ( habe ich gebraucht gekauft ) das hin und her wollen hat ihn beruhigt . Oder auf yt gibts mamibauch Geräusche auch föhn und Staubsauger Geräusche , regen . Das monotone hat uns so manche bauchweh Nacht gerettet . Und wehe man machte es aus . Tragetuch auch ein guter Tipp . So konnte ich ein bisschen was im Haushalt tun oder die oma versorgen . Ich hab auch keinen . Mein freund ist LKW fahrer , meine oma wohnt weit weg . Meine Mutti kann ebenfalls nicht helfen . Aber vllt bringen dir ja die Tipps was . Lg aus österreich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 10:28
In Antwort auf sandrosmami2011

Viele die sagen das es normal
Ist haben recht . Weisst du ich war 19 als ich schwanger wurde . Mit Anfang 20 wurde ich Mama und hatte die pflege von meiner oma , die hier im Haus wohnte . Ich kam mir vor als würde ständig nur am laufen sein . Ich hab viel geweint , geschimpft . Den Kasten inkl Hund habe ich auch beschimpft . Und weisst du was ? Hinterher ging es mir immer ein bisschen besser . Schlafentzug war früher sogar eine foltermethode ( damit will ich jetzt nix böses sagen ) aber wenn man Nacht für Nacht mit schreienden Baby auf dem arm im Bett hockt , still ist damit die oma unten nicht aufwacht . Ich weiss wie man sich fühlt . Was uns geholfen hat war die babywippe ( habe ich gebraucht gekauft ) das hin und her wollen hat ihn beruhigt . Oder auf yt gibts mamibauch Geräusche auch föhn und Staubsauger Geräusche , regen . Das monotone hat uns so manche bauchweh Nacht gerettet . Und wehe man machte es aus . Tragetuch auch ein guter Tipp . So konnte ich ein bisschen was im Haushalt tun oder die oma versorgen . Ich hab auch keinen . Mein freund ist LKW fahrer , meine oma wohnt weit weg . Meine Mutti kann ebenfalls nicht helfen . Aber vllt bringen dir ja die Tipps was . Lg aus österreich

Foltermethode
Die man sich aber selbst macht, wenn man sein Baby nachts im Schlaf bei dich im Bett hat und dort stillt, wacht man selbst nicht ruchtig auf, baby auch nicht komplett und beruhigt sich schneller wieder.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 10:28

Ewig nimmer so nen Bullshit gelesen
ehrlich!

Mama soll sich also schön verstellen, starr bleiben und keine Gefühle rauslassen weil sonst ne gestörte Beziehung entstehen kann? Sorry, aber du solltest echt bei deinen Hunden bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 10:29
In Antwort auf mopsilitoo81

Liebe Juni
Dich meint ich garnicht...jemand anders schrieb "ich hoffe du hast ihn nicht geschüttelt"

Ach so
Sorry!

Ich hab mich angesprochen gefühlt, weil ich das Talent habe mich so auszudrücken, dass alle denken, ich bin Luzifer persönlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 11:05

Ich habe mir jetzt nicht alle antworten durchgelesen...
die überforderung ist wohl normal und verständlich. wie du damit umgehst finde ich aber echt nicht gut. deine wut richtet sich gegen die falschen.

du schreibst, du willst keine hilfe annehmen. wieso? du brauchst hilfe, aber das ist nun wirklich klar. das baby ist nicht nur deine sache. wenn du deinen mann in die verantwortung nimmst, dann hilft er doch noch nicht mal dir, er macht lediglich seinen teil!! ist es wirklich besser, wenn du so weiter machst? schlafe mal wieder, am besten auf dem sofa, lass dir das kind bringen wenns hunger hat. wenn dir die nächte zusetzen, zuehe in erwägung, die flasche (zusätzlich) einzuführen, so dass dein mann auch mal eine mahlzeit geben kann.

du schreibst, dein kind trotzt. NEIN. das macht es nicht in dem alter und auch wenn du erklärt hast, wie du die aussage meinst, bleibt bei mir der eindruck, dass du meinst, dein kind macht das gegen dich. das ist nicht so... auch schreibst du, du wendest dem kind gegenüber keine gewalt an. äääh, ja: muss man das wirklich so explizit sagen? ist das nicht selbstverständlich? warst du denn schon mal kurz davor? hattest du bereits gedanken in diese richtung? diese aussage hat mich echt stutzig gemacht. auch im anbetracht darauf, dass du bei der katze "die grenze" bereits überschritten hast... handle andersweitig. BEVOR du auch bei deinem kind grenzen überschreitest.

ich finde es gut und auch mutig, dass du diesen thread eröffnet hast. versuche jetzt aus deinen erkenntnissen das beste zu machen und im rl umzusetzen. mal meckern ist auch in gegenwart des kindes kein weltuntergang (da sich deine spannung aber auch aufs kind überträgt, nicht unbedingt förderlich ), aber aus deinem text kommt eine grössere verzweiflung hervor. und das sollte nicht sein. und: glaube nicht, dass du versagst. dem ist nicht so! mit etwas unterstützung und einer besseren organisation wird es euch bald besser gehen. uuund noch was: mach versuche auch mal zb über mittag wenn dein kind schläft auch zu schlafen... egal was im haushalt noch anstehen würde!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 11:09

Natürlich darfst du schimpfen.
besser den "Ton" als Ventil als die Hand.

Du bist ganz normal. Eine frische Mama, die einfach ihre Nerven ab und an spürt und das ist auch ok. Immer säuselnde, grinsende Mamas, die alle Gefühle runterschlucken, damit das Kind bloooß nichts mitbekommt, finde ich ungesund.

Wenn du richtig genervt bist und was rauslassen willst, brüll in ein Kissen, gib den Lütten zum Papa, er soll mit ihm spazierengehen oder geh du raus, lauf dir den Frust von der Seele.

Dass das mit der Katze doof war, weißt du ja selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 11:26


Toller Beitrag, die Bücher von Jesper Juul sind absolut empfehlenswert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 11:27

Die Gefühle woanders rauslassen
hehe, mal ne ganz schlaue Meinung. Klar darf man wütend sein, und man MUSS sogar seine Gefühle rauslassen und nicht in sich hineinfressen!!! Fragt sich nur wie und wo...
also: Katze treten geht gar nicht. DAS IST EIN LEBEWESEN. Tritt gegen die Tür, oder gegen einen Boxsack, wirf so einen speziellen Ball oder reagiere Dich irgendwo ab, keinesfalls an LEBEWESEN.
Und ehrlich auch nicht dein Kind anmotzen. Sicher nörgelt es oftmals in doofen Situationen, ohne wirklichen Grund, einfach nur, weil es eben grad mal bespaßt werden will, Dir aber gerade nicht passt. Auch hier: ZUERST abreagieren (siehe oben) dann völlig entspannt dem Kind widmen. Aber nicht bespaßen, sondern auch gerne 500 mal beruhigen wenn man sich sicher ist, dass ihm anonsten nix fehlt.
Mal ehrlich, ich könnte Dir jetzt die schönsten Bücherstellen und "Studien" zitieren, aber mal Hand auf Herz: MICH hat damals nur interessiert, dass das Kind sich beruhigt, nicht ob es lt. Studie XY pädagogisch, psychologisch oder psychiatrisch wertvoll ist. Und ein Kind beruhigt sich eben viel schneller, wenn Du ruhig und gelassen bist. Wenn Du es anbölkst, hast du eigentlich das Ganze nur noch angeheizt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 11:29

...
Ich finde deinen Beitrag ziemlich vernünftig! Natürlich ist es ein großer Schritt sich professionelle Hilfe zu holen, aber vielleicht würde dir das auch helfen, da du dir mit deiner eigenen Kindheit ja nicht eins zu sein scheinst. Und wenn man weiß, woher die Aggressionen kommen, kann man bessere Wege finden, mit ihnen umzugehen. Sie an Lebewesen auszulassen, egal ob Baby, Mann oder Katze, ist natürlich der falsche Weg, das weißt du ja auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 12:32

Bedenklich......
Dein verhalten ist in meinen Augen bedenklich.....

Klar ist man genervt.....von allem und jedem.....aber doch nicht von einem so kleinen baby.....bin schockiert wie viele das hier als normal ansehen....

Da sage ich dir eher gut gemeint....lass dir hier nicht einreden es sei normal....ist es nicht!!!!!

Es ist normal vom haushalt genervt zu sein....vom kochen.....vielleicht vom mann.....aber nicht wütend auf ein so kleines baby zu sein!!!!!

Du entwickelst agressionen.....trittst deine katze.....sorry.....Dein kind wird immer anstrengender - glaub mir......und dein jetziges verhalten macht mir etwas Angst vor dem was dann evtl. Kommt......

Krysams Post war gut.....such dir Hilfe .....lass dir helfen.....du musst lernen mit diesem Stress umzugehen......
Und lass deinen Mann ruhig mal machen....du bist so genervt von deinem kind.....da gesteh ihm doch auch zu mal genervt zu sein wenn du ihm ein motzen Kind gibst.....genervt von der Situation wie ich hoffe......nicht auch vom würmchen......

Aber normal ist es nicht....NEIN.

Und ein 4.5 MONATE altes Baby macht KEINE trotzlaute......definitiv nicht.....

Was willst du mit nem 2 jährigen machen????
Der dich bewußt auf die Palme bringt.....dich austestet......finde jetzt mit Hilfe einen weg damit umzugehen......Ansonsten macht mir das echt angst was du da schilderst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 12:43

Dein Text berührt mich sehr,
es kommt mir nämlich leider sehr bekannt vor. Allerdings hatte ich diese Wut gegenüber meinem Großen, als der Kleine geboren wurde.

Irgendwann bin ich zusammen gebrochen...
Ich war in einer Beratungsstelle (Diakonie), seit dem arbeite ich täglich an mir.

Was ich dort gelernt habe: es ist okay, dass die Kinder mich auch mal nerven, das darf ich auch zugeben. Es muss nicht alles perfekt sein. Diesen Anspruch als gleich streichen.

Und spiel mit offenen Karten, sag dass du auch Hilfe und Unterstützung brauchst.
Rede mit Mamas, die in ähnlicher Situation sind, das hilft auch, zu hören, dass andere vielleicht ähnliche/gleiche Probleme haben.

Ich finde dein Verhalten nicht gesund. Sicher als frische Mama nicht ganz unnormal, aber es darf nicht so bleiben.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 12:44
In Antwort auf puppiduppiduuu

Bedenklich......
Dein verhalten ist in meinen Augen bedenklich.....

Klar ist man genervt.....von allem und jedem.....aber doch nicht von einem so kleinen baby.....bin schockiert wie viele das hier als normal ansehen....

Da sage ich dir eher gut gemeint....lass dir hier nicht einreden es sei normal....ist es nicht!!!!!

Es ist normal vom haushalt genervt zu sein....vom kochen.....vielleicht vom mann.....aber nicht wütend auf ein so kleines baby zu sein!!!!!

Du entwickelst agressionen.....trittst deine katze.....sorry.....Dein kind wird immer anstrengender - glaub mir......und dein jetziges verhalten macht mir etwas Angst vor dem was dann evtl. Kommt......

Krysams Post war gut.....such dir Hilfe .....lass dir helfen.....du musst lernen mit diesem Stress umzugehen......
Und lass deinen Mann ruhig mal machen....du bist so genervt von deinem kind.....da gesteh ihm doch auch zu mal genervt zu sein wenn du ihm ein motzen Kind gibst.....genervt von der Situation wie ich hoffe......nicht auch vom würmchen......

Aber normal ist es nicht....NEIN.

Und ein 4.5 MONATE altes Baby macht KEINE trotzlaute......definitiv nicht.....

Was willst du mit nem 2 jährigen machen????
Der dich bewußt auf die Palme bringt.....dich austestet......finde jetzt mit Hilfe einen weg damit umzugehen......Ansonsten macht mir das echt angst was du da schilderst.

Selektives "genervtsein"
kenne ich nicht. Sehr wohl, wie man damit umgeht. Wenn ein erwachsener nervtötend heult, dann nervt es, wenn ein Baby nervtötend heult, dann nervt es genauso. Wenn Dir Dein Mann mit nem Hammer auf den Finger haut, oder wenn Dir dein Kind mit dem Hammer auf den Finger haut, dann tut es beiden Fällen gleich weh.
Die Frage ist nur, wie reagiert man auf das "genervtsein" und mit dem "genervtsein".
Im übrigen finde ich nicht, dass man andere Leute als "unnormal" hinstellen sollte, eher "anders" als in dem Falle DU. (Evtl. bist ja Du unnormal wer weiss das schon)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 12:45
In Antwort auf puppiduppiduuu

Bedenklich......
Dein verhalten ist in meinen Augen bedenklich.....

Klar ist man genervt.....von allem und jedem.....aber doch nicht von einem so kleinen baby.....bin schockiert wie viele das hier als normal ansehen....

Da sage ich dir eher gut gemeint....lass dir hier nicht einreden es sei normal....ist es nicht!!!!!

Es ist normal vom haushalt genervt zu sein....vom kochen.....vielleicht vom mann.....aber nicht wütend auf ein so kleines baby zu sein!!!!!

Du entwickelst agressionen.....trittst deine katze.....sorry.....Dein kind wird immer anstrengender - glaub mir......und dein jetziges verhalten macht mir etwas Angst vor dem was dann evtl. Kommt......

Krysams Post war gut.....such dir Hilfe .....lass dir helfen.....du musst lernen mit diesem Stress umzugehen......
Und lass deinen Mann ruhig mal machen....du bist so genervt von deinem kind.....da gesteh ihm doch auch zu mal genervt zu sein wenn du ihm ein motzen Kind gibst.....genervt von der Situation wie ich hoffe......nicht auch vom würmchen......

Aber normal ist es nicht....NEIN.

Und ein 4.5 MONATE altes Baby macht KEINE trotzlaute......definitiv nicht.....

Was willst du mit nem 2 jährigen machen????
Der dich bewußt auf die Palme bringt.....dich austestet......finde jetzt mit Hilfe einen weg damit umzugehen......Ansonsten macht mir das echt angst was du da schilderst.

Ganz genau!
Sehr gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 12:54

Ich finde es auch
Ein bisschen übertrieben gleich zu sagen, dass das unnormal ist.
Hey! Denkt mal zurück! Die Zeit nach der Geburt des ersten Kindes ist alles andere als normal. Es ist alles neu. Der Körper ist vollkommen durcheinander wegen der ganzen Hormone, man leidet evtl an Schlafentzug, die Sorgen werden realer, greufbarer... Da darf man auch mal unnormal reagieren!

Dass die Katze nichts dafür kann, weiß sie sicherlich selbst.
Und ich finde auch, dass aus dem Text große Verzweiflung spricht.

Und wo wir uns alle einig sind - die Meinung über "normal" oder nicht mal außenvor gelassen - ist, dass sie Hilfe braucht! Und zwar dringend!

Liebe TE - verschanze Dich nicht mit Deinem Kind! Du darfst gern Hilfe annehmen. Und das ist kein Versagen, sondern im Gegensatz viel Stärke!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 12:58

Hey Maus

Ich kann dich sehr gut verstehen und damit du dir selbst verzeihst

Schau dir das mal an
Das tat mir sehr gut und hilft auch für die Zukunft


http://m.urbia.de/magazin/baby/leben-mit-baby/babyfrust-wenn-die-ersten-monate-nerven


Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:03
In Antwort auf flyingkat

Selektives "genervtsein"
kenne ich nicht. Sehr wohl, wie man damit umgeht. Wenn ein erwachsener nervtötend heult, dann nervt es, wenn ein Baby nervtötend heult, dann nervt es genauso. Wenn Dir Dein Mann mit nem Hammer auf den Finger haut, oder wenn Dir dein Kind mit dem Hammer auf den Finger haut, dann tut es beiden Fällen gleich weh.
Die Frage ist nur, wie reagiert man auf das "genervtsein" und mit dem "genervtsein".
Im übrigen finde ich nicht, dass man andere Leute als "unnormal" hinstellen sollte, eher "anders" als in dem Falle DU. (Evtl. bist ja Du unnormal wer weiss das schon)

Das ist aber schlecht wenn du nicht selektieren kannst
Wenn mein mann mir mit einem Hammer auf den Finger haut....tut es weh.....ich motzen ihn an....erwarte, dass er aufpasst und lasse ihn das spühren.....

Tut es mein 1 jähriges kind.....dann tut es weh......mehr nicht!
Sage wenn ich mich beruhigt habe, dass es weh tut und man sowas nicht macht....

Bei meinem Mann hingegen werde ich überlegen mit dem Hammer zurück zu hauen

Und alle die sagen es sei normales verhalten dürfen diese Beurteilung vornehmen?

Sorry.....aber ich bin bei weitem in vielem nicht normal.....sonst würde ich auf dein Kommentar wahrscheinlich nicht antworten.....aber wie gesagt......ich kann selektieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:13
In Antwort auf puppiduppiduuu

Bedenklich......
Dein verhalten ist in meinen Augen bedenklich.....

Klar ist man genervt.....von allem und jedem.....aber doch nicht von einem so kleinen baby.....bin schockiert wie viele das hier als normal ansehen....

Da sage ich dir eher gut gemeint....lass dir hier nicht einreden es sei normal....ist es nicht!!!!!

Es ist normal vom haushalt genervt zu sein....vom kochen.....vielleicht vom mann.....aber nicht wütend auf ein so kleines baby zu sein!!!!!

Du entwickelst agressionen.....trittst deine katze.....sorry.....Dein kind wird immer anstrengender - glaub mir......und dein jetziges verhalten macht mir etwas Angst vor dem was dann evtl. Kommt......

Krysams Post war gut.....such dir Hilfe .....lass dir helfen.....du musst lernen mit diesem Stress umzugehen......
Und lass deinen Mann ruhig mal machen....du bist so genervt von deinem kind.....da gesteh ihm doch auch zu mal genervt zu sein wenn du ihm ein motzen Kind gibst.....genervt von der Situation wie ich hoffe......nicht auch vom würmchen......

Aber normal ist es nicht....NEIN.

Und ein 4.5 MONATE altes Baby macht KEINE trotzlaute......definitiv nicht.....

Was willst du mit nem 2 jährigen machen????
Der dich bewußt auf die Palme bringt.....dich austestet......finde jetzt mit Hilfe einen weg damit umzugehen......Ansonsten macht mir das echt angst was du da schilderst.

Du solltest wirklich die Finger stillhalten.
Unfassbar was und wie du schreibst.

So sehr ich mich bemühe....es ist für mich nicht nachvollziehbar wie man so wenig Mitgefühl für jemanden aufbringen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:17
In Antwort auf pupsigel

Du solltest wirklich die Finger stillhalten.
Unfassbar was und wie du schreibst.

So sehr ich mich bemühe....es ist für mich nicht nachvollziehbar wie man so wenig Mitgefühl für jemanden aufbringen kann.

Habe mitgefühl
....mit dem baby

Habe nett und ehrlich zur zeit geschrieben.....

....und Finger stillhalten???? Lach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:20
In Antwort auf puppiduppiduuu

Das ist aber schlecht wenn du nicht selektieren kannst
Wenn mein mann mir mit einem Hammer auf den Finger haut....tut es weh.....ich motzen ihn an....erwarte, dass er aufpasst und lasse ihn das spühren.....

Tut es mein 1 jähriges kind.....dann tut es weh......mehr nicht!
Sage wenn ich mich beruhigt habe, dass es weh tut und man sowas nicht macht....

Bei meinem Mann hingegen werde ich überlegen mit dem Hammer zurück zu hauen

Und alle die sagen es sei normales verhalten dürfen diese Beurteilung vornehmen?

Sorry.....aber ich bin bei weitem in vielem nicht normal.....sonst würde ich auf dein Kommentar wahrscheinlich nicht antworten.....aber wie gesagt......ich kann selektieren


Sorry, ein Kind mit einem Jahr SOLL merken, wenn es anderen Schmerzen zufügt. Ist ja nett von dir, wenn du das ansprechen willst, wenn du dich beruhigt hast, ABER dann hat es dein Kind vergessen. Sowas muss man gleich klären und ein "Aua, das tut mir weh" in entsprechendem Ton reicht ja wohl. Ansonsten denkt dein Kind, dass so etwas nicht weh tut und wird es immer häufiger machen.

Naja, wie gut, dass du anscheinend ja sonst keine Fehler machst Sonst müsste man ja glatt sagen, dass einem das Angst macht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:22
In Antwort auf puppiduppiduuu

Das ist aber schlecht wenn du nicht selektieren kannst
Wenn mein mann mir mit einem Hammer auf den Finger haut....tut es weh.....ich motzen ihn an....erwarte, dass er aufpasst und lasse ihn das spühren.....

Tut es mein 1 jähriges kind.....dann tut es weh......mehr nicht!
Sage wenn ich mich beruhigt habe, dass es weh tut und man sowas nicht macht....

Bei meinem Mann hingegen werde ich überlegen mit dem Hammer zurück zu hauen

Und alle die sagen es sei normales verhalten dürfen diese Beurteilung vornehmen?

Sorry.....aber ich bin bei weitem in vielem nicht normal.....sonst würde ich auf dein Kommentar wahrscheinlich nicht antworten.....aber wie gesagt......ich kann selektieren

Ja
*prust*
Schön, wie toll du bist und vor Allem, wie toll DU Dich selbst einschätzt.
An Selbstbewusstsein mangelt es Dir auf alle Fälle nicht.

Und dann musst Du auch noch persönlich werden, weil Du anscheinend nur magere Argumente vorzubringen hast

"...Wenn mein mann mir mit einem Hammer auf den Finger haut....tut es weh... " -->"...tut es mein 1 jähriges kind.....dann tut es weh...."

Ach!!! sag was, das ist GENAU DAS, was ich sagte bzgl was man fühlt. Aber achja, bei Dir ist es ja besser? gebildeter? intelligenter?


"...Sage wenn ich mich beruhigt habe, dass es weh tut und man sowas nicht macht...." ---> "...Bei meinem Mann hingegen werde ich überlegen mit dem Hammer zurück zu hauen...."

Ach!!! sag was, das ist GENAU DAS, was ich sagte bzgl. Reaktion. Aber achja, bei Dir ist es ja besser? gebildeter? intelligenter?

Nagut, da Du mein Posting ja anscheinend nicht verstanden hast, mache ich mir jetzt selbst Gedanken, ob es am Lesen oder an der Intelligenz hapert.

Wenn Du jemanden oder etwas als unnormal hinstellst, sollte irgendwo definiert sein, was normal ist. Und Gefühle zu haben ist definitv normal. Nichts anderes habe ich gesagt.

Selektieren kannst Du? Na da kannste ja froh sein, wenigstens was.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:22
In Antwort auf puppiduppiduuu

Habe mitgefühl
....mit dem baby

Habe nett und ehrlich zur zeit geschrieben.....

....und Finger stillhalten???? Lach

Nicht zur zeit....
.....zur te

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:24

Hallo
Ich kann dich total verstehen!! Lass dir bitte nicht einreden, dass es unnormal ist, gerade am Anfang ist es sehr schwer... Ich War am Anfang auch oft wütend und verzweifelt, wenn mein Sohn den ganzen Tag geschrien hat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:26
In Antwort auf puppiduppiduuu

Das ist aber schlecht wenn du nicht selektieren kannst
Wenn mein mann mir mit einem Hammer auf den Finger haut....tut es weh.....ich motzen ihn an....erwarte, dass er aufpasst und lasse ihn das spühren.....

Tut es mein 1 jähriges kind.....dann tut es weh......mehr nicht!
Sage wenn ich mich beruhigt habe, dass es weh tut und man sowas nicht macht....

Bei meinem Mann hingegen werde ich überlegen mit dem Hammer zurück zu hauen

Und alle die sagen es sei normales verhalten dürfen diese Beurteilung vornehmen?

Sorry.....aber ich bin bei weitem in vielem nicht normal.....sonst würde ich auf dein Kommentar wahrscheinlich nicht antworten.....aber wie gesagt......ich kann selektieren

Wo du die Intelligenz ins Spiel bringst......
Physischer Schmerz ist etwas ganz anderes als genervt sein.....

Physische schmerzen sind gleich.....nervliche belastung.....psychische belastung.....etwas als unerträglich oder quälend zu empfinden.....da sollte ein mensch selektieren können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:27

Ob du aus all diesen Beiträgen
was für dich speziell heraus filtern kannst, da bin ich gespannt.
Ich hätte aber wirklich nicht gedacht, dass viele Mamis es hier so herunter spielen.

Es ist völlig normal oder okay,
genervt zu sein, auch von seinem Kind. Aber doch nicht so aggressiv!!??
Jetzt mal ehrlich: ging es euch alles so und ihr fandet das nicht bedenklich? Glaub ich nicht!

Wo sind die Mamis die schreien: dein Kind brauch dich (Schub, Zähne ,Thema Urvertrauen)
Ich finde es absolut nicht gut, dass Baby laut anzufahren, Türen zu knallen oder so etwas zu sagen , wie nimm die sch...Brust.

Jetzt schon genervt.... Das Kind wird erst aktiv, reist Dinge vom Tisch, probiert aus. Später dann das Trotzen....

Bitte such dir eine Methode, Streß abzubauen (Yoga oder so) und spann deinen Mann mit ein. Das gibt es dich nicht......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:29
In Antwort auf rosy_12119877


Sorry, ein Kind mit einem Jahr SOLL merken, wenn es anderen Schmerzen zufügt. Ist ja nett von dir, wenn du das ansprechen willst, wenn du dich beruhigt hast, ABER dann hat es dein Kind vergessen. Sowas muss man gleich klären und ein "Aua, das tut mir weh" in entsprechendem Ton reicht ja wohl. Ansonsten denkt dein Kind, dass so etwas nicht weh tut und wird es immer häufiger machen.

Naja, wie gut, dass du anscheinend ja sonst keine Fehler machst Sonst müsste man ja glatt sagen, dass einem das Angst macht...

Naja.....wenn du mir so kommst werfe ich
Als perfekte super muddie mal in den raum, dass mein einjähriges Kind keinen Hammer in die Finger bekommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:29
In Antwort auf puppiduppiduuu

Wo du die Intelligenz ins Spiel bringst......
Physischer Schmerz ist etwas ganz anderes als genervt sein.....

Physische schmerzen sind gleich.....nervliche belastung.....psychische belastung.....etwas als unerträglich oder quälend zu empfinden.....da sollte ein mensch selektieren können

Au
wo hast Du das abgeschrieben?
und WAS GENAU sollte ein Mensch selektieren könnnen? Kannst Du das bitte noch mal mit eigenen Worten wiederholen, damit wir sehen, dass Du auch selbst verstehst, was Du da (ab)schreibst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:32
In Antwort auf mummy022010

Ob du aus all diesen Beiträgen
was für dich speziell heraus filtern kannst, da bin ich gespannt.
Ich hätte aber wirklich nicht gedacht, dass viele Mamis es hier so herunter spielen.

Es ist völlig normal oder okay,
genervt zu sein, auch von seinem Kind. Aber doch nicht so aggressiv!!??
Jetzt mal ehrlich: ging es euch alles so und ihr fandet das nicht bedenklich? Glaub ich nicht!

Wo sind die Mamis die schreien: dein Kind brauch dich (Schub, Zähne ,Thema Urvertrauen)
Ich finde es absolut nicht gut, dass Baby laut anzufahren, Türen zu knallen oder so etwas zu sagen , wie nimm die sch...Brust.

Jetzt schon genervt.... Das Kind wird erst aktiv, reist Dinge vom Tisch, probiert aus. Später dann das Trotzen....

Bitte such dir eine Methode, Streß abzubauen (Yoga oder so) und spann deinen Mann mit ein. Das gibt es dich nicht......

Mummy. ...super


Genau!




Übrigens.....genau diese mamis zeigen sich hier grade von einer neuen seite.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:35
In Antwort auf puppiduppiduuu

Das ist aber schlecht wenn du nicht selektieren kannst
Wenn mein mann mir mit einem Hammer auf den Finger haut....tut es weh.....ich motzen ihn an....erwarte, dass er aufpasst und lasse ihn das spühren.....

Tut es mein 1 jähriges kind.....dann tut es weh......mehr nicht!
Sage wenn ich mich beruhigt habe, dass es weh tut und man sowas nicht macht....

Bei meinem Mann hingegen werde ich überlegen mit dem Hammer zurück zu hauen

Und alle die sagen es sei normales verhalten dürfen diese Beurteilung vornehmen?

Sorry.....aber ich bin bei weitem in vielem nicht normal.....sonst würde ich auf dein Kommentar wahrscheinlich nicht antworten.....aber wie gesagt......ich kann selektieren

Na ja
Seinen Mann mit dem Hammer zurückzuhauen ist aber auch nicht "normal"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:35
In Antwort auf flyingkat

Au
wo hast Du das abgeschrieben?
und WAS GENAU sollte ein Mensch selektieren könnnen? Kannst Du das bitte noch mal mit eigenen Worten wiederholen, damit wir sehen, dass Du auch selbst verstehst, was Du da (ab)schreibst?

Oh mein gott
Ist meine Schreibweise ....meine wortwahl.....so beeindruckend für dich, dass du denkst ich hätte abgeschrieben?????

Thanx......you Made my day

Jaja.....sie kann sogar englisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:41
In Antwort auf puppiduppiduuu

Oh mein gott
Ist meine Schreibweise ....meine wortwahl.....so beeindruckend für dich, dass du denkst ich hätte abgeschrieben?????

Thanx......you Made my day

Jaja.....sie kann sogar englisch


Hahahaha träum weiter.
Beeindruckend schon aber - ja wie soll ich sagen -->beeidruckend peinlich<--
aber ich bin natürlich froh, dass ich etwas zu Deiner Erheiterung beigetragen habe.

"Thanx" OK, das war nicht abgeschrieben, oder evtl. sogar falsch?!?!?!?!? Man weiss ja nie. Das nächste Mal cut and paste benutzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 13:53

..
Find das verhalten auch echt nicht normal.

hallo leute sie hat die katze getreten weil sie aggressiv wurde wegen einem 4,5 monate altem BABY!!! Wie kann man da Aggressionen bekommen?

Ich habe einen 2,5 jährigen kleinen jungen der wirklich anstrengend ist. Aber selbst er macht mich nicht aggressiv das ich die katze trete natürlich sind Menschen verschieden und manche leichter gereizt dazu zähle ich auch. Aber hier wird von einem baby gesprochen mit Grundbedürfnisses es versteht die welt nicht... und nicht von einem 2,5 jährigen der mama testet und seinen Willen durchsetzen will.

Es ist nicht normal das man Aggressionen bekommt und der katze Gewalt antut weil das kind weint. Sie hat nicht mal ein schreikind. Was dürfen denn eurer meinung nach dann eltern von schreikindern mit ihren Kindern tun wenn sie mit einem "normalen baby" schon so austickt

zur te du solltest dir Freiräume schaffen. Pump milch ab und mach mal nur was für dich. Sauna, schwimmen, shoppen... wenn du das brauchst dann eben auch 1-2 mal die woche. Wenn die katze dir zuviel wird dazu (was ich völlig verstehe) dann gib sie ab. Die Katze kann wirklich nichts für

Mein mann macht auch kaum was dem muss ich auch immer wieder in hintern treten aber wir sind mamas und keine superheldinnen was Männer ja ganz gern mal denken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 14:17

Liebe TE
Bitte bitte bitte glaub nicht wasDu hier liest! Mess dich nicht mich gefühllosen Fantasiewesen sondern lass echte gecühle zu, auch vor deinem Kind. gefühle, keine Gewalt (manche vermischen das hier wohl).. Im Gofeminin-Parraleluniversum herrschen andere Bedingungen als im echten wahren Leben!
Ich kenne wirklich nicht wenig Mütter, und jede (jeder!!!!) ging es mal so wie dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2014 um 15:32

Lass deine
Aggressionen lieber an deinem unfähigen kerle raus, statt an zwei unschuldigen lebewesen.
Merkt der nicht das du total überfordert bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen