Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Ich bin etwas nervös - Schwiegermutter

Ich bin etwas nervös - Schwiegermutter

29. April 2013 um 8:06 Letzte Antwort: 1. Mai 2013 um 19:46

Einige von euch kennen ja die Geschichte mit meiner Schwiegermutter und wissen, dass seit Monaten so gut wie Funkstille herrscht. Meine Schwiegermutter meldet sich nicht und wenn, dann nur wegen Belanglosigkeiten und fragt dann nicht mal nach unserer Tochter, die sie seit Mitte Januar nicht gesehen hat (wir bieten ihr ständig an, dass sie uns besuchen kommen kann).
Gestern hat mein Mann sie dann angerufen, um sie zu "informieren", dass wir umgezogen sind und noch ein Baby erwarten. Sie zeigte sich am Telefon fast freundlich. Wir treffen uns nun übermorgen im Haus der Uroma, weil dort noch einige alte Spielzeuge sortiert werden müssen. Dann wollen wir die ganze Sache auch nochmal direkt ansprechen. Ich will einfach wissen, wieso sie sich nicht gemeldet hat, aber sonst so tat, als würde sie ihr Enkelkind ja sooo lieb haben (unsere Kleine hat weder ein Geburtstags- noch Weihnachs- noch Ostergeschenk bekommen, mal nebenbei bemerkt).

Hattet ihr mal so eine Aussprache? Konntet ihr euch gut beherrschen? Ich bin so wütend Wie ging es bei euch aus?

LG Biene

Mehr lesen

29. April 2013 um 9:00

Ui
Ich hab ja immer schiss vor sowas.
Den richtigen moment erwischen und dann das "wie"... Man gibt sich ja nicht die hand und legt dann los.
Bin auch ganz schlecht in solchen dingen.

Was vllt hilfreich wäre in diesem "ich" bzw "wir" modus zu bleiben. Also nicht "du hast dich nicht gemeldet und das war scheiße!"
Sondern "wir haben lang nichts von dir gehört und das war für s. ganz doof und traurig..."

Halt von den eigenen gefühlen und einschätzungen erzählen.

Was war denn nochmal mit der schwiegermama? Warum habt ihr euch gezankt?
Bin mir sicher, du hast mir das schonmal erzählt... Habs aber vergessen
Die hat was doofes über/zu dir gesagt, oder?!

Gefällt mir
29. April 2013 um 9:12
In Antwort auf an0N_1229221299z

Ui
Ich hab ja immer schiss vor sowas.
Den richtigen moment erwischen und dann das "wie"... Man gibt sich ja nicht die hand und legt dann los.
Bin auch ganz schlecht in solchen dingen.

Was vllt hilfreich wäre in diesem "ich" bzw "wir" modus zu bleiben. Also nicht "du hast dich nicht gemeldet und das war scheiße!"
Sondern "wir haben lang nichts von dir gehört und das war für s. ganz doof und traurig..."

Halt von den eigenen gefühlen und einschätzungen erzählen.

Was war denn nochmal mit der schwiegermama? Warum habt ihr euch gezankt?
Bin mir sicher, du hast mir das schonmal erzählt... Habs aber vergessen
Die hat was doofes über/zu dir gesagt, oder?!

Aaaalso
*aushol*

Seit der SS fing sie immer mehr an, sich einzumischen und blöd zu kommentieren. Nach ein paar Monaten haben wir ihr gesagt, dass das nicht in Ordnung ist und sie das lassen soll, woraufhin sie tödlich beleidigt war. Die nächsten 2 Treffen ging dann wieder alles gut. Dann hatte unsere Tochter ihren ersten Geburtstag, wozu wir die Schwiegers natürlich eingeladen hatten. Nach 3 oder 4 Einladungen, wo ihnen die Termine nicht gepasst hatten, haben wirs gelassen und gesagt "na dann meldet ihr euch halt", was sie aber nie taten. Haben also ihr Enkelkind nie zum Geburtstag besucht.
Von da an hat sie sich fast gar nicht mehr gemeldet, wir aber ehrlich gesagt auch nicht, weil wir die Nase voll hatten, ihr hinterherzulaufen und ihr das Enkelkind nachzutragen (wie wir es vorher getan hatten).
Dann gings weiter bergab, von ihr kam GAR NIX. Wenn sie anrief, dann wegen Belanglosigkeiten und hat dann auch nicht nach unserer Tochter gefragt. So ging das bis jetzt und ich bin wirklich wütend auf sie.

Gefällt mir
29. April 2013 um 9:18
In Antwort auf bastelbiene

Aaaalso
*aushol*

Seit der SS fing sie immer mehr an, sich einzumischen und blöd zu kommentieren. Nach ein paar Monaten haben wir ihr gesagt, dass das nicht in Ordnung ist und sie das lassen soll, woraufhin sie tödlich beleidigt war. Die nächsten 2 Treffen ging dann wieder alles gut. Dann hatte unsere Tochter ihren ersten Geburtstag, wozu wir die Schwiegers natürlich eingeladen hatten. Nach 3 oder 4 Einladungen, wo ihnen die Termine nicht gepasst hatten, haben wirs gelassen und gesagt "na dann meldet ihr euch halt", was sie aber nie taten. Haben also ihr Enkelkind nie zum Geburtstag besucht.
Von da an hat sie sich fast gar nicht mehr gemeldet, wir aber ehrlich gesagt auch nicht, weil wir die Nase voll hatten, ihr hinterherzulaufen und ihr das Enkelkind nachzutragen (wie wir es vorher getan hatten).
Dann gings weiter bergab, von ihr kam GAR NIX. Wenn sie anrief, dann wegen Belanglosigkeiten und hat dann auch nicht nach unserer Tochter gefragt. So ging das bis jetzt und ich bin wirklich wütend auf sie.

Ach ja
das Reden wollen wir zum Schluss machen, wenn wir das Spielzeug sortiert haben, damit wir im Falle eines Streites einfach abdüsen können und unsere "Pflicht" erfüllt haben

Gefällt mir
29. April 2013 um 9:28

Vielleicht ist es
für dich "hilfreicher", wenn du punkt für punkt mit deinem mann alles durch geht, um euch "vorzubereiten"?

und, gerade weil wir als mamas da svhon viel emotionaler reagieren, als vielleicht der partner, solltest du vielleicht mehr deinen mann sagen lassen.nur anfangs, damit du dich langsam an diese situation "gewöhnen" kannst?!

ach ja und versuchen sich nicht zu sehr aufzuregen....denk an dein babypups im bauch!

Gefällt mir
29. April 2013 um 9:29
In Antwort auf stina_12347685

Vielleicht ist es
für dich "hilfreicher", wenn du punkt für punkt mit deinem mann alles durch geht, um euch "vorzubereiten"?

und, gerade weil wir als mamas da svhon viel emotionaler reagieren, als vielleicht der partner, solltest du vielleicht mehr deinen mann sagen lassen.nur anfangs, damit du dich langsam an diese situation "gewöhnen" kannst?!

ach ja und versuchen sich nicht zu sehr aufzuregen....denk an dein babypups im bauch!

Das sowieso
Mein Mann wird das Gespräch anfangen, weil wir uns gesagt haben, sollte es mal Probleme mit den Eltern von einem von uns geben, wird das Kind der Eltern das Gespräch anfangen.

Gefällt mir
29. April 2013 um 9:45
In Antwort auf bastelbiene

Aaaalso
*aushol*

Seit der SS fing sie immer mehr an, sich einzumischen und blöd zu kommentieren. Nach ein paar Monaten haben wir ihr gesagt, dass das nicht in Ordnung ist und sie das lassen soll, woraufhin sie tödlich beleidigt war. Die nächsten 2 Treffen ging dann wieder alles gut. Dann hatte unsere Tochter ihren ersten Geburtstag, wozu wir die Schwiegers natürlich eingeladen hatten. Nach 3 oder 4 Einladungen, wo ihnen die Termine nicht gepasst hatten, haben wirs gelassen und gesagt "na dann meldet ihr euch halt", was sie aber nie taten. Haben also ihr Enkelkind nie zum Geburtstag besucht.
Von da an hat sie sich fast gar nicht mehr gemeldet, wir aber ehrlich gesagt auch nicht, weil wir die Nase voll hatten, ihr hinterherzulaufen und ihr das Enkelkind nachzutragen (wie wir es vorher getan hatten).
Dann gings weiter bergab, von ihr kam GAR NIX. Wenn sie anrief, dann wegen Belanglosigkeiten und hat dann auch nicht nach unserer Tochter gefragt. So ging das bis jetzt und ich bin wirklich wütend auf sie.

Oh man
Die benehmen sich ja kindisch...

Hmm... Vielleicht ist das alles nur ein großes missverständnis.

Sprecht an, wie das für euch war und dann lass die kommen. Die sollen mal ihre sicht der dinge darlegen.

Fänds schön, wenn wieder alles ins lot kommen würd.

Ihr macht das schon

Gefällt mir
29. April 2013 um 9:46


Krass...magst dus erzählen?

Gefällt mir
29. April 2013 um 10:20


Was ist das denn für Eine?

Diese Kommentare hintenrum kann ich auch besonders gut leiden
Meine hat mir immer gesagt "Bring ja keinen Jungen, ich hab schon 2 Söhne" und es wurde tatsächlich ein Mädchen, was war sie glücklich

Gefällt mir
1. Mai 2013 um 8:33

Ich bin gespannt
Was du zu erzählen hast, liebes

Gefällt mir
1. Mai 2013 um 11:26


Na da bin ich ja froh, dass du nichts von ihr geerbt hast was ist das denn für eine )&"%?

Wir fahren gegen halb zwei los, mir ist kotzübel

Gefällt mir
1. Mai 2013 um 19:27

So, wer es wissen will
Ich habe den Tag überlebt und alle Beteiligten auch

Es war eine schwere Geburt, Schwiegermuttchen und Mann sind beide aus dem selben Holz, also stur wie Sau
Ein paar Mal dachte ich "noch ein Wort und sie bricht den Kontakt total ab"...da musste erst ICH hormongestörtes Weichei auf die sanfte Tour kommen...eine Weile gings hin und her, letztendlich herrscht (hoffentlich nicht nur vorerst) wieder Frieden und man hat ihr auch angemerkt, wie erleichtert sie ist. Und ich bins auch, ich möchte ja auch keinen Krawall oder einen Bruch in der Familie, sondern zwei Omas für mein Kind.

Gefällt mir
1. Mai 2013 um 19:30
In Antwort auf bastelbiene

So, wer es wissen will
Ich habe den Tag überlebt und alle Beteiligten auch

Es war eine schwere Geburt, Schwiegermuttchen und Mann sind beide aus dem selben Holz, also stur wie Sau
Ein paar Mal dachte ich "noch ein Wort und sie bricht den Kontakt total ab"...da musste erst ICH hormongestörtes Weichei auf die sanfte Tour kommen...eine Weile gings hin und her, letztendlich herrscht (hoffentlich nicht nur vorerst) wieder Frieden und man hat ihr auch angemerkt, wie erleichtert sie ist. Und ich bins auch, ich möchte ja auch keinen Krawall oder einen Bruch in der Familie, sondern zwei Omas für mein Kind.

Sehr gut gemacht!!


Wenns dir jetzt besser geht, ist doch supi

Gefällt mir
1. Mai 2013 um 19:33

Zuerst nicht so
da dachte ich schon, die Sache fährt gegen die Wand aber dann ging es besser...sie "brach" richtig auf, fing an zu weinen und gestand uns, dass sie seit Juli letztes Jahr keine Ruhe mehr hat, um so vieles muss sie sich kümmern (demente Mutter, kranke Geschwister, Verkauf des Elternhauses und nebenbei noch das eigene Leben) und man hat gemerkt, sie hat grad einfach keine Kraft mehr. Wir haben ihr klargemacht, dass wir sie nicht aus unserem Leben haben wollen und jeder seinen Beitrag zu der Geschichte geleistet hat.

Gefällt mir
1. Mai 2013 um 19:46

Danke ihr Lieben
Ich bin optimistisch, wenn auch vorsichtig

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers